:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Entführungen im Zusammenhang mit dem UFO-Phänomen

Entführungen im Zusammenhang mit dem UFO-Phänomen Gibt es Entführungen durch UFOs? Was steckt hinter diesen Berichten?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.03.2009, 11:59   #21
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.725
Standard

Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
Diese Quellen enthalten auch keine neue Informationen zu diesem Fall! Das Flugzeug verschwand auf jedem Fall in der Wolke. Sollte in der Wolke es ein UFO gekapert haben, niemand hätte es sehen können!
Es ist mir rätselhaft aus welchen Quellen Du Dir das immer zusammenfabulierst?

Wenn jemand das Flugzeug in einer Wolke hätte verschwinden sehen, dann würde man die Position auf einige Dutzend km genau kennen. Es wird aber über eine Gegend von Gibraltar bis in die Türkei spekuliert. (Nicht von mir!)

Also leg mal Deine Fakten auf den Tisch und nerve uns nicht mit Deinen eingebildeten Ufos!
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2009, 14:17   #22
querdenkerSZ
Foren-As
 
Registriert seit: 27.02.2009
Beiträge: 848
Standard

Hi,
mit der Frage nach deinen Quellen ( Fakten ) hat Perfidulo natürlich recht .
Gib sie doch bitte mal an .
Deine These , dass die US-Militärs sowas verschweigen würden hat natürlich eine gewisse Berechtigung.
Militärs Politik oder Konzerne geben meist nur sehr ungern zu wenn ihnen was in die Hose gegengen ist . Aber mal ehrlich wir geben unsere Fehler auch nicht gerne zu .
Meisten wird nur das zugegeben was man muss , das nachweissbar und nicht nicht wiederlegbar ist (weil es z.B. zuviele Zeugen gab )
So hat die Airforce ja auch zugegeben , dass sich 2 Atom-Bomben an Bord der Maschine befanden ( das Beladen wurde wahrscheinlich von zuvielen Leuten auf der Basis gesehen ) , behaupten aber diese wären nicht einsatzbereit gewesen ( keine Zünder ) da das schärfen von wenigen Spezialisten durchgeführt wird (wenig Zeugen ) bin ich mir garnicht so sicher ob da 2 nicht eisatzbereite Waffen verschwanden .


Wenn wir jetzt die Zeit das Jahr 1956 mal genauer betrachten sehen wir , dass wir uns mitten im kalten Krieg befinden .
Die US-Militärs bauten ihr Kernwaffenarsenal auf und befanden sich dabei und beim Wettlauf in den Weltraum nicht nur in Konkurenz mit den Russen sondern auch untereinander.
Siehe dazu :
http://de.wikipedia.org/wiki/Vanguard-Projekt
Der Koreakrieg war vorbei , die drei Teilstreitkräfte Airforce , Army und Navy stritten sich um ihre Budgets .
Die Airforce wollte Geld für den Aufbau ihrer B 52 Flotte und ihre neuen überschall schnellen Jagdflugzeuge.
Die Army für Aufbau und Entwicklung neuer Panzer , Atomartellerie und nuklearer Kurzstreckenraketen.
Die Navy zum Aufbau ihrer Atom-U-Boot Flotte und neuer Flugzeugträger ( bei den Flugzeugträgern zogen sie den kürzeren , was zum "Aufstand der Admiräle" führte http://de.wikipedia.org/wiki/Aufstand_der_Admirale )
Alle drei lieferten sich einen Wettlauf darum wer den die Kontrolle über die neuen Interkontinental-Raketen bekommt ( siehe Link oben Raketen ).


Wäre das Verschweigen des Verlustes einer B 47 mit 2 Atomwaffen an Borrd durch Ausserirdische jetzt von Vorteil gewesen ?
Immerhin war die B 47 der zweitgrösste und modernste Bomber der Airforce und die Atombombe die mächtigste Waffe .
Wäre das nicht ein sehr guter Grund ein wesentlich höheres Budget zu fordern ?
Hätten damit nicht sogar alle Streitkräfte höhere Finanzmittel ordern und bekommen können ?
Hätten die Politiker nicht auf grund einer solchen neuen viel gefährlicheren Bedrohung aus dem All nicht die Steuern unendlich erhöhen können und das Volk gerne bezahlt ?
Würden sich nicht alle anderen Länder , die nicht die technischen und finaziellen Mittel der USA haben sich denen Anschliessen und unterordnen ?

Wenn man dieses alles bedenkt komme ich zu dem Schluss dass eine Veröffentlichung eines solchen Vorfalls den Militärs und der US-Regierung mehr Vorteile eingebracht hätte als deren Vertuschung .

Stimmt ihr mir da zu ?
querdenkerSZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2009, 17:23   #23
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.841
Standard

Nicht unbedingt! Denn zum einem müßte man erst einmal die Natur des UFO-Phänomäns besser kennen, um an geeignete Gegenmaßnahmen zu denken!
Was wäre, wenn das UFO in den Wolken das Flugzeug einfach "verspeist" hat, wie ein Vogel ein Insekt?
Im Übrigen gab es schon bis 1956 beim US Militär einige Zwischenfälle mit UFOs, wie die Luftschlacht von Los Angeles 1942 und das Verschwinden von Moncloa 1953. Möglicherweise wurde in Folge entsprechende Forschungsaktivitäten verstärkt.
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2009, 18:04   #24
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.725
Standard

Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
Was wäre, wenn das UFO in den Wolken das Flugzeug einfach "verspeist" hat, wie ein Vogel ein Insekt?
Welches UFO, welche Wolken, in welcher Gegend?

Wer will das gesehen haben?
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2009, 14:52   #25
querdenkerSZ
Foren-As
 
Registriert seit: 27.02.2009
Beiträge: 848
Standard

Harald ,
denk nochmal über meinen vorherigen Beitrag nach .
Ausserirdische , technisch weit überlegen .
Das wäre die Gelegenheit gewesen , sie als allgemeine Bedrohung zu verkaufen ( klauen selbst Atombomber )
Ein bischen PR -Arbeit der Sensationspresse und die leben Militärs hättenbekommen was sie wolle , unbegrenzte finanzielle Mittel , bei der Bedrohung hätte man die Bürgerrechte einschränken können ( wie nach dem 11. September )
Die USA hätten sich als einzige und letzte Möglichkeit für die Menschheit verkaufen können ( und die meisten wären wohl mit Hurra gefolgt )
Das sie es nicht getan haben ist doch der beste Beweis das da nichts ausserirdisches dran war , oder ?
querdenkerSZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2009, 22:31   #26
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.841
Standard

Es gibt auch Theorien, nach denen zumindest manche UFOs Lebewesen sind. Das Ding lauert in der Wolke den Bomber auf, verspeist ihn wie ein Vogel eine Fliege und zieht senkrecht nach oben ab. Und die Amis finden von ihren Bomber keine Spur, aber niemand hat auch eine Erklärung was geschah.
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2009, 08:51   #27
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.886
Standard

Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
Es gibt auch Theorien, nach denen zumindest manche UFOs Lebewesen sind.
Es gibt auch eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau rausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, verschwindet es auf der Stelle und wird durch etwas noch Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt.
Es gibt auch eine Theorie, nach der das schon passiert ist.

(Jetzt mal so frei nach 'nem guten Freund von mir, der da echt weiß, wo's lang geht...)
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2009, 11:29   #28
-CC-
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2009
Beiträge: 491
Standard

Und der Mann weiß echt wo sein Handtuch liegt!! Jemand anderes kommt für so eine Aussage nicht in frage!

Übrigends, vielleicht, wenn wir gerade bei irrsinnigen Theorien sind, war es ein geheimes sowjetisches Luftfahrzeug, welches einfach den amerikanischen Bomber "verschluckt hat".

Wie z.B. in "James-Bond: Man lebt nur zweimal" eine bemannte Raumkapsel verschluckt wurde.
Oder gar Don Kanailles Iron Vulture.

Nur weil es gerade um doch sehr, sehr seltsame Theorien geht...

-CC-
-CC- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2009, 12:52   #29
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.841
Standard

Aber daß man im Falle eines Absturzes keine Trümmer findet, ist auch nicht normal. Eigentlich, weiß jemand was im Jahr 1956 über diesen Zwischenfall die Öffentlichkeit erfuhr? Gibt es Möglichkeiten herauszufinden, ob zu jener Zeit in dem Seegebiet, etwas ungewöhnliches vorging ( vielleicht Protokolle von Küstenfunkstellen über ungewöhnliche atmosphärische Störungen, usw.)
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2009, 13:37   #30
querdenkerSZ
Foren-As
 
Registriert seit: 27.02.2009
Beiträge: 848
Standard

Hi,
Harald versuch es mal beim Europäischen Wetterdienst.

Wie ich sehe , weisst Du bescheiht Acolina.......hat jemand schon Einspruch beim Bauamt für Hyperraum- Umgehungungsstrassen erhoben oder kommen morgen die Vorgonen ?
querdenkerSZ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ex-Minister denkt an "eigene Atomwaffen" schkl Politik & Zeitgeschehen 14 27.01.2006 13:46
Auflistung der Länder mit Atomwaffen Caput Verschwörungstheorien 2 12.05.2004 01:44
Spurloses Verschwinden eines Flugzeugs mit Atomwaffen an Bord HaraldL Verschwörungstheorien 0 02.01.2004 16:43
Das Verschwinden von Agatha Christie HaraldL Psychologie & Parapsychologie 0 30.09.2003 12:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:19 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.