:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Politik & Zeitgeschehen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.06.2005, 01:22   #11
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Also zum Idealen Staat befragt mal die Griechen. Die altvorderen Philosophen haben nämlich schon vor weit mehr als 2000 Jahren alle theoretisch denkbaren Regierungsformen ausgeknobelt.

Und auch sie selbst sind schon zu dem Schluss gekommen, das es den idealen Staat nur im theoretischen Gedankenspiel gibt.

Der Grund dafür ist der Mensch.

Es kann keinen Idealen Staat geben, weil man es nämlich nicht jedem Recht machen kann. Die theoretische Demokratie ist zumindest hier eine Annäherung daran, in dem die Mehrheit ihren Willen kriegt. Und derjenige, der das "Dagegen" Schild hochhält hat halt leider verloren.

Das nächste ist, das es auch die ideale Freiheit nicht gibt, weil man innerhalb einer Gruppe einen Konsens an Regeln finden muss, an die sich jeder halten muss, da sonst ein Zusammenleben nicht möglich ist.

Die theoretische Annährungsform als Regierungsform für die totale Freiheit ist die Anarchie. Das dumme ist nur, das man dann, in einem theoretisch total gesetzlosen Staat seine "Rechte" anderen gegenüber durchsetzen muss.

Und dies wird durch die Fähigkeit des eigenen Körpers eingeschränkt - es gewinnt nur der, der der Stärkere ist.

Die einzigsten "perfekten" Staaten, die es gibt, sind die Insektenstaaten.

Hier hat jeder sein Auskommen, seinen Wohnraum, seine Verteidigung, seine Arbeit. Allerdings auf Kosten totaler Kontrolle und Vorgabe des Handelns. In einem Insektenstaat wie z.B bei den Bienen ist nicht einmal die Königin frei zu tun was sie will. Es zählt nur das ganze an sich, nicht das einzelne Individuum.

Der perfekte Staat - mit allen bisherigen von euren Vorschlägen wie perfekter Energieversorgung für jedermann, zinsloses Gutscheinsystem und so weiter kann nicht funktionieren, aufgrund des Individualismus der Menschheit.

Denn die Freiheit in diesem Staat ist extrem eingeschränkt. Jeder MUSS gezwungen werden - ähnlich wie im Bienenstaat, dem System beizutragen, bevor er selbst einen kleineren Teil davon nutzniessen kann.

Dann ist da die Frage des Anreizes. Es muss ein Reiz geboten sein, diese Arbeit zu verrichten. Der Kommunismus in der DDR und der Sovietunion hatte versucht, die Preise zu regulieren, den Wohnraum zu verbilligen und alles weitere.

Was dabei herausgekommen ist, sieht man. Billige Einheitswohnungen, die heruntergewirtschaftet wurden, weil keine Mittel da waren, diese zu sanieren.

Das Gutscheinsystem muss zwangsläufig ebenso versagen, denn ohne Preisunterschiede findet kein Fortschrittsanreiz für die Weiterentwicklung statt, was automatisch zur Einheitskleidung führen muss.

Damit überall auch gleiche Preise für ein Guscheinsystem vorhanden sind, muss die Wirtschaft zentral gesteuert sein, mit Arbeitsvorgaben.

Da es dann aber keine Konkurrenz gibt, gibt es auch hier keinen Weiterentwicklungsanreiz, das heisst, alles bleibt gleich. Es wird auch nicht mehr geforscht, wie man etwas besser oder billiger machen kann, ausser diese Forschung wird zwangsweise vorgeschrieben. Von alleine kommt sie nicht, da ja nicht nötig.

Die nächste Frage ist auch, was macht der Ideale Staat mit Individuen, die nicht bereit sind, für den Rest der Gemeinschaft zu arbeiten und nur für sich selbst sein wollen.

Arbeitsverweigerer, Aussteiger wie Punks, etc. Kann man sie verhungern lassen? Aus der Gemeinschaft ausschliessen oder sie zur Arbeit Zwingen? Ihnen ihre Rechte auf ihre Freiheit nehmen? Oder lässt man sie als Sozialschmarotzer in der Hängematte der Gemeinschaft liegen?
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2005, 10:41   #12
kaiove
Gast
 
Beiträge: n/a
Pfeil

"Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut"
Perikles, Staatsgründer,Krieger und Philosph!
  Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2005, 16:15   #13
schkl
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@Llewellian
Zitat:
Der perfekte Staat - mit allen bisherigen von euren Vorschlägen wie perfekter Energieversorgung für jedermann, zinsloses Gutscheinsystem und so weiter kann nicht funktionieren, aufgrund des Individualismus der Menschheit.

Denn die Freiheit in diesem Staat ist extrem eingeschränkt. Jeder MUSS gezwungen werden - ähnlich wie im Bienenstaat, dem System beizutragen, bevor er selbst einen kleineren Teil davon nutzniessen kann.

Dann ist da die Frage des Anreizes. Es muss ein Reiz geboten sein, diese Arbeit zu verrichten. Der Kommunismus in der DDR und der Sovietunion hatte versucht, die Preise zu regulieren, den Wohnraum zu verbilligen und alles weitere.

Was dabei herausgekommen ist, sieht man. Billige Einheitswohnungen, die heruntergewirtschaftet wurden, weil keine Mittel da waren, diese zu sanieren.

Das Gutscheinsystem muss zwangsläufig ebenso versagen, denn ohne Preisunterschiede findet kein Fortschrittsanreiz für die Weiterentwicklung statt, was automatisch zur Einheitskleidung führen muss.

Damit überall auch gleiche Preise für ein Guscheinsystem vorhanden sind, muss die Wirtschaft zentral gesteuert sein, mit Arbeitsvorgaben.
zum obigen punkt, enrgieversorgung für jedermann soll nich hinhaun? es funktioniert doch bereits heute, zumindest in den meisten eu-staaten. es geht alleine um den preis und um die abhängigkeit. beides wird bei uns schamlos von den politikern(40% steuern auf strom) und grosskonzernen ausgenutzt.
auch diverse energieformen die noch in den schubladen rumliegen scheitern an politik und lobby.
zinslose gutscheinsysteme funktionieren und haben funktioniert, und zwar nach den prinzipien der freien marktwirtschaft, ich kann mir nich erklären wie du darauf kommst das bei einem gutscheinsystem die preise alle gleich sind o0?

Zitat:
er Kommunismus in der DDR und der Sovietunion hatte versucht, die Preise zu regulieren, den Wohnraum zu verbilligen und alles weitere.

Was dabei herausgekommen ist, sieht man. Billige Einheitswohnungen, die heruntergewirtschaftet wurden, weil keine Mittel da waren, diese zu sanieren.
ich denke das will keiner, aber darum gehts ja, endlich weniger regulieren, entfilzen, den leuten es ermöglichen durch ehrliche arbeit eigenen wohnraum zu erwirtschaften.
wo funzt das? siehe finnland oder norwegen, jede junge familie die einer geregelten arbeit nachgeht kann sich dort nen haus leisten. liegt vermutlich auch an den niedrigeren grundstückpreisen...

fakt is nunmal das ein nichtvorhandensein des zinses dazu führt das es keine geldhortungen mehr gibt, das geld (oder man kann es gutschein nennen) bleibt im umlauf, sprich bei den menschen, nicht nur bei den oberen zehn tausend!
die folge davon ist das die wirtschaft nicht mehr auf ständiges wachstum angewiesen ist.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Staat und Religionen in Deutschland Acolina Religion 53 07.06.2008 14:39
Der Staat zivilisiert die Religion Acolina Religion 7 03.02.2008 19:46
Der Staat ist für die Menschen ... und Einstein gumpensund Politik & Zeitgeschehen 0 09.02.2005 00:20
Staat verschwendet Geld Sajuuk Verschwörungstheorien 13 26.10.2004 14:19
Der Staat überwacht die Bevölkerung mit Radar $ept Verschwörungstheorien 23 08.10.2004 19:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:51 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.