:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien

Verschwörungstheorien Bilderberger, New World Order, Schattenregierungen, Weltregierung oder gar Weltdiktatur?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.10.2002, 14:43   #1
Franz Braun
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Zu Hrn. Geises Thesen über Gebäudekomplexe auf dem Mond

Hallo liebe Leser,


in EFODON-SYNESIS Nr. 12/1995 wurde ein Beitrag veröffentlicht, der sich mit Vorgängen auf unserem Mond beschäftigt. Der Autor dieses Beitrags ist Gernot L. Geise. Im Internet findet man diesen Beitrag unter folgender Adresse
http://www.gernot-geise.de/html/arch...ondfragen1.htm
Ich zitiere eine Textstelle:


Zitat:
.
(...)
Es liegt tatsächlich an dem Mondgestein, das die bisher favorisierten Entstehungstheorien über den Haufen warf. Denn nach ausgiebigen Untersuchungen und Analysen stellte es sich seltsamerweise heraus, dass über 99 % des Mondgesteines, das die Astronauten zurückbrachten, älter war als 90 % der ältesten Gesteine, die bisher auf der Erde gefunden worden waren. Der erste Stein, den Neil Armstrong (APOLLO 11) auf dem Mond auflas, wurde auf 3,6 Milliarden Jahre datiert (...) Die Untersuchungen unseres Mondes werfen inzwischen mehr Fragen auf, als sie beantworten. Was sollen wir von allen diesen Messergebnissen und Untersuchungen halten?
Ist der Mond eventuell hohl? Haben wir es hier mit einer neuen Version der alten Hohlwelt-Theorie zu tun?
Woher kommen die radioaktiv strahlenden Verglasungen? Stammen sie eventuell von atomaren Waffen, die in der Dunkelheit unserer Vorgeschichte von technologisch überragenden Wesen eingesetzt wurden? (Die indische Mythologie schildert Atomkriege »der Götter« mit einer erschreckenden Detailtreue)
Die APOLLO-Astronauten haben, z.T. durch eigene oder bessere Fotos, Aufnahmen bestätigt, die von früheren Mondsonden - sowohl von der NASA wie auch von den Russen - gemacht wurden, wonach neben den verschiedensten Gebäudekomplexen

Pyramiden, Obelisken [z.B. im Mare Tranquilitatis],
Monolithen [z.B. in der Taurus-Region],
Dome [z.B. südlich des Kraters Marius] und Schächte,
ganze Stationen [z.B. westlich des Kraters Aristarchus],
Verhüttungsbetriebe (mit riesigen Abbaumaschinen [z.B. in den Kratern Ritter, Ritter C, D, Dionysius]),
Raumflughäfen (dementsprechend auch die dazugehörigen Flugkörper)
und vieles mehr offensichtlich existieren.

Darüber wird von Seite der NASA verständlicherweise nicht geredet. Wer gibt schon gerne zu, dass andere etwas besser machen können als man selbst? Unverständlicherweise jedoch landeten die APOLLO-Astronauten jeweils möglichst weit von solchen Bauwerken entfernt und versuchten selbst ansatzweise nicht, diese zu erreichen und zu untersuchen. Und Bauwerke auf dem angeblich leblosen Mond müssen doch zu einer Untersuchung herausfordern! Nein, sie wurden ignoriert. Wer also hat sich auf unserem Mond häuslich niedergelassen und ist dort tätig?
(...)
Anmerkung:
Wir setzen hier voraus, dass die APOLLO-Mondlandungen echt waren. Fälschungstheorien wollen wir hier einmal unberücksichtigt lassen, denn auch die Mondproben der unbemannten amerikanischen und ehemaligen sowjetischen Sonden erbrachten die gleichen Untersuchungsergebnisse...

Die Apollo-Astronauten werden von Ihnen, Hr. Geise als Zeugen dafür genannt, dass Ausserirdische (oder zumindest unbekannte irdische Zeitgenossen trotz aller Widrigkeiten einer Mondmission?) Verhüttungsbetriebe und Grabmale ägyptischer Prägung auf dem Mond errichtet haben, sogar Flughäfen mit dazugehörigen Flugkörpern. Und das alles unbemerkt von der Öffentlichkeit, geheimgehalten durch eine Verschwörung, an der weltweit alle Astronomen und Raumfahrer teilnehmen?

Ich bin gespannt, für welche Ihrer Thesen Sie sich im WDR-Beitrag entschieden haben. Lassen Sie die Theorie der Mondlandungslüge, die ja mittlerweile auch zu ihren eigenen gehört, unberücksichtigt, oder werden die Astronauten der Apollo-Mission nun nicht mehr als Zeugen für die umfangreiche Infrastruktur benannt? Und entscheiden Sie sich dafür, dass Neil Armstrong Steine eingesammelt hat, oder waren das doch nur Sonden? Die wahren Begebenheiten unterliegen in Ihrer Argumentation einem Wechsel, jede These wird mit einer anderen Version der Ereignisse begründet.

Es wird sicher nicht lange dauern, bis die ausserirdischen Baumeister erkennen, dass es sich auf unserer Erde viel besser leben und arbeiten lässt, dann werden sie uns auch hier besuchen und sich häuslich niederlassen. Ihre Existenz ist ja nun seit einigen Jahren, dank Ihrer Hilfe, kein Geheimnis mehr.

Jedenfalls sind beide Thesen, die einer Inszenierung der Mondlandung sowie die einer Existenz von Gebäudekomplexen und Flughäfen auf dem Mond, reine Phantasie. Aus Vermutungen und Spekulation, vermischt mit falschen Angaben, wie z.B. zur Strahlenbelastung im All, konstruieren Sie Ihre phantastischen Märchen.

Ihre geschilderten Vörgänge auf dem Mond erinnern mich sehr stark an einen Kinofilm, könnten Sie Ihren Lesern einen Beweis dafür liefern? Einen menschlichen Zeugen, Bilder der Gebäude oder des Flugverkehrs? Eine so grossartige Infrastruktur müsste doch ein paar Hinweise hinterlassen.


Mit freundlichen Grüßen an alle Leser
Franz Braun
  Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2003, 16:42   #2
FlorianZ
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi,
ich in neu hier, interessiere mich aber shcon immer für verschwörungen usw.

und ich glaube, dass es naiv ist zu denken wir sind die einzigen im all, und wir wurden noch nie von jemanden besucht

ich hab mal irgendwo gelesen, wenn nur in 1% der galaxis wiederum 1& bewohnbare planten gibt, währen es millionen von völker

und wer sagt, dass nicht vor unserer zeit schon jemand auf dem mond war?
  Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2003, 11:35   #3
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Ja es ist doch schon sehr bemerkenswert, das Herr Geise einerseits die Fotos von Astronauten, sowie Stein die von ihnen vom Mond mitgenommen wurden, als Beweis für die Existenz von Bauwerken und Atomkriegen am Mond vorlegt, andererseits im selben Atemzug die Meinung vertritt die Männer des Apollo-Programms hätten den Mond nie betreten.

Es wäre interessant diese angeblich so eindeutigen Fotos mal selbst unter die upe zu nehmen, gibt es diese abrufbar im Netz?

Was den möglichen Besuch von Außerirdischen am Mond betrifft, so bin ich der Meinung dieser könnte sehr wohl stattgefunden haben, allerdings glaube ich nicht, dass ein hochentwickelte Zivilisation, die sich schon extra auf dem Mond eine Basis baut um nicht entdeckt zu werden, so plump vorgehen würde, dass man ihre Einrichtungen bereits mit freiem Auge aus dem Mondorbit sehen kann.

Die Wahrscheinlichkeit spricht tatsächlich für mehrere Zivilisationen allein in unserer Milchstrasse. Dazu ein Buchtip: Isaac Asimov: Außerirdische Zivilisationen, alt aber gut.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2003, 15:49   #4
Bundy
Foren-As
 
Benutzerbild von Bundy
 
Registriert seit: 18.07.2003
Beiträge: 939
Standard

Tja, dann ist der Mond wohl doch nur ein unauffälliger Beobachtungssatellit, vor tausenden von Jahren von den "Göttern" in unsere Umlaufbahn geschossen um uns zu beobachten. Natürlich hohl und in grauer Vorzeit von unseren göttlichen Ahnen als strategische Basis für das "Projekt Erde" benutzt. Oder etwa nicht ???

Ein paar Bildchen könnten aber wirklich nicht schaden. Ich höre hier übrigens zum erasten mal von solchen Gebilden oder Landehäfen. Aber man kann ja nich alles wissen.

Gruß Bundy
__________________
______________________________________
...unterwegs im Auftrag des Herrn
Bundy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mond-Astronaut Ed Mitchell über UFOs, Aliens... Leon300 Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? 4 08.09.2008 10:50
Mond: Proben vom Mond enthalten Wasser Zeitungsjunge astronews.com 0 10.07.2008 13:50
ufo auf dem mond ufosighting UFO-Sichtungen 3 16.09.2007 13:38
nane thesen - die nicht ins weltbild passen nane Diverses 14 03.02.2006 23:00
Ring um den Mond Wayne Naturphänomene 13 19.06.2005 21:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:33 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.