:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Religion

Religion Von Animismus bis Zen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.02.2006, 21:03   #1
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Daumen runter Confessio : Glaube und Wissenschaft

Confessio : Glaube und Wissenschaft

Hat mich gelegentlich doch verwundert, wie recht viele bekanntere Forscher,
Weltraum- Pioniere, Preisträger etc zu den gläubigen Menschen zählen ...
darunter Top- Leute wie etwa Planck ... von denen man doch annehmen kann,
sie müßten es eigentlich wissen ;-)

+

>Die wunderbare Einrichtung und Harmonie der Weltalls
kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen
Wesens zustande gekommen sein.<

Isaak Newton (Y 1643) Physiker und Astronom


>Zwischen Religion und Naturwissenschaft finden wir nirgens einen Wiederspruch<
Maxe Planck (Y 1858 ) Begründer der Quantentheorie, Physikpreis 1918


>Die Naturwissenschaft braucht der Mensch zum Erkennen,
die Religion zum Handeln, weil wir mit unseren Willensentscheidungen
nicht warten können, bis die Erkenntnisse vollständig, und bis wir
allwissend geworden sind.<

auch von Maxe


>Im unbegreiflichen Weltall offenbart sich eine grenzenlos überlegene Vernunft.<
Bertel Einstein (Y 1879) Patentbeamter, Physikpreis 1921


>Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch;
aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott.<

Werner Heisenberg (Y 1902), Physikpreis 1932

  Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2006, 21:15   #2
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

War es das, was Einstein mit "kosmologischer Konstante" da einbaute ?
als kleine Andeutung auf den großen Baumeister -

Kann es wirklich so sein, daß sich in den unteren Chargen der Wissenschaft
besonders viele Atheisten tummeln ?

Haben die Top- Leute da was gesehen, was dem Kabelhelfer und auch dem
Rechenknecht verborgen blieb ?

vllt habts ihr ja ne Meinung - zum Kontext

  Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2006, 21:56   #3
camäleon
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2002
Beiträge: 451
Standard

Es is frapannt
wie viele hochkarätige Wissenschaftler
zu tief gläubigen Menschen wurden.

Vielleicht nicht so,
wie manch Fussstäpfiger es gerne wollte

Dafür mit sehr viel Tiefgang
und Weitsicht.
camäleon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2006, 21:58   #4
Akuma
Foren-As
 
Benutzerbild von Akuma
 
Registriert seit: 06.06.2005
Beiträge: 982
Standard

Wissenschaft bleibt für mich vorerst materielle Kunde.

Da sie sich nicht genug mit dem Geist, dem Urgrund und Betriebssystem allen Lebens beschäftigt.

Und der wesentliche Geist ist für mich weitaus interessanter, als nur das Werkzeug dessen...der physische Körper.

Ursprung dieses blöden Fehlers sind wohl die Meinungsverschiedenheiten zwischen den religiösen und naturwissenschaftlichen Weltanschauungen

Es wird Zeit Spiritualität und Wissenschaft zu vereinen...zur Superwissenschaft.


Interessant dabei fand ich u.a. folgendes....

...das Universalprinzip




Zitat:
"Es gibt nichts, was die Vorstellung von einem persönlichen Gotte unterstützen könnte. Ich bin Atheist. Es gab große Evolutionsbiologen, die an Gott geglaubt haben. Aber ich habe nie verstanden, wie man im Gehirn zwei völlig getrennte Fächer haben kann, und in einem liegt die Wissenschaft und im anderen die Religion." - Ernst Mayr

Zitat:
"Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft ist blind." - Albert Einstein, Aus meinen späten Jahren

Zitat:
"Je mehr eine Kultur begreift, dass ihr aktuelles Weltbild eine Fiktion ist, desto höher ist ihr wissenschaftliches Niveau." - Albert Einstein

Zitat:
"Wissenschaftler meinen, sie könnten mit Mikroskopen und Teleskopen alle Geheimnisse der Natur entschleiern. Und sie glauben nur an das, was sie wiegen und messen können. Aber sie verstehen doch alles nur stückweise." - Jostein Gaarder

Gruß
__________________
Zitat:
In Formation
Akuma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2006, 23:13   #5
IronColonel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Am 8. Tag schuf Gott den Energieerhaltungssatz,
und er sah, dass es gut war
NN

;o)
  Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2006, 14:23   #6
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

"Es ist wichtiger, daß Jesus Christus seinen Fuß auf die Erde setzte
als der Mensch den seinen auf den Mond !"


James Irwin, Apollo 15
  Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2006, 17:37   #7
Elisabeth
Foren-As
 
Benutzerbild von Elisabeth
 
Registriert seit: 17.07.2004
Beiträge: 659
Standard

Darf ein Biologe die Evolution infrage stellen? Ausgerechnet am Kölner Max-Planck-Institut für Züchtungsforschung erklärt ein Wissenschaftler die Natur als Werk eines intelligenten Designers. Jetzt kämpft das Institut um seinen guten Ruf Von Urs Willmann

http://www.zeit.de/2003/19/Kreationisten
__________________
Taucht ein Genie auf, verbrüdern sich die Dummköpfe.
Jonathan Swift
Elisabeth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2006, 17:53   #8
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ah, hier noch nen Astronaut ...

"Mein Blick auf die Erde war ein flüchtiger Eindruck von Göttlichkeit."
Edgar Mitchell, Apollo XIV


Nach tiefen mystischen Erlebnissen bei der angeblichen Mondlandung hat er
in Kalifornien ein Institut / Stiftung für "Noetische Wissenschaften" gegründet.
Mittels einer 5. Dimension sind in der noetischen Welt Zeit und Raum überwunden.

+

noch nix gefunden hab ich zu Johanni Kepler, Mathematicus und Astronom.
Dös war auch ein Gläubiger ... und der Michel Faraday natürlich auch, der
seine Forschung als Endeckungsreise in der von ihm verehrten Schöpfung sah.

War der nicht sogar Laienprediger ?

  Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2006, 19:02   #9
Akuma
Foren-As
 
Benutzerbild von Akuma
 
Registriert seit: 06.06.2005
Beiträge: 982
Standard

Ohne Frage muss wohl die Gottheit "Erde" von außen gesehen einen ziemlichen Eindruck hinterlassen.
__________________
Zitat:
In Formation
Akuma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2006, 19:59   #10
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

die wissenschaft ist eine religion ..
weil sie von fundamentalisten knallhart verbreitet wird

der wahre glaube braucht keine religion.

wissen ist eine glaubensbedingte gewollte geschenkaktion.

weisheit ist der letzte schluss der dinge .. welche durch wissen gegeben.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Glaube noch ein Platz in den weiter der Wissenschaft? The_Secret Unser Leben: Schicksal oder Zufall? 15 03.05.2009 06:45
Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube? Acolina Religion 39 15.02.2009 21:24
Glaube nur ein Wahn? emporda Religion 8 05.04.2008 22:16
Märtyrer-Effekt: Wie der Glaube den Schmerz eindämmt Desert Rose Diverses 6 13.03.2005 19:52
Kirche und der Glaube Samael Unser Leben: Schicksal oder Zufall? 2 09.08.2003 22:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:08 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.