:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Sterbeforschung

Sterbeforschung Reinkarnation, Nahtoderlebnisse und Vergleichbares sind hier an der richtigen Stelle.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.07.2017, 15:13   #61
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 11.05.2002
Beiträge: 924
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Sollten wir dann einfach alles blind glauben, nur weil es behauptet wird?
Natürlich nicht, genauso wenig wie man alles von vornherein ausschließen sollte.

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Solange wir nicht alles Materielle erforscht haben und erklären können, solange ist deine obige Aussage völlig sinnlos.
Nein sie ist extrem sinnvoll , aber ich gestehe dir zu das du es offenbar nur aus dieser Perspektive sehen kannst.
Wann wäre denn der Zeitpunkt an dem wir erkennen, das, wie du verlangst, "alles Materielle erforscht ist"??? Merkste was? Auch deine Definition von "Sinnlos" ist lediglich eine Frage der Sichtweise.

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Wie kommst du darauf das das meine Meinung ist?
Halten wir uns nicht mit Kleinigkeiten auf, was denkst du darüber, wie es be- oder widerlegbar wäre?
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2017, 15:20   #62
Venkman
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Stilles Örtchen
Beiträge: 1.236
Standard

Zitat:
Zitat von Nik Beitrag anzeigen
Halten wir uns nicht mit Kleinigkeiten auf, was denkst du darüber, wie es be- oder widerlegbar wäre?
Keine Ahnung!

Ich sags mal so, es gibt mMn "Dinge/Ereignisse" zwischen Himmel und Erde die rational, wissenschaftlich nicht zu 100% erklärbar sind.

Das heißt aber noch lange nicht, das ich alles und jedem glaube der mir irgendwelche Geschichten erzählen will...
__________________
"Es ist eine ewige Erfahrung, daß jeder Mensch, der Macht in Händen hat, geneigt ist, sie zu mißbrauchen. Er geht soweit, bis er Schranken findet."
- Charles Baron de Montesquieu -
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2017, 15:52   #63
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.919
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen

Die Überschrift ansich ist doch eine Behauptung, Oder?
Wie kann bzw. sollte man diese Behauptung auch beweisen?
Auch @Nik


Die Forenregeln könnten da Auskunft geben:

Zitat:
Trennen Sie bitte in Ihren Beiträgen Spekulatives deutlich von Belegbarem,
Das, was man nicht belegen kann, sollte man dann auch genau so formulieren.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2017, 15:55   #64
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 11.05.2002
Beiträge: 924
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Ich sags mal so, es gibt mMn "Dinge/Ereignisse" zwischen Himmel und Erde die rational, wissenschaftlich nicht zu 100% erklärbar sind.
Genau darauf wollte ich ja hinaus, mag sein das manches Unerklärbare schon bald sehr gut erklärbar sein wird, aber vieles auch nicht. Hinzu kommt die extem subjektive Natur des Erlebten.

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Das heißt aber noch lange nicht, das ich alles und jedem glaube der mir irgendwelche Geschichten erzählen will...
Ich bin doch nicht dazu gezwungen zu glauben oder nicht zu glauben, das ist unnötig und man kann es außen vorlassen. Außerdem ist es für eine Einschätzung sicher eh besser neutral zu bleiben.
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2017, 15:57   #65
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.919
Standard

Zitat:
Zitat von Nik Beitrag anzeigen

Ich bin doch nicht dazu gezwungen zu glauben oder nicht zu glauben, das ist unnötig und man kann es außen vorlassen. Außerdem ist es für eine Einschätzung sicher eh besser neutral zu bleiben.
Oh, jetzt bin ich aber gespannt.

Was ist denn bei einer Geschichte ohne Belege, der Unterschied zwischen Glauben und Einschätzen?
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2017, 16:24   #66
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 11.05.2002
Beiträge: 924
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Oh, jetzt bin ich aber gespannt.

Was ist denn bei einer Geschichte ohne Belege, der Unterschied zwischen Glauben und Einschätzen?
Ich würde mal sagen das der Unterschied gleich bleibt, ob nun mit oder ohne Beleg.
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2017, 16:38   #67
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.919
Standard

Zitat:
Zitat von Nik Beitrag anzeigen
Ich würde mal sagen das der Unterschied gleich bleibt, ob nun mit oder ohne Beleg.
Das war nicht die Frage.
Aber ich entnehme dem, dass du die Frage nicht beantworten kannst.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2017, 16:50   #68
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 11.05.2002
Beiträge: 924
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Das war nicht die Frage.
Aber ich entnehme dem, dass du die Frage nicht beantworten kannst.
Ließ nochmal genau nach, du hast nach der Natur des Unterschiedes gefragt und ich habe dir geantwortet. Soll ich dem nun entnehmen, das du die Antwort nicht verstehen kannst?
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2017, 16:56   #69
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.455
Standard

Zitat:
Zitat von Nik Beitrag anzeigen
Natürlich nicht, genauso wenig wie man alles von vornherein ausschließen sollte.
Dennoch bleibt eine einfache Aussage eines Menschen übrig, der keine weiteren Belege für seine Geschichten erbringen kann. Dem glaube ich nur, dass es sich für ihn persönlich so verhalten hat, aber er kann nicht für andere sprechen.
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2017, 18:01   #70
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.919
Standard

Zitat:
Zitat von Nik Beitrag anzeigen
Ließ nochmal genau nach, du hast nach der Natur des Unterschiedes gefragt und ich habe dir geantwortet.
Formal stimmt das.
Allerdings hast du nicht auf die Frage geantwortet, die ich dir gestellt habe

Zitat:
Zitat von Nik Beitrag anzeigen
Soll ich dem nun entnehmen, das du die Antwort nicht verstehen kannst?
Nun, ich würde es vorziehen, zu formulieren, du hast mir geantwortet, aber nicht meine Frage beantwortet.
Aber wenn es dir hilft, können wir auch deine Formulierung („Antwort nicht verstanden“) nehmen, wenn du mir denn deine Antwort erklärst.
Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Was ist denn bei einer Geschichte ohne Belege, der Unterschied zwischen Glauben und Einschätzen?
hier ist die Frage nach dem Unterschied zwischen „Glauben“ und „Einschätzen“ (unter Berücksichtigung der Tatsache, dass es keine Belege gibt)
Deine Antwort

Zitat:
Zitat von Nik Beitrag anzeigen
Ich würde mal sagen das der Unterschied gleich bleibt, ob nun mit oder ohne Beleg.


Dies ist aber nicht die Antwort auf meine Frage.
Die Frage zu deiner Antwort müsste ungefähr so lauten:

„Wie ändert sich der Unterschied zwischen Glauben und Einschätzen, je nachdem ob es Belege gibt oder nicht“.

Dein Antwort hat also mit meiner Frage nicht das Geringste zu tun.
Oder auch: Nein, ich verstehe deine Antwort nicht, bitte erklär sie mir.

Noch mal zur Erinnerung, die Frage, um die es geht

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Was ist denn bei einer Geschichte ohne Belege, der Unterschied zwischen Glauben und Einschätzen?
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein Avatar ist nicht sichtbar ? Kaindee Gäste-Info 2 16.11.2012 18:23
Frag astronews.com: Wie lange wird die Sonne noch scheinen? Zeitungsjunge astronews.com 0 11.11.2008 13:50
Frag astronews.com: Wie lange gibt es die Sonne noch? Zeitungsjunge astronews.com 0 29.08.2008 14:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:01 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.