:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Hexen, Zwerge, Trolle & Co.

Hexen, Zwerge, Trolle & Co. Fabelwesen und Naturgeister in Mythologie und Kulturgeschichte.

Umfrageergebnis anzeigen: Wärt ihr gerne ein Vampir?
Ja, weil... 5 41,67%
Nein, weil... 7 58,33%
Teilnehmer: 12. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.05.2018, 17:54   #21
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.553
Standard


__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
Nietzsche "Gott ist tot" ............................................ Gott "Nietzsche ist tot"
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 16:56   #22
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.566
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
ttp://www.testedich.de/quiz24/picture/pic_1194176715_1.jpg[/IMG]
Irgenwie sah die Jungfrau Maria früher anders aus...........

Die blutigen Exzesse des Christentums wären auch eine nähere Betrachtung wert. Wer trinkt schon das Blut seines Gottes, wenn auch nur rituell, und verspeist seinen Leib?

Ich hatte bei der Konfirmation meiner Nichte die Sitten dieser Sekte zu studieren. Die Kirche war ausgemalt mit allerlei Folterszenen der Heiligen, was aber im Konfi-Unterricht nicht thematisiert wurde. Vom Höllentor mal ganz abgesehen.



Wasser soll es laut Jahreslosung in diesem Jahr umsonst geben bei der Kirche. Diese Information wird aber nicht breit gestreut.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 17:52   #23
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.553
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Irgenwie sah die Jungfrau Maria früher anders aus...........

Die blutigen Exzesse des Christentums wären auch eine nähere Betrachtung wert. Wer trinkt schon das Blut seines Gottes, wenn auch nur rituell, und verspeist seinen Leib?

Ich hatte bei der Konfirmation meiner Nichte die Sitten dieser Sekte zu studieren. Die Kirche war ausgemalt mit allerlei Folterszenen der Heiligen, was aber im Konfi-Unterricht nicht thematisiert wurde. Vom Höllentor mal ganz abgesehen.

Buffy entspricht eher Judith und dein Text leider mal wieder von deiner dauerhafter Bildungsallergie.

Tipp:
Löse dich von deiner christlichen Familie und verderbe deiner Nichte nicht ihre Konfirmation mit deiner hier gezeigten Art und Weise Glaubensentscheidungen ernst zu nehmen.

Wasser soll es laut Jahreslosung in diesem Jahr umsonst geben bei der Kirche. Diese Information wird aber nicht breit gestreut.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
Nietzsche "Gott ist tot" ............................................ Gott "Nietzsche ist tot"
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 19:01   #24
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.566
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Tipp: Löse dich von deiner christlichen Familie und verderbe deiner Nichte nicht ihre Konfirmation mit deiner hier gezeigten Art und Weise Glaubensentscheidungen ernst zu nehmen.
Ich bin da ganz gelöst!

Es ist nur intessant den Widerspruch zwischen der Zeremonie und den frommen Sprüchen mitzuerleben und zu sehen, wie es die Konfirmanden sehen.

Es geht um Geldgeschenke, schöne Kleider, fettes Essen und verstrittene Verwandtschaft. Alles ziemlich weit weg vom Urchristentum. Ob die Feier nachaltige Wirkung auf die Gemeinde haben wird, wage ich zu bezweifeln.

Die Glaubensinhalte des Konfirmandenunterrichts beschränkten sich auf "Gott ist immer für mich da" und das wurde in verschiedenen Variationen wiederholt. Ein ethisches Gebot ergab sich daraus nicht.

Und da Gott bekanntlich keinen Einfluss auf die Materie hat, kann das Gottvertrauen auch mal ohne positives Ergebnis sein. Trotzdem bleibt man beim Glauben.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 20:38   #25
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.553
Standard

Dann kannst du doch mit deinem Begleitungswerk für deine Nichte höchstzufrieden sein, wenn sie es dann auch so wie von dir beschrieben sieht.

Dass du ihr dabei ein Stück Urvertrauen und Kraft aus dem Glauben genommen hast, ist doch für dich vertretbarer Kollateralschaden.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
Nietzsche "Gott ist tot" ............................................ Gott "Nietzsche ist tot"
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 21:07   #26
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.566
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Dass du ihr dabei ein Stück Urvertrauen und Kraft aus dem Glauben genommen hast, ist doch für dich vertretbarer Kollateralschaden.
Ich habe mich in keinster Weise eingemischt. Nur beobachtet. Es hat mich mit stiller Freude erfüllt, dass die Propaganda der Kirche ziemlich wirkungslos abgeprallt ist.

Wir hatten das Thema angerissen, dass der Kirche 1/10 der Geldgeschenke zustehen würde. Da kam dann rasch das Argumente "Es gibt einen Gott, also allenfalls 1 Prozent" Nichtmal die Dreieinigkeit war akzeptabel. Als ich mit den 12 Aposteln ankam, wäre ich fast gesteinigt worden.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 21:36   #27
VigeoVigilVagar
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2011
Beiträge: 183
Standard

Dass vielen Menschen heutzutage hierzulande Geld immer wichtiger zu werden scheint würde ich nicht grade als positiv bewerten. Besonders wenn Heuchelei, Täuschung oder auch Lüge für den Gelderwerb angewendet wird.

Übrigens gleitet auch dieser Thread, wie so viele, vom Thema ab. Was irgendwie darauf hinweist, dass es manch einem gar nicht ums Thema geht.


Ich für meinen Teil hab mich nie sonderlich für Vampire interessiert ausser vielleicht wenn John Sinclair mit von der Partie ist.
Aber auch dann nicht wirklich. Es gibt so viele unterschiedliche Darstellungen und Beschreibungen von Nosferatu bis Blade, dass es schwierig ist eine klare Aussage zu machen.
__________________
...spinn dich in das Rauschen ein und versuche gut zu sein!...
-Bayon-
VigeoVigilVagar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 22:59   #28
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.553
Standard

Zitat:
Zitat von VigeoVigilVagar Beitrag anzeigen
Dass vielen Menschen heutzutage hierzulande Geld immer wichtiger zu werden scheint würde ich nicht grade als positiv bewerten. Besonders wenn Heuchelei, Täuschung oder auch Lüge für den Gelderwerb angewendet wird.

Übrigens gleitet auch dieser Thread, wie so viele, vom Thema ab. Was irgendwie darauf hinweist, dass es manch einem gar nicht ums Thema geht.


Ich für meinen Teil hab mich nie sonderlich für Vampire interessiert ausser vielleicht wenn John Sinclair mit von der Partie ist.
Aber auch dann nicht wirklich. Es gibt so viele unterschiedliche Darstellungen und Beschreibungen von Nosferatu bis Blade, dass es schwierig ist eine klare Aussage zu machen.
John Sinclair - den gibt es noch?
Den habe ich in den 90ern gerne gelesen.
Buffy, Angel und die Blade-Reihe fand ich klasse gemacht.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
Nietzsche "Gott ist tot" ............................................ Gott "Nietzsche ist tot"
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 00:56   #29
VigeoVigilVagar
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2011
Beiträge: 183
Standard

Vermutlich wird nichts neues mehr Produziert; von möglicherweise zahlreicher Fan-fiction abgesehen.
Ein freund und ich haben uns früher gemeinsam nebenbei die, sehr gut gemachten, Hörspiele angehört während wir primär anderweitig beschäftigt waren.

Von Buffy hab ich keine einzige Folge komplett gesehen. Trotzdem kann ich die ersten paar Zeilen von einem Liedtext aus der Musicalfolge auswendig

Die Blade Filme gehören zu meinen Ersterfahrungen mit Gewalt- und Blutreichen Filmen.

Doch nirgends finde ich einen Vampirtypus der mir so sehr zu sagt, dass ich so einer sein möchte. Um beim Thema zu bleiben.
Die Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht, Knoblauch, Silber, Kreuzen, Weihwasser und Holzpflöcken und das erhöte Risiko damit auf schädliche Weise in Kontakt zu kommen sind dann doch relativ starke Kontrapunkte. Außerdem gibts da ja noch die Abhängigkeit von externen Blutquellen. Da hätt ich wohl Probleme mit.
Obendrein würde die Existenz von Vampiren möglicherweise auch die Existenz von Werwölfen, Zombies oder Wolpertingern (oh schreck) etc. bedeuten.
Wie soll das alles unter einen Hut?
Auf der anderen Seite wäre ich je nach Vampirtypus in den meisten Fällen übermenschlich stark, ausdauernd und könnt mich vielleicht noch in eine Fledermaus verwandeln oder so. Auch wenn ich schon gerne mal selbst fliegen, mit dem Gehör Echoloten und kopfüber von der Decke hängen würde wärs das wohl nicht wert.
__________________
...spinn dich in das Rauschen ein und versuche gut zu sein!...
-Bayon-
VigeoVigilVagar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 12:49   #30
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.186
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Es geht um Geldgeschenke, schöne Kleider, fettes Essen und verstrittene Verwandtschaft. Alles ziemlich weit weg vom Urchristentum. Ob die Feier nachaltige Wirkung auf die Gemeinde haben wird, wage ich zu bezweifeln.

Die Glaubensinhalte des Konfirmandenunterrichts beschränkten sich auf "Gott ist immer für mich da" und das wurde in verschiedenen Variationen wiederholt. Ein ethisches Gebot ergab sich daraus nicht.
Das war aber doch schon immer so. Zu meiner Zeit waren die Konfirmandengruppen ja noch groß, aber auch damals gab es iirc niemand, dem es dabei wirklich um Glauben und Religion ging. Man machte das mit, weil "man das eben macht". Es ging um Geschenke und Geld und während des Konfirmandenunterrichts (den man, wann immer möglich, gern schwänzte - bis der Pfaffe dann wieder drohte, noch eine Fehlstd. und man würde nicht konfirmiert ) machte man sich vor allem schon mal Gedanken, wofür man das Geld ausgibt und tauschte diesbezüglich Tipps aus. Ich hoffte, damit endlich genug für den programmierbaren Taschenrechner, von dem ich träumte, zusammen zu haben

Und man freute sich darüber, danach endlich selbst Reli abwählen zu dürfen, die gewonnene Freistunde hing man im Sommer im Gebüsch hinter der Sporthalle und im Winter im Fahrradkeller ab, rauchend oder auch kiffend

-----------------

Zu Vampir: Als alter Buffy-Fan, Angel und Spike hatten schon was. Spike noch mehr, Angel war etwas zu lieb Aber Spike... doch ja

Und Blut ist ein ganz besonderer Saft, den ich sehr faszinierend finde Zudem bin ich ja sowieso nachtaktiv und nicht gerade ein Sonnenfan. Also, wer weiß, wer weiß - wobei ewig "leben", hm, ist sehr ambivalent, einerseits stelle ich es mir furchtbar vor, nie zu sterben (irgendwann hat man ja echt mal genug), andererseits bin ich ja immer so neugierig auf morgen, wie alles weiter geht, wie die Menschheit wohl in 100, 200, 500, 1000 Jahren aussieht
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
ewiges leben, ewigkeit, umfrage, vampir, vampire

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wenn Ihr Aliens wärt - wie würdet Ihr unser Sonensystem erkunden? HaraldL UFOs - Die außerirdische Hypothese 25 04.09.2012 21:38
Entdeckt: Der Vampir-Flugfrosch Zeitungsjunge scienceticker.info 0 10.01.2011 15:00
Moderne Mythen: Vampir in Birmingham? Desert Rose Kryptozoologie 4 11.05.2005 10:53
Die historische Legende: Vampir Zwirni Diverses 0 18.04.2004 20:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:25 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.