:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Politik & Zeitgeschehen > Ökonomie - BWL & VWL

Ökonomie - BWL & VWL Disziplinen, die große Probleme mit der wissenschaftlichen Methode haben. Banken, Geldschöpfung, Inflation, Goldstandard, Banking-Theorie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.11.2012, 23:30   #1
schatzi167
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard VWL

Hallo Leute

Ich studiere Wiwi im ersten Semester und muss am Montag im Tutorium VWL ein paar Aufgaben präsentieren

Könnt Ihr mir bitte bei dieser Aufgabe helfen und mir die Lösung sagen?

Aufgabe 1) Komparative Statik
Auf dem Markt für Regenschirme wird beobachtet, dass sich die Gleichgewichtsmenge reduziert und gleichzeitig der Gleichgewichtspreis ansteigt. Erläutern Sie, worauf diese Beobachtung zurückzuführen sein könnte.

Ich wäre euch sehr dankbar!
  Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2012, 09:10   #2
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.448
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von schatzi167 Beitrag anzeigen
Ich studiere Wiwi im ersten Semester und muss am Montag im Tutorium VWL ein paar Aufgaben präsentieren
Oje, auch der Illuminaten Nachwuchs hat Probleme bei seiner Ausbildung. Kein Wunder, dass die nie die Herrschaft bekommen werden.


Zitat:
Zitat von schatzi167 Beitrag anzeigen
Aufgabe 1) Komparative Statik
Auf dem Markt für Regenschirme wird beobachtet, dass sich die Gleichgewichtsmenge reduziert und gleichzeitig der Gleichgewichtspreis ansteigt.
Da wir hier im Bereich "Überwachungsstaat Zensur, Medienkontrolle, Telekommunikations-, Verkehrs- und Bürgerüberwachung, Kameras, RFID-Chips..." sind, heißt deine Aufgabe in Wirklichkeit:

Zitat:
Ich studiere Verschwörungstheorien im ersten Semester und muss am Montag im Headquarter der Illus (Referat Neulinge) ein paar Aufgaben präsentieren
...
Auf dem Markt für RFID_Chips wird beobachtet, dass sich die Gleichgewichtsmenge reduziert und gleichzeitig der Gleichgewichtspreis ansteigt.
NUR so ist das richtig.


Zitat:
Zitat von schatzi167 Beitrag anzeigen
Könnt Ihr mir bitte bei dieser Aufgabe helfen und mir die Lösung sagen?
Oh nein. Das letzte Mal, als ich so was gemacht habe, wurde ich zum Strafdienst verurteilt. Ich musste das Taxi von Jo Conrad putzen und bei den Van Helsings das Blut wegwischen.
Du schaffst das bestimmt auch alleine, da bin ich mir sicher.
-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2012, 12:17   #3
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.694
Standard

Zitat:
Zitat von schatzi167 Beitrag anzeigen
Hallo Leute
Hallo Schatzi167.

Ich habe diesen Thread in das richtige Unterforum verschoben.

Zitat:
Ich studiere Wiwi im ersten Semester und muss am Montag im Tutorium VWL ein paar Aufgaben präsentieren
Das muss die Hölle sein.

Zitat:
Könnt Ihr mir bitte bei dieser Aufgabe helfen und mir die Lösung sagen?
Nun, ich habe gelernt, dass es nicht immer Hilfreich ist, die Aufgaben anderer Leute zu lösen. Trotzdem glaube ich, dass ich in der Lage bin, ein Stichwort zu verraten.

Zitat:
Aufgabe 1) Komparative Statik
Auf dem Markt für Regenschirme wird beobachtet, dass sich die Gleichgewichtsmenge reduziert und gleichzeitig der Gleichgewichtspreis ansteigt. Erläutern Sie, worauf diese Beobachtung zurückzuführen sein könnte.
Regen?

Zitat:
Ich wäre euch sehr dankbar!
Trotz mangelnder Ernsthaftigkeit: Willkommen im Forum.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2012, 13:15   #4
Asujia
Foren-As
 
Benutzerbild von Asujia
 
Registriert seit: 11.12.2005
Ort: Wien
Beiträge: 847
Standard

Regen ist glaub ich der falsche Ansatz...es muss sich die Angebots- und nicht die Nachfragekurve verschieben, da sonst sowohl Menge als auch Preis sinken würden.
__________________
anar kaluvar tielyanna!
Asujia ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:15 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.