:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Politik & Zeitgeschehen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.05.2018, 09:52   #11
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.115
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Auch mit der SPD im Revisionsimusstreit ist es komplizierter als Du es aufgeschnappt hast.
Erklär's uns doch bitte.

Zitat:
Es ist vor allem völlig unangebracht die AfD als unfähige Trottel darzustellen.
Mache ich nicht. Als "Abstauber" vielleicht. Die profitieren davon, dass die Blockparteien seit 70 Jahren "weiter wie bisher" machen. Da kann man dann inzwischen auch glatte Lügen als Politik verkaufen.

Zitat:
Das macht man nur, damit man auf die Argumente (die es ja Deiner Meinung nach nicht mal gibt) eingehen muss.
Genaugenommen schrieb ich ja, dass die anderen Parteien die Agenda der AfD übernehmen. Und das offensichtlich ohne Argumentation.

Zitat:
Hat man mit den Grünen und Linken auch so versucht.
Jein. Man hat ein paar Windmühlen aufgestellt, dann ein Zwangsarbeitssystem eingeführt und dann die Linken für beides beschuldigt.

Zitat:
Heute machen die Linken und die Grünen mit gegen die AfD.


Wie naiv.

http://www.taz.de/!5501604/

Zitat:
Unbegrenzte Schutzgewährung für Not ist etwas anderes als eine unbegrenzte Einwanderung, die auch all diejenigen einschließen würde, die lediglich ein höheres Einkommen erzielen oder einen besseren Lebensstandard genießen wollen.
In anderen Worten: Die AfD und ihre Schleimspur haben sich bei den Linken mit ihrem Frame vom "Wirtschaftsflüchtling" durchgesetzt. Das heißt, das Argument "Der faule Syrer nimmt mir die Arbeit weg" steht auch linken Nazis noch zur Verfügung. "Unbegrenzte Einwanderung" stand überhaupt nicht zur Debatte.

Zitat:
Einige innerparteilich umstrittene Fragen werden in dem Papier umgangen, etwa, in welchen Fällen Migranten abgeschoben werden dürfen.
Auch ein Erfolg für die AfD. Deren Ziel ist es, mehr Menschen abzuschieben. Das kann man nur erreichen, indem man die (meiner Meinung nach verünftigen) Regeln verändert. Um die Regeln zu verändern, muss man zuerst eine Debatte anstoßen, und das hat die AfD geschafft.

Das heißt, in Zukunft wird die AfD leichtes Spiel haben. Diskussionen über Migration und Asyl, bzw. über das Ganze werden in Zukunft so laufen:

Zitat:
MdB X: Ein bewaffneter Mob hat gestern in Heilbronn die 15-jährige Syrerin Saya K. überfallen und vergewaltigt. Die Zeitungen titeln von einem Sieg für Deutschland. Wir sollten versuchen, Vergewaltigungen in Zukunft zu bestrafen. Deswegen wollen wir die Polizei Baden-Württembergs bei allem Respekt dazu aufrufen, ihre Aufgaben zu erledigen.

AfD: Linksgrün versiffter Gutmensch! Willkommenskultur! Offene Grenzen! In Ihrem Papier vom 27.4.2018 haben Sie versprochen, die Reglungen zur Abschiebung endlich zu überarbeiten! Bis heute ist nichts geschehen! Sie Kulturbereicherer!
Und schon kann alles weitergehen wie bisher.

Zitat:
Naja, die einst verfolgtern Juden morden heute Palästinenser......
Politik findet erst einmal hier bei uns statt. Was im nahen Osten passiert, geht uns nur mittelbar etwas an. Nebenbei bemerkt mangelt es der Bundesregierung an Einfluß auf die israelische Regierung. Die im Übrigen auch keine Rechtfertigung für ihre Angriffe darin finden, dass ihre Eltern oder Großeltern die Tyrannei des dritten Reichs überlebt haben.

Das ist nur ein beliebtes Manöver, die Aufmerksamkeit von Mitlesern auf den nahen Osten zu lenken, weil das, was da passiert, uns ja so schön egal sein kann.

https://www.youtube.com/watch?v=Cv2c_131jhs
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 14:09   #12
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.116
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Genaugenommen schrieb ich ja, dass die anderen Parteien die Agenda der AfD übernehmen.
Wieder falsch!


Die AfD wagte es die heimliche Agenda der anderen Parteien offen auszusprechen.


Aber zuviel Wahrheitsliebe kommt nie gut an in einem System, das auf Verlogenheit basiert.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2018, 13:08   #13
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.115
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Die AfD wagte es die heimliche Agenda der anderen Parteien offen auszusprechen.
Was war denn diese "heimliche Agenda" der anderen Parteien? Und in welchem Zusammenhang hat die AfD diese der Öffentlichkeit zugänglich gemacht?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BILD veröffentlicht die Antisemitismus-Doku basti_79 Politik & Zeitgeschehen 31 23.06.2017 15:59
Spiegel nährt Antisemitismus perfidulo Politik & Zeitgeschehen 3 26.02.2007 19:25
Spiegel nährt Antisemitismus perfidulo Politik & Zeitgeschehen 0 12.01.2007 14:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:52 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.