:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.03.2014, 14:05   #1
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 10.05.2002
Beiträge: 886
Standard Interview mit dem UFO-Forscher Christian Czech

//Anmerkung Admin: Wegen urheberrechtlicher Bedenken das Komplettzitat eines Artikels entfernt, der Artikel ist unter unten stehendem Link abrufbar.//


http://grenzwissenschaft-aktuell.blo...-forscher.html
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud

Geändert von Acolina (17.03.2014 um 14:53 Uhr). Grund: Bitte Urheberrecht beachten!
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2014, 16:01   #2
Nobby Nobbs
Foren-As
 
Benutzerbild von Nobby Nobbs
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 571
Standard

Ich hab das jetzt mal gelesen - also das Interview.
Was sind eigendlich "Randphänomene" der UFO-Forschung?

Und daß ein UFO-Phänomen überhaupt existiert, hatte ich bis heute nicht als allseits anerkannt wahrgenommen. Die Auslöser für UFO-Begegnungen jedweder Art sind doch so breit gestreut - von Astronomie über Psychologie bis hin zu Zoologie, und ich weiß nicht was, fallen diese Auslöser doch in unterschiedlichste Bereiche der Beobachtung und Forschung. Welche Gemeinsamkeiten, außer der, daß die Beobachtungen/Begegnungen/Erfahrungen zunächst nicht erklärbar sind, gibt es denn noch, so daß man von einem einheitlichen Phänomen sprechen kann? M.E. gibt es keine ursächlichen Gemeinsamkeiten, die sämtliche Sichtungen/Begegnungen verbinden und dieses Erscheinungen somit zu einem einheitlichen Phänomen machen.

Zitat:
Czech: Weniger Reden und mehr machen. Wir sind eigentlich auf einen guten Weg derzeit, den wir nicht verlassen sollten. Die UFO-Forschung an sich ist gereift, es wird mittlerweile großen Wert auf sachlichen Umgang gelegt und auch die Zusammenarbeit funktioniert langsam. So sollte das eigentlich auch sein.
(Zitat aus o.g. Quelle)

Klingt gut.
Allerdings muß ich aus persönlicher Erfahrung sagen: Dieses Unterfangen wird schwer werden, da es unter den UFOlogen, Debunkern und sonstigen Forschern doch einige mehr oder weniger gute Selbstdarsteller mit Profilneurosen und/oder Wahrnehmungsproblemen hinsichtlich der Trennung von sach- oder personenbezogener Argumentation gibt.

Letzte Frage zum Thema: Wie ist das eigentlich mit der Frauenquote in der UFO-Forschung? Oder befassen sich im Wesentlichen nur Männer mit so essentiellen Fragen unseres Seins?
Nobby Nobbs ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kurioses Interview Der Phoenizier Kurioses 1 29.07.2013 19:19
Interview mit EvD Acolina Paläo-SETI 12 18.12.2012 11:54
Habermas-Interview Asujia Politik & Zeitgeschehen 1 24.05.2012 00:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:11 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.