:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Mysteriöse Orte > Rennes-le-Chateau

Rennes-le-Chateau Dieser winzige Ort in den Pyrenäen scheint ein großes Geheimnis zu bergen. Wie kam ein armer Dorfpriester plötzlich zu großem Reichtum, warum gingen bei ihm hohe Persönlichkeiten aus Kirche und Staat ein und aus? Liegt hier der Schatz der Katharer oder das Geheimnis der Templer verborgen? Ist es Gold? Oder eine die Welt völlig verändernde Wahrheit, die einige Wenige unbedingt vor dem Rest der Menschheit geheim halten wollen?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.09.2006, 23:08   #31
Sweet_Lou
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

nabend, ich lehne mich jetzt mal ganz weit aus dem fenster.
also durch meinen Vater kam ich mit dem ganzen thema in kontakt und hab mich seit dem mehr oder weniger intensiv damit beschäftigt. das ging soweit das ich mir den original parzival durchgelesen habe.
aber nun zum eigentlichen: nur mal so eben neben die tüte gekotzt.
was wäre wenn der gute sauniere gar nichts gefunden hat was im eigentlichen sinne mit der kirche und den templern zu tun hatte? jetzt mal ehrlich, hätte er den gral(in welcher gestalt auch immer)oder jesus oder den möglichen verbleib von jesus oder etwas über eine mögliche heirat von jesus herrausgefunden warum dann der "dieser ort ist schrecklich" spruch? und warum asmodi unter dem taufbecken?
ja asmodi ist grob der hüter schlimmer geheimnisse, aber warum schaut er dann so angst erfüllt? so und jetzt kommts....ich hab viel und gerne lovecraft gelesen und ja ich bin mir im klaren darüber das das necronomicon eine literarische erfindung ist.
aber ich habe vor kurzem ein buch gelesen das darauf abziehlte das lovecraft das necronomicon zwar erfunden hat(genau wie arkham) aber den inhalt aus aufzeichnungen und unterlagen seines vaters gezogen hat. welcher bekanntermaßen mitglied einer echt abgefahren unterabteilung der freimauere war.
bitte man möge mich nicht falsch verstehen, ich will gar nicht sagen das sauniere das necronomicon gefunden hat...aber warum nicht etwas ähnliches? aufzeichnungen, höhlen, wege zu höhlen mit aufzeichnungen oder schlimmeren?ich denke das so etwas die kirche noch lieber im verborgen halten würde als den möglichen fund des grals(der von der kirche nicht als heiligtum akzeptiert wird)...
  Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2007, 16:56   #32
fradipi
Gast
 
Beiträge: n/a
Daumen runter

Hallo nochmals,

also 1681: Sterbejahr von Charles Cotin (in der Literatur wird fälschlicherweise auch das Sterbejahr 1682 genannt).

LG, Frank
  Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2007, 01:28   #33
fftom
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Tach....
möchte mich auch mal aus dem Fenster lehnen, wie manche Vorredner...
Ich habe in diversen Foren gestöbert und recherchiert, aber hier scheinen
mir noch die halbwegs ernsthaften und unkommerziellsten Kommentare zu erscheinen.
Ich komme von einer 10 tägigen ganz privaten Tour auch aus RLC zurück.
10 Tage. Tag und Nacht. Keine Ufos, keine merkwürdigen Lichter, keine unterirdischen Geräusche. Ein kleines Dorf ? ja. Eine kleine unwegbare Strasse.....öh..nö. Man konnte auf der breiten asphaltierten Strasse bequem mit einem 12Meter Caravan wenden. Eine Kirche...ja...klein, mit ! Öffnungszeiten von 4 x eine halbe Stunde ? Eintrittsgelder wohin man sieht...?
Ich habe so gut wie alle Bücher über RLC verschlungen, die trivialen, die sachlichen, die englischen und französischen. Ich habe tagelang dieses herrliche Land und den Ort auf mich wirken lassen. Völlig ohne Hintergedanken. Aber:
Sorry....nach den 10 Tagen denke ich, das wahre Geheimnis von RLC ist nur eines...es ist eine prima Touristenfalle. Ich kenne kleinere Orte in Südfrankreich mit mehr Charme und weniger Touristen und das noch kostenlos. Dieses Ding ist eine einzige Geldquelle und es würde mich nicht wundern wenn die Hälfte der Einwohner ein Appartement in Monaco hat und der Rest einer Stiftung den unehelichen Kindern besagten und bewunderten Pfarrers gehören....(unbequeme Vermutung).
Hier wurde mit einem unglaublich bewundernswerten Aufwandes eine heutzutage perfekte Marketingmaschine in Szene gesetzt, basierend auf der kreativen Fantasie eines Landpfarrers der mit Geld in seiner Zeit ein winziges Gebäude, auch Kirche genannt, zu seinem privaten Spielplatz umbaute. Man kann in viele Dinge etwas hineininterpretieren wenn man will. Das kann man aber wohl auch in moderne Umbauten heutiger Zeit und sogar in meinen Garten. (War er besoffen als der den Baum da hinpflanzte? Warum ist die Terrasse 13 Platten breit? )
Die wahre Verschwörung basiert auf dem Aufwärmen der vielen Merkwürdigkeiten, die zu seiner Zeit wohl keine waren, dem Aufrechterhalten des Mythos und der immer fliessenden Touristengelder.
Davon ab, die Gegend um RLC bietet viel mehr als dieser Ort und ist noch dazu wunderschön.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2007, 10:26   #34
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.688
Standard

Wenn Du alle Bücher über RLC gelesen hättets, wäre Dir möglicherweise aufgefallen, daß die Vermarktung seitens der Gemeinde erst relativ spät eingesetzt hat. Das Anwesen war lange Privatbesitz und es gab mit der Gemeindeverwaltung eher Spannungen, denn Kooperation.
Nachdem es allerdings gelungen war, die wesentlichen Flächen zu übernehmen, wurde die Marketingmaschine in Gang gesetzt. Aber warum nicht? Das Dorf war arm und die Touris bringen Geld. Irgendwie muß der Erhalt bezahlt werden. Wer hat denn die schöne, neue Straße bezahlt?
Es wäre vermutlich noch schlimmer, wenn das Anwesen einer der Eso-Strukturen in die Hände gefallen wäre, die dort ihr Unwesen treiben (vg. Perillos). Dann würde das Geld in private Taschen fließen und der Ort wäre zugeparkt. Jahrzehnte haben, erst Schatzsucher, dann Gralsucher, den Boden ohne Erlaubnis umgewühlt und sogar auf dem Friedhof illegal gegraben. Das hängt einem als Einwohner irgendwann zum Hals heraus.
Trotzdem wäre es schön, wenn man das GreWiki mit Bildern anreichern könnte, bei denen die Rechte abgeklärt sind. Also Deine privaten Aufnahmen...
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2008, 00:28   #35
fftom
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

...so...konnte erst jetzt antworten....

Meine Erfahrungen und Meinung ist ausschließlich entstanden durch ständiges Suchen nach Informationen, aber eben dem Hinterfragen genau diesem.
Ich kann die sich ständig wiederholenden Texte aus einer bestimmten Quelle nicht mehr sehen, die immer noch versuchen RLC in den Himmel des Mystischen zu loben, nur um ein paar Reisen zu verkaufen. Zig Zitate findet man im Internet sich ständig wiederholen, aber niemand widerruft. DAS genau versuche ich im Detail zu be- oder widerlegen.

Ich habe auch nie der Gemeinde einen Vorwurf gemacht, ich meinte diese "Touristenfalle" noch ganz allgemein.

Aber Zitate wie:".ehemalige Bundeskanzler die nach RLC reisen...."...
Ich habe eine schriftliche Stellungnahme des Presse- und Informationsamt der
Bundesregierung, Schröder ist nie dagewesen. Man ist dort eher belustigt über besagte Quelle.

Und meine eigenen Fotos können auf Anfrage gerne fürs GreWiki übernommen werden.

LG Tom
  Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2008, 12:50   #36
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.688
Standard

Zitat:
Zitat von fftom Beitrag anzeigen
.
Und meine eigenen Fotos können auf Anfrage gerne fürs GreWiki übernommen werden.

LG Tom
Vielen Dank, aber wo sind Deine Fotos zu finden?
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2008, 22:28   #37
Rudi Carrera
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich würde die Fotos echt gerne sehen, ehrlich und ohne Hintergedanken!

Lieben Gruß
Rudi
  Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2010, 17:44   #38
Der_Beobachter
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RLC: eine Touristenfalle ??

Also mal ehrlich. Eine Touristenfalle sieht wohl etwas anders aus. Ich bin oft in RLC. Viel Geld lassen die Touristen dort sicher nicht. Man hat gar keine Möglichkeit viel Geld auszugeben. Man zahlt für den Museumsbesuch. Man kann sich Getränke kaufen, in den Garten setzen und nen Kaffee trinken. Und wenn man will, kann man sich in den beiden Bücherläden mit Literatur über das Mysterium eindecken. Aber dicke Kohle verdienen die in RLC bestimmt nicht. Die bemühen sich auch gar nicht darum. Man kann froh sein, wenn man an einem schönen Tag eine Sitzgelegenheit findet.
Eine Toristenfalle ist RLC sicher nicht. Die Gemei´nde reagiert her verhalten auf den Besucherstrom.

Und die wenigsten kaufn sich Bücher in den Läden. Man muss sich nur vor Ort mal ein paar Stunden herumtreiben und beobachten.

Man sieht wie Legenden entstehen. Dicke Kohle durch Tourismus in RLC ? Nein !!

Nach 18 Uhr, kann man sich auf den Heimweg machen. Nichts los.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
El Chupacabra Theorien El Chupacabra Kryptozoologie 12 20.04.2013 22:35
Theorien über das Überleben von Hominiden Jounk33 Kryptozoologie 32 03.12.2009 10:11
Theorien über Spuk/Erscheinungen Scott82 Psychologie & Parapsychologie 6 20.06.2005 22:39
Verschwörungs theorien atlaner Verschwörungstheorien 51 02.12.2003 21:15
USO-Theorien Zwirni UFO-Sichtungen 0 13.09.2002 23:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:22 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.