:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Paläo-SETI

Paläo-SETI Waren die Götter Astronauten? Haben Außerirdische in ferner Vergangenheit maßgeblichen Einfluss auf die menschliche Entwicklung genommen? Cargo-Kulte, Dogon-Mythologie, Erich von Däniken...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.05.2008, 08:31   #11
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.637
Standard

Zitat:
Zitat von thepale Beitrag anzeigen
Dies sollte man erst alles wissen, bevor man ufos als hirngespinste abtut, ohne die bedeutung des wortes zu kennen.
Danke für die Aufklärung.

Wenn Du Dir die Mühe gemacht hättest,die älteren Threads in diesem Forum anzuschauen, hättest Du wissen können, daß uns das durchaus bewußt ist.

Aber es nervt, wenn ständig Leute ankommen, die uns verwackelte Lichterscheinungen andienen und meinen, daß das irgendetwas erklärt.

Bevor Du Grundsatzdiskussionen anzettelst, gehe in Dich und studiere die alten Beiträge. Wenn Du dann noch meinst eine wahrhaft neue Erkenntnis zu haben, reden wir gerne weiter.

Du kannst Dir auch im GreWiki die Seiten zum Thema UFO reinziehen.
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2008, 08:58   #12
thepale
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Era Beitrag anzeigen
Nuja ja, es ist leider gang und gebe, unbewiesenen Schwachsinn zu behaupten, da dieser unserer Sensationsgierigen übersätigten Mediengemeinde besser mundet, ich denke jeder interessierte hat sich mal die Mühe gemacht und sich http://marsrovers.jpl.nasa.gov/gallery/all/spirit.html zu gemüte gefürt, wer dort wirklich Bahnbrechendes findet, bekommt von mir nen Softeis.


Grüssle

Era
hallo era,

ich habe mir die mühe gemacht einige dieser pics anzusehen.
Dabei gibt es 2 kriterien:
Dass die fotos, wenn sie nicht sehr scharfe kontouren enthalten, auch keine erkennbaren objekte zeigen und man darum ohnehin weder das eine noch das andere behaupten kann.
Dann sollten die bilder eine ansehliche grösse enthalten damit man die umrisse klar erkennt
Auf allen marsbildern sollen sich laut aussage der nasa nur steine befinden.
Das ist die naheliegenste folgerung, wenn man davon ausgeht, dass der mars nie belebt war.
Wenn steine auf marspics eingedellt oder innen gar hohl sind,
davon gibt es viele beispiele aus hochseriöser quelle, mutet das seltsam an. Als rechtfertigung bei den steinen zu bleiben, kommen auf dem mars eben solche strukturen vor.
Dann stellt sich die frage:
Kann es steine, die durch seltsame öffnungen als hohl auffallen, auf anderen planeten geben?
Oder ist es nicht eher so, dass dass es was anderes sein könnte?
Ich könnte dir marsbilder aus seriöser quelle zeigen, die diese auffälligkeiten besitzen.
Die nasa bezeichnet das als "schichtgestein" ein sehr allgemein gehaltener, und wenig aussagekräftiger begriff, den sie wohl in ihrer not erfunden hat.
Ausserdem ist es generell auf fotos schwierig, steine von nichtsteinen zu unterscheiden, wenn es sich, zb wie auf der erde um versteinerte organische formen handelt.
Wir sollten uns darüber im klaren sein, dass manch versteinertes organisches material, das auf der erde vorgefunden wurde, nicht viel anders als ein normaler stein aussieht.
Wenn wir also das foto eines in utah versteinerten baumes begutachten, ist es nicht immer anschaulich, dass das mal ein baum war.
Darum sollten wir beim mars nie mit vehementer sicherheit behaupten, dass das nur steine und felsblocken herumliegen.
Der mars soll mal wasser und eine atmosphäre besessen haben.
Bisher hat kein mensch die oberfläche betreten und geforscht.
Alle daten ergeben sich mittels eines roboters.
und darum ist sowohl die behauptung, dass der mars nie belebt war, als auch, dass er mal lebensformen hatte, eine unbelegte spekulation.
Darum sollte man weder das eine noch das andere sicher festlegen, bevor die erste bemannte marsmission das näher untersucht hat.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2008, 09:16   #13
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.100
Standard

Zitat:
Zitat von thepale Beitrag anzeigen
es ist meines erachtens dumm mit vorgegebener überheblichkeit über nicht sicher bewiesene dinge zu stehen.
Naja, dann bin ich ja froh, dass ich die Überheblichkeit nicht nur vorgegeben habe. Und dass ich nicht über unbewiesenen Dinge stehe, sondern nur ab und zu mal Alien-Theorien parodisiere
Zitat:
Es ist immer die frage, welche art von ufologie du verfolgt hast.
Fiktio-SETI. Ist ähnlich wie Paläo-SETI, funktioniert aber auch mit zeitgenössichen Texten.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2008, 12:53   #14
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.306
Standard

Zitat:
Zitat von thepale Beitrag anzeigen
Es geht dabei um die ufos= unidentified flying objekts, was nicht immer mit ausserirdischen und "grünen marsmännchen" zu tun hat. .
Ich glaube diese Art der Belehrung kannst du Dir hier getrost schenken!
(Vielleicht sollte man sich erstmal ein wenig durch das Forum lesen, BEVOR man dreist wird!


Zitat:
Zitat von thepale Beitrag anzeigen
zunächst ist ausserirdisches leben für die meisten leute ein tabuthema,
auch wenn zugegeben wurde, dass die nasa viele bilder vor veröffentlichung bearbeitet.
Zitat:
Zitat von thepale Beitrag anzeigen
die "grünen männchen" sind eine erfindung mancher fantasten und sollten einst vom mars kommen. Allles humbug. .
Ja wie denn nun?


Zitat:
Zitat von thepale Beitrag anzeigen
Hier können sich intereressierte ein ufovideo anschauen, wo sich experten der nasa zu wort melden. Interessante aufnahmen und eindruckvolle berichte.
Link funktionierte in der Tat nicht……


Zitat:
Zitat von thepale Beitrag anzeigen
Sonst würdest du nämlich wissen, dass hochseriöse stellen wie militärs, geheimdienste und politiker an diesem thema knabbern. .
Ich knabber auch gern an Salzstangen und Chips – na und?



Zitat:
Zitat von thepale Beitrag anzeigen
Die seriöse Ufoforschung befasst sich mich unidentified flying objekts und das militär hat bei interwiews ausgesagt, dass es nicht alle objekte identifizieren kann, da die technologie jener unbekannt ist.
Auf militärfilmen, die veröffentlicht wurden, sind schnelle, flugobjekte zu sehen mit für unsere maschinen unüblichen strukturen und zickzackkurven, die sich in sekundenschnelle vollziehen.
Dies sollte man erst alles wissen, bevor man ufos als hirngespinste abtut, ohne die bedeutung des wortes zu kennen.
Einerseits hast Du natürlich recht, was die Bedeutung des Akronyms ‚UFO‘ betrifft, andererseits….
Seien wir doch mal ehrlich, interessieren uns doch vor allem die außerirdischen UFOs.
Wobei es natürlich in dem Moment, wo wir ein fliegendes Objekt als außerirdisch identifizieren, kaum noch ein UFO ist – bestenfalls ein halbes…..

Ansonsten kann ich mich Perfidulo nur anschließen (auch wenn ihm das vielleicht leicht unangenehm ist):
Fass doch bitte mal kurz die Fakten des Links/Videos zusammen, damit man entscheiden kann, ob man seine Zeit damit verbringen möchte oder nicht.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2008, 14:41   #15
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.308
Standard

Ha, ich hab auch noch ein Beweis-Foto für ein kleines grünes Männchen:

Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2008, 15:30   #16
Era
Jungspund
 
Registriert seit: 22.12.2006
Beiträge: 14
Standard

@thepale

Mich würden die Bilder sowie die Aussagen von denen du geredet hast interessieren, ein Link oder eine Mail mit Verweis auf Literatur würde mich freuen.
Era ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2008, 15:55   #17
Schechina
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Llewellian Beitrag anzeigen
Ha, ich hab auch noch ein Beweis-Foto für ein kleines grünes Männchen:

Hallo Llewellian echt son Ding habsch auch schon irgendwo gesehen wo war das doch gleich grübel...
  Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 14:56   #18
Ladyka
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard super video

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Über diese Tabu-Thema wird hier seit Jahren berichtet und engagiert gestritten. Aber mehr als wirre Thesen und verwackelte Videos sind noch nicht aufgetaucht.
Vielleicht kann man für die Mehrheit der Weltbevölkerung, die nicht Englisch kann, die wesentlichen Fakten aus dem Video kurz zusammenfassen.

Unkommentierte Links auf Videos einzustellen ist anerkannt miserabler Stil. Anschauen ist meist verlorene Zeit.
ich habe mir das video angeschaut. Danke für das einstellen.
Es ist sehr aufschlussreich. Man sollte sích immer selbst eine meinung bilden.
Ich gehe darum auch nur kurz auf das thema ein.

Astronauten wie armstrong melden sich in dem video zu wort und erzählen was sie auf der mondoberfläche beobachtet haben-
Sie sahen radaranlagen und türme und geben zu, dass es sich bei den kratern, wie ich selbst unabhängig schon darauf gekommen bin, um unterirdische basen handelt. Sie erzählten von objekten, die in diese krater einfliegen.... Bildmaterial ist im video enthalten.
Am anfang des videos melden sich bekannte leute aus forschung und wissenschaft namentlich zu wort und bezeugen, dass sie die wahrheit sagen. Und auch, dass es nur 25 leute auf der ganzen welt gibt, die beweisbar wissen, dass es aliens gibt. Von der cia wurde auferlegt zu schweigen.
Ein mann, der zu den medien ging, stürzte unter ungeklärten umständen aus den fenster.
Dann wird der rosewell fall geschildert und auch da melden sich ehemalige zeitzeugen aus militär und presse zu wort.
Es gibt noch andere themen.
Das video stockt in der mitte, da muss man einfach geduld haben.
Dennoch sollte man es gesehen haben, da auch zugegeben wird, dass die nasa bei ihren veröffentlichten bildern, erst mal daran herumfeilt, wenn es unerwünschte spuren darauf geben sollte.

Was diese fotobearbeitung der nasa betrifft, fällt mir auch prompt die titanmission von 2005 mit der sonde huygens ein, die ein milliardenteures projekt war.
Hier wurden nur 3 stark optisch verzerrte bilder über den boden veröffentlicht. Darunter ein zusammengestelltes küstenbild in schwarz weiss, wo angebliche methanmeere sein sollten.
Der rest von ca 15 bildern zeigt nur atmosphäre und wolken.
Aufgrund dieser 3 bodenbilder wird der masse erzählt, dass es sich bei titan um methan- oder ethanmeere auf der oberfläche handelt.
Das stark deformierte küstenbild, es setzt sich aus zwei abgetrennten hälften zusammen, ist aber so unkenntlich, dass man überhaupt keine meere sieht.
Warum wurden alle bilder ausser das mit absicht verkleinerte und bei vergrösserung unscharfe bild einer steinwüste in schwarz weiss veröffentlicht? Sollte die farbe des himmels nicht angezeigt werden?

Ich habe an die verantwortlichen der mission geschrieben, sie stehen im netz, und gefragt, ob die camera sich mit methangas gefüllt hätte weil die linse auf einmal so trüb war, als der bodenkontakt hergestellt war. Die amies haben meine veräppelung wohl nicht bemerkt, oder so getan als ob, da ich eine sehr freundliche rückantwort bekam. Sie bedauerten natürlich keine besseren fotos liefern zu können, da die bilder aufgrund des metandampfes so schlecht ausgefallen wären. Das ist schon 2 jahre her.

Vieles mit dieser mission passt nicht zusammen:
Man wirft milliarden hinaus um ein paar schlechte bilder zu erhalten und begnügt sich sogar damit? Wieso wurde die sonde nicht länger zum einsatz gebracht? Eigentlich wäre es ja naheliegend, dass man eine so ferne und teure mission, dazu eine geglückte landung, für eine intensivere erforschung des mondes mit vielen bildern nutzt.
Die ausrede mit den leeren batterien klingt nicht einleuchtend. Wie die sonden auf dem mars zeigen, fotografieren sie jahrelang.
Man hatte vermutlich kein interesse daran, der öffentlichkeit weitere bilder zu liefern.

Es gibt 3 gründe, warum die nasa bei der huygensmission faked:
1. Hat sie die gleich schlechte bildqualität, die sie öffentlich ins netz stellt, kann sie nicht wissen, dass es methanmeere auf titan gibt. Die bilder sind zu unekenntlich dafür. Und wissenschaftliche behauptungen aufgrund dreier unscharfer bilder anzuführen, würde die grenze zur glaubwürdigkeit sprengen-
2. Hat die nasa bessere bilder und zeigt nur solche schlechte qualität bei veröffentlichung, dann fragt es sich, welchen grund sie dazu hat. Der einzige schluss ist, dass sie etwas zu verbergen versucht. Da können dann nur lebenspuren in frage kommen, denn etwas anderes wäre für so eine mission nicht plausibel.

Die nasa lieferte duzende wolkenbilder vor der landung und alle sind trotz angeblicher methanatmosphäre klar und sogar sehr deutlich gelungen im netz eingestellt.
Diese wolken sehen aus wie unsere und können nicht aus methan sein.
Methan ist leichter wie wasser und würde einen überall vorhandenen dunst verursachen, der weder freie stellen am himmel noch eine gute optische sicht gewährleisten würde.
Es ist fraglich ob sich unter methangas überhaupt wolken bilden würden, oder ob nicht eher der gesamte raum zwischen boden und atmosphäre von einem durchgehenden, dichten methannebel getrübt wäre. Auserdem müsste es dann auf titan wegen des schnell entzündlichen gases viele brände geben. Was aber nicht der fall zu sein scheint.

Als die sonde am boden des mondes ankam, soll sich aus sicht der forscher auf einmal die linse der cam getrübt haben. - Wenn dies so der fall gewesen wäre, hätte das bereits in der luft erfolgen müssen und zudem zeigen die bilder keine trübung durch schlechte sicht an,sondern durch künstliche bearbeitung.
Das küstenbild ist künstlich bearbeitet worden, da es aus einzelnen bildstücken zusammengesetzt wurde.
Auf dem bildrand kann man kanalartige strukturen erkennen, die sich vom angeblichen meer bis zu den steilhängen entlangziehen. Sie sehen nicht sehr natürlich aus.
Nicht nur ich hätte dieses bild gerne unzensiert gesehen. Es ist das recht aller steuerzahler, dass sie bilder im original sehen dürfen.

Oder kann mir einer von euch erklären, welchen anderen grund es gibt, dass manche nasabilder zensiert gezeigt werden? Wieso fällt es niemand anderes auf, dass mit dieser titanlandung etwas nicht stimmt?
Das angebliche methanmeer ist nirgens auf dem einen bild zu sehen und die nasa liefert davon lieber zeichnungen.
Also gibt es keines, sonst hätte sie es ja öfters fotografiert und gezeigt- Vermutlich handelt es sich um ein wassermeer mit wasserstoffwolken und belebtem küstengebiet.
Vor jemand wieder ausserirdische und ufos angreift, soll er mir bessere argumente liefern.


Es ist nicht so, dass wir uns mit trivialer ufologie befassen, wie es manche von euch fälschlich unterstellen, allenfalls mit einem grösseren interesse für die wahren und verschleierten fakten. Solange dinge vertuscht werden, gibt es jeden grund dazu, dies besonders aufmerksam zu verfolgen.




Geändert von Ladyka (22.05.2008 um 15:51 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 15:07   #19
Ladyka
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Über diese Tabu-Thema wird hier seit Jahren berichtet und engagiert gestritten. Aber mehr als wirre Thesen und verwackelte Videos sind noch nicht aufgetaucht.
Vielleicht kann man für die Mehrheit der Weltbevölkerung, die nicht Englisch kann, die wesentlichen Fakten aus dem Video kurz zusammenfassen.

Unkommentierte Links auf Videos einzustellen ist anerkannt miserabler Stil. Anschauen ist meist verlorene Zeit.
ich denke, dass der mensch intelligent und reif genug ist, etwas selbst für sich zu kommentieren.
Ausserdem ist dieses video schon kommentiert, das es ja von den experten selbst aufgenommen wurde.
Das sind jene, die von der cia angehalten werden zu schweigen, wenn sie etwas aussagen, was sie nicht weitergeben dürfen.
Da es sich bei dem vid um viele ältere menschen handelt, haben sie dieses gebot nicht mehr berücksichtigt.
Dazu kann sich jeder selbst die "mondbasen", ansehen.

Geändert von Ladyka (22.05.2008 um 15:15 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 15:30   #20
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.306
Standard

Ich würde mir ja gerne ein eigenes Bild machen, aber der Link finktioniert (bei mir) immer noch nicht und unter der alternativadresse findet google auch nichts ..........

Oder hat es die CIA mittlerweile aus dem netz genommen?
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ausserirdische und Wir alienishere Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 23 03.02.2013 21:39
Belegt: Endorphine machen Läufer ?high? Zeitungsjunge scienceticker.info 0 03.03.2008 18:00
Was sind intelligente Ausserirdische? Katsumoto Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 32 16.01.2007 17:25
Warum INTTELIGENTE Ausserirdische? saster Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 54 10.10.2006 10:56
Was wollen Ausserirdische bei uns ? zaza UFOs - Die außerirdische Hypothese 46 07.06.2004 11:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:42 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.