:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Politik & Zeitgeschehen

Umfrageergebnis anzeigen: Ich wähle
SPD 2 16,67%
CDU 2 16,67%
FDP 0 0%
GRÜNE 0 0%
Republikaner 2 16,67%
PDS 1 8,33%
Partei Bibeltreuer Christen 1 8,33%
Bürgerrechtsbewegung Solidarität 0 0%
NPD 2 16,67%
Ökologisch-Demokratische Partei 0 0%
Arbeit & soziale Gerechtigkeit - Die Wahlalternative - 2 16,67%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 12. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.05.2005, 16:08   #21
Tylion
Foren-As
 
Registriert seit: 21.02.2004
Beiträge: 546
Standard

nubstyl0r,
dieses Forum ist ein Diskussionsforum. Und man kann hier so ziehmlich über alles diskutieren was man will. Allerdings gibt es Gesetzte in diesem Land an die wir uns halten müssen. Ich, für meinen Teil, finde es selber albern Sachen löschen zu müssen. Jeder der nen bisschen Grips hat der erkennt da die Protokolle nicht echt sind.

Was deine rat und hilflosigkeit angeht so kann ich ich dir nicht helfen. WIr sind ein Diskussionsforuich glaube das sagte ich dir schon). Denken musst du noch selber. Wenn du jemanden suchst der dir sagt was richtig und falsch ist dann bist du beiLeuten die die Protokolle für wahr halten wohl ehr richtig.
Tylion ist offline  
Alt 18.05.2005, 16:43   #22
Commander Duke
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2003
Beiträge: 327
Standard

Hab mal NPD gewählt, damit die Stimmen etwas mehr verteilt sind Ändert ja sowieso nix
Commander Duke ist offline  
Alt 18.05.2005, 17:50   #23
da kami
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von da kami
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Come from Banana Republic
Beiträge: 4.760
Standard

Zitat:
Original von Acolina
Isch abbe gar kein Jagdrevier (zumindest nich so eins *g*)... ich weiß auch nicht, wie du da immer drauf kommst Aber ich erklär dir das mal per PN, führt hier zu weit ...
Ich dachte du hättest bei "Wölfe in Bayer" erzählt du wärst Jagdpächter, bloßes Jagdgenossenschaftsmitglied bin ich ja selber

Zitat:
Was die Lager angeht, ich weiß nicht, wie das bei euch ist, hier landen alle bei der ZAB (Zentrale Ausländerbehörde), werden dort (Flüchtlinge, solche ohne Pass usw.) 'ner ED-Behandlung unterzogen und dann bundesweit auf Unterkünfte verteilt, die in meinen Augen schon deutlichen Lagercharakter haben.
Also wies vor sie nach Bayern kommen läuft weiss ich nicht, aber sobald sie hier sind werden sie gleichmäßig auf sämtliche Gemeinden verteilt.
Landgemeinde bedeutet sie werden meistens in nem kleineren Haus mit paar Sozialwohnungen untergebracht und ihre Kinder gehen ganz normal zur Schule, sobald sie anerkannt sind können sie in jede gewünschte Wohnung ziehen.
In der Stadt (also zumindest in Augsburg ist das so, weil bei uns n riesiger amerikanischer Stützpunkt war) kommen sie in ne leere Kaserne (und zwar in die Flak-Kaserne oder die Sheridan-Kaserne) ohne Wache und mit geöffnetem Tor in die alten Mannschaftsunterkünfte, aber auch in der Stadt können sie sobald sie anerkannt sind in jede beliebige Wohnung umziehen.
Genau diese Kasernen haben mich aber eigentlich auf die Idee erst gebracht (ja ich kenn sie auch von innen), weil eigentlich dieses Tor geschlossen sein sollte.
(Das verhindert nämlich erheblich Schwarzarbeit, Kriminalität und das Untertauchen Abgelehnter)
Ich denke sie würden sich wieder erheblich besser in ihrer Heimat integrieren wenn sie hier eben NICHT integriert werden.
Ein Kriegs- oder Verfolgungsflüchtling ist ja kein Einwanderer sondern jemand der für kurze Zeit unterkommen will bis er wieder nach Hause kann.
Es hat ja keiner was dagegen wenn Flüchtlingskinder in solchen Lagern in der Heimatsprache unterrichtet werden, und wenn die Flüchtlinge gut versorgt werden; Lager ist auch nicht gleichbedeutend mit menschenunwürdigen Verhältnissen.
Ich denke mir einfach die verfolgten Juden der 40er Jahre wären lieber in einem solchen schwedischen oder Schweizer Lager gesessen als gar nicht aufgenommen zu werden. (So nahm die Schweiz eben nur n paar Reiche auf und Schweden n paar "Genossen" wie Brandt und Brecht) Das braune Franco-Spanien hat vermutlich mehr Juden das Leben gerettet als die Schweiz (über nen juristischen Trick, sie haben die im 15. Jh. aus Spanien vertriebenen Juden geschlossen zu spanischen Staatsbürgern, die für das 3. Reich als Verbündete unantastbar waren, erklärt) ich finde das erschreckend.
Auch Liechtenstein ist ein ehrlich gesagt ein leuchtendes Vorbild, trotz seines schlechten Rufes als Welt-Mafia-Bank.
Liechtenstein hat sich zwar leider (wie auch der größte Teil der Welt)
nicht sonderlich bei der Aufnahme verfolgter Juden hervorgetan, aber sie haben im Mai 45 dafür, und damit haben sie sich zum damaligen Zeitpunkt weltweit keine Freunde gemacht und einen Einmarsch der Alliierten provoziert, als einziges europäisches Land die Auslieferung
tausender "sowjetischer Bürger" (Kosaken nämlich) die auf deutscher Seite kämpften verweigert. Die restlichen 850.000 wurden praktisch alle hingerichtet, nachdem die westlichen Alliierten sie mit Waffengewalt ausgeliefert haben.
Heute scheint man sich dieser Tat auch in Liechtenstein dermaßen zu schämen, dass auf der Homepage des Fremdenverkehrsbüros "Versehentlich" verdreht wird auf welcher Seite die standen.
Auch Argentinien, dass immer wieder als Zufluchtsort für Altnazis mit Dreck beworfen wird, hat gleichermaßen riesige Mengen Juden aufgenommen.
Und gleichzeitig beweist ein Flüchtling die Ernsthaftigkeit seiner Flucht, und dass sie nicht nur ein Vorwand zum Einwandern ist. Wer einwandern will soll dazu auch stehen und nicht wirklich schutzbedürftigen Flüchtlingen die Aufnahmekapazität wegnehmen.

Zitat:
Find ich nicht grad sehr menschenwürdig, klar menschenwürdiger als verhungern oder im Krieg dahingerafft zu werden etc. isses allemal... da gehört aber ja nun auch nicht viel zu.
Das Asylrecht wurde nicht geschaffen um Einwanderung zu fördern sondern um etwas wie den Holocaust zu verhindern. Durch diese Art des Asyls wie heute praktiziert hat es einen so schlechten Ruf bekommen.

Zitat:
Grundsätzlich halte ich's für sinnvoller und effektiver, mal wirklich kreativ und eindringlich die Ursachen von Flüchtlingsströmen auszumerzen.
Natürlich ist das das wichtigste überhaupt, Asyl darf immer nur
Sofortmaßnahme sein die die Bekämpfung der Fluchtgründe in den Heimatstaaten begleitet (und dabei hat m.A. Korruptionsbekämpfung die oberste Priorität weils meist die Wurzel ist)
Und gerade deshalb auch darf man aus dem Asylrecht kein zweites Einwanderungsrecht machen, sonst unterminiert man alle Anstrengungen den Leuten vor Ort zu helfen.
Wenn wir Flüchtlinge lieber als Billiglohnsklaven und Lohndrücker dabehalten als ihnen klar die Perspektive "Heimkehr und Aufbau des eigenen Landes" zu zeigen nützen wir weder uns noch ihnen.

Zitat:
Ist mir ehrlich gesagt recht schnuppe, wie sie das wurde und welchen Anteil sie dran hat. Was mich interessierte war eher, sie hat hier - wenn alles stimmt, was da steht, immer vorausgesetzt - 13 Jahre legal gelebt, selbst für ihren Unterhalt gesorgt, die Kinder gingen zur Schule/Uni, anscheinend waren sie also sehr gut integriert. Ich seh von daaus nix, was dagegen sprechen würde, dass sie auch weiter hier leben.
Mir isses nicht schnuppe, da ich mit ner staatenlosen Familie durch einheirat weitläufig verwandt bin und mich n bissl damit auskenn..
Die Tochter die das scheinbar verfasst hat studiert Jura, trau nie nem Juristen...die hat nicht gelogen aber offensichtlich ne Menge "weggelassen"...
__________________
Yes you can me.
Der Freiheit eine Gasse!
Ron Paul Revolution
da kami ist offline  
Alt 18.05.2005, 18:02   #24
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Pfeil

Zitat:
Commander Duke schrieb :
... damit die Stimmen etwas mehr verteilt sind
jo, auch scho mal bei Gelegenheit gemacht ...
und beim nächsten Mal den Gysi aus ähnlichen Gründen ...

glaub aber nich, daß man das mom für NRW
so voll empfehlen kann ...

+
 
Alt 18.05.2005, 18:11   #25
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Pfeil

@ dakami :

türlich war man früher reichlich links ... das gehörte einfach mit dazu ...
und die anderen "Farben" waren ja schon durch die Familie besetzt ...

Zu der Zeit lief der Streit auch garnich zwischen links und rechts, sondern
exclusiv darum, ob jetzt KPD/ML oder KBW oder die Maoisten im alleinigen
Besitz der Wahrheit sind. Schon "liberal" war das totale Schimpfwort ...

Später hab ich mich gegen einigen Widerstand für die Grünen stark gemacht
(nicht mehr mit den Nato- Grünen Bombern von heut zu vergleichen)
ebenso, wie ich heuz die Diskussion über NPD- Verbot undemokratisch
und albern finde.

Is alles nicht so meine Firma, aber es geht ja um das Spiel im Ganzen
und nicht um meinen momentanen persönlichen Geschmack.

Und falls doch mal ... seh ich derart schräges Volk notfalls lieber im
Parlament, als auf der Strasse ...

+

Mein Herr Vater, der sowohl von den braunen als auch von den roten Fahnen
seiner Jugend die Faxen dicke hatte, meinte damals zu mir :
"Mach nur. Wer in jungen Jahren nich weit links steht, versaut sich die Chance,
später mal die Mitte zu finden."

+

Zitat:
dakami schrieb :
... n paar "Genossen" wie Brandt
meinste wohl den Lars Fram, den ... ahem ... etwas blauäugigen ...
der dann später unter "Künstlernamen" in Bärlin auftrat ..

+
 
Alt 18.05.2005, 18:14   #26
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

da fehlt nen feld - wenn schon kein leck mich aa da is
_______________________________
kreuz mich mal wieder an .. jesus

hmm - vieldeutiger als ich dachte
 
Alt 18.05.2005, 18:28   #27
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

heheee ... klar, der wahre Herr und Herrscher
vor dem die Pseudo- Mächtigen erzittern ...

Um das zu verhindern, ham die denn ja diese miese
5%- Hürde eingeführt ... Weimar war nur ne faule Ausrede ...

+
 
Alt 18.05.2005, 19:03   #28
nubstyl0r
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Tylion
nubstyl0r,
dieses Forum ist ein Diskussionsforum. Und man kann hier so ziehmlich über alles diskutieren was man will. Allerdings gibt es Gesetzte in diesem Land an die wir uns halten müssen. Ich, für meinen Teil, finde es selber albern Sachen löschen zu müssen. Jeder der nen bisschen Grips hat der erkennt da die Protokolle nicht echt sind.

Was deine rat und hilflosigkeit angeht so kann ich ich dir nicht helfen. WIr sind ein Diskussionsforuich glaube das sagte ich dir schon). Denken musst du noch selber. Wenn du jemanden suchst der dir sagt was richtig und falsch ist dann bist du beiLeuten die die Protokolle für wahr halten wohl ehr richtig.
ich möchte euch bzw. dieses forum nicht in schwierigkeiten bringen. das nächste mal halt ich mich von solchen themen lieber fern.
ansonsten überlasse es bitte mir was ich für wahr halten soll und das mit der "hilfslosigkeit" war offensichtlich ironie.

ende :O xD
 
Alt 18.05.2005, 19:41   #29
da kami
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von da kami
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Come from Banana Republic
Beiträge: 4.760
Standard

@nubstylor:
Deine Wahrheit hat dir niemand vorgeschrieben, auch hat dir niemand verboten die Protokolle anzusprechen. Zitieren und linken darfst du halt nicht. Ich denke du kannst deine Gedanken auch so mitteilen, und wer den Mist unbedingt lesen will wirds schon finden...noch wird google nicht zensiert...
Ich will dir nicht verbieten die beleidigte Leberwurst zu spielen, aber niemand hat hier deine Meinung unterdrückt. (so dämlich kann ne Meinung kaum sein dass in diesem Forum zensiert würde...)
__________________
Yes you can me.
Der Freiheit eine Gasse!
Ron Paul Revolution
da kami ist offline  
Alt 18.05.2005, 19:51   #30
Bundy
Foren-As
 
Benutzerbild von Bundy
 
Registriert seit: 18.07.2003
Beiträge: 939
Standard

Zitat:
Original von Aco
Was die Lager angeht, ich weiß nicht, wie das bei euch ist, hier landen alle bei der ZAB (Zentrale Ausländerbehörde), werden dort (Flüchtlinge, solche ohne Pass usw.) 'ner ED-Behandlung unterzogen und dann bundesweit auf Unterkünfte verteilt, die in meinen Augen schon deutlichen Lagercharakter haben. Find ich nicht grad sehr menschenwürdig[...]
Haste Recht. Wie wärs wenn wir für alle zu erwartenden Flüchtlinge Apartments einrichten? Inklusive Essens - und Getränkemarken. Oder einige Warmherzige Bürger erklären sich bereit eine Zeitlang zu den Verwandten zu ziehen und den Flüchtigen ihre gut eingerichtete Wohnung zu überlassen.
Natürlich nur bis sie wieder gehn versteht sich.

Wenn sie schon unbedingt herkommen müssen, (was gehn mich eigendlich die Probleme anderer an? Um mich kümmert sich auch keiner), dann reichen leerstehende Gebäude und Hallen völlig aus.
Man darf nicht vergessen: Die sind nicht hier weil es ihnen hier besser gehen soll oder weil sie hier besseres Essen als zu Hause bekommen sollen. Und eingeladen hat sie auch keiner.
Sie sollen was zu essen bekommen, das ist ja nicht zu viel verlangt. Aber sie haben nichts in der Bevölkerung zu suchen und haben schnellst möglicht wieder zu verschwinden. Es gibt überhaupt keinen Grund warum die hier bleiben sollten. Ohne die Verbrechen zu Hause wären sie ja 'angeblich' nicht gekommen also solln sie bei sich zu Hause für Ordnung sorgen und nicht bei uns für Unordnung.

Punkt.
__________________
______________________________________
...unterwegs im Auftrag des Herrn
Bundy ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Danke schön! Bundy Politik & Zeitgeschehen 37 22.03.2008 14:15
weils soviel spass macht Akasha Traumdeutung 0 26.11.2007 20:38
Es hat schon begonnen voice Verschwörungstheorien 20 11.03.2007 11:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:16 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.