:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Bildung und Schulen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.09.2018, 16:02   #1
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.833
Standard Rubikon: Erziehung zur Anpassung

Das Reichsbürger- und Faschistenmagazin "Rubikon" bringt eine allgemeinverständliche Kritik am Schulunwesen.

Zitat:
Dort sitzen die Kinder sechs bis acht Stunden pro Tag auf ihren „Stangen“, die – Dank der modernen Pädagogik – in kommunikativer U-Form angeordnet sind.

Bildungsexperten diskutieren unentwegt darüber, welche Art Legemehl in der intellektuellen Fütterung besonders produktiv sein könnte.
Selbstverständlich ist das alles richtig, und genauso selbstverständlich muss in den Schulen so oder so erst einmal 30 Jahre alles weitergehen wie bisher.

https://www.rubikon.news/artikel/erz...-zur-anpassung
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 13:06   #2
derwestermann
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von derwestermann
 
Registriert seit: 26.08.2008
Beiträge: 347
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Das Reichsbürger- und Faschistenmagazin "Rubikon"


Ich kann da keine Verbindung finden, zwischen "Rubikon" und den Faschos.
__________________
Der sicherste Beweis für Ausserirdisches Leben ist, daß noch niemand versucht hat mit uns Kontakt aufzunehmen....
derwestermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 13:14   #3
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.529
Standard

Zitat:
Zitat von derwestermann Beitrag anzeigen
Ich kann da keine Verbindung finden, zwischen "Rubikon" und den Faschos.
Du weisst doch: Alles Faschos ausser Basti!
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 13:45   #4
Venkman
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Stilles Örtchen
Beiträge: 1.172
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Du weisst doch: Alles Faschos ausser Basti!
Achtung Ironie!
"Kannst du das belegen?"
__________________
"Es ist eine ewige Erfahrung, daß jeder Mensch, der Macht in Händen hat, geneigt ist, sie zu mißbrauchen. Er geht soweit, bis er Schranken findet."
- Charles Baron de Montesquieu -
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 14:39   #5
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.529
Standard

Zitat:
Zitat von derwestermann Beitrag anzeigen
Ich kann da keine Verbindung finden, zwischen "Rubikon" und den Faschos.
Ich habe mir das inkrimierte Produkt mal angeschaut. Es ist geschickt aufgemacht. Linke Phrasen und profundes Wissen über Marxismus, die letztlich nur eine reaktionäre Ideologie befördern wollen.
Zitat ganz am Ende Hervorhebung von mir.
Zitat:
Wenn wir die Welt der Zukunft sozialisieren wollen, müssen wir auch die Philosophie von Karl Marx aufgeben. Der glaubte, dass der Kapitalismus sich selbst zugrunde richtet. Es sieht heute eher so aus, als ob der Neoliberalismus uns zugrunde richtet, wenn unsere Staaten und Regierungen nicht endlich dagegen vorgehen.
Wenn wir unseren Planeten für nachkommende Generationen in einem erträglichen Zustand hinterlassen wollen, müssen wir auf eine Menge Konsum und Bequemlichkeit verzichten. Wer das jetzt schon mal im Alltag ausprobiert, erfährt so ganz nebenbei, wie gesund das ist, im Bauch, in den Beinen und im Kopf.
Gürtel enger schnallen statt besserer Verteilung des Wohlstands.Mit flotten Sprüchen verquickt
Zitat:
Wer allen Menschen eine Wohnung geben will, muss die Spekulation mit Häusern, Grund und Boden aufgeben. Wer die gering Verdienenden nicht in totale Armut treiben will, kann den Großgeldbesitzern nicht die Verfügungsgewalt über all das überflüssige Geld lassen.
Naja, das ist doch genau die Essenz des Marxismus, weswegen er angefeindet wird.
Oder zum Thema Die Enteignung der Gesundheit
Zitat:
In letzter Zeit stehen die ganzheitlichen Heilmethoden – besonders die Homöopathie – im Fokus der öffentlichen Demontage [.....] Die Homöopathie sticht hier besonders hervor, da sie ganz offen den Anspruch erhebt, mit Informationen – also rein geistigen Mustern – zu heilen, und in deren Globuli chemisch gesehen nur Zucker ist. Deshalb bekommt sie in der öffentlichen Debatte immer wieder die Breitseite ab. Aber letztlich gilt all das Gesagte auch für alle anderen holistischen Heilweisen – da sitzen wir alle in einem Boot.
Ja, ja die Scharlatane mit den Kügelchen, die sollen bei den vernünftigen Methoden der Alternativmedizin eingebunden bleiben
Zitat:
n der Öffentlichkeit wird die Methode lächerlich gemacht, und zusätzlich wird zwischen die Vertreter der Alternativmedizin ein Keil getrieben, da die einen versuchen, dem entstehenden Druck auszuweichen, indem sie wissenschaftlicher werden, und die anderen sich deutlicher auf ihre ganzheitlichen Traditionen besinnen.

Und einer lässt die Katze aus dem Sack
Zitat:
Die ignorierte Katastrophe

Dirk C. Fleck plädiert für eine Ökodiktatur.
Allerdings: Diesen Vortrag hielt der Autor schon 1995 an den Universitäten Innsbruck, Bonn und Hamburg. Obwohl das nun schon 23 Jahre her ist, hat er nichts von seiner Aktualität eingebüßt. Im Gegenteil.
Vielleicht ist der Autor inzwischen klüger geworden.
Die Beispiele reichen! Es ist klar, dass mit linken und ökologischen Anreissern in Richtung auf rechte oder konservative Lösungen orientiert wird.

Der einzige Bezug zu den Nazis (früher) ist, dass die das in den 1920er Jahren genauso gemacht haben. Einschliesslich des Einsackens der spirituellen Bewegungen (Anthroposophen), Lebensreformer und Naturheilkundler.
"Einmal hat es geklappt. Also warum nicht wieder versuchen?" wird sich Basti gedacht haben. Aber zum echten Nazi gehört sehr viel mehr.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2018, 14:24   #6
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.833
Standard

Zitat:
Zitat von derwestermann Beitrag anzeigen
Ich kann da keine Verbindung finden, zwischen "Rubikon" und den Faschos.
Wie hast Du denn die Verbindung überhaupt gesucht?

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von perfidulo
Du weisst doch: Alles Faschos ausser Basti!
Achtung Ironie!
"Kannst du das belegen?"
Die Frage ist durchaus berechtigt. Zumal ich ja deutlich aufzeige, welche Ansprüche ich an Ideologien habe, damit sie nicht als "faschistisch" bezeichnen könnte. Also, perfidulo: wo habe ich "alle außer mir" derart bezeichnet?

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Ich habe mir das inkrimierte Produkt mal angeschaut. Es ist geschickt aufgemacht. Linke Phrasen und profundes Wissen über Marxismus, die letztlich nur eine reaktionäre Ideologie befördern wollen.
Was ist denn eine "reaktionäre Ideologie"? Wo kommt das Wort "Reaktion" (bzw. der gemeinte Sinn) überhaupt hier?

Zitat:
Gürtel enger schnallen statt besserer Verteilung des Wohlstands.Mit flotten Sprüchen verquickt
Man könnte sagen, "Rubikon" unterstützt die Austeritätspolitik.

Zitat:
Ja, ja die Scharlatane mit den Kügelchen, die sollen bei den vernünftigen Methoden der Alternativmedizin eingebunden bleiben
Was ist denn das Problem damit überhaupt? (Ja, das ist eine rhetorische Frage)

Sollte es bei Medizin etwa um etwas anderes gehen als um den Profit?

Zitat:
Der einzige Bezug zu den Nazis (früher) ist, dass die das in den 1920er Jahren genauso gemacht haben. Einschliesslich des Einsackens der spirituellen Bewegungen (Anthroposophen), Lebensreformer und Naturheilkundler.
Was "sackt" denn da "ein" bzw. ist damals "eingesackt"?

Was ich ein bisschen komisch finde ist, dass Du offenbar "intrinsische Äquivalenz" forderst, während ich "extrinsische Äquivalenz" verwende (Quakt wie eine Ente, watschelt wie eine Ente, daraus folgt: es ist eine Ente - wohingegen Du eine "Entigkeit" unterstellst, und der Zugang zu Dieser unklar bleibt).

In meinem Weltbild ist Lüge (und Betrug, wie z.B. Homöopathie) ein Grundstein des Faschismus. Das erklärt auch die gute Kompatibilität von Neonazismus und Esoterik, Stichwort "braune Esoterik", oder die merkwürdigen Zusammenhänge, die im Gesamtwerk von Erich von Däniken aufscheinen. Anders als Du bin ich nicht bereit, abzuwarten, bis die neuen Faschisten die Macht an sich gerissen haben, bevor ich damit anfange, sie zu kritisieren.

Zitat:
"Einmal hat es geklappt. Also warum nicht wieder versuchen?" wird sich Basti gedacht haben.
Was bitte?

Zitat:
Aber zum echten Nazi gehört sehr viel mehr.
Was gehört denn nun Deiner Meinung nach zu einem "echten Nazi"? Und vor allem, warum sollte man das Prinzip "wehret den Anfängen" in Frage stellen, bloß weil es sich (P.S.: bei der faschistischen Ideologie) nun einmal um das Lieblingsspielzeug der Geisteswissenschaftler handelt?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ursula Frost über Bildung und Anpassung basti_79 Bildung und Schulen 0 14.12.2016 14:46
Offener Brief an Schulen – Bildung und Erziehung! perfidulo Bildung und Schulen 7 20.09.2015 13:05
Links zu Bildung, Erziehung und Persönlichkeitsstörungen basti_79 Bildung und Schulen 2 13.08.2015 14:04
Programmpunkte zur Erziehung eines erfolgreichen “Homo Oeconomicus” basti_79 Bildung und Schulen 13 04.02.2015 09:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:27 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.