:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Esoterik

Esoterik Alle esoterischen Themen, die sonst nirgendwo reinpassen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.06.2018, 13:33   #21
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.825
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Was ist den schlimm daran, wenn sich Jungs und Mädels an den Händen fassen und einen Kreistanz machen?
Nichts.

Zitat:
Damals, Anfang des 20. Jhd. war das so revolutionär und gegen die herrschenden Normen, wie später das Nacktbaden.
Ich nehme an, Du meinst den "Wandervogel". Maibäume sind deutlich älter.

Zitat:
Einige "völkische" Theoretiker haben es [das Nacktbaden] befürwortet, weil sich nur so der gesunde Jungmann und die gesunde Maid erkennen können, damit sie gesunden Nachwuchs zeugen. Körperliche Fehler könnten ja durch die Kleidung kaschiert werden.


Zitat:
Die "Rassenlehre" war damals überhaupt nicht aggressiv, sondern man akzeptierte sich in seiner Verschidenheit.
https://de.wikipedia.org/wiki/Ethnopluralismus

Zitat:
Nur sollten sich die "Rassen" eben nicht mischen, weil das zu Bastarden (Mischlingen) führen würden.
Eben. So funktioniert Rassismus halt.

Zitat:
Man kann schlecht vorwerfen, dass man mit der Genetik noch nicht so weit war und seine Erkenntnisse aus der Tierzucht bezog.
Äh, doch, man kann da schon vorwerfen, dass man "Erkenntnisse" (wohl eher Ideale) aus der Tierzucht auf Menschen übertragen wollte. Da geht es ja nicht darum, wie Menschen (oder Tiere) von Natur aus sind, sondern wie sie werden sollen. Mir fällt da auch immer eine merkwürdige Parallele zu "mind over matter" auf...

Zitat:
Das war wahrscheinlich die Angst beim Herumpoppen, dass das deutsche Volk aussterben würden.
Ja, solche Gedanken kann man auch bei heutigen Nazis immer wieder ausmachen.

Zitat:
Leider hängen heute wieder zunehmend mehr diesen Irrtümern an und faseln von Deutschem Volk und einer vieltausendjährigen Geschichte. Das ist aber ein aktuelles Problem (Unwissen), das man den Pionieren der Lebenreform nicht zum Vorwurf machen darf.
Der Fehler fängt ja schon da an, wo man sich ein homogenes "Volk" vorstellt, das "rein" sein soll. Abseits der Tatsache, dass da Biologismen naheliegen ("Volksschädlinge", "Parasiten" etc.) und dass es sich bestenfalls um einen naturalistischen Fehlschluss zu handeln scheint ("Alle Deutschen sind groß und blond - und das ist auch gut so"), hat sich ja gezeigt, was dabei herauskommt, wenn man das mal zuende denkt.

Fahr' doch mal die Apologetik ein bisschen runter, ja?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 15:23   #22
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.529
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Fahr' doch mal die Apologetik ein bisschen runter, ja?


Ich nehme Apologetik ist bei der auf der selben Stufe, wie Technik-Fetischismus (vgl. Syrien-Thread).


Es geht darum, die Vorgänge aus ihrer Zeit heraus zu verstehen und nicht aus dem heraus zu qualifizieren, was leider später daraus gemacht wurde. Aber das wäre (von Dir) zuviel verlangt.
Es gab um die Jahrhundertwende eine riesige Debatte um "Eugenik". Schon bei dem Wort zucken viele zusammen, weil sie nur die spätere Entwicklung kennen. Das hängt natürlich mit der "Reinhaltung der Rasse" zusammen, aber es sollte niemand umgebracht werden. Bestimmte Personen, von denen man annahm, dass sie ihre schlechten Eigenschaften (z.B. Alkoholismus an ihre Kinder vererben) sollte dazu motiviert werden, die Fortpflanzung zu unterlassen. Mehr nicht.
Logisch, dass sich das mit der Frage von Empfängnisverhütung überschnitt (ein Tabu-Thema) und die Zugänglichkeit von Hilfsmitteln und Information über entsprechende Praktiken einschloss.
Vor allem die Frauen wurden (von Frauen) informiert, wie sie weiteres Elend durch weitere Kinder vermieden. Die Kindersterblichkeit gerade bei Alkoholiker-Familien war enorm, weil das knappe Geld in die Kneipe getragen wurde und Frau und Kind darbten.
Man kann sich vorstellen, wie die katholische Kirche darauf reagiert hat.
Auch Syphillis war weit verbreitet durch die Prostitution. Im Ersten Weltkrieg war die Hälfte der Truppe infiziert. Da war es nun plötzlich erlaubt, Kondome zu verteilen.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 16:49   #23
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.825
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Es geht darum, die Vorgänge aus ihrer Zeit heraus zu verstehen und nicht aus dem heraus zu qualifizieren, was leider später daraus gemacht wurde.
Das blöde ist ja, trotzdem man den Hergang und die Geschichte des dritten Reichs seit 70 Jahren studiert (oder zu studieren vorgibt, ich selber ziehe zumindest anscheinend andere Lehren daraus als die meisten anderen Menschen), steht man jetzt wieder wie der Ochs vorm Tor, wo es um die Frage geht, wie man mit heutigen Nazis umzugehen hätte, oder wie man auch nur die nächste Katastrophe verhindern könnte.

Aus meiner Perspektive ist das selbstverständlich: Politik und Recht scheinen für viele Leute nichts anderes zu sein als große Live-Rollenspiele, an denen sie sich zur eigenen Gaudi beteiligen. "Dumm" nur, dass sie dabei über echte Leichen gehen.

Zitat:
Es gab um die Jahrhundertwende eine riesige Debatte um "Eugenik". Schon bei dem Wort zucken viele zusammen, weil sie nur die spätere Entwicklung kennen.
Richtigerweise, meinst Du nicht auch?

Fairerweise sollte man dazusagen, dass z.B. auch Befürwortern der Existenz einer "medizinischen Indikation" zum Schwangerschaftsabbruch oder der sogenannten "Präimplantationsdiagnostik" vorgehalten wird, Eugenik zu betreiben, mithin Nazis zu sein.

Zitat:
Das hängt natürlich mit der "Reinhaltung der Rasse" zusammen, aber es sollte niemand umgebracht werden. Bestimmte Personen, von denen man annahm, dass sie ihre schlechten Eigenschaften (z.B. Alkoholismus an ihre Kinder vererben) sollte dazu motiviert werden, die Fortpflanzung zu unterlassen. Mehr nicht.
Das ist jetzt wohl mal wieder ein Fall für Poe's Law.

Kannst Du das mit den persönlichen Angriffen mal bleiben lassen? Langsam wird mir das echt zu viel.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 17:31   #24
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.529
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Kannst Du das mit den persönlichen Angriffen mal bleiben lassen? Langsam wird mir das echt zu viel.
Versuch einfach mal zur Sache zu reden und nicht immer auf Dein Hobby-Thema zu kommen. Dann könnte man Dich erst nehmen.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
trutzgauer nazi esoterik

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:44 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.