:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien > Hohle Erde

Hohle Erde Ist unsere Erde hohl, führen Öffnungen an den Polen in eine innerirdische Welt? Führen riesige Tunnelsystemen in innerirdische Reich wie Agarthi oder Shambala?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.04.2002, 14:55   #21
Vegeta
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Link

http://www.hohle-erde.de/home.html

Hier gibt es alle(?), viele NASA Photos.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2002, 18:20   #22
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Hi!

Ja, da scheint auch das von Ying Yang angesprochene ESSA 7 Foto dabei zu sein... Oder hast du noch ein besseres, Ying Yang?

Soweit hier steht, war ESSA 7 ein Wettersatellit für Wolkenaufnahmen. Wenn ich das nun richtig interpretiere, ist die auffällige, ziemlich kreisrunde Struktur über dem Pol dort ein Wolkenformation. Solche runden Wolken"löcher" sind ja auf einigen Bildern zu sehen (auch auf der o.g. Apollo 16 Aufnahme). Hmmm, ist das nun ein typisches Pol-Wetterphänomen, vielleicht durch die Erddrehung ausgelöst?

Innerhalb des Wolkenloches sind (leider ziemlich unscharf) Konturen zu erkennen, die an diese Aufnahme der Eisfläche des Nordpols erinnern.

Müsste ein Loch ins Erdinnere nicht entweder relativ symmetrisch zur Mitte hin immer dunkler werdend erscheinen?
Oder, andererseits, wenn dort drinnen etwas wie eine Sonne existiert, müsste dann nicht Licht heraus scheinen oder der Fleck zur Mitte hin immer heller werden?

Leider gibt es zu der Südpol-Aufnahme (Evironmental Research Institute of Michigan) keine weiteren Infos oder Quellenhinweise, z.B. mit Angaben, was für ein Satellit zu welchem Zweck die Aufnahmen gemacht hat. Das Bild scheint genauso ausgerichtet zu sein wie dies hier, diese Aufnahme würde ja schon eher dem entsprechen, was ich mit "Herausstrahlen der inneren Sonne" da oben meinte. Allerdings könnte das hell Aufleuchtende auch eine Reflexion des Sonnenlichtes durch das Eis sein... Seltsam ist dieser dunkle kreisförmige Rand, der ja nur links unten "durchbrochen" - evtl. von Wolken überelagert - wird. Ich würde ja jetzt gern nach der Quelle dieser Aufnahme und evtl. dazugehörigen Beschreibung suchen.... aber leider muss ich gleich weg...

Vielleicht hat ja ein anderer hier dazu Lust / Zeit?

Und, Ying Yang, wenn du den Scanner wieder hast, scan unbedingt deine Bilder ein! Wenn du keinen Platz zum hochladen hast, schick sie mir kurz per Mail, dann lad ich sie hoch und verlink sie hier her.

Hat schon jemand was zu den physikalischen oder anderen Fragen (Dicke der Erdkruste, Lava...) von mir weiter oben entdeckt?
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2002, 16:05   #23
Vegeta
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Gute Frage

Also das mit der Lava ist ne gute Frage. Ich mach mich mal auf die Suche nach Infos. Mein Erdkundebuch sagt mir, dass die Erkruste 20-70km dick sein kann, dann gehört da noch die dünne oberste Schicht des Erdmantels dazu (bis zu 100km tiefe).
  Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2002, 23:28   #24
ying-yang
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2002
Beiträge: 154
Blinzeln Aufbau der Erde

Hier ist eine Beschreibung vom Aufbau unserer Erde.

Die Erde lässt sich theoretisch in 3 Abschnitte einteilen:

· die äußere Kruste mit einer Dicke von ca. 5 – 50 km
· dem Erdmantel mit einer Dicke von ca. 2900 km
· dem Erdkern mit einem Durchmesser von ca. 6900km

Über das Innere der Erde ist relativ wenig bekannt. Man vermutet, dass der feste Innenkern, der aus Nickel und Eisen besteht, Temperaturen bis zu 4000 Grad Celsius erreicht. Bei diesen Temperaturen müssten die Metalle eigentlich flüssig sein, bleiben aber durch den enorm hohen Druck fest. Der Durchmesser des inneren Kerns wird auf 2400 Kilometer geschätzt. Daran schließt sich ein äußerer Kern von 2000 Kilometer Dicke mit etwas niedrigeren Temperaturen an. Er ist die einzige flüssige Schicht im Erdinnern und besteht aus Eisen und Nickel. Durch die Bewegung des heissen Gesteins wird das Magnetfeld der Erde erzeugt. Eine nun folgende Grenze zwischen äusserem Kern und Erdmantel bezeichnet man als Gutenberg-Diskontinuität. Der sich anschließende Mantel ist etwa 2800 Kilometer dick und macht die Hauptmasse der Erde aus. Er besteht zum großen Teil aus heissen, festen Silikatgesteinen. Die sich anschließende scharfe Grenze zwischen Erdmantel und Erdkruste wird Mohorovicic - Diskontinuität (kurz: Moho – Übergang) genannt.

Temperatur der Erde:

Die Temperatur der Erde wird, bis zu einer Tiefe von etwa 20 m, durch die täglichen und jahreszeitlichen Schwankungen beeinflusst. In einer Tiefe von ca. 25 m befindet sich eine neutrale Zone in der ständig gleichbleibende Temperaturen herrschen. (bei mitteleuropäischen Klimaverhältnissen ca. +9 °C)
Unter der neutralen Zone beginnt die Temperatur kontinuierlich zu steigen. Der Tiefenabschnitt in dem die Temperatur um 1 °C ansteigt wird als Geothermische Tiefenstufe bezeichnet. Die Geothermische Tiefenstufe ist jedoch nicht überall gleich; die größte wurde in den Goldgruben Transvaals in Südafrika mit 172,7 m festgestellt. In jüngeren Vulkangebieten werden hingegen sehr niedrige Werte festgestellt. (um die 10 m)
Als Durchschnitt gilt ein Wert von 33 m , d.h. das die Erdwärme um 3.3 °C je 100m ansteigt. (Kerntemperatur ca. 3000 – 4000 °C)

Dichte:
Die mittlere Dichte der Erde wurde in Untersuchungen mit 5,5 g/cm³ ermittelt. Da die Gesteine der oberen Erdkruste nur Dichtewerte von 2,5 – 2,8 g/cm³ aufweisen, muss man annehmen, dass die Gesteine im Erdinnern eine wesentlich höhere Dichte aufweisen. Für den inneren Erdkern wurden Werte von 10 – 18 g/cm³ berechnet .

Der Gebirgsdruck:

Darunter versteht man den Druck im Erdinnern, der durch die darüber liegenden Massen bestimmt wird.
· äusserer Kern 1,4 Mio. bar
· innerer Kern 3,5 Mio. bar

Zum Schluss noch ein paar allgemeine Daten über unsere Erde:

· Alter ....................................... 4,5 Mrd. Jahre
· Umfang am Äquator ................... 40.076 km
· Durchmesser am Äquator ............ 12.756,5 km
· Durchmesser an den Polen .......... 12.713,8 km
· Gesamtfläche ........................... 500 Mio. km²
· Fläche des Festlandes ............... 145 Mio. km² 29%
· Fläche der Gewässer ................. 355 Mio. km² 71%
· Volumen ................................. 1100 Mrd. km³
· Masse .................................... 6,6 x 10hoch21 t

Acolina; habe ich bei unserem Planet noch irgend etwas vergessen zu erwähnen?
Bestimmt, denn unsere Erde ist sehr umfangreich.

Nun zu den Satellitenbilder.

Herzlichen Dank für Dein Angebot Acolina! ) Darauf komme ich gerne zurück.
Leider funktioniert der Scanner noch nicht. :heul:

Die Satellitenbilder sehen so ähnlich aus. Ich habe aber noch andere wie z.B. von der Venus.

Liebe Grüße
ying-yang
ying-yang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2002, 03:47   #25
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Danke, Ying-Yang, für die Zusammenstellung der Erddaten!

Also, wenn ich das alles jetzt mal in die Waagschale werfe, auf der einen Seite obige Daten und Dinge wie Konvektion, Plattentektonik und Erdmagnetfeld und auf der anderen Seite die Argumente für die hohle Erde inkl. der Sat-Bilder...

Sorry, aber dann kann mich bisher die Theorie der hohlen Erde absolut nicht überzeugen. Die andere Seite hat einfach die besseren Argumente und vor allem ich sehe / spüre auch die Auswirkungen dieser Argumente. Es gibt Vulkane, Lava, Erdbeben, Tektonik, Magnetfeld........ für all das hat die Hohle-Erde-Theorie nach meiner bisherigen Kenntnis keinerlei Erklärungen. Diverse "Erklärungen" der Hohle-Erde-Theorie sind geradezu abenteuerlich, z.B. las ich da irgendwo, dass Polarlichter Lichtaustritte aus den Polöffnungen seien, sorry, aber wer so was sagt, hat sicher noch nie ein Polarlicht gesehen. Mal abgesehen davon, dass er wohl noch nie etwas von deren Erklärung gehört haben kann... oder grundsätzlich alles, was an Schulwissenschaft existiert, für pure Verschwörung hält.

Gut, es gibt da Satellitenbilder mit z.T. für mich bisher nicht erklärbaren Erscheinungen, es gibt viele alte Legenden über unter- (inner?) irdische Reiche und Wesen. Aber könnte es nicht große Höhlensysteme geben? Muss gleich die ganze Erde hohl sein?

Aber vielleicht finden wir ja doch noch den Beweis, der einen ungläubigen Thomas wie mich überzeugt...
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2002, 00:15   #26
ying-yang
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2002
Beiträge: 154
Standard

Am Besten wäre es wohl, wenn wir den Dalai Lama fragen würden. Er hat angeblich einen Eingang bzw. Zutritt zum Erdinneren. Ob es stimmt, weiß ich natürlich nicht.

Dann wäre vieles verständlicher. Vielleicht sind wir aber noch nicht so weit, um das alles zu verstehen und zu begreifen ... deswegen äussert sich der Dalai Lama vielleicht dazu nicht?

Liebe Grüße
ying-yang
ying-yang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2002, 20:59   #27
Vegeta
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich würde eine Expedition zum Nordpol vorschlagen, um mal die Welt nach dem 83 Breitengrad zu sehen. Ich hab auch noch von anderen Eingängen zur Inneren Erde gehört. Die sollen von den zahlreichen Tunnelsystem unsere Erde ausgehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2002, 14:22   #28
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard hohl?

huhu

löcher an den polen kommen durch eine computer berechnungs
schwierigkeit zustande. zumindest auf sat bildern.
aufgrund der einzelbild aufnahmen ist es schwierig die netzlinien der erdeinteilung berechnend aneinander zu flechten.
da in richtung polkappen die felder minimieren.
aufgrund dessen kann es zu löschfeldern kommen - die dann - als prikelndes - es könnte ja sein - neue gedankenmuster auslösen
ist ja nicht schlimm - besser gekrümmt und frei gedacht
als gerade und verhärtet *g*

(übrigens zum thema juden - für mich gehört der kern zur besten informationsquelle der selbst erkennung (kabbala))
durchaus denkbar das dieses wissen sie zu feinden machte
schadet durchaus diesem üblich defektem gesellschafts denken.
und steven spielberg (jude) sein film AI zeigt mehr als nur unterhaltung - wie auch andere seiner werke.
aber wer will schon frieden?

grüsserle
  Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2002, 17:35   #29
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard RE: hohl?

Zitat:
Original von nane
löcher an den polen kommen durch eine computer berechnungs
schwierigkeit zustande. zumindest auf sat bildern.
aufgrund der einzelbild aufnahmen ist es schwierig die netzlinien der erdeinteilung berechnend aneinander zu flechten.
da in richtung polkappen die felder minimieren.
aufgrund dessen kann es zu löschfeldern kommen
aah, so langsam scheinen wir einer Erklärung dieser seltsamen Bilder näher zu kommen. Kennst du zufällig Links etc., wo man sich über dieses Phänomen noch schlauer machen kann?

Übrigens, für alle hier, die nach mehr Sat-Bildern von den Polen suchten, ich habe einen interessanten Link. Stellt man dort z.B. 90° N (oder S für den Südpol) ein, erhält man nicht nur Bilder von den Polen, man kann sich auch die aktuelle Temperaturverteilung zeigen lassen, Wolkenverteilung mit und ohne IR, es gibt topographische Anzeigen und man kann zusätzlich zwischen hunderten Satelliten wählen. Natürlich können diese Pol-Aufnahmen ein Fake sein , aber dann gleiches Recht für alle
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2002, 01:50   #30
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard Re:

Zitat:
Original von Vegeta
Ich würde eine Expedition zum Nordpol vorschlagen, um mal die Welt nach dem 83 Breitengrad zu sehen. Ich hab auch noch von anderen Eingängen zur Inneren Erde gehört. Die sollen von den zahlreichen Tunnelsystem unsere Erde ausgehen.
Grad heute hab ich auf 3sat eine Bericht über ein russisches UBoot der Typhoon-Klasse gesehen, das für Tauchgänge unter den Eis des Nordpols ausgerüstet ist. Wenn es da in Bereich des Nordpols ein Loch ins Innere der Erde gibt, dann hätte ein solches UBoot dort ein ziemliches Problem.
Außerdem gibt´s, soweit ich weiß, kein Festland unter dem Packeis am Nordpol, also müßte doch ständig Wasser aus dem Nordmeer in Innerer der Erde fleißen.
Ich glaube das sind ein paar zu viele Unklarheiten!
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gibt es eine Erklärung wegen Sichtung? diw Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? 15 05.07.2006 02:20
Gibt es nur eine Realität? Björni Diverses 15 19.11.2005 09:24
Gibt es eine Kamera mit der man Magnetfelder sichtbar machen kann? Nameless23 Rund um Naturwissenschaft 0 10.06.2004 13:51
Eine blödere Ausrede gibt es kaum! HaraldL Verschwörungstheorien 4 11.07.2003 14:54
Xendra - blaues Tor in eine andere Welt Prestige Diverses 2 09.07.2003 10:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:43 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.