:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Mysteriöse Orte > Rennes-le-Chateau

Rennes-le-Chateau Dieser winzige Ort in den Pyrenäen scheint ein großes Geheimnis zu bergen. Wie kam ein armer Dorfpriester plötzlich zu großem Reichtum, warum gingen bei ihm hohe Persönlichkeiten aus Kirche und Staat ein und aus? Liegt hier der Schatz der Katharer oder das Geheimnis der Templer verborgen? Ist es Gold? Oder eine die Welt völlig verändernde Wahrheit, die einige Wenige unbedingt vor dem Rest der Menschheit geheim halten wollen?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2010, 21:18   #21
krüger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Starker Tobak...!

Ich halte das mal für eine Provokation. Mit der Wahrheit über RLC und Saunière hat das jedenfalls nun wirklich kaum noch was zu tun.
Aber selbst wenn Du Recht hättest - wüssten wir nun trotzdem bloss, was von den Geschichten über den Abbé zu halten wäre.
Was ist aber mit der Geschichte von Rennes-le-Château?
Ebenfalls nicht der Rede wert...?

Vielleicht sind diese Geschichten über den Curé aber auch gar nicht von so entscheidender Bedeutung, wie allgemein angenommen. Denn: „Aus dem Kreis um Nodier, in Paris, stammte der Autor Auguste de Labouisse-Rochefort, sein Buch „Voyage à Rennes-les-Bains“ (eine Reise nach Rennes-les-Bains), erschien 1832, 20 Jahre bevor Saunière geboren wurde In dem Buch geht es um einen großen legendären Schatz, der in einer undurchschaubaren Beziehung zu Rennes-le-Château und zu Blanchefort steht.“ Darin wird die Saunière-Sage in ihren Grundzügen bereits vorweg genommen. Noel Corbu benutzte diesen Roman als Vorlage für seinen eigenen über Saunière. Ist es da weiter verwunderlich, wenn diese Story näherer Nachprüfung nicht Stand hält? Das heißt letztlich nichts anderes, als das es sich von der mit Bérenger Saunière verknüpften Handlung zu trennen gilt. Die Saunière-Saga ist lediglich eine Handlungsebene über die man früher oder später hinausgelangt. Dann nämlich, wenn man mehr über die damaligen wirklichen Vorgänge und Ereignisse in Erfahrung bringt. Damit käme man der Wahrheit schon eher näher.

Aber wie ich schon sagte - man kann es sich natürlich auch ganz einfach machen...

krüger
  Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2010, 07:12   #22
Alpstein
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2005
Beiträge: 347
Standard

Auf Phönix läuft da mehr oder weniger regelmässig eine Doku, die sich mit dem ganzen Thema (RLC, PS, etc.) befasst... Da wird der Mythos Stück für Stück auseinander klabustert und am Ende bleibt nunmal dies als einzige, logische (und vorallem EINFACHE!) Erklärung übrig...

Natürlich interessiert das die Gläubigen nicht die Bohne und es wird noch in zig Jahren über das Thema fabuliert^^

Und Legenden über einen sagenhaften Schatz gibt es in der Region wohl seit dem Mittelalter und den Katharern... Dieser "Schatz", Saunieres Gaunereien, Planchards Hirnfurz und "Der heilige Gral und seine Erben" zusammengemixt ergibt dann diese (zugegeben spannende) Abenteuergeschichte und ein 40-Seelen-Kaff in Frankreich, das wohl der am meist umgegrabene Ort in Westeuropa sein dürfte^^
Alpstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2010, 08:36   #23
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.636
Standard

Zitat:
Zitat von Alpstein Beitrag anzeigen
Dieser "Schatz", Saunieres Gaunereien, Planchards Hirnfurz und "Der heilige Gral und seine Erben" zusammengemixt ergibt dann diese (zugegeben spannende) Abenteuergeschichte und ein 40-Seelen-Kaff in Frankreich, das wohl der am meist umgegrabene Ort in Westeuropa sein dürfte^^
Daran stimmt leider nichts.
Der Herr heißt Plantard und das Kaff wurde eben nicht umgegraben. Der Bürgermeister hat schon in den 1960er Jahren die wilden Grabungen unterbunden.
Aber genau deswegen können die Spekulationen wuchern.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2010, 03:08   #24
Alpstein
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2005
Beiträge: 347
Standard

Sorry für den falsch geschriebenen Namen.. Ich werd langsam auch älter^^

Auch wenn der Bürgermeister die Grabungen bereits in den 60ern gestoppt hat, dürfte bis dahin genug gebuddelt worden sein, sonst hätte er ja die Grabungen nicht erst stoppen müssen... Es wird in dieser Doku zwar erwähnt, daß Ausgrabungen vom Bürgermeisteramt verboten wurden, jedoch wird nicht erwähnt, daß dies bereits in den 60ern geschah... Man erhält eher den Eindruck daß dies in kürzerer Vergangenheit erlassen wurde.

Naja, ist letztlich auch egal... Es ist sowieso nur eine (gute) Geschichte wie Herr Brehmers abgestürzte Raumstation in ihrer Urfassung^^

Geändert von Alpstein (20.02.2010 um 03:12 Uhr).
Alpstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2010, 10:32   #25
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.636
Standard

Zitat:
Zitat von Alpstein Beitrag anzeigen
Auch wenn der Bürgermeister die Grabungen bereits in den 60ern gestoppt hat, dürfte bis dahin genug gebuddelt worden sein, sonst hätte er ja die Grabungen nicht erst stoppen müssen...
Die Grabungen waren schlicht lebensgefährlich. Es wurden heimlich ungesicherte Tunnel von Grundstücken vorangetrieben, die eingestürzt sind und auch andere Gebäude in Mitleidenschaft gezogen haben.

Es gibt ja das Gerücht über unterirdische Gänge von der Kirche sonstwohin. Die wollte man quasi "anschneiden"
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2010, 18:39   #26
Rudi Carrera
Grünschnabel
 
Registriert seit: 05.11.2007
Beiträge: 7
Standard

Und, hat man sie angeschnitten? Das würde mich interessieren.

Lieben Gruß,

Rolf
Rudi Carrera ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2010, 18:53   #27
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.636
Standard

Zitat:
Zitat von Rudi Carrera Beitrag anzeigen
Und, hat man sie angeschnitten? Das würde mich interessieren.
Natürlich nicht, weil es sie ja nicht gibt.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2010, 20:55   #28
Rudi Carrera
Grünschnabel
 
Registriert seit: 05.11.2007
Beiträge: 7
Standard

Das hatte ich geahnt.

Tja, Mythen leben von Geschichten...

Gruß,

Rolf
Rudi Carrera ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2010, 16:30   #29
Der_Beobachter
Grünschnabel
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 4
Standard Die Tunnel in RLC

Als regelmäßiger Besucher von RLC kann ich nur bestätigen, dass es in der Villa Bethania, dort wo man heute den Eintritt für den Museumsbesuch berappen muss, ein riesiges Loch, gehauen in den Fels zu sehen gibt.

Als allgemein historisch Interessierter kann ich bestätigen, dass fast jede alte Kirche eine Krypta bzw. eine Gruft enthält, Oftmals gibt es dazu zwei oder drei Eingänge. Also das ist wirklich keine Seltenheit. Selbst mein heimatort hat in der Stadtkirche eine alte 300 Jahre alte Gruft unter der Kanzel. Die wenigsten Kirchenbesucher wissen davon.

So denke ich schon, dass es Tunnel gibt. Ich habe auch Fotos von anderen Gängen gesehen. Inwieweit die aber echt sind, kann ich nicht beurteilen.
Der_Beobachter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2010, 09:55   #30
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.636
Standard Ich war dort

Im Juli 2010 ist es mir endlich gelungen, nach Rennes-le-Château zu kommen. Wirklich nett hier und keine Spur von Mysteriös. Nur Wahrheitssucher, die Wände abklopfen und Spanier, die jegliches Detail auf DigiCam festhalten.
Die Aussicht ist grandios, aber die Gebäude (Anwesen) sind eher mickerig. Die Kirche ist verblüffend klein.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rennes le Chateau - Bugarach maya Rennes-le-Chateau 13 30.05.2010 16:55
Rennes le Chateau (Zusatzthema/Reiseinfos/Fundinfos) Manolo Mysteriöse Orte 14 21.08.2006 19:23
Die Wahrheit The shadow Rund um Naturwissenschaft 45 16.05.2006 10:40
die wahrheit ?! nane UFO-Sichtungen 17 11.01.2003 12:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:07 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.