:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Amerika

Amerika Das Rätsel von Nazca, die Hochkultur der Maya... und Weiteres aus Nord-, Mittel- und Südamerika.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.10.2011, 09:44   #11
Infokrieger
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Infokrieger
 
Registriert seit: 13.09.2011
Ort: Erde
Beiträge: 178
Standard

Kann ich mir auch nicht vorstellen,das man alle Funde der Geschichte einordnen hat können!!!!!
__________________
Nimm dir jeden Tag eine halbe Stunde Zeit für deine Sorgen und in der Zeit mache ein Schläfchen(Laotse).
Es ist nicht von Bedeutung wie langsam du gehst,solange du nicht stehen bleibst (Konfuzius)

Geändert von Infokrieger (06.10.2011 um 09:45 Uhr). Grund: Rechtschreibung
Infokrieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 09:51   #12
Atlantologe
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Atlantologe
 
Registriert seit: 28.03.2009
Beiträge: 4.369
Standard

Man kann nicht alles sofort lückenlos und eindeutig zuordnen, eben weil man die Kultur stets nur lückenhaft kennt. Dass alles nicht sofort Zuordbare als "kultisch" deklariert würde, ist eines der esoterischen Stammtischmärchen, die offenbar nie aussterben. Für die ist dann X (der noch nicht einwandfrei zuordbare Faktor) immer = Alien-Kultur. Das ist die dunkle Seite des Jahrzehnte alten, unausrottbaren Däniken-Vermächtnisses, wegen dem so viele der "Grenzwissenschaft", besonders der Präaastronautik und der "alternativen Archäologie" verfallen sind.

Hierüber habe ich ein Buch geschrieben. (Näheres im Werbeteil im Thread "Soooooooo....")
.
Atlantologe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 10:01   #13
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

@Lawrence P. W
Dann gib mal ein Beispiel, wo was aus der Verlegenheit heraus, dass man es nicht einordnen konnte, kultisch zugeordnet wurde, ohne Hinweise auf kultische Handlungen zu haben.
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 11:20   #14
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.040
Standard

Zitat:
Zitat von Spöckenkieker Beitrag anzeigen
@Lawrence P. W
Dann gib mal ein Beispiel, wo was aus der Verlegenheit heraus, dass man es nicht einordnen konnte, kultisch zugeordnet wurde, ohne Hinweise auf kultische Handlungen zu haben.
Nochmal die Bilder von Nazcar, die nur aus der Luft zu sehen sind, sind nicht ausreichend erforscht. ("vermutlich kultisch")

Die Megalithen an der Küste Nordfrankreichs sind nicht ausreichend erforscht weder zeitlich noch in ihrer Funktion. ("vermutlich kultisch")

"Die Maschine von Antikythera" ist in ihrer Herkunft und Zweck unklar ("kultisch oder mathematisch"?)

.... usw usw.

Und nochmal für alle Präinterpretanten. Ich sagte: Es gibt viele Funde und Entdeckungen, die nicht ausreichend erforscht und häufig aus Verlegenheit kultisch deklariert wurden
(Zitat u.a. von Prof Dr. Dr. Herbert Donner: AT, Orientalist und Ägyptologe wenn du es so genau wissen willst, aber das war nicht der einzige, von dem ich das hörte).
Ich sagte nicht: Alles ist demzufolge atlantisch oder außerirdisch!
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott

Geändert von Lawrence P. W. (06.10.2011 um 11:26 Uhr).
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 11:42   #15
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Zitat:
Nochmal die Bilder von Nazcar, die nur aus der Luft zu sehen sind, sind nicht ausreichend erforscht.
Woraus schließt du das?
Zitat:
Die Megalithen an der Küste Nordfrankreichs sind nicht ausreichend erforscht weder zeitlich noch in ihrer Funktion.
Wie kommst du auf die Idee?
Zitat:
"Die Maschine von Antikythera" ist in ihrer Herkunft und Zweck unklar ("kultisch oder mathematisch"?)
LOL vonwegen kultisch. Und wieso ist Zweck und Herkunft unklar.

Aber du hast mal wieder hervorragend Bestätigt. Blos nicht drüber nachdenken oder ganz teuflisch, sich über die Themen auch noch informieren. Lieber fröhnt man den eigenen Vorurteilen, das ist dann so schön mystisch.
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 11:46   #16
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.040
Standard

Dann kläre mich doch mal über diese drei Dinge restlos auf...
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 11:46   #17
Atlantologe
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Atlantologe
 
Registriert seit: 28.03.2009
Beiträge: 4.369
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Nochmal die Bilder von Nazcar, die nur aus der Luft zu sehen sind, sind nicht ausreichend erforscht. ("vermutlich kultisch")
Betonung auf "vermutlich". BTW, alle frühen Kulturen verehren Götter, die deshalb noch lange keine Himmelsastronauten sind, sondern Glaubensobjekte.

Zitat:
Die Megalithen an der Küste Nordfrankreichs sind nicht ausreichend erforscht weder zeitlich noch in ihrer Funktion. ("vermutlich kultisch")
Nein, nicht kultisch. Neolithische Observatorien zur Fixierung bestimmter Sonnenstände (Tag- und Nachtgleiche, höchster Sonnenpunkt bei der Sommersonnenwende) als Grundlage für einen Sonnenkalender, der wiederum notwendig ist zur Bestimmung jahreszeitlicher landwirtschaftlicher Termine, insbesondere der Aussaat.

Zitat:
"Die Maschine von Antikythera" ist in ihrer Herkunft und Zweck unklar ("kultisch oder mathematisch"?)
Schreibst du auf einem kultischen Computer? Obwohl... für viele ist das iPhone tatsächlich ein Kultgegenstand. Bei dieser Gelegenheit: Trauer um Steve Jobs.

Zitat:
Ich sagte nicht: Alles ist demzufolge atlantisch oder außerirdisch!
Atlantisch oder Pazifisch?

BTW, "Kult" wird oft missverstanden. Gemeint ist damit vormoderne, speziell präantike (stein- und bronzezeitliche) Philosophie; muss nicht einmal Religion sein. Wird eben halt alles unter "Mythologie" zusammengefasst, also der Versuch, sich die Welt zu erklären. Oder willst du den Altvorderen ein eigenständiges Geistesleben absprechen?
.
Atlantologe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 11:53   #18
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.040
Standard

Zitat:
Zitat von Atlantologe Beitrag anzeigen
...
BTW, "Kult" wird oft missverstanden. Gemeint ist damit vormoderne, speziell präantike (stein- und bronzezeitliche) Philosophie; muss nicht einmal Religion sein. Wird eben halt alles unter "Mythologie" zusammengefasst, also der Versuch, sich die Welt zu erklären. Oder willst du den Altvorderen ein eigenständiges Geistesleben absprechen?
.
Nee, im Gegenteil, die differierten nicht groß zwischen Glaubenserfahrungen, Himmelsbeobachtungen, Geschichte und Legenden, sondern packten dies zusammen meist in eine Überlieferung oder in bauliche Aktivitäten.
Künstlich getrennt wurde dies erst in den späteren Wissenschaften, wobei diese so miteinander konkurrieren, dass die Erkenntnisse der jeweils einen häufig von der anderen verlacht werden und sich so vielen Erkenntnisse verschließen.

Aber ich bin mal auf Spökis Ergüsse gespannt oder war es nur Spökispuk...
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 12:14   #19
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Zitat:
Dann kläre mich doch mal über diese drei Dinge restlos auf...
Kein Problem. Dazu muss ich aber erstmal wissen:

Wann ist deiner Meinung nach ein Artefakt als Kultisch einzuordnen, sprich welche Faktoren sprechen dafür und dagegen und was weißt du wirklich über die genannten Beispiele, sprich welchen Grund gibt es für deine Annahmen die du gepostet hast.
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 12:23   #20
Atlantologe
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Atlantologe
 
Registriert seit: 28.03.2009
Beiträge: 4.369
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Nee, im Gegenteil, die differierten nicht groß zwischen Glaubenserfahrungen, Himmelsbeobachtungen, Geschichte und Legenden, sondern packten dies zusammen meist in eine Überlieferung oder in bauliche Aktivitäten.
Wo hast du denn das her? An der Uni hab ich was anderes gelernt. Ich empfehle dir mal eine Lektüre von Claude Levi-Strauss, z.B. strukturale Anthropologie oder Mythologica I - IV. Nicht die Altvorderen warfen alles in einen Topf, sondern kulturchauvinistische Ignoranten, für die alle frühen, nicht hochtechnologischen Völker offenbar Dummies und Barbaren sind. Aus so einer Einstellung heraus ist auch der Kolonialismus und Imperialismus erklärbar.

Ich darf dich darauf hinweisen, dass der anatomisch moderne Mensch bereits >160.000 Jahre existiert, und dass die Leute damals den gleichen IQ hatten wie wir heute, also genauso logisch denken konnten (obwohl ich manchmal daran zweifle,wenn ich einige Threads durchstöbere, ob das heute auch noch durchgehend der Fall ist ). Die konnten genauso wie wir unterscheiden zwischen praktischem Denken und Philosophie, zwischen technischem Verstand und Glaubenssystem, zwischen Signifikant und Signifikat. Ihr Zeichensystem war keineswegs ein weniger komplexes als unseres, eher noch ein komplexeres (das wissen wir aus dem Studium indigener Völker und aus den Büchern von Levi-Strauss et al.), nur eben ein anderes als bei uns. Dafür kannten sie eben noch keine Verkehrsschilder.

Ich denke, dass sie sogar unterscheiden konnten zwischen Himmel (physikalisch) und Himmel (metaphorisch, religiös, transzendent).

Und auch deine Behauptung mit den Bauwerken stimmt so nicht. Es gab stets von Anbeginn an Unterscheidungen bei den Bauwerken zwischen Tempel, Palast und "Hütte", zwischen Bauten für religiöse, öffentliche und private Zwecke. Bauten für religiöse/transzendentale Zwecke hatten von vornherein die Form von Zikkuraten bzw. Pyramiden; öffentliche Gebäude waren stets quaderförmig (so wie auch heute noch), und private waren beliebig strukturiert (alles von Pfahlbauten über Lehmhütten, Schilfhütten bis hin zu kleineren Steinbauten).

Zitat:
Künstlich getrennt wurde dies erst in den späteren Wissenschaften
Da wurde gar nix künstlich getrennt, sondern die Esoteriker schmeißen alles "Alte" künstlich in einen Topf und halten die Altvorderen für schwachsinnige Primitivlinge, solange der Entwicklung ihrer Kultur nicht von ein paar Aliens nachgeholfen wurde. Ich wundere mich immer wieder über das Ausmaß an Gegenaufklärung und gegenaufgeklärten Weltbildern in GreWi-Foren, selbst in diesem, obwohl es noch eines der besseren ist.

Im Gegenteil: Sämtliche historischen Gebäude, die wir kennen, waren von Anfang an arbeitsteilig und funktionell konzipiert: Ein Tempel sah schon immer anders aus als ein Verwaltungsgebäude, und der Gottesdienst fand nicht im Kuhstall statt, sondern in einem geweihten, eigens zu diesem Zweck errichteten,aufwendigen Gebäude. Oder sieht Göbekli Tepe vielleicht aus wie ein Verwaltungsbebäude oder eine Sportarena?
.
Atlantologe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gab es auch Opferungen innerhalb der Oberschicht der Mayas? Aabbii Amerika 15 22.03.2012 19:59
Beweise für Gott Undine90 Religion 401 08.07.2011 16:06
Spiele "Baphomets Fluch 1-3" (Mayas, Templer) Leon300 Werbung 1 09.06.2006 11:53
Beweise (?): Mount Everest schon 1924 erklommen? Desert Rose Kurioses 0 05.05.2004 00:20
Beweise!! TimSmith Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? 8 02.04.2004 10:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:19 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.