:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Rund um Naturwissenschaft

Rund um Naturwissenschaft Neue Technologien, Physik, Chemie, Neue Energien, Tesla & Co ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.02.2006, 23:37   #11
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.822
Standard

Zitat:
Original von Leon300
Wer sagt denn z.b. nicht das auf unser Erde eine zweite "Zeitebene, Dimensionsebene" gibt und neben uns auf diesen Planeten anderes Leben in einer anderen Energieform die wir nicht "erkennen, sehen" existiert.
Rückfrage: Wenn es sie gibt, wir aber nichts davon erfahren können, wie sollte/kann es uns dann interessieren?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2006, 09:10   #12
Leon300
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Leon300
 
Registriert seit: 17.01.2006
Ort: Bananenrepublik, Demokratische Diktatur, EU-Diktatur, Land der niederen Antifanten
Beiträge: 1.163
Standard

Zitat:
Original von basti_79
Zitat:
Original von Leon300
Wer sagt denn z.b. nicht das auf unser Erde eine zweite "Zeitebene, Dimensionsebene" gibt und neben uns auf diesen Planeten anderes Leben in einer anderen Energieform die wir nicht "erkennen, sehen" existiert.
Rückfrage: Wenn es sie gibt, wir aber nichts davon erfahren können, wie sollte/kann es uns dann interessieren?
Ist das etwa nicht interessant wenn, man erst vermutet und dann Forschung betreibt?
Selbst wenn man noch nicht davon erfahren könnte?
Wirklich?

Für meinen Teil aber schon.

Jetzt aber noch ganz primitiv:

Wer sagt denn das so etwas mit Technologischem Fortschritt eines Tages nicht
erkennbar währe. (wenn es so was gibt)
Leon300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2006, 16:50   #13
Asujia
Foren-As
 
Benutzerbild von Asujia
 
Registriert seit: 11.12.2005
Ort: Wien
Beiträge: 847
Standard

die realität ist eben unsicher...in philosophischer hinsicht. unser weltbild ist marke eigenbau, das wollt ich damit ausdrücken.
du verhedderst dich, wie die wissenschaft selbst, in deiner absicht, wissenschaft auf etwas zu beschränken, dass "sicher", "wahr" oder "real" ist.
gleich vorneweg: ich habe nicht die absicht, der wissenschaft ihr existenzrecht abzusprechen, und die thematik hat eigentlich nicht direkt mit grenzwissen zu tun (du glaubst, meiner meinung nach, immer gleich dass jemand, was kritisches zur wissenschaft sagt, dies als argument für irgendwelche paranormalen phänomene benutzen will).
mir ist einfach wichtig, anzumerken, dass bei uns der messfehler sozusagen schon eingebaut ist. deswegen hab ich manchmal auch grade deswegen eine konträre position zu deinen postings eingenommen, weil du manchmal etwas arrogant und zu selbstsicher wirkst. ist vielleicht nur ein eindruck, aber wieviele weltbilder sind schon verworfen worden? der mikrokosmos bringt auch immer wieder verblüffende neue erkenntnisse hervor.
z.B.: Teilchenpaar, dass durch zwei filter geschossen wird, einer offen, der andere undurchlässig. obwohl das eine teilchen durch seinen filter durchkonnte, kam es aber nie durch, da das andere aufgehalten wurde (undurchlässiger filter) und dies anscheinend wusste.
warum? weiß keiner (jedenfalls hab ich noch keine erklärung gehört) aber es wird vermutet dass teilchen irgenwie untereinander informationen ausstauschen und auch behalten. (erste vermutung für die "lage" des gedächtnisses: der spin)

solange man das phänomen nicht versteht = esoterik
wenn man es dann versteht = wissenschaft

meine meinung. das soll weder heißen dass alle esoteriker (für alle die south park kennen: Mis(s) Information) die wahrheit sagen, noch dass alle wissenschaftler die wahrheit sagen (schon mal über betrugsfälle in der wissenschaft informiert? das sollte man direkt statistisch untersuchen )

Zitat:
Zitat:
Original von Leon300
Wer sagt denn z.b. nicht das auf unser Erde eine zweite "Zeitebene, Dimensionsebene" gibt und neben uns auf diesen Planeten anderes Leben in einer anderen Energieform die wir nicht "erkennen, sehen" existiert.
Rückfrage: Wenn es sie gibt, wir aber nichts davon erfahren können, wie sollte/kann es uns dann interessieren?
jep, wenn wir keine chance haben, mit dieser ebene zu interagieren oder sie zu erforschen, kann sie uns egal sein. dann hat sie nämlich auch überhaupt keine auswirkungen auf unsere welt.

lg
__________________
anar kaluvar tielyanna!
Asujia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2006, 21:05   #14
Tylion
Foren-As
 
Registriert seit: 21.02.2004
Beiträge: 546
Standard

Wir fordern:
Abschaffung der Schrödinger-gleichung!
Zurück zu den Grundrechenarten!

Feste Größen und ein klares Weltbild statt schwammiger probabilitäten!
Nur noch 4 Elemente und vielleicht noch ein fünftes, nicht mehr!

----

Also jetzt mal ehrlich...

Was soll sowas?
Wenn man einen Sacheverhalt findet und dieses uasdrücken will und das nicht in ner Formel "A=B+CD" geht, dann ist das halt so. Ihr könnt ja bei der nächten Inkanation des Universums den Veranwortlichen mal bitten die physikalischen Getze so zu fassen, dass sie mit den vier Grundrechenarten zu schaffen sind. Aber lasst das nicht die Gewerkschaft der Physiker hören....
Tylion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2006, 21:20   #15
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

einige anmerkungen sind mir sehr willkommen
ist doch zu bemerken .. da ist etwas hinterfragendes geboren

immer wenn ich denk - shit .. hier is der ofen sowas von aus .. da glimmt ein lichtlein

real ist nur - was der einzelne sich vorstellen kann ..
später wird "falls wissenschaftlich verseucht" ein zweifel daraus.

bleibe bei deiner vorstellung - die bedeutet kraft - und folge niemals billigen krawatten
  Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2006, 23:00   #16
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.822
Standard

Zitat:
Original von Smoke
du verhedderst dich, wie die wissenschaft selbst, in deiner absicht, wissenschaft auf etwas zu beschränken, dass "sicher", "wahr" oder "real" ist.
Wo ist da ein Widerspruch ("verheddert")?

Zitat:
gleich vorneweg: ich habe nicht die absicht, der wissenschaft ihr existenzrecht abzusprechen, und die thematik hat eigentlich nicht direkt mit grenzwissen zu tun.
m.E. stellt sich das so dar: Die Wissenschaft beschäftigt sich mit allem, was beobachtbar ist. Was nicht beobachtbar ist, ist Spinnerei. Es gibt Dinge, bei denen ist man sich nicht restlos sicher, da sie schwer zu beobachten sind, wie z.B. Kugelblitze, Marsbakterien, extrem große Riesenkraken und weiß der Geier was. "Grenzwissen" bezeichnet diese Überlappungszone. "Grenzwissen" ist kein Persilschein für Spinnerei.

Zitat:
mir ist einfach wichtig, anzumerken, dass bei uns der messfehler sozusagen schon eingebaut ist.
Der Meßfehler oder der Denkfehler?

Zitat:
ist vielleicht nur ein eindruck, aber wieviele weltbilder sind schon verworfen worden?
Wie oft ist die wissenschaftliche Methode verworfen worden?

Zitat:
z.B.: Teilchenpaar, dass durch zwei filter geschossen wird, einer offen, der andere undurchlässig. obwohl das eine teilchen durch seinen filter durchkonnte, kam es aber nie durch, da das andere aufgehalten wurde (undurchlässiger filter) und dies anscheinend wusste.
Die Formulierung läßt erahnen, dass du das Experiment hier falsch wiedergegeben hast.

Ich denke, du versuchst, dieses Experiment zu beschreiben:

Man nehme einen Doppelspalt und schieße Teilchen hindurch. Man beobachtet ein Interferenzmuster hinter dem Doppelspalt. Wenn man einen Spalt verdeckt, verschwindet das Muster. Das ist insofern seltsam, als dass man die Teilchen auch bei zwei offenen Spalten einzeln schicken kann, und immer noch ein Muster beobachtet. Und dass ein Teilchen, das durch den offenen Spalt flitzt, gar nicht "wissen sollte", dass der andere Spalt geschlossen ist.

Hierzu gebe ich zu bedenken:

1. ein einzelnes Teilchen macht kein Muster. Das Muster entsteht immer erst mit vielen Teilchen
2. jedes einzelne Teilchen nimmt einen "klassisch" erklärbaren Pfad
3. das Interferenzmuster entsteht immer erst, wenn ein "klassisches" Signal durch den jeweils anderen Spalt hätte gehen und das Teilchen erreichen können
4. hier wird stets behauptet, dass die Welt nicht so läuft wie sich die Wissenschaft das erklärt. In diesem Fall läuft die Welt genau so, wie es die Wissenschaft erklärt, aber dem "gesunden Menschenverstand" ("Intuition") entgegen.

Zitat:
warum?
Diese Frage ist oft nicht Sinnvoll. Was für eine Sorte Antwort würdest du akzeptieren? Ich denke, die Theorien hinter diesen vorgängen erklären diese genug. Reichen die dir nicht?

Zitat:
aber es wird vermutet dass teilchen irgenwie untereinander informationen ausstauschen und auch behalten.
Durch die Zeit voneinander getrennte (nicht-gleichzeitige) Teilchen tauschen sich untereinander aus? Glaub nicht...

Zitat:
(erste vermutung für die "lage" des gedächtnisses: der spin)
Glaub nicht. Ich glaub, alle Photonen haben Spin 1, und die machen trotzdem den oben beschriebenen Effekt.

Zitat:
schon mal über betrugsfälle in der wissenschaft informiert? das sollte man direkt statistisch untersuchen
Ja, bitte....

Zitat:
Original von Leon300
Ist das etwa nicht interessant wenn, man erst vermutet und dann Forschung betreibt?
Ja doch gewiß... Lass dich nicht aufhalten...

Zitat:
Selbst wenn man noch nicht davon erfahren könnte?
Eben hast du noch gesagt, das geht nicht...

Zitat:
Wer sagt denn das so etwas mit Technologischem Fortschritt eines Tages nicht
erkennbar währe. (wenn es so was gibt)
Ich bitte darum, diesen herbeizuführen, bevor man von seinen Ergebnissen berichtet.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2006, 14:38   #17
Leon300
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Leon300
 
Registriert seit: 17.01.2006
Ort: Bananenrepublik, Demokratische Diktatur, EU-Diktatur, Land der niederen Antifanten
Beiträge: 1.163
Standard

Zitat:
Original von basti_79
Zitat:
Selbst wenn man noch nicht davon erfahren könnte?

Eben hast du noch gesagt, das geht nicht...
Meinst du in denn hier.

Zitat:
Original von Leon300
Ist das etwa nicht interessant wenn, man erst vermutet und dann Forschung betreibt?
Wenn ja.
Ich hab habe es falsch zum Ausdruck gebracht.
Dies wollte ich auf diesen Satz hier beziehen.


Der Satz könnte da eher so heißen:
Selbst von man dies noch nicht Nachweisen kann?

Wenn ich mich aber Irre.
Und der es nicht ist:
Ich habe eigentlich sonst nirgendwo geschrieben das es nicht geht.
Leon300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2006, 16:57   #18
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.822
Standard

Ich meinte:

Zitat:
Original von Leon300
Wer sagt denn z.b. nicht das auf unser Erde eine zweite "Zeitebene, Dimensionsebene" gibt und neben uns auf diesen Planeten anderes Leben in einer anderen Energieform die wir nicht "erkennen, sehen" existiert.
Das klingt für mich... nun, bitte verzeih den ausdruck... unsichtbar. Aber wenn das nicht gemeint war, ist das kein Problem.

Zitat:
Selbst von man dies noch nicht Nachweisen kann?
Bitte?

Zitat:
Ich habe eigentlich sonst nirgendwo geschrieben das es nicht geht.
Also, diese Energieebene ist dann irgendwie nachweisbar, wir wissen nur noch nicht, wie... Das wäre ein Kontrast zu den Eigenschaften von Wünschelrutengehen (das immer nur dann nicht funktioniert, wenn man genau hinguckt). Und absolut akzeptabel.

Wie an jeden anderen ergeht auch an dich der Aufruf, den technischen Fortschritt durch Demonstration geeigneter Meßmethoden zu beschleunigen. Vorher bitte ich darum, die signal/rauschrate groß zu halten und davon abzusehen, die Existenz einer solchen "zweiten Energieebene" zu postulieren.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2006, 23:50   #19
Leon300
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Leon300
 
Registriert seit: 17.01.2006
Ort: Bananenrepublik, Demokratische Diktatur, EU-Diktatur, Land der niederen Antifanten
Beiträge: 1.163
Standard

Zitat:
Original von basti_79
Zitat:
Original von Leon300
Wer sagt denn z.b. nicht das auf unser Erde eine zweite "Zeitebene, Dimensionsebene" gibt und neben uns auf diesen Planeten anderes Leben in einer anderen Energieform die wir nicht "erkennen, sehen" existiert.



Das klingt für mich... nun, bitte verzeih den ausdruck... unsichtbar. Aber wenn das nicht gemeint war, ist das kein Problem.
Unsichtbar wollte damit ich nicht ausdrücken.
Sondern das es mit Diversen Messgeräten nicht oder nur teilweise Messbar währe.
Ich mein aber auch nicht das es für unser Menschliches
Auge auch unsichtbahr ist...
In der Hinsicht auf Geräte kann man nämlich einiges sichtbar machen.

Zitat:
Original von Leon300
Und allgemeine Energie:
Wie du ja weißt kann man z.b. Kohlenhydrate mit einen kleinen Experiment nachweißen. (Das es sich um Kohlenhydrate handelt.)
andere Energieform/Energieebene:
So etwas muss aber erst nachgewiesen werden das es dies gibt.
Da bringen einem auch keine Experimente, wenn man nichts genaueres darüber weiß...
(In der Richtung mir denn Kohlenhydraten - mit bloßen Auge sehen - )


Ansonsten hätte man aber noch seine Geräte zum Erforschen/Nachweißen...

Zitat:
Original von basti_79

Selbst von man dies noch nicht Nachweisen kann?

Bitte?
Ich hab mich verschrieben...
So heißt es richtig:

Selbst wenn man dies noch nicht nachweisen kann?

Zitat:
Original von basti_79

Zitat: Original von Leon300
Ich habe eigentlich sonst nirgendwo geschrieben das es nicht geht.

Also, diese Energieebene ist dann irgendwie nachweisbar, wir wissen nur noch nicht, wie... Das wäre ein Kontrast zu den Eigenschaften von Wünschelrutengehen (das immer nur dann nicht funktioniert, wenn man genau hinguckt). Und absolut akzeptabel.

Wie an jeden anderen ergeht auch an dich der Aufruf, den technischen Fortschritt durch Demonstration geeigneter Meßmethoden zu beschleunigen. Vorher bitte ich darum, die signal/rauschrate groß zu halten und davon abzusehen, die Existenz einer solchen "zweiten Energieebene" zu postulieren.
Ich hab’s kapiert...

Und ein guter Rat von dir.
Leon300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2006, 20:16   #20
Asujia
Foren-As
 
Benutzerbild von Asujia
 
Registriert seit: 11.12.2005
Ort: Wien
Beiträge: 847
Standard

Zitat:
Zitat:
z.B.: Teilchenpaar, dass durch zwei filter geschossen wird, einer offen, der andere undurchlässig. obwohl das eine teilchen durch seinen filter durchkonnte, kam es aber nie durch, da das andere aufgehalten wurde (undurchlässiger filter) und dies anscheinend wusste.
Die Formulierung läßt erahnen, dass du das Experiment hier falsch wiedergegeben hast.

Ich denke, du versuchst, dieses Experiment zu beschreiben:

Man nehme einen Doppelspalt und schieße Teilchen hindurch. Man beobachtet ein Interferenzmuster hinter dem Doppelspalt. Wenn man einen Spalt verdeckt, verschwindet das Muster. Das ist insofern seltsam, als dass man die Teilchen auch bei zwei offenen Spalten einzeln schicken kann, und immer noch ein Muster beobachtet. Und dass ein Teilchen, das durch den offenen Spalt flitzt, gar nicht "wissen sollte", dass der andere Spalt geschlossen ist.

Hierzu gebe ich zu bedenken:

1. ein einzelnes Teilchen macht kein Muster. Das Muster entsteht immer erst mit vielen Teilchen
2. jedes einzelne Teilchen nimmt einen "klassisch" erklärbaren Pfad
3. das Interferenzmuster entsteht immer erst, wenn ein "klassisches" Signal durch den jeweils anderen Spalt hätte gehen und das Teilchen erreichen können
4. hier wird stets behauptet, dass die Welt nicht so läuft wie sich die Wissenschaft das erklärt. In diesem Fall läuft die Welt genau so, wie es die Wissenschaft erklärt, aber dem "gesunden Menschenverstand" ("Intuition") entgegen.
nein, das doppelspaltexperiment hab ich nicht gemeint. das wird ja schon im physikunterricht vorgeführt. meiner erinnerung nach war es ein neueres experiment. es ging um ein teilchenPAAR das durch ZWEI VERSCHIEDENE Filter (jedes der zwei teilchen durch einen eigenen) geschossen wurde, und wenn einer der zwei filter undurchlässig war, kam auch das 2. teilchen nicht auf der anderen Seite an.
sorry dass ich keine quelle habe, aber klingt das irgendwie nachvollziehbar oder möglich? kann mich nicht mehr erinnern, wo ich das herhabe , kanns deswegen klarerweise auch nicht überprüfen und wär deshalb für eure meinung dankbar!

Zitat:
m.E. stellt sich das so dar: Die Wissenschaft beschäftigt sich mit allem, was beobachtbar ist. Was nicht beobachtbar ist, ist Spinnerei. Es gibt Dinge, bei denen ist man sich nicht restlos sicher, da sie schwer zu beobachten sind, wie z.B. Kugelblitze, Marsbakterien, extrem große Riesenkraken und weiß der Geier was. "Grenzwissen" bezeichnet diese Überlappungszone. "Grenzwissen" ist kein Persilschein für Spinnerei.
was hast du an meinem satz nicht verstanden? da stand doch deutlich: "das hat nix mit grenzwissen zu tun", eher mit unserer limitierten wahrnehmung.
stichwort unschärferelation: die messung beeinflusst das ergebnis.


lg
__________________
anar kaluvar tielyanna!
Asujia ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frag astronews.com: Hat unsere Milchstraße auch eine Katalogbezeichnung, etwa eine NG Zeitungsjunge astronews.com 0 06.06.2008 13:50
Alien Theorie ThE_aLiEn UFOs - Die außerirdische Hypothese 24 06.02.2007 00:41
Mal eine andere Theorie zur "Wiedergeburt" Beld Sterbeforschung 14 02.03.2006 08:56
Nur eine Theorie! Tim Verschwörungstheorien 28 15.04.2003 06:57
Eine Gelegenheit eine Botschaft an die Zukunft zu richten HaraldL Astronomie 17 26.08.2002 21:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:45 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.