:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Psychologie & Parapsychologie > Traumdeutung

Traumdeutung Sind Träume Schäume? Oder möchten sie uns etwas sagen, lassen sie sich deuten?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.01.2015, 12:49   #1
Metis
Benutzer
 
Benutzerbild von Metis
 
Registriert seit: 10.01.2011
Beiträge: 87
Standard Wer wurde schon mal Zeuge eines Traum- Paradox?

Hier mal ein Traum, der mich zum wundern bringt. Ich schreibe jetzt nicht alle Details auf, das Wichtigste ist, ich war zusammen mit einer Person, als eine Art Katastrophe geschieht ( ein öfter vorkommendes Motiv in meinen Träumen) und ich die Person in einen unterirdischen Schacht in Sicherheit bringe.

Dann geschieht einiges an Zeug, ich wache sogar zwischendrin mal auf und schlafe wieder ein, jedenfalls geht es damit weiter dass ich an einem Rechner sitze und iwas mache und einen Anruf bekomme. Die Person von vorhin ruft an und frägt wo ich bleibe, es sei ihr unheimlich. Und ich falle aus allen Wolken, mir fallen die vorigen Ereignisse ein und wache auf.

Jetzt frage ich mich, ich hab doch so seelenruhig weitergeträumt und im Traum die ein oder anderen Sachen gemacht und vergessen, dass die Person womöglich noch im Schacht sitzt, wie kann es dann sein dass mich die Person dann anruft? War dieses Ereignis noch in meinem Unterbewusstsein gespeichert, ohne dass ich es merke? Aber wie kann man etwas vergessen, dass man noch weiß? Ich finde es komisch. Ich komme zu dem Schluss, dass die äußeren Gegebenheiten in einem Traum ( Orte, Gebäude, Personen) von dem Gehirn projiziert werden, und dass man selbst sozusagen ein anderes, vom Gehirn seperates Bewusstsein hat.

Also ich hoffe jemand versteht diese Fragestellung und kann mir eine Antwort geben oder selbst von ähnlichen Träumen berichten. Das heisst ja nicht umsonst Grenzwissen hier, ich hoffe es kommt nicht wieder irgendwer mit spöttischen Kommentaren an.
__________________
Eins ist sicher
Nichts ist sicher
Nicht einmal das ist sicher
Joachim Ringelnatz
Metis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2015, 14:35   #2
feelingdreamer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Ich komme zu dem Schluss, dass die äußeren Gegebenheiten in einem Traum ( Orte, Gebäude, Personen) von dem Gehirn projiziert werden, und dass man selbst sozusagen ein anderes, vom Gehirn seperates Bewusstsein hat.
nach meinen Erfahrungen unterscheiden sich Träume sehr stark ... sie können aus den Gedanken heraus "geboren", aber auch geistige Information sein.

das Problem bei uns Menschen ist, das diese geistige Information auf unseren Verstand reduziert ist und wir dieses dann in Bilder und Gefühlen "erleben" ... dieses richtig zu deuten setzt Erfahrung mit dem Träumen voraus ... man lernt quasi das Träumen ... man lernt jahrelang und dann mit einem Abschluß zu bestehen ist auch keine Garantie..... es beinhaltet zudem viel Fantasie zu besitzen und Querzudenken muss man auch beherrschen und fällt auch nur eines dieser Komponente weg, so wird man nie seine Träume richtig deuten können.... es ist ein "ständig an SICH arbeiten"

schöne Grüße

Geändert von feelingdreamer (25.01.2015 um 14:39 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2015, 11:39   #3
Metis
Benutzer
 
Benutzerbild von Metis
 
Registriert seit: 10.01.2011
Beiträge: 87
Standard

Erstmal Danke für deine Antwort. Zum Thema Traumdeutung , ich träume oft Sachen, über die ich in letzter Zeit viel nachdenke, deswegen mache ich mir da keine Gedanken über mögliche Symbole oder Anzeichen. Aber ich finde den oben beschriebenen Traum schon kurios. Woher kam der Anruf? Ich als Person in dem Traum habe ja vergessen, dass noch jemand auf mich wartet. Der Anruf an sich ist ja ein geplantes Ereignis. Das Telefon klingelt, und ich weiß noch nicht was mich erwartet, es steht aber fest das ich auf eine Person treffen werde, dessen Existenz ich vergessen habe. Dass das Gehirn so ein Ereignis simulieren kann finde ich erstaunlich!
__________________
Eins ist sicher
Nichts ist sicher
Nicht einmal das ist sicher
Joachim Ringelnatz
Metis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2015, 16:09   #4
1panthera
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich weiss nur dass es ein höheres Selbst gibt, ich nenne es in diesem Fall mal Himmel und Erde, und das wir uns manchmal etwas vormachen würde dann damit zusammenhängen: Wir glauben uns sicher und achten unser höheres Selbst nicht,, dann ducken wir uns weil wir der Wahrheit nicht ins Auge sehen wollen (Person im Schacht) und werden wieder zur Erinnerung gerufen durch das höhere Selbst (aufzuwachen), ..so meine Sicht

Gruß
panthera
  Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2015, 08:27   #5
feelingdreamer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

wie sollten wir auch unserer höheres Selbst erkennen, bei so viel gesellschaftlicher Ablenkung?!

ich hatte schon mal ein Rendezvous mit meiner Seele (Seele bezeichne ich als unendliches Bewusstsein) ... bedenkt man jetzt, das wir in DIESEM Hier und Jetzt für UNS ein einzelnes Bewusstsein ist, dann muss es uns folglich unendlich viele Male geben.... nach meiner Meinung wird aber "nur" ein bewusstes Leben (aus Sicht der Seele gesehen) bewusst durchlebt.... es ist DAS Bewusstsein, was seine Aufgabe (die der Seele) auf Erden erfüllt hat. Die "Arbeit oder Aufgabe" der Seele kam zuvor von höhere Instanz.

Der Rest an Bewusstseinszustände werden Erfahrungswerte für die Seele sein, die für ihn sehr wichtig sind, darum ist auch jedes einzelne Bewusstsein für ihn wichtig und er versucht jeden einzelnen zu beschützen, damit er duch ihn reifen kann... reifen kann er aber nur dann, wenn sein Wirt lebt.

Träume haben immerzu eine Bedeutung und ich persnlich könnte darüber wohl ein dickes Buch schreiben und die Überschrift hieße in etwa so "Trauminfo mit 100% Treffergenauigkeit"

@Metis: ich kann dir versichern, das dein Traum eher ein luzider Traum gewesen ist, denn geistige Info wirst du wahrscheinlich nicht verarbeiten können, was NICHTS! mit Intelligenz zu tun hat, viel mehr mit den Glauben an sich selbst, an seinem höheren ICH.

ich persönlich mag keine Religion und besonders keine Kirche mit ihren Ritualen, denn um an das Richtige zu glauben bedarf es "nur" ein "In-Sich-gehen" ... und glaubt man an das Richtige, so wirst du auch belohnt mit innere Zufriedenheit, die Liebe strahlt quasi von innen nach außen und beschützt dich.

das ist meine Meinung dazu, andere mögen anders denken : freier Wille

lg
  Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2015, 08:43   #6
SchwarzerFuerst
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von SchwarzerFuerst
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 1.645
Standard

Zitat:
Zitat von 1panthera Beitrag anzeigen
Ich weiss nur dass es ein höheres Selbst gibt, ich nenne es in diesem Fall mal Himmel und Erde, und das wir uns manchmal etwas vormachen würde dann damit zusammenhängen: Wir glauben uns sicher und achten unser höheres Selbst nicht,, dann ducken wir uns weil wir der Wahrheit nicht ins Auge sehen wollen (Person im Schacht) und werden wieder zur Erinnerung gerufen durch das höhere Selbst (aufzuwachen), ....
Kannst du das, was du hier mit so viel Überzeugung von dir gibst, auch irgendwie für Andere nachvollziehbar belegen? Oder ist das nur eines dieser von Vielen geäußerten eher undefinierbaren Gefühle?
__________________
AMEN
SchwarzerFuerst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2015, 14:46   #7
feelingdreamer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ein Beispiel:

mal angenommen den Neil Armstrong hätte man nach seiner Mondlandung per Zeitmaschiene ins Jahr 200 nach Christus versetzt und er würde dort zu erzählen anfangen, was der Mond eigentlich ist und er sagt "er könne darüber schließlich erzählen, denn er wäre ja persönlich dort gewesen!" = hätte ihn wohl jemand geglaubt?!
  Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2015, 20:25   #8
1panthera
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

*dankeschön
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frag astronews.com: Wurde schon einmal überlegt, der ISS einen Namen zu geben? Zeitungsjunge astronews.com 0 24.03.2014 12:50
Wurde UN-Generalsekretär Peres de Quelia Zeuge einer UFO-Entführung? HaraldL UFO-Sichtungen 10 26.12.2004 17:11
(Mehrfacher) Traum vom Tod eines "Familienmitgliedes" Desert Rose Traumdeutung 8 17.05.2004 19:39
Warum die Baustelle eines Sendemasten exterritoriales Gebiet wurde HaraldL Kurioses 0 12.05.2004 18:12
Wurde eigentlich schon je die Entstehung eines Kornkreises gefilmt? HaraldL Kornkreise 8 15.07.2003 19:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:35 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.