:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Paläo-SETI

Paläo-SETI Waren die Götter Astronauten? Haben Außerirdische in ferner Vergangenheit maßgeblichen Einfluss auf die menschliche Entwicklung genommen? Cargo-Kulte, Dogon-Mythologie, Erich von Däniken...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.11.2013, 16:52   #21
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.304
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Der Phoenizier Beitrag anzeigen
Hervorhebung von mir, denn darauf kommt es an!
Ja und? Du hast geschrieben, dass es Fakt sei, dass ein einfacher Flaschenzug eben keine 30 Tonnen tragen kann. Irgendwie finde ich aber die 30 Tonnen nicht, eher das: http://nachrichten.freenet.de/wissen...48_533376.html
Zitat:
Das glaubten 1936 bestimmt auch jene Männer, die Leedskalnin bei eine Umzug helfen wollten. Damals zog er mit seiner gesamten im Bau befindlichen Anlage rund 15 Kilometer um. Der bestellte LKW-Fahrer durfte dabei nicht helfen oder zusehen. Immer, wenn der Fahrer am Morgen zur Baustelle kam, lagen die Monolithen bereits auf der Ladefläche! Der Fahrer erzählte auch, dass er Vorbereitungen traf einen 20 Tonnen schweren Koloss auf sein Fahrzeug zu buxsieren.
Wer heute 20 Tonnen auf die Ladefläche seines LKW bekommt, der ist echt gut, aber 1936? Da darf ich doch zweifeln. Das ist wie mit den Anglern, je häufiger erzählt wird, desto größer wird der Fisch. Also: wenn die Trucks 1936 schon 20 Tonnen locker auf die Ladefläche bekamen, dann hatten die auch schon prima Hebezeuge für 30 Tonnen.

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2013, 17:26   #22
Der Phoenizier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Phoenizier
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: NRW in der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 462
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Hi,


Ja und? Du hast geschrieben, dass es Fakt sei, dass ein einfacher Flaschenzug eben keine 30 Tonnen tragen kann. Irgendwie finde ich aber die 30 Tonnen nicht,
Dann hätte ich umständlich schreiben müssen, unter "Fakt" verstehe ich den real existierenden Flaschenzug der damaligen Zeit. Mit dem Wort "einfach" habe ich das nur verkürzt.

Wenn du aber auf Fakten herumreitest, dann kann ich dir den Vorwurf nicht ersparen, in diesem Thread nicht gründlich genug gelesen zu haben. Gut - ich erkannte die Erklärung auch nicht von Anfang an, doch im Nachhinein leuchtet sie mir ein. Gegenkraft ist die richtige Antwort. Durch unauffällige Stützen oder ähnliches, kann man das Gewicht eines Felsens so reduzieren, dass der Flaschenzug gar keine 30 Tonnen mehr tragen muss. Dann stimmt es doch wieder.
__________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare. (Cicero)
Der Phoenizier ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
megalithen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Perseiden + künstliche Schwerkraft fridolin Rund um Naturwissenschaft 8 14.08.2012 00:04
Aufhebung des Folterverbots!? Patrice Politik & Zeitgeschehen 0 23.12.2005 20:22
Boeing arbeitet an Schwerkraft-Aufhebung Willi Rund um Naturwissenschaft 12 09.04.2005 13:10
Geringere Schwerkraft im Tornado? HaraldL Rund um Naturwissenschaft 0 22.07.2004 02:35
Erdmagnetfeld beeinflusst Schwerkraft Dragonhoard Rund um Naturwissenschaft 1 10.10.2002 23:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:48 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.