:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Astronomie

Astronomie Hier geht's nicht nur um Astronomie im klassischen Sinne, sondern auch um all die Mythen, Geschichten und Prophezeiungen, die sich rund um Sterne, Kometen und andere Himmelskörper ranken.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.04.2018, 16:59   #1
rene
Benutzer
 
Benutzerbild von rene
 
Registriert seit: 19.06.2010
Ort: Stollberg/Erzgebirge
Beiträge: 38
Idee Kosmische Rotverschiebung ohne Urknall

Hi

könnte es nicht sein, dass die kosmische Rotverschiebung eine andere Ursache hat als die Expansion des Raumes und damit der Zwang eines Urknalls?

Was wäre wenn der Raum sich nicht dehnt, sondern wenn die Zeit immer schneller vergeht.

https://www.youtube.com/watch?v=m1nH0FGkN0A&t=57s

Gruß René
__________________
Fantasie ist wichtiger als Wissen,
denn Wissen ist begrenzt

Albert Einstein
rene ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 06:49   #2
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 3.166
Standard

Zitat:
Zitat von rene Beitrag anzeigen
könnte es nicht sein, dass die kosmische Rotverschiebung eine andere Ursache hat als die Expansion des Raumes und damit der Zwang eines Urknalls?
Die Expansion des Raumes und der Urknall sind ein Modell, das nicht nur die kosmische Rotverschiebung erklärt, sondern auch z.B. die Mikrowellen-Hintergrundstrahlung sowie das Winkelspektrum von deren Fluktuationen. Für erstere mag es noch relativ leicht sein, alternative Erklärungen zu konstruieren - letztere dagegen ist ein sehr gutes Indiz für einen heißen, kontrahierten, thermischen Zustand des Universums, an dem die meisten alternativen Erklärungsversuche scheitern.
Zitat:
Was wäre wenn der Raum sich nicht dehnt, sondern wenn die Zeit immer schneller vergeht.
Zunächst einmal macht die Behauptung, dass "die Zeit schneller vergeht", gar keinen Sinn - schneller relativ zu was? Man kann nur Uhren relativ zueinander vergleichen, indem man diese bei einem bestimmten Ereignis startet und einem anderen anhält, und dann vergleicht, ob sich ihre Anzeigen unterscheiden.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 09:50   #3
rene
Benutzer
 
Benutzerbild von rene
 
Registriert seit: 19.06.2010
Ort: Stollberg/Erzgebirge
Beiträge: 38
Standard

die Zeit vergeht schneller im Bezug auf sich selbst zu einem früheren Zeitpunkt.

v=s/t und dann ist eben v=s/t-1
ich weiß jetzt nicht ob es richtig ist aber vielleicht auch

v= s/ t - kosmologische Konstante

Im Prinzip stelle ich mir das so vor dass alle physikalischen Prozesse immer schneller ablaufen, und die Uhren mit denen man misst ebenfalls immer schneller werden, dehalb kann man es am reinen ablesen von Uhren nicht erkennen

Ich glaube die Lichtgeschwindigkeit wird immer schneller, sie ist zwar die Maximale Geschwindigkeit im Universum aber sie wird immer schneller. c= 299 792 458 m/ s und die Einheit Sekunde wird immer kleiner
__________________
Fantasie ist wichtiger als Wissen,
denn Wissen ist begrenzt

Albert Einstein

Geändert von rene (01.05.2018 um 10:12 Uhr).
rene ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 09:56   #4
Venkman
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Stilles Örtchen
Beiträge: 1.166
Standard

Zum Thema Zeit, ich bin kein Wissenschaftler deshalb möge man mir die naive(n) Frage(n) verzeihen, aber warum kommt einem als Kind ein Jahr "unendlich" lang vor, während man als Erwachsener das Gefühl hat die Zeit/Jahr rennt einem förmlich davon?

Manchmal hab ich auch tagsüber das Empfinden das mir die Zeit für vorgenommene Arbeiten/Aktivitäten förmlich davonläuft. Sprich, die 24h reichen nicht um alles zu schaffen.

Ist das alles nur (meine) subjektive Wahrnehmung oder passiert tatsächlich etwas mit unserer Zeit?
__________________
"Es ist eine ewige Erfahrung, daß jeder Mensch, der Macht in Händen hat, geneigt ist, sie zu mißbrauchen. Er geht soweit, bis er Schranken findet."
- Charles Baron de Montesquieu -
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 10:34   #5
rene
Benutzer
 
Benutzerbild von rene
 
Registriert seit: 19.06.2010
Ort: Stollberg/Erzgebirge
Beiträge: 38
Standard

das habe ich auch schon bemerkt, je älter man wird desto schneller kommt es einem vor vergeht die Zeit.

vielleicht ist es ja wirklich so
__________________
Fantasie ist wichtiger als Wissen,
denn Wissen ist begrenzt

Albert Einstein
rene ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 10:34   #6
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.881
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen

Ist das alles nur (meine) subjektive Wahrnehmung oder passiert tatsächlich etwas mit unserer Zeit?
Das ist nicht nur deine subjektive Wahrnehmung, sondern unser aller subjektive Wahrnehmung.
Aber das ist eine psychologische Frage, keine physische.
Bei unangenehmen oder langweiligen Beschäftigungen, vergeht die Zeit gefühlt viel langsamer als bei unseren Lieblingsfreizeitbeschäftigungen.
Aber die Zeit als solche (du kannst ja mal eine Selbstversuch mit Uhr machen) vergeht gleich schnell.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 10:40   #7
rene
Benutzer
 
Benutzerbild von rene
 
Registriert seit: 19.06.2010
Ort: Stollberg/Erzgebirge
Beiträge: 38
Standard

das ist ja das Problem was ich meine, mit einer Uhr oder mehreren kann man es nicht feststellen, denn die Uhr pendelt ja auch immer schneller, selbst Atomuhren bei denen wird die Taktfrequenz der Atome die für den Takt der Uhr da sind auch immer schneller. Absolut alle physikalischen Dinge laufen immer schneller, man hat also keine Vergleichsmöglichkeit
__________________
Fantasie ist wichtiger als Wissen,
denn Wissen ist begrenzt

Albert Einstein
rene ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 11:25   #8
Venkman
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Stilles Örtchen
Beiträge: 1.166
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Bei unangenehmen oder langweiligen Beschäftigungen, vergeht die Zeit gefühlt viel langsamer als bei unseren Lieblingsfreizeitbeschäftigungen.
Das ist richtig und war mir auch durchaus bewußt. Trotzallem erklärt das nicht so ganz, warum man als Kind einen anderen Bezug zur Zeit hat als ein Erwachsener.

Laut deines obigen Satzes müßten sich Kinder dann ja permanent langweilen...?
__________________
"Es ist eine ewige Erfahrung, daß jeder Mensch, der Macht in Händen hat, geneigt ist, sie zu mißbrauchen. Er geht soweit, bis er Schranken findet."
- Charles Baron de Montesquieu -
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 11:28   #9
Venkman
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Stilles Örtchen
Beiträge: 1.166
Standard

Zitat:
Zitat von rene Beitrag anzeigen
... Absolut alle physikalischen Dinge laufen immer schneller, man hat also keine Vergleichsmöglichkeit
Das klingt für mich als "Laien" durchaus plausibel. Also rennt uns früher oder später einfach die Zeit davon...!?
__________________
"Es ist eine ewige Erfahrung, daß jeder Mensch, der Macht in Händen hat, geneigt ist, sie zu mißbrauchen. Er geht soweit, bis er Schranken findet."
- Charles Baron de Montesquieu -
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 11:56   #10
rene
Benutzer
 
Benutzerbild von rene
 
Registriert seit: 19.06.2010
Ort: Stollberg/Erzgebirge
Beiträge: 38
Standard

im Prinzip schon , uns kommt es aber nur so vor wenn wir auf das zurückliegende zurückblicken.

Wenn wir aber z.B. mit 18 auf Arbeit gehen, schaffen wir in der gleichen Zeit aber immer noch das gleiche wie mit 50

mal angenommen wir könnten 1000 Jahre alt werden, dann würden wir mit 900 Jahren auf unser Leben zurückblicken und würden auch wieder denken, wo sind die 900 Jahre geblieben
__________________
Fantasie ist wichtiger als Wissen,
denn Wissen ist begrenzt

Albert Einstein
rene ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
kosmische rotverschiebung, urknall

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PlasmaVersum - Ein Kosmos ohne Urknall Wann? Astronomie 36 02.09.2018 18:52
Die galaktischen Kreisläufe und die Rotverschiebung ohne Urknall maitreya Astronomie 12 21.09.2012 20:14
Leben ohne Puls: Neues Kunstherz pumpt Blut ohne Schlagrhythmus Desert Rose Rund um Naturwissenschaft 7 06.08.2004 02:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:59 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.