:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Politik & Zeitgeschehen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.10.2018, 14:32   #1
RolandHorn
Moderator
 
Benutzerbild von RolandHorn
 
Registriert seit: 28.01.2002
Ort: Kleinblittersdorf
Beiträge: 707
Standard smopo

Hallo,



sacht mal, wer von euch kennt die Seite smopo.ch? Neulich habe ich mal auf alternativen Seiten gelesen, man könne keinen deutschen Medien mehr vertrauen, weil sie alle gleichgeschaltet seien und man sollte Schweizer Zeitungen vertrauen. Auf entsprechenden Kreisen wurde heute auf eine angebliche Zeitung namens "Smopo" verwiesen. Ich habe mich auf deren Seiten mal umgesehen und festgestellt, dass dies eine extrem bösartige antisemitische und kriegslüsterne Seite ist. Imressum is' nicht. Per Google konnte ich nichts über diese Seite in Erfahrung bringen.
Kennt jemand von Euch zufällig diese Seite?



Gruß Roland
__________________
Never underestimate an old man who listens to Marc Bolan! - Take a little Marc in your heart!
RolandHorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2018, 14:50   #2
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.601
Standard smopo.ch

Zitat:
Zitat von RolandHorn Beitrag anzeigen
.....festgestellt, dass dies eine extrem bösartige antisemitische und kriegslüsterne Seite ist.
Danke für die Warnung.
Das reicht mir, um garantiert nicht danach zu suchen.
Das merkwürdige ist ja zur Zeit, dass die Nazis überhaupt nicht nach Krieg lüstern, sondern zu Freundschaft mit Russland mahnen. Also eine richtig schöne Europäische Einheitsfront.
Da müssten sie eigentlich langsam ihren Rassismus runterfahren und so bleiben nur Antisemitismus (ein Kunstprodukt) und Anti-Islamismus. Aber das wird lustig in der Türkei, wo die Nazis stramme Islamisten sind. Mal sehen, wie die das hinbiegen.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2018, 22:45   #3
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 11.090
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Das merkwürdige ist ja zur Zeit, dass die Nazis überhaupt nicht nach Krieg lüstern, sondern zu Freundschaft mit Russland mahnen.
Das ist überhaupt nicht merkwürdig, sondern ein Hinweis auf die Verursacher der ganzen Soße.

Außerdem hat man schon im dritten Reich einiges an Fantasie bemühen müssen, um den Zusammenhang zwischen den Äußerungen der Herrschaften und der Realität noch erkennen zu können.

Zitat:
Beim Besuch des Großmufti beim Reichsleiter Rosenberg versprach
dieser, an die Presse einen Hinweis zu geben, wonach in Zukunft
die Bezeichnung "Antisemitismus" zu unterbleiben hat. Mit der
Verwendung dieses Wortes wird immer die arabische Welt getroffen,
die nach Aussagen des Großmufti überwiegend deutschfreundlich
ist. Das feindliche Ausland benutzt den Hinweis, daß wir mit dem
Wort "Antisemitismus" arbeiten und damit auch bekunden wollen, daß
wir die Araber mit den Juden in einen Topf werfen.
https://www.ns-archiv.de/verfolgung/...abschaffen.php

Zitat:
It was not only Heinrich Himmler who waxed lyrical about the "ideological closeness" of National Socialism and Islam, coining the concept of Muselgermanen ("Muslimo-Germans").16 Haj Amin el-Husseini, too, referred to the parallels between Muslim and German ideals, identifying the following points of contact: (1) monotheism - unity of leadership; (2) the ordering power - obedience and discipline; (3) the struggle and the honor of falling in battle; (4) community; (5) family and offspring; (6) glorification of work and creativity; and (7) attitude toward the Jews - "in the struggle against Jewry, Islam and National Socialism come very close to one another."17
http://www.jcpa.org/phas/phas-kuntzel-s05.htm

Es gibt übrigens einen sehr großen Abstand zwischen "kein Krieg" und "militärisches Bündnis mit Russland".
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2018, 22:49   #4
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.601
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Das ist überhaupt nicht merkwürdig, sondern ein Hinweis auf die Verursacher der ganzen Soße.
Also die Russen sind mal wieder an allem Schuld?
Gibt es dafür Belege?
Behaupten kann das jeder Verschwörungstheoretiker.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2018, 00:09   #5
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 11.090
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Also die Russen sind mal wieder an allem Schuld?
Gibt es dafür Belege?
Behaupten kann das jeder Verschwörungstheoretiker.
Hatte ich behauptet, die Russen wären an irgend etwas schuld?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:20 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.