:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Psychologie & Parapsychologie

Psychologie & Parapsychologie Remote Viewing, Präkognition, aber auch Spuk und was es da noch so alles an den Grenzen der Psychologie gibt.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.05.2015, 13:02   #1
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.229
Standard Wie die Auswahl der gesprochenen Sprache das Handeln beeinflusst

Wenn man Leute auf Englisch Videos beschreiben lässt, beschreiben sie seltener das Ziel einer Handlung, unterstelltermaßen wegen der Verlaufsform ("-ing") - auf mich macht es den Anschein, als ob die zusätzliche Komplexität Ressourcen verbraucht, die man dann nicht mehr verwenden kann, das Ziel der Handlung zu beschreiben.

Witzigerweise tritt der Effekt auch dann auf, wenn durch eine sprachliche Anweisung die nicht-sprachliche Aufgabe verlangt wird, solche Videos zu gruppieren. Man zeigt den Probanden drei Videos: eines mit einer Zielorientierten Handlung, ein unklares und eines mit einer Handlung ohne Ziel. Etwa: 1 - eine Frau läuft auf eine Tür zu, 2 - eine Frau läuft auf ein Auto zu, 3 - eine Frau läuft einen Weg entlang. Der Proband soll sich entscheiden, ob das unklare Video eher ähnlich dem zielorientierten ist oder eher ähnlich dem ziellosen.

Monolinguage Deutschsprecher vergleichen das unklare Video häufiger mit dem Zielorientierten als monolinguale Englischsprecher. Wer beide Sprachen spricht und das Experiment auf Deutsch in Deutschland durchführt, verhält sich wie ein Deutschsprecher. In England und auf Englisch verhält er sich wie ein Englischsprecher. Noch witziger: Lenkt man eine Sprache ab, indem man dem Probanden sagt, er soll in einer der beiden Sprachen ziffern aufsagen, gewinnt die andere Sprache (!) an Einfluss.

https://agenda.weforum.org/2015/04/h...-of-the-world/
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2015, 13:14   #2
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.696
Standard Esperanto ausprobieren

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Monolinguage Deutschsprecher vergleichen das unklare Video häufiger mit dem Zielorientierten als monolinguale Englischsprecher. Wer beide Sprachen spricht und das Experiment auf Deutsch in Deutschland durchführt, verhält sich wie ein Deutschsprecher.
Das sollte man mal mit Esperanto ausprobieren..............
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2015, 13:39   #3
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.229
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Das sollte man mal mit Esperanto ausprobieren..............
Warum das denn?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2015, 14:06   #4
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.761
Standard

Ich fände es auf Russisch interessant, weil man dort sowohl den unvollendeten Aspekt (beschreibt den Verlauf einer Handlung) als auch den vollendeten Aspekt (beschreibt das Ziel einer Handlung) in der Grammatik gibt. Oder auf Estnisch - da gibt es kein Futur.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2015, 14:24   #5
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.229
Standard

Ich finde das überhaupt nicht so sehr interessant. Solche Untersuchungen werden zuerst mißbraucht werden, die Sapir-Whorf-These, NLP und das "positive Denken" zu stärken. Und dann werden sie mißbraucht werden, Menschen dahin zu manipulieren, das System noch länger am Leben zu erhalten. Im Grunde genommen heißt das politisch gesehen einfach nur, dass alles beim alten bleiben muss.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das Geheimnis der Sprache Der Phoenizier Kryptographie & Computersicherheit 23 25.07.2013 02:11
Sprache: Vom kleinen Unterschied Zeitungsjunge scienceticker.info 0 11.11.2009 20:01
Musik als universelle Sprache Zeitungsjunge scienceticker.info 0 19.03.2009 21:10
verkommene sprache ? nane Kurioses 3 11.12.2002 21:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:51 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.