:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Afrika > Ägypten

Ägypten Wozu dienten die Pyramiden wirklich? Wie alt ist die Sphinx? Woher stammt die Hochkultur Ägyptens?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.08.2009, 10:42   #1
_EB_
Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2002
Beiträge: 32
Standard Tunnelsystem unter Gizeh?

Dieses alte "Gerücht" hat wieder neue Nahrung gefunden:

Quelle: www.selket.de

Zitat:
Katakomben unter den Pyramiden wiederentdeckt?



Der britische Autor Andrew Collins berichtet von einem riesigen Komplex an Tunneln, Höhlen und Kammern, das sich unter dem Pyramidenfeld von Gizeh befindet.

Collins und der Ägyptologe Nigel Skinner Simpson entdeckten die Erwähnung eines Tunnelsystems in den Memoiren des britischen Forschers und Diplomaten Henry Salts. Die Memoiren wurden nie veröffentlicht, weshalb die Katakomben unter dem Pyramidenfeld in Vergessenheit gerieten.

Collins und Simpson glauben anhand der Aufzeichnungen den Eingang gefunden zu haben. Er liegt inmitten eines nicht-aufgezeichneten Grabes westlich der Pyramiden und führt in eine zusammengestürzte Kammer mit tierischen Knochenresten, Fledermauskolonien und giftigen Spinnen.

Das Forscherteam fand in dieser riesigen Höhle auch Mumienfragmente. Je weiter sie in die Höhle vordrangen, desto dünner wurde die Luft. So mussten sie ihre Forschungen erst mal abbrechen. Spätere Besuche enthüllten mehr über die Ausmaße dieser Konstruktion, die in Collins Buch "Beneath the pyramids" veröffentlicht werden sollen.

Zahi Hawass nahm sogleich die Luft aus diesem Projekt: "Es gibt keine neuen Entdeckungen in Gizeh" und weiter "Wir wissen alles über das Gizehplateau - Amateure können dort nichts neues finden."

Collins ist sich seiner Sache sehr sicher: "Wir haben akademische Bibliotheken in London und Kairo durchsucht und wir haben aus der neueren Zeit keine Erwähnung über die Höhle oder das Grab gefunden". Lt Collins könne Hawass ihn gerne vom Gegenteil überzeugen und Schriftstücke bezüglich des Grabes und der Höhle zuschicken. Eine Reaktion blieb bisher aus.

Wenn die Katakomben zehntausende wenn nicht sogar hunderttausende von Jahren alt wären, könnten sie nicht nur die Entwicklung des Pyramidenfeldes beeinflusst haben, sondern auch den Glauben der alten Ägypter an eine Unterwelt, in der die Seele wieder aufersteht und danach in den Himmel hinauffährt.

Antike Totentexte erwähnen die Existenz einer unterirdischen Welt in der Nähe der Pyramiden von Gizeh, so Collins weiter.


Quellen:
Discovery.com (mit Foto)
Redorbit.com
Ich persönlich glaube da schon lange daran. Es gab da auch mal Untersuchungen einer Japanischen Universität (leider hab ich dazu keine quelle) die ebenfalls ein Tunnelsystem entdeckt haben wollen. Auch das noch nicht vollständig erforschte sogenannte "Osiris Grab" könnte ein Teil davon sein.

Stellt sich nur die Frage, warum Hawas mal wieder untätig ist bzw. alle leugnet....

Ist es nur der stolz, dass es nicht von ihm entdeckt/präsentiert wurde oder steckt noch etwas viel tiefgründigeres dahinter?!?

Ich befürchte, diese Tunnel werden nie wirklich erforscht werden und wenn dann wird es der Öffentlichkeit vorenthalten werden...

VG

_EB_
_EB_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2009, 11:09   #2
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.485
Standard

Zitat:
Zitat von _EB_ Beitrag anzeigen
Stellt sich nur die Frage, warum Hawas mal wieder untätig ist bzw. alle leugnet....
Vielleicht sollte man ihn einfach in die Kammer führen, statt ihm irgendwelche Fundstücke zuschicken.

Zitat:
Je weiter sie in die Höhle vordrangen, desto dünner wurde die Luft.
Kaum zu glauben! Nicht mal eine Videokamera dabei gehabt?
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2009, 11:34   #3
_EB_
Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2002
Beiträge: 32
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Vielleicht sollte man ihn einfach in die Kammer führen, statt ihm irgendwelche Fundstücke zuschicken.

Kaum zu glauben! Nicht mal eine Videokamera dabei gehabt?
Bisher gibts nur ein Foto auf discovery. Solange sie "nur" in den Höhlen waren ist ein Video auch relativ uninteressant.
_EB_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2009, 11:46   #4
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.133
Standard

Zitat:
Zitat von _EB_ Beitrag anzeigen
Bisher gibts nur ein Foto auf discovery. Solange sie "nur" in den Höhlen waren ist ein Video auch relativ uninteressant.
Es wäre zumindest ein Hinweis darauf, dass die Geschichte stimmt.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2009, 11:56   #5
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.485
Standard

Zitat:
Zitat von _EB_ Beitrag anzeigen
Bisher gibts nur ein Foto auf discovery. Solange sie "nur" in den Höhlen waren ist ein Video auch relativ uninteressant.
Wie wäre es denn mit ein paar aussagekräftigen Links? Ich habe keine Lust, das Foto selbst zu suchen.

Ich fürchte das Posting dient nur dazu das Thema am Kochen zu halten und die Trefferzahl in den Suchmaschinen zu vergrößern.

Irgenwie kommt mir der Text bekannt vor.
http://aegyptenblog.blog.de/2009/08/...miden-6740508/
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!

Geändert von perfidulo (17.08.2009 um 11:59 Uhr).
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2009, 12:30   #6
_EB_
Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2002
Beiträge: 32
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Wie wäre es denn mit ein paar aussagekräftigen Links? Ich habe keine Lust, das Foto selbst zu suchen.

Ich fürchte das Posting dient nur dazu das Thema am Kochen zu halten und die Trefferzahl in den Suchmaschinen zu vergrößern.

Irgenwie kommt mir der Text bekannt vor.
http://aegyptenblog.blog.de/2009/08/...miden-6740508/
http://dsc.discovery.com/news/2009/0...aves-giza.html

Bitte schön!
_EB_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2009, 13:10   #7
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.485
Standard

Zitat:
Zitat von _EB_ Beitrag anzeigen
Danke. Das ist etwa so aussagekräftig wie ein UFO-Foto.

Übrigens, da ist der Meister selber mit seinem ganzen Oevre

http://www.andrewcollins.com/

Urteilt selber.

Es gibt eine Spur eines Hinweises:

Zitat:
"In his memoirs, British consul general Henry Salt recounts how he investigated an underground system of 'catacombs' at Giza in 1817 in the company of Italian explorer Giovanni Caviglia," Collins said.
Immerhin ein Detail und Namen.

http://heritage-key.com/category/tags/giovanni-caviglia
Da steht auch nichts Erleuchtendes, nur wieder Werbung

Immerhin, der Mann war in Ägypten, aber er kommt immer ins Spiel, wenn gebuddelt wird.


http://www.earth-stream.com/Earth/Cl...38_195559.html

Zitat:
The story begins in 1817 when Henry Salt, a former British Consul General to Egypt, and Italian explorer Giovanni Caviglia entered a series of what they described as “Catacombs” beneath Giza’s famous pyramid field and traveled for a distance of “several hundred yards”, before coming upon four large chambers from which went further cave passageways.
Denen scheint die Luft nicht weggeblieben zu sein.

http://www.reisefuehrer-kairo.de/memphis.html

Zitat:
Diese "gefallene" Statue wurde 1820 von Giovanni Caviglia in der Nähe des Südeinganges des Ptah-Tempels gefunden.
http://www.armin-risi.ch/Artikel/Aeg..._geklaert.html
Zitat:
Tatsache ist, daß im Umfeld der Großen Pyramide Mastaba-Gräber der Vierten Dynastie vorhanden sind und daß in ihnen an einigen Stellen echte Arbeiterinschriften aus dieser Zeit gefunden wurden, insbesondere vom italienischen Archäologen Giovanni Caviglia anfangs der 1830er Jahre. Diese Arbeiterinschriften zeigte Caviglia 1836 den neu angereisten Ausgräbern aus England (die Engländer hatten 1801 Napoleon besiegt und Ägypten erobert), dem Militäroberst Howard Vyse und John Perring. Diese beiden waren es dann, die sich im Jahr 1837 mit Sprengstoff Zugang zu den vier oberen Entlastungskammern in der „Cheops-Pyramide“ verschafften und verkündeten, sie hätten in diesen Kammern ähnliche Inschriften entdeckt, wie man sie kurz zuvor außerhalb der Pyramide in den Mastaba-Gräbern gefunden hatte.
http://www.laml.lu/vie/activitees/de...Pyramiden.html

Zitat:

Die Sphinx war die meiste Zeit unter Treibsand begraben und wurde das erstemal von Thutmosis lV im Jahre 1400 v. Chr freigelegt. 1818 versuchte Kapitän Giovanni Caviglia, ins Innere der Sphinx vorzudringen. Er legte sie teilweisefrei und entdeckte dabei eine Kapelle.
http://pymd.com/Great-Pyramid-Cheops.htm

Zitat:
Excerpts from the Journal of
Lt-Colonel George A. F. Fitzclarence, 1819


In the year before my visit, an Italian gentleman by the name of Giovanni Caviglia, a captain of a merchant vessel sailing under British colors, arrived at Cairo. Captain Caviglia hired men to clear away the accumulated stones and rubbish to make this part of the Pyramid more easily accessible to visitors. A great quantity of stones, dirt, and sand had formed in this angle, as the declivity of the passage propels every thing towards it, and the north wind continually blows into the entrance of the Pyramid the sand from the desert which gradually finds its way to this spot. The workmen continued to remove the rubbish, and by degrees discovered that they had entered a passage continuing the descent, which they cleared for two hundred feet (60 meters) more.

They carried away vast quantities of stones and sand, and a vast heap accumulated on the outside of the Pyramid. After many days hard work the rubbish was discovered to be falling from above, and to Caviglia's astonishment and delight proved to be coming from the outlet and bottom of the mysterious well which had baffled all preceding explorers.

In the course of last year, Caviglia had attempted to dig to the bottom of this celebrated well, a rough irregular tunnel that descends from the foot of the grand gallery, which has drawn forth so many conjectures from antiquaries. However the want of air extinguished the candles and endangered the workmen which compelled him to give up the undertaking.

The debris had collected for many centuries from various causes, among others the custom of travelers throwing down stones, (some claim they heard them fall into water). Belzoni, Mr. Henry Salt and many Arabs and visitors had been both up and down the well, there being small holes cut for the feet and hands. Belzoni, who is not so stout as myself, had had great difficulty in squeezing himself through certain parts of it so I missed this part of the Pyramid of Cheops.

After Captain Caviglia had found the lower extent of the well, he continued to clear the passage, and further ascertained that it continued sloping downwards another thirty feet, became horizontally directed towards the center of the Pyramid, and led at last into a chamber cut into the rock.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!

Geändert von perfidulo (17.08.2009 um 13:46 Uhr).
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2009, 10:08   #8
Frank D
Foren-As
 
Registriert seit: 03.11.2007
Beiträge: 893
Standard

Das ist alt und ausgelutscht, darüber hat schon Retyi geschrieben, und ich war da auch schon mehrfach drin.
Ordentlich dokumentiert ist das seit den 1930ern, publiziert 1972 in Porter/Moss Band 3, Memphis.

Der Einstieg ist etwas südlich vom Sphinx-Aufweg, die Mastaba von Ra-Wer, 4. Dynastie, unter der alleine liegen 1,5 km Gänge und Kammern auf 3 Ebenen. Dann wurde die Riesenanlage von einigen weiteren Felsgräbern "angebohrt", sodass man von da unterirdisch beträchtliche Strecken zurücklegen kann.
Ähnliche Monster gibts auch noch bei der Mykerinos-Pyramide.

Man muss wissen, dass das ganze Giza-Plateau ein Schweizrr Käse ist - es wurde fast 3000 Jahre lang als Nekropole benutzt, von der 2. Dynastie an bis in die Römerzeit. Da befinden sich Tausende von Schächten und Stollen - die haben nur nichts direkt mit den Pyramiden zu tun.

Ein weiteres Nicht-Geheimnis der phantastischen Literatur, würde ich sagen
Frank D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2009, 09:05   #9
Willi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.12.2002
Ort: Oberbayern
Beiträge: 363
Standard

Hallo.

Falls es euch interessiert:
auch Freenet hat zu dieser Sache (mal wieder) einen Artikel geschrieben.

http://www.freenet.de/freenet/wissen...ten/index.html

Gruß
Willi
Willi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2009, 09:16   #10
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Dumme Frage, aber wurde das nicht grade in den paar Beiträgen über dir diskuttiert und aufgeklärt???
__________________

harry ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gibt es unter im Wostoksee 4000 Meter unter dem Eis der Antarktis heiße Quellen? Acolina Rund um Naturwissenschaft 17 14.02.2009 16:20
Liegen unter den Pyramiden von Gizeh Meteoriten? Zwirni Ägypten 10 05.03.2007 17:21
Das Tunnelsystem von Liverpool Zwirni Hohle Erde 12 23.10.2005 16:18
Was geht unter Terror und was unter Freiheitskampf? RedneX Politik & Zeitgeschehen 4 18.08.2005 13:45
Sensation: Geheimnis der Spinx von Gizeh enthüllt Zwirni Kurioses 7 02.04.2004 18:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:01 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.