:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Entführungen im Zusammenhang mit dem UFO-Phänomen

Entführungen im Zusammenhang mit dem UFO-Phänomen Gibt es Entführungen durch UFOs? Was steckt hinter diesen Berichten?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.08.2007, 15:02   #11
Flower
Jungspund
 
Registriert seit: 27.08.2007
Beiträge: 11
Standard

Danke für eure Antworten, Acolina, das war wircklich mal ein sehr ausführlicher Text *lach* So viel hat noch nie einer geschrieben in meinen Threads. Aus deinem Gesichtspunkt her (du hast mit dem Thema noch nichts oder viel am hut gehabt schätze ich) finde ich es richtig gut wie du deine Argomente setzt. Positiver als es viele andere machen.


Freue mich auch noch auf andere Antworten.
Flower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2007, 17:35   #12
aussie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ganz ehrlich:

Ich frage mich, wie die Antworten ausgefallen wären, wenn kein Bild.....
  Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2007, 17:45   #13
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.138
Standard

Zitat:
Original von Flower
du hast mit dem Thema noch nichts oder viel am hut gehabt schätze ich
Nun das kommt drauf an, wie du das meinst.

Ich habe durchaus schon Träume, "Visionen" oder auch Halluzinationen, in diesem Sinne Erlebnisse, die ich in dem Augenblick als sehr real empfand, gehabt, in denen UFOs / Aliens (auch Drachen, Monster, Gnome, Feen etc.pp.) eine Rolle spielten. Aber, wie du schon an meinen Bezeichnungen siehst, gehe ich nicht davon aus, dass es sich dabei um wirklich, um wieder die schöne Intersubjektivität zu bemühen , auch für andere nachvollziehbar statt gefundene Ereignisse, Realität im landläufigen Sinne handelt. Für mich gibt es da nahe liegendere, z.B. psychologische oder auch hirnorganische, Erklärungen als Aliens. (Wenn ich da Aliens als Erklärung nehmen wollte, müsste ich einen Wust an Spekulationen, nicht Nachvollziehbarem, sehr Unwahrscheinlichem etc. miteinbeziehen. Das entspräche für mich etwa dem, das Verschwinden diverser Socken in meinem Tümmler einem darin hausenden Sockenmonster zuzuschreiben So lange nicht alle näher als Aliens (Sockenmonster ) liegenden Erklärungen nicht mit Sicherheit auszuschließen sind, ist die Alienerklärung sehr weit hergeholt und auch recht müßig..., was natürlich grundsätzlich die Existenz von Sockenmonstern nicht ausschließt )

Des Weiteren beschäftige ich mich schon sehr lange (mehr als ein Vierteljahrhundert ) mit der Thematik UFOs (im Sinne unbekannter Flugobjekte, ob nun atmosphärischen, menschlichen, sonstwie natürlichen Ursprungs), sowie eines möglichen Besuchs durch Aliens / außerirdische Raumschiffe, dem "Entführungs"-Phänomen usw.

Nach allem bisher halte ich aber eine irdische, menschliche Erklärung für deutlich wahrscheinlicher als eine außerirdische.

Auch deshalb bin ich ja an deinen Erlebnissen interessiert, um zu sehen, wie du nahe liegendere Erklärungen ausgeschlossen hast, warum für dich nur die Erklärung Aliens in Frage kommt, und um eben zu sehen, für welche Waagschale, die irdische oder außerirdische, bieten sie mir neues Material.

Aber leider bist du ja auf keine einzige meiner Fragen eingegangen.


//edit:
Zitat:
Original von aussie
Ich frage mich, wie die Antworten ausgefallen wären, wenn kein Bild.....
Was mich angeht, ganz genau so.

Unterstellst du gar allen männlichen Antwortern hier, dass ihre Antworten nur hormonell bedingt sind? Schließt du nur von dir auf andere oder warum hast du sonst solch ein Männerbild?
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2007, 19:51   #14
Alpstein
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2005
Beiträge: 347
Standard

Zitat:
Original von Acolina
Schließt du nur von dir auf andere oder warum hast du sonst solch ein Männerbild?
Männer sind nunmal Schweine.... Eine attraktive Frau darf sich generell mehr herausnehmen als eine hässliche oder gar ein anderer Mann... Keine Ahnung warum das so ist, aber es ist nunmal ein Faktum...

@Topic:

Du hast einen an der Klatsche, um auch mal die Hau-drauf-Fraktion zu vertreten... Aber bitte nimm das nicht zu persönlich, weil ich ja auch ein Mann bin der attraktive Frauen bevorzugt...
Alpstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2007, 20:21   #15
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 3.143
Standard

Ich antworte hier mal in meiner Funktion als Wissenschaftler (wenn auch nicht Mediziner), unabhängig von der Anwesenheit irgendwelcher Bilder. Wer meine Beiträge kennt, weiß hoffentlich, dass ich auf Sachlichkeit und Objektivität Wert lege.

Nun zum Thema: Mir stellt sich zunächst die Frage, woran man merken könnte, dass etwas mit dem Kind passiert ist. Wenn die Aliens geschickt vorgehen, soll man ja gerade nichts merken. In einer Phase der Schwangerschaft, in der sich das Kind bereits durch Bewegungen, Tritte etc. bemerkbar macht, würde man seine Abwesenheit (gerade wenn sie mehrere Tage dauert) vermutlich bemerken. Deshalb erscheint mir dieser Zeitpunkt für eine Entführung ungeeignet bzw. zu spät. In einer früheren Phase ist eine Entführung weitaus logischer. Hier könnte man den Verlust des Kindes bzw. seine Abwesenheit vermutlich nur indirekt wahrnehmen, durch Änderungen des Hormonspiegels oder des Stoffwechsels.

Auf jeden Fall würde ich als erstes eine Bestätigung einholen wollen, dass das Kind wirklich verschwunden und später wieder zurück ist. Dafür halte ich eine Ultraschalluntersuchung für am sinnvollsten. Wenn das Kind wirklich verschwunden ist, würde ich nach Spuren suchen. Zunächst mal natürlich nach Spuren am Körper der Schwangeren durch den Eingriff (Schnitte, Narben, Zustand der Fruchtblase und der Nabelschnur...), dann am Ort der Entführung (vermutlich das Schlafzimmer), Umgebung des Hauses...

Nach der Rückkehr des Kindes würde ich das natürlich auch wieder bestätigen lassen und nach weiteren Spuren suchen. Einmal natürlich genau so wie beim ersten Mal, aber diesmal natürlich auch das Kind selbst, auf Veränderungen. Zunächst einmal durch nichtinvasive Untersuchungen, insbesondere Ultraschall. Solte sich der Verdacht bestätigen, dass etwas nicht stimmt, würde ich evtl. in Absprache mit dem Arzt eine Fruchtwasseruntersuchung in Betracht ziehen, natürlich unter Abwägung der damit verbundenen Risiken. (Bekanntermaßen sind im Fruchtwasser Zellen des Kindes zu finden, deren Erbgut sich auf mögliche Anomalien untersuchen lässt.)

Falls wirklich Veränderungen festzustellen sind, bleibt die Entscheidung über das weitere Vorgehen - das Kind auszutragen oder nicht, falls diese Option noch besteht...

Sollte das Kind zur Welt kommen, wäre eine Art Nachsorgeuntersuchung ratsam, um mögliche Anomalien zu finden, die im Mutterleib noch nicht zu entdecken waren - und zwar allein schon deshalb, weil diese Anomalien zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen könnten und ggf. eine Behandlung erfordern.

Sämtliche Untersuchungen sollten von einem Arzt des Vertrauens durchgeführt werden, da an einem Kind, das nachweislich von Aliens manipuliert wurde, sicher auch andere Personen oder staatliche Stellen Interesse hätten, ganz zu schweigen von den Medien. Eine wissenschaftliche Veröffentlichung halte ich dennoch für sinnvoll, so lange die veröffentlichten Fakten z.B. an Hand von Bluts- oder Gewebeproben von anderen Stellen bestätigt werden können und die Anonymität des Kindes zum Schutz vor der Presse gewahrt bleibt.

Nur zur Frage, was die Aliens getan haben könnten.
  • Eine Möglichkeit: Sie haben das Kind nur untersucht, aber nichts verändert. Vermutlich mit dem Ziel, Informationen über die menschliche Fortpflanzung zu gewinnen. In dem Fall lassen sich hinterher natürlich keine Veränderungen feststellen.
  • Eine andere Möglichkeit: Sie haben Gewebe oder Blut entnommen, um damit weitere Experimente durchzuführen. Sei es eine Untersuchung der Gene, der Zellen oder eine Reproduktion von menschlichem Gewebe oder sogar des ganzen Körpers, sprich, eines Klons.
  • Eine weitere Möglichkeit ist die (beabsichtigte oder unbeabsichtigte) Entnahme größerer Gewebemengen bis hin zur Verstümmelung - um entweder diese Gewebestücke außerhalb des menschlichen Körpers weiter zu untersuchen oder die Auswirkungen der Entnahme zu untersuchen.
  • Sie könnten Implantate zum Körper hinzugefügt oder Teile des Körpers durch Implantate ersetzt haben, um seine Funktionsweise zu verändern oder zu ergänzen.
  • Führt man den letzten Punkt noch weiter, könnte das Kind auch komplett ausgetauscht / ersetzt worden sein durch eine geeignete Nachbildung, mit den gleichen physischen Funktionen.

So weit meine Analyse als Wissenschaftler...
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2007, 21:24   #16
Elting
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Elting
 
Registriert seit: 26.07.2007
Beiträge: 280
Standard

Zitat:
Original von Sakslane
Nur zur Frage, was die Aliens getan haben könnten. [list][*]Eine Möglichkeit: Sie haben das Kind nur untersucht, aber nichts verändert. Vermutlich mit dem Ziel, Informationen über die menschliche Fortpflanzung zu gewinnen. In dem Fall lassen sich hinterher natürlich keine Veränderungen feststellen.[*]Eine andere Möglichkeit: Sie haben Gewebe oder Blut entnommen, um damit weitere Experimente durchzuführen. Sei es eine Untersuchung der Gene, der Zellen oder eine Reproduktion von menschlichem Gewebe oder sogar des ganzen Körpers, sprich, eines Klons.[*]Eine weitere Möglichkeit ist die (beabsichtigte oder unbeabsichtigte) Entnahme größerer Gewebemengen bis hin zur Verstümmelung - um entweder diese Gewebestücke außerhalb des menschlichen Körpers weiter zu untersuchen oder die Auswirkungen der Entnahme zu untersuchen.
Diese Ziele kann man aber sicher einfacher und unbemerkter verfolgen, wenn man sich irgendein Dorf im Busch sucht und dort ein Kind "stiehlt".
Weit ab von der modernen Zivilisation würde dies wahrscheinlich niemals mit Aliens in Verbindung gebracht werden, sondern eher mit Geistern oder Göttern..
Die Tarnung wäre dort gewährleistet.
Elting ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2007, 22:10   #17
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.138
Standard

Du sagst es, Elting.

Irgendwo ist da doch ein heftiger Widerspruch in der Geschichte.

Einerseits ist die Medizin der Aliens so fortschrittlich, dass sie ohne Spuren zu hinterlassen ein Kind für mehrere Tage "entwenden" und wieder "einsetzen" können in den Uterus. Andererseits aber nicht fortschrittlich genug, um es tatsächlich unbemerkt zu tun? Oder ihr Ziel unauffälliger zu erreichen?

Einerseits passiert da jemand, gar mehreren Frauen, so etwas Ungeheuerliches, andererseits kommt keine von denen auf die Idee, das medizinisch, wissenschaftlich dokumentieren zu lassen, Spuren (wie Sakslane da oben auch schreibt) suchen und sichern zu lassen?

Ja und überhaupt, Flower, was ist mit meinen Fragen da oben im letzten Post von mir?
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2007, 08:10   #18
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 3.143
Standard

Zitat:
Original von Elting
Diese Ziele kann man aber sicher einfacher und unbemerkter verfolgen, wenn man sich irgendein Dorf im Busch sucht und dort ein Kind "stiehlt".
Das würde ich auch sagen - sofern es den Aliens darum geht, ein beliebiges menschliches Kind zu entführen. Anders ist die Sache, wenn sie ein bestimmtes Kind herausgreifen wollen (z.B. weil es bestimmte Gene hat, weil es einem bestimmten Volk angehört, weil die Eltern bereits manipuliert wurden, weil sie gezielt in unsere "zivilisierte Welt" eingreifen oder diese ausspionieren wollen, weil das Kind mit unseren Bildungsstandards aufwachsen soll oder weil sie Kinder rund um den Globus für vergleichende Studien brauchen). In dem Fall kommen sie nicht um die Untersuchung / Manipulation eines Kindes aus unserem Teil der Erde herum.

Natürlich würden sie diesen Eingriff so gut es nur geht tarnen wollen und so wenig invasiv wie nur möglich vorgehen. Wenn sie den Eingriff direkt im Mutterleib vornehmen können, im Schlafzimmer der Mutter, innerhalb einer Nacht, würden sie das sicher tun. Problematisch wird es erst, wenn der Eingriff länger als eine Nacht dauert. Wenn sie sich länger im Schlafzimmer aufhalten, wird sich sicher jemand am Morgen über ihre Anwesenheit wundern (sofern sie diese Person nicht auch narkotisieren - womit sie jedoch z.B. bei der Arbeit vermisst werden würde, keine Erinnerung an diese Zeit hätte etc. - die üblichen Probleme also). Auch eine mehrtägige Entführung der Mutter wäre wohl etwas schwieriger zu tarnen als die Entführung eines Kindes, das man von außen im Mutterleib nicht sieht. (Es sei denn natürlich, die Mutter ist (vielleicht in Begleitung) für die benötigte Zeit verreist, in einer einsamen Gegend, sodass sie niemand vermisst - dann kann man natürlich sie (und ihre Begleitung) entsprechend lange entführen oder narkotisieren. Natürlich auch wieder vorausgesetzt, dass sie ein beliebiges Kind wollen und nicht gezielt das Kind einer Frau suchen, die berufstätig ist.)
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2007, 08:45   #19
Elting
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Elting
 
Registriert seit: 26.07.2007
Beiträge: 280
Standard

Zitat:
Original von Sakslane
Das würde ich auch sagen - sofern es den Aliens darum geht, ein beliebiges menschliches Kind zu entführen. Anders ist die Sache, wenn sie ein bestimmtes Kind herausgreifen wollen (z.B. weil es bestimmte Gene hat, weil es einem bestimmten Volk angehört, weil die Eltern bereits manipuliert wurden, weil sie gezielt in unsere "zivilisierte Welt" eingreifen oder diese ausspionieren wollen, weil das Kind mit unseren Bildungsstandards aufwachsen soll oder weil sie Kinder rund um den Globus für vergleichende Studien brauchen).
Genau die Gründe habe ich mir gestern nacht beim Wäscheaufhängen überlegt!
Kinder machen viel Dreck und seit mein ältester vor drei Wochen in den Kindergarten gekommen ist, nimmt die Verschmutzung der Hosen stark zu!

Womit ich auch mal auf Flowers Frage antworten will:
Also, wenn mir meine Frau erzählen würde, dass sie glaubt unser Kind wäre aus ihrem Leib entführt worden, würde ich ihr erstmal raten zum Frauenarzt zu gehen um alles abchecken zu lassen.
Natürlich würde auch ich es als extrem negativ und beängstigend empfinden.
Wahrscheinlich würde ich auch erstmal mit Unglauben reagieren... schwer zu sagen, weil solch eine Situation halt doch ziemlich bizarr ist!
Vielleicht würde ich dann auch irgendwie Vorkehrungen treffen, um einen weiteren Besuch der Aliens zu verhindern bzw. zu dokumentieren.
Ach, ziemlich schwierig diese Frage zu beantworten, weil ich mir das ehrlich gesagt auch nicht richtig vorstellen kann...

Ich finde aber, Flower, dass du trotzdem ziemlich gelassen wirkst, dafür was du solch ein Erlebniss hattest! Wird man da nicht verrückt vor Angst und Sorge?
Was sagt denn dein Freund zu deiner "Behauptung" (weil einen Beweis hast du wohl nicht, oder)?
Wie hat er denn reagiert, als du ihm die Situation eröffnet hast?
Hast du das Kind denn bekommen?
Elting ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2007, 09:09   #20
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.464
Standard

Die Vorstellung, daß Nachwuchs in irgendeiner Form von irgendwelchen Mächten angeeignet wird, zieht sich durch viele Jahrhunderte der menschlichen Geschichte.

Früher waren es eben Götter, Feen oder Hexen, heute sind Außerirdische die zeitgemäße Erklärung.

Wie immer in der Grenzwisschenschaft, muß man das Phänomen selbst, das durchaus real sein kann, von dem "Versuch einer Erklärung", die immer kontext-bezogen ist, unterscheiden.

Bevor man sich auf Außerirdische als Täter einschießt, sollen relativ offen alle Alternativen geprüft werden.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
aliens pcyclusion Hexen, Zwerge, Trolle & Co. 26 07.04.2015 16:18
Von Aliens und Parasiten Zeitungsjunge Fischblog 0 07.08.2008 13:50
Bulldogs "Aliens" FAQ Bulldog Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 15 05.03.2006 20:07
Aliens Nahrungsaufnahme The_Truth Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 7 13.07.2005 17:50
Oralsex gegen Teenager-Schwangerschaften Caput Kurioses 1 10.05.2004 16:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:47 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.