:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Esoterik

Esoterik Alle esoterischen Themen, die sonst nirgendwo reinpassen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.09.2010, 16:08   #1
Atlantologe
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Atlantologe
 
Registriert seit: 28.03.2009
Beiträge: 4.369
Standard intellektuelle Esoteriker


Teil I: Timothy Leary



In der kommenden Zeit möchte ich in lockerer Zeitabfolge mal einige intellektuelle Esoteriker vorstellen. Heutzutage ist der Ausdruck «Esoteriker» extrem negativ konnotiert und praktisch ein Synonym für Spinner, Schwurbler, im besten Fall Träumer, im ärgeren Fall Fanatiker.

Man mag trefflich darüber streiten, wie es dazu kam, dass der Esoteriker dermaßen in Verruf gekommen ist. Heute ist der typische Esoteriker ein Mensch mit einem zumeist zweistelligen IQ, schlechter Schulausbildung, mangelndem Verständnis für Physik und andere Naturwissenschaften und völlig unbedarft, was die Menschheitsgeschichte angeht. Aber glaubt mitreden zu können, häufig unter dem Zwang, mitreden zu müssen, um die Welt mit seinen bahnbrechenden Erkenntnissen zu beglücken und wortreich «die Wissenschaft» in Bausch und Bogen zu verdammen.

Vielmehr soll es in diesem Thread darum gehen, mal einige bekanntere, aber auch unbekannte Esoteriker vorzustellen, die für ihre Zeit progressiv dachten und teilweise auch heute noch aktuell sind, auch wenn sie hier wohl keiner kennt.

Als ersten Esoteriker möchte ich den «LSD-Guru» Timothy Leary vorstellen, dessen Buch Politik der Ekstase, das angeblich heute noch auf den Index stehen soll, obwohl ich es vor einem Dritteljahrhundert ganz normal im Buchladen gekauft hatte[/quote] die Bibel einer ganzen Generation war – naja, zumindest der Hippies.

Aber das war nur eine Phase in seinem Leben; später arbeitete er in die Richtung, dieses «erweiterte» Bewusstsein durch intensive Meditations- und Yoga-Techniken auch ohne Drogen zu erlangen, das er für nötig hielt, um hinter den Schleier der Maya zu blicken und die Welt zu erkennen, so wie sie wirklich ist.

Zudem arbeitete er – und das ist das interessante an Leary – noch auf einer zweiten Schiene, und das war: den Kosmos zu verstehen und die Menschheit auf zukünftige Zeiten vorzubereiten, wo sie lernt, die Erde zu verlassen und sich im Weltall auszubreiten. Sein ganzes Gedankengebäude beruhte auf – man möchte fast sagen «visionären» Ideen von einer Zukunftswelt und einem zukünftigen, weniger eingeschränkten Menschen. Und genau hiermit beeinflusste er wiederum eine neue Generation von Denkern – nicht unbedingt Esoterikern – sondern ernsthaften Zukunftsforschern wie den besonders in Amerika sehr berühmten unkonventionellen Denker Ray Kurzweil.

Wäre schön, wenn wir ein wenig über Leary diskutieren könnten, und darüber, welche Bedeutung seine Ideen heute noch haben, ob er überhaupt noch eine Bedeutung hat.

Der nächste Esoteriker wird dann ebenfalls einer sein, der mich in meiner Jugend stark beeinflusst hat, nämlich der indische Guru Sri Aurobindo.
Atlantologe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2010, 18:34   #2
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Machst du das hier alleine oder kann man auch was beitragen, zB Rudolf Steiner?
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2010, 19:03   #3
Atlantologe
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Atlantologe
 
Registriert seit: 28.03.2009
Beiträge: 4.369
Standard

Oh du kannst gerne was beitragen. Steiner hatte ich auch auf dem Plan, aber den solltest du machen, denn da kennst du dich sicher besser aus als ich.
Atlantologe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2010, 17:46   #4
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Ob ich mich da besser auskenne weis nicht, aber ich bin aufjedenfall Ideologisch gefärbt. Als ehemaliger Waldorfschüler und Kind von Waldorflehrern und Bruder einer Waldorflehrerin. LOL.
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2010, 20:55   #5
fridolin
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von fridolin
 
Registriert seit: 18.01.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 145
Standard

Hm, zweiter Anlauf, nachdem ich den ersten Text ins Daten-Nirwana gesemmelt habe:

Also ich finde die Auseinandersetzung mit den Persönlichkeiten von Esoterik-Gurus recht spannend, seit der Lektüre Colin Goldners Abrisses "Die Psycho-Szene" und seiner Dalai-Lama-Biographie versuche ich, dies auch halbwegs kritisch zu tun.

Ich würde mir gern die Zeit nehmen, den Psychoanalytiker Wilhelm Reich, auf den sich auch esoterische Scharlatane berufen, ausführlich vorzustellen, nur leider fehlt mir im Moment die Zeit und die innere Ruhe für ein derartiges Vorhaben. Den frühen Reich, den designierten Freud-Nachfolger, den Begründer des Freudo-Marxismus und der körperorientierten Psychotherapie halte ich in seiner Bedeutung für eine Utopie "artgerechter Menschenhaltung" für wegweisend, den späteren Reich (Orgonenergie) finde ich eher merkwürdig. Spannend finde ich den von mir als solchen wahrgenommenen Bruch in seinem Werk.

Ein spannendes Projekt zur Würdigung Reichs philosophischen Schaffens ist Bernd A. Laskas http.lsr-projekt.de. Hier stellt Laska die Persönlichkeiten Max Stirners, Julien La Mettries und Wilhelm Reichs in eine Reihe und beschreibt sie als Aufklärer für unsere Zeit.


frido
__________________
So it goes.

Kurt Vonnegut

Geändert von fridolin (30.09.2010 um 21:41 Uhr). Grund: auch geglättet
fridolin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2010, 21:30   #6
fridolin
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von fridolin
 
Registriert seit: 18.01.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 145
Standard

Jo, und jetzt mal etwas eher Dunkles:

Die Mystikerin Helena P. Blavatsky, Begründerin der Theosophie, jener Ausformung des Okkultismus, aus der die Anthroposophie, aber auch eher supermerkwürdige Sachen wie die Ariosophie hervorgingen. Rüdiger Sünner beschreibt in seinem Buch "Schwarze Sonne" den Hintergrund und Entstehungsweg der NS-Ideologie elitärer Ausprägung und nimmt dabei auch Bezug auf Blavatsky, die Rudolf Steiner bei der Entwicklung des anthroposophischen Weltbildes zuvorlief. Die okkulten Wurzeln des Nationalsozialismus, ein, wie ich finde, immer wieder ziemlich erörterenswerter Themenbereich.

frido
__________________
So it goes.

Kurt Vonnegut

Geändert von fridolin (01.10.2010 um 19:25 Uhr). Grund: geglättet
fridolin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2010, 22:23   #7
fridolin
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von fridolin
 
Registriert seit: 18.01.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 145
Standard

Ach ja, Atlantologe, mein erstes Leary-Buch war Exo-Psychologie, du weisst schon, dieses Ding, in dem er verschiedenen Persönlichkeitsstrukturen irgendwelche Sternbilder zuwies, aber wie auch immer, ich hab den Leary eher lieber praktiziert . Der praktizierte Leary an sich ist für mich (mit 15 Jahren Abstand) noch nicht wirklich verdaut, ich meine, dass der praktizierte Leary mich ganz schön geprägt hat.

[sülz]

...

[unsülz]

Hm, verquickt mit dem topic der Technologiekritik würde ich der interessierten Community gern Lutz Dambecks Dokumentation "Das Netz" anempfehlen, hier werden LSD, das Internet und Ted Kaczynski (aka "the unabomber") schön flockig zusammengemixt.

Lecker
__________________
So it goes.

Kurt Vonnegut

Geändert von fridolin (30.09.2010 um 22:34 Uhr). Grund: geglättet, doch nicht glatt
fridolin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2010, 07:03   #8
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.867
Standard

Zitat:
Zitat von fridolin Beitrag anzeigen
Ich würde mir gern die Zeit nehmen, den Psychoanalytiker Wilhelm Reich, auf den sich auch esoterische Scharlatane berufen, ausführlich vorzustellen, nur leider fehlt mir im Moment die Zeit und die innere Ruhe für ein derartiges Vorhaben. Den frühen Reich, den designierten Freud-Nachfolger, den Begründer des Freudo-Marxismus und der körperorientierten Psychotherapie halte ich in seiner Bedeutung für eine Utopie "artgerechter Menschenhaltung" für wegweisend, den späteren Reich (Orgonenergie) finde ich eher merkwürdig. Spannend finde ich den von mir als solchen wahrgenommenen Bruch in seinem Werk.
Kann es denn nicht sein, daß Reich einfach ausgetickt ist, als er nach den USA umsiedeln mußte. Seine Werke aus den 20er und 30er Jahren sind sehr erhellend, was die KPD nicht so sah. Am Ende wird es immer wirrer.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2010, 19:39   #9
fridolin
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von fridolin
 
Registriert seit: 18.01.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 145
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Kann es denn nicht sein, daß Reich einfach ausgetickt ist, als er nach den USA umsiedeln mußte. Seine Werke aus den 20er und 30er Jahren sind sehr erhellend, was die KPD nicht so sah. Am Ende wird es immer wirrer.
Hm, immerhin hat Reich es geschafft, dass seine Schriften sowohl in Deutschland (nach 1933) als auch in den USA (ab 1955) verbrannt wurden.

Jo, und aus KPD und Psychoanalytischer Vereinigung wurde er auch ausgeschlossen, in der Sowjetunion wollten sie ihn auch nicht. (edit)
__________________
So it goes.

Kurt Vonnegut

Geändert von fridolin (01.10.2010 um 20:03 Uhr).
fridolin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2010, 19:48   #10
fridolin
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von fridolin
 
Registriert seit: 18.01.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 145
Standard

Och ja, und spannend wäre es auch, die Crowley-Hubbard-Connection (OTO) zu erörtern, Crowley finde ich sowieso eher ... na ja, hm ... faszinierend.

http://de.wikipedia.org/wiki/Aleister_Crowley

Hm, wenn auch nicht intellektuell, so doch zumindest schillernd:

http://de.wikipedia.org/wiki/Wiligut

Auch eine spannende Gestalt.
__________________
So it goes.

Kurt Vonnegut

Geändert von fridolin (01.10.2010 um 20:17 Uhr).
fridolin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:22 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.