:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Bildung und Schulen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.02.2016, 17:30   #1
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.380
Standard Waldorf-Mobbing

Waldorfschulen haben selbstverständlich dieselbe Mobbingproblematik wie alle anderen legalen Schulen auch. Sadismus hat hier System, ein Tausch von Schildern oder Worten kann nichts an den Schulen verbessern. Denkende oder fühlende Wesen vermeiden diese Schulen. Pädagogen, die das heutige System aufrechterhalten wollen und keine wirksamen Reformen praktiziert haben, bevor sie sich öffentlich äußern, sind sadistische Psychopathen.

http://www.derwesten.de/staedte/esse...d11506842.html
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2016, 19:07   #2
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.782
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Pädagogen, die das heutige System aufrechterhalten wollen und keine wirksamen Reformen praktiziert haben, bevor sie sich öffentlich äußern, sind sadistische Psychopathen.
Bist du dir eigentlich bewusst, dass das Obige auf dem gleichen Hetz-Niveau ist, wie bspw. "Alle Moslems schlagen ihre Frauen und sind Terroristen"

Zitat:
ls Sadismus im medizinischen Sinne wird bezeichnet, wenn ein Mensch (sexuelle) Lust oder Befriedigung dadurch erlebt, andere Menschen zu demütigen, zu unterdrücken oder ihnen Schmerzen zuzufügen
https://de.wikipedia.org/wiki/Sadismus

Zitat:
Psychopathie bezeichnet eine schwere Persönlichkeitsstörung, die bei den Betroffenen mit dem weitgehenden oder völligen Fehlen von Empathie, sozialer Verantwortung und Gewissen einhergeht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Psychopathie
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2016, 21:18   #3
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.380
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Bist du dir eigentlich bewusst, dass das Obige auf dem gleichen Hetz-Niveau ist, wie bspw. "Alle Moslems schlagen ihre Frauen und sind Terroristen"
Ist es nicht. Alle gemeinten Systempädagogen können jederzeit Entscheidungen treffen, die die Behauptung, sie seien sadistisch oder psychopathisch veranlagt, entkräften. Sie können sogar beweisen, dass sie solche Entscheidungen getroffen haben, sich verpflichten, in Zukunft korrekt zu entscheiden, oder öffentlich Fehler eingestehen und z.B. bei ihren Opfern um Entschuldigung bitten. Meine Behauptung ist, dass sie solche Dinge nicht tun, aus Mangel an Gewissen oder Ethik. Damit ziehen sie sich gerade diesen Schuh an.

Das ist bei der Behauptung "Moslems schlagen ihre Ehefrauen" gerade nicht der Fall, da von den Betroffenen nicht verlangt wird, über ihre Verfehlungen Buch zu führen, da es dort keine "Aufsichtspflicht" gibt, da kein Mensch auf die Idee kommen würde, eine (auch eine muslimische) Ehe käme einem Verhältnis von Besitz oder Sklaverei gleich oder es gäbe einen global erlassenen Befehl, der Wille von muslimischen Ehefrauen sei zu negieren oder diesem sei zu widersprechen, um den Eindruck zu erzeugen, diese hätten keine Grundrechte.

Genaugenommen gäbe es wahrscheinlich einen mittelschweren Bocksgesang, wenn auch nur ein Muslim die Ansicht äußern dürfte, er dürfte seine Ehefrau auf dieselbe Art und Weise mißhandeln oder diskriminieren, wie dies mit 10 Millionen Schülern in Deutschland jeden Werktag aufs neue praktiziert wird.

Man stelle sich das einmal vor: Ahmed Ceylan, Deutschtürke der zweiten Generation, wohnhaft in Osnabrück, erzählt öffentlich etwa folgendes:

Zitat:
Meine Frau muss jeden Morgen um 6:00 aufstehen. Ich habe ein paar Beamten angestellt, die sie den Vormittag lang in einer 45-Minuten-Schablone mit irgendwelchem Zeug vollquatschen. Nachmittags muss sie schriftlich arbeiten, diese Arbeiten werden am nächsten Tag kontrolliert. Wenn das anders laufen würde, würde diese Gesellschaft sie verstoßen. Da ich dieser Gesellschaft absolut hörig bin, müssen wir so handeln und das gut finden. Ich halte es für normal, dass man alle Frauen genau so behandelt. Zufällig sind die Beamten derselben Meinung wie ich. Wenn sie sich zu diesem Verhältnis nicht zustimmend äußert, wird ihre Aussage zu Protokoll genommen, mißachtet und zu ihrem Nachteil verwendet.
Polen wäre offen, wenn irgendjemand so etwas erzählen würde. Und das ist sogar Unabhängig von der konkreten Religion derjenigen, die so handeln. Der Glaube an ein absolutes Recht dieses Staates, Kinder in solchen Schulen zu mißhandeln, ist eine Weltanschauung, die aus mir unerfindlichen Gründen hier einen Status besitzt, der sie über alle Zweifel und Grundrechte hinweg erhebt.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2016, 09:12   #4
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.782
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Ist es nicht. Alle gemeinten Systempädagogen können jederzeit Entscheidungen treffen, die die Behauptung, sie seien sadistisch oder psychopathisch veranlagt, entkräften. .
Das wäre Beweislastumkehr.
DU behauptest, DU belegst.

Dann belege bitte - andernfalls ist es eben nur Hetze - dass Pädagogen (bei was auch immer) diese sadistische Lust empfinden.

Dass Lehrer nichts gegen von dir beklagte Zustände tun, ist kein Beweis dafür, dass sie dabei irgendeine Art von Lust verspüren.

Also: Hetze oder Belege?
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2016, 09:13   #5
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.782
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Ist es nicht. Alle gemeinten Systempädagogen können jederzeit Entscheidungen treffen, die die Behauptung, sie seien sadistisch oder psychopathisch veranlagt, entkräften. .
Das wäre Beweislastumkehr.
DU behauptest, DU belegst.

Dann belege bitte - andernfalls ist es eben nur Hetze - dass Pädagogen (bei was auch immer) diese sadistische Lust empfinden.

Zitat:
Als Sadismus im medizinischen Sinne wird bezeichnet, wenn ein Mensch (sexuelle) Lust oder Befriedigung dadurch erlebt, andere Menschen zu demütigen, zu unterdrücken oder ihnen Schmerzen zuzufügen
Dass Lehrer nichts gegen von dir beklagte Zustände tun, ist kein Beweis dafür, dass sie dabei irgendeine Art von Lust oder Befriedigung verspüren.

Also: Hetze oder Belege?
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2016, 15:28   #6
Kein Esoteriker
Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2016
Beiträge: 41
Standard

Menschen sind triebgesteuert laut Siegmund Freud. Seinen Trieben nachgeben hält kräftig und gesund.

Lehrer die keine Genugtuung bei der Bestrafung verspüren sind keine guten Lehrer und hängen sich auch sonst nicht genug rein. Ein Lehrer der wirklich versucht den Kindern etwas beizubringen ist mir lieber als so ein Wicht der nur auf seinen Sold wartet und den Jugendlichen Spiel und Spaßstunde zur Beruhigung verabreicht. Solche Jugendlichen verflachen geistig und werden zum Müll der Leistungsgesellschaft.
Kein Esoteriker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2016, 16:01   #7
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.380
Standard

Huch. Das ist ja genau das Denken, das ich weiter oben kritisiere. Das angeblich undenkbare.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2016, 16:20   #8
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.782
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Huch. Das ist ja genau das Denken, das ich weiter oben kritisiere.
Ob Kein Esoteriker wohl Lehrer ist?
Oder labert der nur dummes Zeug?



Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Das angeblich undenkbare.
Was genau ist undenkbar?

Kleiner Hinweis: Falls die Antwort 'Sadismus' sein sollte, bitte ich dich mir zu sagen, wer das für undenkbar hielt?
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2016, 17:22   #9
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.380
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Ob Kein Esoteriker wohl Lehrer ist?
Keine Ahnung.

Zitat:
Oder labert der nur dummes Zeug?
Zumindest scheint er einen bestimmten Gedanken nachzuvollziehen und sogar gutzuheißen.

Zitat:
Was genau ist undenkbar?
Dass Sadismus bei Lehrern ein großes Problem darstellt, da er ggf. die Situation so sehr verformt, dass Handlungen von Lehrern insgesamt als letztendlich sadistisch motiviert erscheinen können.

Zitat:
Kleiner Hinweis: Falls die Antwort 'Sadismus' sein sollte, bitte ich dich mir zu sagen, wer das für undenkbar hielt?
Es scheint zumindest bei Dir angekommen zu sein, dass Lehrer Sadisten sein können. Viel mehr ist nicht nötig, um zu erklären, warum das Schulsystem so schlecht ist, wie es ist. Oder warum bei mir dieser Eindruck entstanden ist, dem Du so heftig begegnen willst. Meine Behauptung ist auf Dinge zurückzuführen, die alle Lehrer per Definition tun. Daher war sie in der Allgemeinheit meines Erachtens rechtfertigbar.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2016, 17:35   #10
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.782
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Zumindest scheint er einen bestimmten Gedanken nachzuvollziehen und sogar gutzuheißen.
Du hast die anderen Beiträge von Kein Esoteriker in den anderen Threads gelesen?
Er wäre nicht derjenige, auf den ich mich berufen wollte.

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Dass Sadismus bei Lehrern ein großes Problem darstellt, da er ggf. die Situation so sehr verformt, dass Handlungen von Lehrern insgesamt als letztendlich sadistisch motiviert erscheinen können.
Ah, erscheinen können.....
Ja, das ist eine Formulierung, mit der ich leben kann

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Es scheint zumindest bei Dir angekommen zu sein, dass Lehrer Sadisten sein können.
Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Viel mehr ist nicht nötig, um zu erklären, warum das Schulsystem so schlecht ist, wie es ist.
Äh, doch, die Neigungen eines Lehrers haben letztlich nichts mit dem Schulsystem zu tun.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SZ: Mobbing erzeugt Amokläufe basti_79 Medien 18 21.10.2016 15:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:43 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.