:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Paläo-SETI

Paläo-SETI Waren die Götter Astronauten? Haben Außerirdische in ferner Vergangenheit maßgeblichen Einfluss auf die menschliche Entwicklung genommen? Cargo-Kulte, Dogon-Mythologie, Erich von Däniken...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.01.2015, 22:31   #11
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.696
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Also, gut finde ich es, wenn man diese "Phänomene" wissenschaftlich fachlich erforscht.
Was willst Du eigentlich erforschen?

Eine Menge der Angaben zu Paläo-SETI Artefakten sind plumpe Lügen, nicht mal Fälschungen, da es die Objekte, Zeichnungen usw. tatsächlich gibt. Aber die wissenschaftliche Erklärung wird entweder schlicht ignoriert (nicht zur Kenntnis genommen) oder lächerlich gemacht.

Vieles wurde aus Romanen übernommen und zu Tatsachen verklärt. Fiktive Wissenschaftler (Romanfiguren) nehmen Gestalt an. Sind aber natürlich nicht zu finden und haben nie etwas veröffentlicht.

Ich habe das intensiv bei der Geschichte um Rennes-le-Château verfolgt.

Aber der Glaube ist ja stärker. Das muß ich Dir nicht erzählen.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2015, 02:52   #12
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.156
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Was willst Du eigentlich erforschen?

Eine Menge der Angaben zu Paläo-SETI Artefakten sind plumpe Lügen, nicht mal Fälschungen, da es die Objekte, Zeichnungen usw. tatsächlich gibt. Aber die wissenschaftliche Erklärung wird entweder schlicht ignoriert (nicht zur Kenntnis genommen) oder lächerlich gemacht.
...

Aber der Glaube ist ja stärker. Das muß ich Dir nicht erzählen.
All das, was mich interessiert.

Zum Anderen, wenn eine Website sich die Mühe gibt zu existieren, um Dänikens Schlussfolgerunen zu widerlegen, sehe ich das als eine gute Chance über einige Besonderheiten auf unserer Erde mehr zu erfahren, tiefgründigeres zu erfahren, oder sogar was neues dazu entdeckt oder verglichen wurde.

Gut würde ich es finden, wenn dies in der Tat einige Ergebnisse genauer darstellt.
z.B. Was ist über das Alter der Sphinx bislang herausgefunden und wie erforscht worden?
Der Verweis auf Benben ist gut, aber kennt offensichtlich noch nicht die Entdeckung der Tempelanlage in Göbelki Tepe, die aus der Zeit um 9000v.Chr stammen soll und ein Nachweis für differenzierte bauliche Kulturleistung ist.

Wichtig finde ich auch Grenzen des Erforschten zu benennen, wie es bei der "Unterwasserpyramide" geschehen ist.

Und was sagt jener Satz anderes aus, als das, wer glaubt stets irren muss?

Sollte man sich schenken in einer solchen Betrachtung.


Zitat:
Du musst auch das Kapitel "klassische Erklärung" lesen. Oft kann man aber zu einer erfundenen Tatsache, nichts weiter schreiben. Wo fehlt dir denn was?
Habe ich auch, generell sollte unter Klassische oder besser "populäre Erklärung" dann eine Überschrift wie "bisherige wissenschaftliche Erkenntnisse dazu" mit anschließenden ausführlicheren und sachlichen Inhalten stehen.

Das ist (noch) nicht bei allen der Fall.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2015, 08:13   #13
Torsten Migge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Torsten Migge
 
Registriert seit: 24.03.2002
Ort: "Mainhattan" Westend (Frankfurt a.M.) & Cali, Colombia (Kolumbien)
Beiträge: 2.117
Standard

Zitat:
Zitat von Spöckenkieker Beitrag anzeigen
Ich habe mir darüber aufgeregt, dass immer wieder die gleichen, längst widerlegten oder auch einfach falschen "Beweise" diskutiert werden. [...] aber man kommt nicht weiter, wenn man sich ewig und drei Tage an den gleichen Fakes aufhält. Echte Beweise kommen so gar nicht ans Tageslicht.
Das ist adäquat auch so bei Verschwörungstheorien, explizit "9/11 was an Inside Job"! Man kann jahrelang sämtliche Punkte solcher Thesen entschieden widerlegen, dann kommt eine neue u. jüngere Generation, stolpert über solche dubiosen Thesen, stellt die alten Fragen neu ... und schon geht das Ganze von vorne los - da könnte man glatt wahnsinnig werden


Saludos!
__________________
"Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"
Frank Zappa
Torsten Migge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2015, 08:59   #14
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.696
Standard

Zitat:
Zitat von Torsten Migge Beitrag anzeigen
dann kommt eine neue u. jüngere Generation, stolpert über solche dubiosen Thesen, stellt die alten Fragen neu ... und schon geht das Ganze von vorne los - da könnte man glatt wahnsinnig werden
Daß ist nicht nur bei Verschwörungstheorien so.

Auch in der Technik kennt man neuerdings das Phänomen, daß der Wahrnehmungshorizont begrenzt ist. Bislang war das bei jungen Ingenieuren die Periode, in der etwas im Internet verfügbar ist.

Inzwischen wurde die Grenze hinausgeschoben, da Google massiv alte Bücher aus amerikanischen Bibliotheken gescannt hat und diese über die normalen Suchmaschinen verfügbar sind. Damit muß man nicht mehr unbedingt in die Bibliothek und das Werk auf Papier lesen.

Nettes Beispiel von einem Solarkraftwerk in Ägypten, das ziemlich modern aussieht. Trotzdem wird es in der Solarbranche kaum einer gekannt oder gar als Vorbild genommen haben. Man müßte mal in den 1970ern nachschauen, ob es jemand erwähnt hat.

Ähnliches erleben wir gerade bei der Pyrolyse von Biomasse. Das war von der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts an eine blühende Industrie. Alles akribisch in der Fachliteratur dokumentiert.

Heute kommen Jungforscher an und meinen das Rad erfunden zu haben. Dafür bekommen sie dann "Innovationspreise" von Leuten, die genauswenig Anhnung von Technik-Geschichte haben.

Historische Wahrheiten sind schwer vermittelbar. Irgendwie giert man nach dem vermeintlich Neuen, der Sensation. Dabei darf man sich durch eine Handvoll Miesmachern und Besserwissern nicht stören lassen.

Warum nicht eine Verschwörungstheorie basteln, nach der das Solarkraftwerk von den tückischen Ölkonzernen oder Kohlebaronen verhindert wurde? So würde es wenigstens bekannt werden.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2015, 12:29   #15
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Zitat:
Zum Anderen, wenn eine Website sich die Mühe gibt zu existieren, um Dänikens Schlussfolgerunen zu widerlegen
Ich sagte ja schon, dass ist nicht das Ziel der Webseite. Es geht mir eher darum falsche Behauptungen zur PS richtig zu stellen.

Zitat:
Der Verweis auf Benben ist gut, aber kennt offensichtlich noch nicht die Entdeckung der Tempelanlage in Göbelki Tepe, die aus der Zeit um 9000v.Chr stammen soll und ein Nachweis für differenzierte bauliche Kulturleistung ist.
Ich verstehe den Zusammenhang hier nicht. Was hat der Sphinx mit Göbekli zu tun? Zumal ich bei den Artikeln über Ägypten meist auf Lorenz oder Dörnenburg verweise, weil die das ja schon ausgiebigst besprochen haben.

Zitat:
Das ist (noch) nicht bei allen der Fall.
Nope, ist auch nicht überall möglich. Es ist keine wissenschaftliche Erklärung, wenn ein Autor lügt und man ihn anhand von Nachlesen seiner Quellen der Lüge überführen kann. "Klassische Erklärung" gefällt mir auch nicht besonders, aber was besseres habe ich noch nicht gefunden.
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2015, 18:44   #16
Icculus
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Icculus
 
Registriert seit: 27.07.2012
Beiträge: 5.679
Standard

Zitat:
Zitat von Torsten Migge Beitrag anzeigen
Das ist adäquat auch so bei Verschwörungstheorien, explizit "9/11 was an Inside Job"! Man kann jahrelang sämtliche Punkte solcher Thesen entschieden widerlegen, dann kommt eine neue u. jüngere Generation, stolpert über solche dubiosen Thesen, stellt die alten Fragen neu ... und schon geht das Ganze von vorne los - da könnte man glatt wahnsinnig werden


Saludos!
Ist ja bei den Zeitenhopser-Threads nicht anders.

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Historische Wahrheiten sind schwer vermittelbar. Irgendwie giert man nach dem vermeintlich Neuen, der Sensation. Dabei darf man sich durch eine Handvoll Miesmachern und Besserwissern nicht stören lassen.
Neues ist nett, aber gerade in Bezug auf Geschichte und Erforschung von Vergangenheit sollte zumindest ein gewisser Bezug zu den überlieferten Fakten vorhanden und auch erkennbar sein.

Wenn dem nicht der Fall ist, man nur wild und wirr in der Gegend herumspekuliert, dann mag das vielleicht der Gier nach Sensation geschuldet sein, hat aber nichts mit seriöser Forschung zu tun.

Darauf weise ich und andere immer wieder hin und ich nehme dafür auch in Kauf von dir deswegen immer wieder beleidigt zu werden!
__________________
Let there be songs to fill the air.
Icculus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2015, 09:49   #17
targ3t
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von targ3t
 
Registriert seit: 16.09.2013
Ort: Ruppert
Beiträge: 227
Standard

tolle seite , weiter so

gruss michl
targ3t ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2015, 16:29   #18
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Wenn wir gerade so schön dabei sind. Ich hab hier einen elendig alten Artikel rumfliegen, den ich immer wieder anfasse. Das Serapeum von Sakkara. Problem war, ich kann kein Französisch und der Grabungsbericht ist nunmal in Französisch. Gut, ich habe mittlerweile raus gefunden, dass es den auch in Englisch und Deutsch gibt (in deutsch sogar billigst verramscht, weswegen ich mir den dann gekauft habe Laurer, die Königsgräber von Memphis), aber am ausführlichsten war tatsächlich die französische Version, die natürlich Dänikens Geschichte nicht unterstützt.

Jetzt beim Googlen bin ich aber auch den Artikel hier gestoßen.
Sagenhafte Zeiten 4/2014 Rätsel um die leeren Steinsarkophage
Das Serapeum von Sakkara von Armin Risi Eines der größten Rätsel Ägyptens ist das unterirdische Serapeum von Sakkara, das Mitte des 19. Jahrhunderts von Auguste Mariette entdeckt wurde. Armin Risi las dessen Aufzeichnungen vollständig und entdeckte dabei, dass die in der Paläo-SETI-Literatur wiedergegebenen Beschreibungen in einem wichtigen Detail falsch sind. Die wirkliche Situation ist noch rätselhafter.


Hat jemand diesen Artikel und kann ihn mir einscannen? Oder wenigstens sagen, was da steht? oder wenn es Werbung für eines seiner Bücher ist, für welches?
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2015, 18:06   #19
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.696
Standard

Zitat:
Zitat von Spöckenkieker;200233[FONT=&quot
Eines der größten Rätsel Ägyptens ist das unterirdische Serapeum von Sakkara, das Mitte des 19. Jahrhunderts von Auguste Mariette entdeckt wurde. [/font]
Meinst Du dieses Werk

Le Sérapéum de Memphis (1882)



Author: Franc̦ois Auguste Ferdinand Mariette
Publisher: F. Vieweg
Year: 1882
Possible copyright status: NOT_IN_COPYRIGHT
Language: French
Digitizing sponsor: Google
Book from the collections of: Oxford University
Collection: europeanlibraries
Notes: Publié d'aprés le manuscrit de l'auteur par G. Maspero.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2015, 19:06   #20
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Ne den Artikel aus der Sagenhaften Zeiten.
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frag astronews.com: Warum wird das E-ELT auf dem Cerro Armazones gebaut und nicht am Zeitungsjunge astronews.com 0 10.07.2014 16:42
Frag astronews.com: Wird der Mars durch die von uns geschickten Sonden nicht kontamin Zeitungsjunge astronews.com 0 17.10.2013 13:40
Warum wird im Religionsunterricht nicht Religion gelehrt? basti_79 Religion 13 19.03.2012 15:01
Warum wird der Teufel überhaupt nicht erwähnt? Serg Paläo-SETI 39 18.11.2006 14:47
Erich von Däniken juniorII UFOs - Die außerirdische Hypothese 19 22.06.2004 11:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:35 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.