:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen

Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen Vulkane, Erdbeben, Tsunamis, Wetteranomalien und -katastrophen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.11.2018, 11:35   #771
RolandHorn
Moderator
 
Benutzerbild von RolandHorn
 
Registriert seit: 28.01.2002
Ort: Kleinblittersdorf
Beiträge: 703
Standard

Hallo,

wie Sueddeutsche.de am 02.10.2018 vermeldet, kamen dem Erdbeben und dem Tsunami auf der indonesischen Insel Sumatra am 28.10.2018 1347 Personen ums Leben; Pnn.de spricht am 03.10.2018 von 1407, Tagblatt.ch am 05.10.2018 (nach sda/dpa) von mindestens 1571 Todesopfern, während Ffh.de am 09.10.2018 von 1944 geborgenen Toten und ungefähr 5000 Vermissten.

Sueddeutsche.de am 02.10.2018 berichtet über erneute Erdbeben am in der Nacht auf den 30.10.2018 in Indonesien. Das stärkste hatte eine Stärke vom 6,3. Es traf die Insel Sumba, und das Epizentrum lag in einer Tiefe von etwa zehn Kilometern und ungefähr 66 Kilometern südwestlich der Insel im Meer. Das Beben trat im Süden des Landes, weit entfernt von der Insel Sulawesi, auf.

Deutschland.de vermeldet am 07.10.2018 ein Erdbeben der Stärke 5,9 auf Haiti. Das Epizentrum des Bebens lag 20 Kilometer nordöstlich von Port-de-Paix. NTV.de am 07.10.2018 zufolge sind bei dem Beben am 06.10.2018 mindestens 11 Menschen ums Leben gekommen und mehrere verletzt worden. Das Beben, das mehrere Minuten lang dauerte, war auf in der Hauptstadt Port-de-Paix spürbar. RTL.de spricht am 08.10.2018 von 15 Toten und 333 Verletzten.

Ffh.de informierte am 09.10.2018 über ein neues Erdbeben in Sulawesi am Tag der Meldung, das eine Stärke von 5,1 aufwies. Das Epizentrum des Beben lag gut 13 Kilometern östlich von Palu in einer Tiefe von zehn Kilometern.

Am 10.10.2018 meldet De.sputniknews.com ein Erdbeben der Stärke 6,0 in der Region der russischen Kurilen-Inseln. Das Beben wurde etwa 155 Kilometer südlich der Stadt Sewerokurilsk regierstiert.

Am 11.10.2018 berichtet T-Online.de (nach rtr, AFP; aj) über ein Erdbeben der Stärke 7,3 in der Nähe von Papua-Neuguinea am 11.10.2018. Das Beben ereignete sich ungefähr 125 Kilometer östlich der Stadt Kimbe auf der Insel Neubritannien in einer Tiefe von 40 Kilometern. Marc Szeglat (Vulkane.net) berichtet über eine ganze Serie von Erdbeben auf Papua-Neuguinea, die am Abend vor der Meldung begann und sich auf fünf starke Beben beläuft. Die Stärken wurden mit "zwischen 7,0 und 5,9" angegeben. Das Hypozentrum des Hauptbebens wurde von 100 auf 30 Kilometer Tiefe korrigiert.

Am 11.10.2018 vermeldet T-Online.de (nach rtr, AFP; aj) ein neues Erdbeben in Indonesien, das am Tag der Meldung auftrat und eine Stärke von 6,4 hatte. Betroffen waren diesmal die Inseln Java und Bali. Mindestens drei Menschen kamen ums Leben

Marc Szeglat (Vulkane.net) berichtet am 11.10.2018 von einem Erdbeben der Stärke 6,4 auf der östlich der Kurilen liegenden Insel Pamushir. Zahlrieche Erdbeben mit Stärken im 5er Bereich folgten. Vor einigen Tagen gab es Vorbeben. Das Hypozentrum des Hauptbebens lag in zehn Kilometern Tiefe. Szeglat erwähnt nebenbei, dass fünf Stunden nach dem Hauptbeben der Vulkan Sarychev Peak ausbrach, der südlich des Epizentrums liegt.

Am 13.10.2018 informiert der unermüdliche Marc Szeglat über ein Erdbeben der Stärke 5,7. Das Hypozentrum lag in 80 Kilometern Tiefe und ungefähr 60 Kilometer südwestlich des derzeit aktiven Vulkans Fuego.

Auf der gleichen Seite verweist Szeglat auf ein Erdbeben der Stärke 5,8 auf dem Archipel von Vanuatu in 208 Kilometern Tiefe. Das Epizentrum lag im Norden der Inselgruppe.

Am 13.10.2018 vermeldet deutsch.rt.com (nach dpa) ein neues Erdbeben auf Sulawesi. Es hatte eine Stärke von 5,6. Das Beben ereignete sich vor der Küste der ganz im Nordosten gelegenen Stadt Bitung.

Vulkane.net (Marx Szeglat) informiert am 16.10.2018 über zwei Erdbeben südwestlich des Südsee-Archipels Loyalty Islands. Das erste wies eine Stärke von 6,3 auf, das zweite 6,6. Zwölf weitere Beben mit Stärken über 5 und eines mit einer Stärke von 4,8 folgten.

Am 19.10.2018 meldete Trt.net ein Erdbeben in der indonesischen Provinz Papua, das eine Stärke von 5,7 aufwies. Das Epizentrum des Bebens liegt 28 Kilometer südöstlich von Karmi in einer Tiefe von 85 Kilometern.

Am 23.10.2018 berichtet Trt.net über ein Erdbeben der Stärke 6,6 vor der kanadischen Küste auf den Vancouver Islands. Das Hypozentrum lag in einer Tiefe von 33 Kilometern und das Epizentrum ungefähr 190 Kilometer südlich von Port Hardy. Am 22.10.2018 vermeldet Marc Szeglat auf Vulkane.net eine Dreier-Serie von Erdbeben vor der kanadischen Insel Vancouver zwischen 6,8 und 6,5. Die Hypozentren lagen in zehn Kilometer Tiefer, westlich von Vancouver Island.

Die gleiche Quelle vermeldet ein Beben mitten im Indischen Ozean, auf dem Southwest Indian Ridge, das eine Stärke von 6,0 aufwies. Das Hypozentrum lag in zehn Kilometern Tiefe und 1100 Kilometer östlich der Insel La Réunion.

Am 23.10.2018 (nach afp) informiert epochetimes.de über ein Erdbeben der Stärke 5,7, das Taiwan am Tag der Meldung erschütterte. Das Epizentrum des Bebens befand sich 104 Kilometer vor der Küste der im Osten des Landes liegenden Stadt Hualien in einer Tiefe von 34 Kilometern, und die Erschütterungen waren auch in der Hauptstadt Taipeh zu spüren.

Rp-online.de (nach juju/dpa/rtr/AFP) vermeldet am 26.10.2018 ein Seebeben der Stärke 6,6 bis 6,9 am Tag der Meldung im Westen Griechenlands, dessen Epizentrum vor der Insel lag. Das Beben war im ganzen Land zu spüren. Das Beben ereignetes sich ungefähr 36 Kilometer südwestlich der Ortschaft Lithakia im Süden der Insel im Ionischen Meer. Das Hypozentrum ungefähr zehn Kilometer unter dem Meeresboden. Es kam zu mehreren Nachbeben, von denen eines eine Stärke 5,2 auswies. Zeit.de konkretisierte die Stärke des Bebens am gleichen Tag auf 6,8 und die Tiefe auf 16,6 Kilometer.

Am 19.10.2018 berichtet Marc Szeglat (Vulkane.net) über ein Beben der Stärke 6,1 vor der Küste von San Salvador. Das Hypozentrum lag in 25 Kilometern küstennah in 88 Kilometer südwestlich des Ortes Acajutla.

Die gleiche Quelle vermeldet ein Erdbeben der Stärke 5,5 auf dem zu Japan gehörenden Archipel Izu Islands. Das Beben ereignete sich in 100 Kilometern Tiefe und 357 Kilometer vom nächsten Ort entfernt.

Und weiter berichtet der unermüdliche Marc Szeglat auf der gleichen Seine über ein Erdbeben der Stärke 6,3 südlich von Kap Hoorn in zehn Meter Tiefe. Der nächstgelegene Ort ist der in 315 Kilometer Entfernung gelegene Ort Ushaia.

Am 29.10.2018 informiert adz.ro über ein Erdbeben der Stärke 5,8 in Rumänien in der Nacht auf den 28.10. Das Epizentrum des Bebens lag in der seismische sehr aktiven Region Vrancea in einer Tiefe von 151 Kilometern.

Berchtesgardner-anzeiger.de vermeldet am 30.10.2018 ein Erdbeben der Stärke 6,7 in Neuseeland. Das Beben dauerte ungefähr 30 Sekunden an. Das Hypozentrum des Bebens lag 165 Kilometer tief in der Nähe von Taumarunui.

Gruß
Roland
__________________
Never underestimate an old man who listens to Marc Bolan! - Take a little Marc in your heart!
RolandHorn ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Teslas künstliches Erdbeben - Erdbeben als Waffe HaraldL Verschwörungstheorien 11 24.09.2006 18:53
Erdbeben in Alaska befürchtet RolandHorn Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen 0 12.08.2004 12:41
Erdbeben Felix Prophezeiungen 0 26.12.2003 16:37
Erdbeben In China unwissender Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen 0 01.12.2003 14:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:23 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.