:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien > Hohle Erde

Hohle Erde Ist unsere Erde hohl, führen Öffnungen an den Polen in eine innerirdische Welt? Führen riesige Tunnelsystemen in innerirdische Reich wie Agarthi oder Shambala?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.02.2002, 22:08   #1
ying-yang
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2002
Beiträge: 154
Standard Gibt es eine \"Welt\" im Erd-Inneren?

Zur Geschichte:

Die Hohlwelttheorie wurde erstmals 1870 von dem Amerikaner Dr. Teed entwickelt, der sich wohl vom Schöpfungsbericht der Erde, wie er in der Bibel niedergeschrieben ist, inspirieren ließ. In Deutschland trat 1901 Karl Neupert erstmals für diese Idee ein. In den dreißiger Jahren wurde die Hohlwelttheorie u.a. von Johannes Lang als "neues Weltbild" der Öffentlichkeit präsentiert. Der Schwerpunkt dabei lag auf der Übereinstimmung dieses Weltbildes mit den biblischen Aussagen. Während Gott in der Mitte des Weltalls thront, bildet die Erde seinen Fußschemel.

[ALIGN=center]-----------------------------------------------------------------------------------------------------------[/ALIGN]

Hohlwelttheorie:

Rein technisch ist die Hohlwelt eine Inversion unserer bisherigen Weltanschauung an der Kugel. Die Inversionskugel ist die Erdkugel selber.
Ganz wichtig ist, dass man keine Beweise, aber auch keine Gegenbeweise liefern kann, wenn man konsequent die physikalischen Eigenschaften und Voraussetzungen der Innenwelt oder Außenwelt befolgt.
Dazu gehört zb. das Licht.
Um unsere Umwelt vereinfacht darzustellen und zu erklären, gehen wir in der Außenwelt davon aus, dass das Licht sich geradlinig fortbewegt.
In der Innenwelt müsste sich das Licht aber, um erklären zu können, warum man von Wien nicht nach New York sehen kann, in einer Kreisbahn fortbewegen, dessen Bahn durch den Mittelpunkt der Kugel geht. Ausserdem hat das Licht in der Hohlwelt die Eigenschaft, dass es zum Mittelpunkt hin langsamer wird, dadurch ist auch zu erklären, warum Strecken die "größer" sind weiter Außen, als weiter Innen, denn das Licht erreicht sein Ziel in exakt der selben Zeit.

Was meint ihr dazu? Könnte es sein, dass wir auf einer sogenannten hohlen Erde leben?

"Nur die kleinen Geheimnisse müssen beschützt werden.
Die großen werden von der Ungläubigkeit der Öffentlichkeit geheimgehalten."

Marshall McCluhan

Liebe Grüße
ying-yang
ying-yang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2002, 00:58   #2
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Hallo Yin Yang,

herzlichen Dank erst mal, dass Du Dich so ins Thema hineingekniet hast!!

Irgendwie scheine ich da aber wohl zwei Theorien durcheinander zu werfen, so wie Du die Hohlwelt z.B. von Lang geschildert hast, geht daraus doch hervor, dass wir innerhalb einer Kugel leben, dass sozusagen das Weltall eine Kugel ist, in deren Inneren die Erde ist, wenn wir also an den Himmel schauen, wir sozusagen die Innenwände dieser Kugel sehen.

Da scheint es aber noch eine zweite Theorie zu geben, nach der unsere Erde hohl ist und innerhalb unsere Erde eine andere Zivilisation / Menschheit etc. existiert. An den Polen der Erde soll es große Löcher geben, die zu dieser Innenwelt der Erde führen, über einige Höhlensysteme z.B. im Himalaya soll man auch hereingelangen können. Und da drinnen soll auch eine Art Sonne für Leben und Licht sorgen...

Während die von Dir geschilderte Hohlwelt, das Weltall als Kugel, ja durchaus vostellbar ist, habe ich bei der hohlen Erde so meine Vorstellungsprobleme... Wenn das mit den Löchern am Pol stimmt, müssten sie Satellitten oder unseren Astronauten doch aufgefallen sein... Könnte man so etwas verheimlichen? Und dann gäbe es natürlich tausende Fragen, z.B. ob der Erddurchmesser für so eine Innenwelt überhaupt ausreicht, wie dick die "Rinde" - auf der wir ja dann draußen leben - ist, woher dann z.B. das flüssige Magma bei Vulkanausbrüchen kommt bzw. worauf unsere Kontinentalschollen schwimmen... naja usw.

Viele Grüße
Acolina
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2002, 14:04   #3
ying-yang
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2002
Beiträge: 154
Standard Einstieg in die Innenwelt

Hallo Acolina!

Du hast recht. Es gibt 2 verschiedene Theorien. Ich wollte damit nur aufzeigen, welche Varianten es von der Hohlwelt gibt. Sorry, wenn ich Dich damit verwirrt haben sollte.

Um Verwechslungen zu vermeiden: Wir reden von der Hohlwelt in der Erde, wo angeblich Leben existiert.

Die Theorie von der festen Erdkugel mit einem festen Magmakern wird zwar inzwischen als
allgemeingültig betrachtet, konnte jedoch bisher ebenso wenig bewiesen werden, wie die Theorie einer innen hohlen Erde. So gesichert, wie es scheint, ist die Theorie der festen Erdkugel jedoch nicht.
Allerdings erzählen bereits uralte Überlieferungen von einer innen hohlen Erde, von einer gefüllten Erde spricht keine Überlieferung.

Ein kleiner Auszug aus den Überlieferungen:
[ALIGN=center]
Die Vorstellung, dass die Erde hohl ist, findet sich schon in der babylonischen Mythologie. Der babylonische Held Gilgamesch besucht seinen Vorfahren Utnapischtim im Erdinnern.

Die ägyptischen Pharaonen sollen durch unterirdische Tunnel in den Pyramiden mit der Unterwelt in Verbindung stehen.

Die Buddhisten kennen das unterirdische Paradies Agartha, wo ein König über Millionen von Menschen herrscht.

Im 18. Jahrhundert behauptete der berühmte Mathematiker Euler, dass die Erde im Inneren eine Sonne enthalte und bewohnt sein müsse.

Nach Halley, dem Entdecker des „Halleyschen Kometen“, birgt das Erdinnere drei Planeten.

Im 19. Jahrhundert wurde die Hohlweltlehre von dem Amerikaner John Cleves Symmes und seinem Sohn bekanntgemacht - The Symmes Theory of Concentric Spheres, 1878.
Das Erdinnere sei durch grosse Höhlen am Nord und Südpol erreichbar. In diesem blühenden und fruchtbaren Land würden die zehn verlorenen Stämme Israels leben. [/ALIGN]

Die Öffnung am Nordpol verursacht oft eine Wolkenformation. Viele HE- Enthusiasten behaupten, dass diese Wolkenformation die auf einigen Photos zu sehen ist, die Polöffnung sei. Manchmal ist auch der gesamte Pol von Wolken bedeckt.

Tatsächlich gibt es jedoch ein Infrarot - Satellitenfoto des Nordpols, das von dem NASA-Satelliten ESSA 7 am 23.11.68 aus 1450 km Höhe aufgenommen wurde, und das die gesamte nördliche Erdhalbkugel zeigt. Am Nordpol ist auf diesem Bild tatsächlich eine rund schwarze Fläche erkennbar. Eine Erklärung dafür, warum nicht öfter solche Fotos des Nordpols gemacht werden oder wurden, könnte darin bestehen, dass die Polkappen fast ständig in dichte Nebel oder Schneestürme gehüllt sind. Allerdings wäre das kein Hindernis für Infrarotstrahlen.

Wenn sich wer auf die Suche nach den Eingängen bzw. Öffnungen in das Erdinnere begeben möchte, hier ein Link von Satellitenbilder in Echtzeit. Da gibt es eine Auswahl aus über 150 Satelliten mit Zoomeffekt und auch Tag- und Nachtbilder.



Hier ist noch ein interessanter Link. Klickt dabei no night an, damit ihr es bei Tag seht.

View from 1414 km above 80°45'N 121°12'W:



Einstiegsöffnungen gibt es übrigens rund um den Erdball verteilt.

Die Beantwortung bezüglich Deiner anderen Fragen folgen demnächst.
Bitte habe ein wenig Geduld.

Liebe Grüße
ying-yang
ying-yang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2002, 14:43   #4
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Nur um Zuordnungsproblem auszuräumen, ich beziehe mich auf diese Hohlwelttheorie, bei der wir an der Innenseite einer Hohlkugel umherwandern.

Das interesanten an dieser Theorie ist, das sie durch die Erkenntnisse der Relativitätstheorie erst wirklich erklärbar wird. Die von Ying-Yang geschilderte Forderung, das sich Licht auf einer Kreisbahn bewegen muß ich fast lorrekt. Eine kreisbahn muß es nicht sein, nur gekrümmt muß sie sein. Durch die relativen Verzerrungen in der Raumzeit, entstehen solche Krümmungen automatisch, es kommt zu Zeit- und raumverkürzungen und ähnlichen Effekte. Setzt man ins Zentrum der Hohlkugel eine unendliche strke Gravitationsquelle, so ergeben sind die notwendigen Effekt durch die Relativitätstheorie, klingt zwar komisch is aber so ...
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2002, 20:11   #5
Dr Jones
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich kann mir schwer vorstelen das die Erde innen hohl ist und das es da eine Zivilisation geben soll. Die gängige Erklärung die man in der Schule vermittelt bekommt scheint mir zu plausibel zu sein und zu unumstürzbar zu sein.
Hat jemand von diesem Geologenteam gehört das in Sibirien dieses Loch gebohrt haben und bei 9km Tiefe auf die 'Hölle' getoßen sein wollen?! Das wäre doch n Ansatzpunkt für eine Unterwelt innerhalb der Erde.

Für die Hohlwelttheorie kann ich mich auch nich begeistern. Wie solten wir dann zum Mond fliegen können und ferne Sterne beobachten können??
  Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2002, 00:36   #6
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Zitat:
Original von Dr Jones
Ich kann mir schwer vorstelen das die Erde innen hohl ist und das es da eine Zivilisation geben soll. Die gängige Erklärung die man in der Schule vermittelt bekommt scheint mir zu plausibel zu sein und zu unumstürzbar zu sein.
Wie gesagt, dass wird zwar in vielen alten Mythen erwähnt, und in jedem Mythos steckt zumeist auch ein Stück Wahrheit, aber es liegt auch für mich zur Zeit außerhalb des mir Vorstellbaren.

Zitat:
Hat jemand von diesem Geologenteam gehört das in Sibirien dieses Loch gebohrt haben und bei 9km Tiefe auf die 'Hölle' getoßen sein wollen?! Das wäre doch n Ansatzpunkt für eine Unterwelt innerhalb der Erde.
Guck mal ins Forum *Kurioses* Zählt übrigens ins Reich urban legends, die Story taucht immer mal wieder auf.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2002, 15:24   #7
Dr Jones
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Da fällt mir grad noch was ein, zu dieser Welt in unserer Erde.
Man hört doch auch ab und zu diese GEschichten von diesen Echsenmenschen die in den weitverzweigten Höhlensystemen von Mexico leben. In den 'Chinkanas' wenn ich mich recht erinnere. Könnte auch n interesannter Ansatzpunkt sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2002, 16:24   #8
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Zitat:
Original von Dr Jones
Da fällt mir grad noch was ein, zu dieser Welt in unserer Erde.
Man hört doch auch ab und zu diese GEschichten von diesen Echsenmenschen die in den weitverzweigten Höhlensystemen von Mexico leben. In den 'Chinkanas' wenn ich mich recht erinnere. Könnte auch n interesannter Ansatzpunkt sein.
Siehe Lovecraft ("in uralten Tagen von den Sternen herabgestiegenes Gezücht"), Necronomicon (Das Buch der toten Namen)....

Tja, wie Ying Yang ja auch schon schrieb, in der Sagen- und Mythenwelt praktischer aller Völker kommen solche Wesen aus den Tiefen der Erde vor.

In Tibet, Himalaya, Süd- und Nordamerika - ja sogar in Rennes le Chateau soll es Eingänge in das innerirdische Reich geben...

Wenn man die Berichte über das Aussehen dieser innerirdischen Welt mit einer Art eigenen Sonne, auch erreichbar über riesige Löcher an den Polen der Erde (wo auch in vielen Theorien ja die UFOs herstammen sollen) so liest, sorry, dann überschreiten die schon meine Vorstellungskraft.

Aber ich bin ja auch etwas lernfähig vielleicht hat ja doch noch irgendwer eine Erklärung auf Lager, die auch mich überzeugt von der innerirdischen Welt...
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2002, 16:03   #9
sundriver
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

Es wird berichtet, dass die innere Welt seit 30.000 Jahren besiedelt ist, vielleicht aber schon seit Millionen Jahren. Die Völker sind die "Bodländer, die Neu-Atlanter, die sich auch als Atturianer bezeichnen (das Wort kommt von Arier), die Wikinger, die Alt-Deutschen und die Neu-Deutschen. Die älteste Rasse der inneren Welt ist germanischen Ursprungs". Die Alt-Deutschen sind Abkömmlinge deutscher Kolonisten in Brasilien, die sich 1572 vor den Giftpfeilen der Indianer in einen Tunnel am Amazonas zurückzogen. Dieser Tunnel führte ins Erdinnere. Die Neu-Deutschen sind Nationalsozialisten, die ins Erdinnere flüchteten, als die deutsche Kriegsniederlage bevorstand. Der Weg in die Hohlwelt führt über Löcher in Nord- und Südpol von 200 km Durchmesser.
Die Hohlweltbewohner fliegen mit UFOs nach außen, die immer mal wieder Hakenkreuze als Hoheitszeichen haben. Auch alternativ betriebene U-Boote, die sogar fliegen können, versorgen die Hohlwelt. Sie kapern komplette Tanker und Frachtschiffe und entführen "Menschenmaterial". Die Hohlwelt besteht aus Meeren und Landmassen, die an den Innenwänden der Erde hängen. Die Hauptstadt Neu-Deutschlands ist, wie man einem Straßenschild am Ortseingang entnehmen kann, Neu-Berlin. In Neu-Berlin gibt es Gebäude, die der Architekt Alfred Speer "auf Befehl von Adolf Hitler" entworfen hat

In der Mitte der Hohlwelt hängt eine künstliche Sonne aus unzerstörbaren Kristallen, die "schwarze (unsichtbare) Strahlen" aussendet. Die Schwarze Sonne steht für die SS. Helsings Schwarze Sonne wird atomar betrieben und zwei mal im Jahr von der richtigen Sonne aufgeladen. "Eine sich drehende Scheibe sorgt für den Wechsel von Tag und Nacht.

Die Regierungsform ist eine erbliche Monarchie. "Vor Tausenden von Jahren versuchten wir es mit einer parlamentarischen Demokratie und gewählten Volksvertretern, aber das hat nicht geklappt. Die 60 Millionen Neu-Deutschen haben einen "Reichstag"

dies ist die Theorie von Jan v. Helsing zu diesem Thema

grüsse sundriver
  Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2002, 17:21   #10
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Hi sundriver,

jau, Jan Udo Holeys alias Jan van Helsings Theorie zu diesem Thema kenn ich. Und sie macht es mir man nun nicht grad leichter, die Hohle-Erde-Theorie ernster zu nehmen.

Sorry, aber das ist doch (wie auch der Rest seiner mir bekannten Bücher) eine der absurdesten Neuauflagen nationalsozialistischer "Esoterik" (und Verschwörungstheorien), die es gibt. Genau solche ewiggestrigen Phantasieauswüchse stoßen doch schon mal jeden, der sich unvoreingenommen mit der Theorie der hohlen Erde auseinandersetzen möchte, ab.

Eins ist sicher, wenn das da drinnen abläuft, was Holey so erzählt, dann verspür nun gar keine Ambitionen, mir das mal näher anzusehen. Dann lieber Klappe zu an den Polen und den diversen Höhlen und lass sie da drinnen selbst an ihrem Wesen genesen.

Zitat:
Die Regierungsform ist eine erbliche Monarchie. "Vor Tausenden von Jahren versuchten wir es mit einer parlamentarischen Demokratie und gewählten Volksvertretern, aber das hat nicht geklappt. Die 60 Millionen Neu-Deutschen haben einen "Reichstag"
Naja, dass es bei Nazis und Artverwandtem dort drinnen mit Demokratie nicht geklappt hat, sagt alles und kann ich mir gut vorstellen: Demokratie setzt ein Mindestmaß intellektueller Fähigkeiten sowie Ethik und Charakter voraus....
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gibt es eine Erklärung wegen Sichtung? diw Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? 15 05.07.2006 02:20
Gibt es nur eine Realität? Björni Diverses 15 19.11.2005 09:24
Gibt es eine Kamera mit der man Magnetfelder sichtbar machen kann? Nameless23 Rund um Naturwissenschaft 0 10.06.2004 13:51
Eine blödere Ausrede gibt es kaum! HaraldL Verschwörungstheorien 4 11.07.2003 14:54
Xendra - blaues Tor in eine andere Welt Prestige Diverses 2 09.07.2003 10:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:29 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.