:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > UFO-Sichtungen

UFO-Sichtungen Meldungen über UFO-Sichtungen - Diskussion der Erklärungen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.09.2013, 15:27   #21
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 10.05.2002
Beiträge: 885
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Oh man.........


Jetzt hätte ich beinahe versucht, es dir nochmal zu erklären.......
Erstaunlich, wir tauschen nicht nur die Foren, sondern auch die Rollen.
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2013, 08:59   #22
targ3t
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von targ3t
 
Registriert seit: 16.09.2013
Ort: Ruppert
Beiträge: 227
Standard

das die meinst kein planeten von einem ?ufo unterscheiden koennen wollte ich nochmal aufgreifen

wenn jmd in ein alienforum geht und fragt "was habe ich da gesehn",will er doch schon ein ufo gesehn haben
sonst wuerde er nicht dort fragen sondern z.b. in einen astronomie forum
und da liegt der hase meiner meinung nach schon im pfeffer

subjektive betrachtet will man in einem alienforum eine alien-bestaetigung
in einen astronomie forum wuerde man sowas auf gar keine fall bekommen

in astronomieforen gibts es ja auch diese unterforen "was habe ich am himmel beobachtet" und da geht es gegenueber alien-foren nuechterner zu
das hat naturlich seinen grund
die astronomen,kennen ihren himmel genau und egal wo jmd was gesehn haben will ,wenn das wetter ein paar luecken beinhaltet ,war sicher einer draussen und haette auch was mitbekommen
nicht zu vergessen der himmen wird lueckenlose beobachtet
(wer das nicht glaub,schaut bei astrotreff auf die karte und gibt seine postleitzahl ein -es duerfte keinen astronomfreien km² himmel mehr in EU geben)

gruss michl
targ3t ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2013, 12:17   #23
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 10.05.2002
Beiträge: 885
Standard

Schon klar, bei sich bewegenden Lichtpünktchen am Himmel wirds schwierig, da was zu deuten, aber was glaubst du wohl würde das Astro-Forum zu diversen Augenzeugenberichten aus der Belgien Welle sagen?

"Ich sah ein etwa fussballfeld großes schwarzes Dreieck lautlos über meinem Kopf schweben, ein Lichtstrahl, der aus der Mitte kam, hörte plötzlich, wie abgeschnitten, auf. Meine 10 Freunde neben mir sahen es auch und auf einmal beschleunigte es von Null auf Wech.

Das sind 3 potenzielle Unmöglichkeiten, die neugierig machen sollten, denn so in etwa lauten sinngemäß einige Berichte und DAS ist das eigentlich interessante, anstatt Lichtpunkte.
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2013, 12:19   #24
Skarabäus
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Skarabäus
 
Registriert seit: 26.04.2011
Beiträge: 362
Standard

Zitat:
Zitat von Nik Beitrag anzeigen
"Ich sah ein etwa fussballfeld großes schwarzes Dreieck lautlos über meinem Kopf schweben, ein Lichtstrahl, der aus der Mitte kam, hörte plötzlich, wie abgeschnitten, auf. Meine 10 Freunde neben mir sahen es auch und auf einmal beschleunigte es von Null auf Wech.
Diese Beobachtung ist nicht uninteressant und lässt der Phantasie schon freien Raum. Man muss sich trotzdem immer wieder fragen, warum gibt es in unserer heutigen modernen Zeit der Kommunikation und Fotografie, keine diesbezüglichen sauberen Dokumentationen?

Bei so einem Ufo muss es sich nicht unbedingt um ein außerirdisches Objekt handeln. Wenn dem so wäre dann müsste man sich die ernsthafte Frage stellen, was wollen außerirdische Besucher von unserem Planeten.

Lassen wir uns doch einmal logisch an die Sache herantasten.

Um in unserem Orbit zu gelangen müssten die Aliens schon von sehr weit herkommen. Dazu bedarf es eines Verkehrsmittels was alles uns bekannte in den Schatten stellen würde und so ein Objekt hätte man garantiert irgendwann telemetrisch beobachtet.

Nehmen wir mal an, ihre Technologie ist so hoch, dass sie annähernd relativistische Geschwindigkeiten erreichen würden, was allerdings physikalisch sehr fraglich sein dürfte. Die praktische Nutzung von sogenannten "Wurmlöchern" kann man getrost ausschließen und überlassen diese mathematischen Spielereien der Enterprice.

Selbst dann, sollten sie sterblich sein, müssten immer noch Generationen von Aliens in diesem Raumschiff geboren, aufgezogen und ausgebildet werden.
Ein einziges Raumschiff wäre dazu wohl kaum in der Lage um so ein kaum vorstellbares Überlebens-Equipment mit sich zu führen. Es müsste sich dann schon um eine ganze Flotte oder wie auch immer handeln.

Da es in dem endlos leerem zu überbrückbaren Raum keine Tankstellen gibt, müsste die gesamte Energie mitgeführt werden, was einem Perpetuum mobile nahekommen würde, das es bekanntlich nicht gibt. Aber schließen wir diese Möglichkeit einer autarken Energiegewinnung nicht aus.

Um so einen Aufwand zu rechtfertigen bedarf es doch garantiert eines triftigen Grundes um sich durch das All zu bewegen, denn hier dürfte es sich garantiert nicht nur um eine Exkursion handeln.

Ein Grund könnte die Suche nach einer neuen Heimat sein, da ihre vorhergehende vielleicht nicht mehr existiert. Wenn dem so wäre, dann dürften diese Besucher höchstwahrscheinlich einnehmende Absichten haben und nicht unbedingt freundlich gesinnt sein.

Bisher gab es aber keine nachweisbaren kriegerischen Attacken welche von Ufos ausgegangen wären. Angeblich zeigt man sich und verschwindet wieder, wenn man den zahllosen Beobachtungen Glauben schenken darf.

Nehmen wir mal an sie sind da, dann müssten sie uns schon über 66 Jahre beobachten, vielleicht schon viel länger, wenn man mal den Ufo-Absturz von Rosswell (Neumexiko) im Jahre 1947 als glaubhaft annimmt.

Wo ist dann ihre Flotte abgeblieben? Der einzig mögliche Landeplatz in der Nähe der Erde wäre der Mars oder man hält sich weiterhin im interstellaren Raum auf und schickt hin und wieder Beobachtungssonden in Richtung Erde.

Es sind bisher nicht die geringsten Anzeichen gefunden wurden, welche auf unerklärliche Phänomene von irgendwelchen übernatürlichen Eingriffen in die Erdkruste hindeuten, außer ihre künstlerische Ader für Kornkreise.

Was macht es für einen Sinn, einen Planeten über ein halbes Jahrhundert nur zu beobachten und keinerlei Aktionen zu starten? Warum gibt es keinen Kontakt? Wenn man unentdeckt bleiben will, warum macht man dann nachts nicht die Lichter aus?

Bei den riesigen Überwachungsmachenschaften der Geheimdienste weltweit und zusätzlich der astronomischen Einrichtungen, müsste doch mal irgendwelche fremdartigen Kommunikationssignale abgefangen worden sein, bisher alles negativ!

Trotz aller Ungereimtheiten bleibt der Mythos, die Aliens sind unter uns, ungebrochen. Solange diese keinen Schaden anrichten und uns nur mit ihren Spielchen am Himmel unterhalten, lassen wir sie doch gewähren und erfreuen uns an ihren akrobatischen Darstellungen und das alles ohne Eintrittsgeld!
Skarabäus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2013, 10:31   #25
Skarabäus
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Skarabäus
 
Registriert seit: 26.04.2011
Beiträge: 362
Standard

Kleiner Nachtrag:

Heute früh wurde im Deutschlandfunk an das Ereignis von Halloween aus dem Jahre 1938 in den USA erinnert.

Am 30.10.1938 ging in den USA ein Hörspiel mit dem Titel "War of the worlds" von Orson Wells über den Äther, welches eine Massenpanik in New York auslöste.

Das Hörspiel war so aufgebaut, dass das Geschehen aus der Sicht eines Reporters dokumentiert wurde und eine Invasion der Marsmenschen beschrieb, wie diese mit Hitzestrahlen alles sich bewegende auf der Erde in Brand setzten.

Der eigentliche Effekt wurde dadurch ausgelöst, dass die Amerikaner von einem interessanteren Kanal, nachdem dort das Programm zu Ende war, auf den anderen Sender mit dem Hörspiel umschalteten. Diese sahen sich plötzlich mitten in der Reportage ohne den Anfang gekannt zu haben.

Vielleicht könnte man dieses Ereignis als die Geburtsstunde unserer Freunde aus dem All bezeichnen.
Skarabäus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2013, 14:34   #26
Nobby Nobbs
Foren-As
 
Benutzerbild von Nobby Nobbs
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 566
Standard

Zitat:
Zitat von Skarabäus Beitrag anzeigen
... welches eine Massenpanik in New York auslöste.
...
Naja, wohl nicht so ganz wirklich:
Zitat:
Einige Beschreibungen einer landesweiten Massenpanik sind jedoch mit Vorsicht zu genießen. Die jüngere kommunikationswissenschaftliche Forschungsliteratur stellen die allzu gerne geäußerte kopflose Hysterie in Frage. Heute wird davon ausgegangen, dass sie eine Erfindung der Tagespresse war, hinter der zum einen Sensationsgier gesteckt haben mag, zum anderen die Absicht, das Konkurrenzmedium Radio als unverantwortlich zu brandmarken. Gegen die vor allem von der Boulevardzeitung New York Daily News verbreitete Darstellung einer Massenpanik spricht auch, dass Welles' Programm einer zur Zeit der Ausstrahlung durchgeführten telefonischen Erhebung zufolge eine Einschaltquote von gerade einmal 2 Prozent erreichte. Allenfalls einige wenige dieser Zuhörer sollen auf das Hörspiel hereingefallen sein, das Anrufaufkommen im Sender CBS war lediglich etwas höher als sonst, Berichte über Suizide oder auch nur die Behandlung von Schockpatienten ließen sich nicht verifizieren. Neben den sensationalistischen Presseberichten ist für die Legende von der Massenpanik eine 1940 veröffentlichte Studie des Demoskopen Hadley Cantril verantwortlich, die zahlreiche methodische Fehler aufweist.[1]
Quelle: Wiki
Nobby Nobbs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2013, 13:20   #27
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 10.05.2002
Beiträge: 885
Standard

Zitat:
Zitat von Skarabäus Beitrag anzeigen
Lassen wir uns doch einmal logisch an die Sache herantasten.
Das ist ja durchaus kein neues oder unbekanntes Vorgehen und die SOBEPS nahm sich in diesen Fall dessen an.
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2013, 17:54   #28
Skarabäus
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Skarabäus
 
Registriert seit: 26.04.2011
Beiträge: 362
Standard

Zitat:
Zitat von Nik Beitrag anzeigen
Das ist ja durchaus kein neues oder unbekanntes Vorgehen und die SOBEPS nahm sich in diesen Fall dessen an.
Das mag ja alles sein, aber zu einem Ergebnis ist man damals nicht gekommen. Seitdem ist nie wieder so ein Ereignis eingetreten, was es auch immer war.

Nach wie vor bin ich der Meinung, dass ein komplexes intelligentes Lebewesen, keine Distanzen von mehreren Lichtjahren schadlos überbrücken kann. Das ist einfach ein Ding der Unmöglichkeit und bildet die eigentliche Quintessenz dafür ob es in unserem Orbit Außerirdische geben könnte oder nicht.

Es sei denn eine frühere Hochkultur lebt im Inneren der Erde und ist der Menschheit vollkommen unbekannt. Solche Theorien soll es ja auch geben, was ich für meinen Teil allerdings für sehr fragwürdig halte.

Es gibt einfach keine stichhaltigen Beweise für die Existenz von Außerirdischen, außer in den USA, da wird jeder eingewanderte Nichtamerikaner offiziell als Alien bezeichnet.
Skarabäus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2015, 11:13   #29
NightmareLP
Grünschnabel
 
Registriert seit: 29.08.2013
Beiträge: 3
Standard

Ok mein Beitrag ist jetzt schon ein paar Jahre her xD Hatte den schon ganz vergessen.... hatte gehofft das die anderen, die damals dabei waren das hier vielleicht lesen würden.
Eine Nachbarbaustelle? Ich kenne keine die ein derartig helles violettes Licht ausstrahlen würde. Außerdem war es ein großes Krankenhaus mit relativ vielen Stockwerken und wir waren damals relativ weit oben. Ich hab zwar keine Ahnung was es war, aber jeder von uns wusste, dass es etwas außergewöhnliches sein musste.
NightmareLP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2016, 17:59   #30
Venkman
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: АБСУРДИСТАН
Beiträge: 454
Standard

Zitat:
Zitat von NightmareLP Beitrag anzeigen
Ok mein Beitrag ist jetzt schon ein paar Jahre her xD Hatte den schon ganz vergessen.... hatte gehofft das die anderen, die damals dabei waren das hier vielleicht lesen würden.
Eine Nachbarbaustelle? Ich kenne keine die ein derartig helles violettes Licht ausstrahlen würde. Außerdem war es ein großes Krankenhaus mit relativ vielen Stockwerken und wir waren damals relativ weit oben. Ich hab zwar keine Ahnung was es war, aber jeder von uns wusste, dass es etwas außergewöhnliches sein musste.
Und wieder ist schwuppdiwupp ein Jahr vorbei und keiner war mit dir zur fraglichen Zeit im Krankenhaus...

Was die "Nachbarbaustelle" betrifft, also eine Nachtbaustelle die spurlos verschwindet, wenn man ein Rollo hochzieht, ist mir bis dato auch noch nicht "begegnet". Die Antwort würd ich an deiner Stelle auch nicht besonders werten.
Zu deiner Version der Sichtung, kann man nur mutmaßen: Kind = unerfahren, noch nicht alles im Leben gesehen, Krach und Licht in der Nacht, ich würd spontan auf einen Polizeihubschrauber tippen, der böse Jungs gejagt hat.
__________________
"Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht."
-Abraham Lincoln-

Geändert von Venkman (20.08.2016 um 18:02 Uhr).
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suizid bei den Zeugen basti_79 Religion 16 23.10.2008 17:47
Zeugen von UFO-Entführungen HaraldL Entführungen im Zusammenhang mit dem UFO-Phänomen 7 05.07.2006 18:02
Zwei unbekannte Zeugen beim Kennedyattentat Myticandy Verschwörungstheorien 8 06.05.2004 10:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:41 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.