:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Religion > Kulte & Sekten

Kulte & Sekten Positive wie negative Erfahrungen mit Kulten und Sekten, Empfehlungen oder Warnungen - nur bitte keinen allzu übertriebenen missionarischen Eifer! Sachlichkeit ist hier besonders gefragt!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.03.2002, 12:36   #1
RolandHorn
Moderator
 
Benutzerbild von RolandHorn
 
Registriert seit: 28.01.2002
Ort: Kleinblittersdorf
Beiträge: 703
Standard Erfahrungen mit Kulten und Sekten

Hallo,

was fällt Euch zu dem Thema Kulte/Sekten spontan ein?Habt Ihr selbst schon Erfahrungen mit der einen oder anderen dubiosen Gruppe gemacht? - ich schon. Doch dazu später mehr. :P

Gruß
Roland
__________________
Never underestimate an old man who listens to Marc Bolan! - Take a little Marc in your heart!
RolandHorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2002, 15:30   #2
Pedro
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Pedro
 
Registriert seit: 15.03.2002
Beiträge: 165
Standard

Wenn ich an Sekten denke fallen mir spontan diese Leute ein, die von Tür zu Tür gehen und für eine Sekte werben. Die können vielleicht nerven. Besonders dann wenn die am Samstag morgen um 9 Uhr kommen
Ich bin total sauer an die Tür, weil mich jemand aus dem Bett geschmissen hat und wer steht vor? Eine altere Dame und eine etwas Jüngere und wollen mir von Gott und der Welt einen erzählen. Die Unterhaltung ging höchstens eine Minute. In dieser Minute habe ich den beiden auf schonender Weise beigebracht, das ich schon eine Religion habe und nicht vorhabe sie zu wechseln.
Mehr Erfahrungen mit Sekten habe ich eigendlich nicht und das ist auch besser so.
Pedro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2002, 22:14   #3
elchupa
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
ich denke, der Begriff "Sekte" ist heute viel zu negativ belastet. "Sekte" im ursprünglichen Sinne meint ja eine Gemeinschaft, die sich von einer großen Religion abgespalten hat - muss also nichts Negatives sein, ganz im Gegenteil ! Die Protestanten waren, wie der Name fast schon sagt, ja auch einmal eine Sekte bis sie sich als "große Religion" etabliert hatten.
Man sollte dort offener sein und nicht alles, was als Sekte tituliert wird in den gleichen Topf stecken.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2002, 18:27   #4
RolandHorn
Moderator
 
Benutzerbild von RolandHorn
 
Registriert seit: 28.01.2002
Ort: Kleinblittersdorf
Beiträge: 703
Standard

Zitat:
Original von elchupa
Hallo,
ich denke, der Begriff "Sekte" ist heute viel zu negativ belastet. "Sekte" im ursprünglichen Sinne meint ja eine Gemeinschaft, die sich von einer großen Religion abgespalten hat - muss also nichts Negatives sein, ganz im Gegenteil ! Die Protestanten waren, wie der Name fast schon sagt, ja auch einmal eine Sekte bis sie sich als "große Religion" etabliert hatten.
Man sollte dort offener sein und nicht alles, was als Sekte tituliert wird in den gleichen Topf stecken.
Hier im Sarland frag' ich mich auch, ob ich als Protestant einer Sekte angehöre - und in Bayern ist es sicher noch schlimmer.

Aber im Ernst: Du hast Recht: Die Bedeutung des Begriffes "Sekte" hat sich gewandelt. Früher war es tatsächlich so, dass eine "Sekte" eine Abspaltung war (so kann man - wenn man will - die katholische Kirche als Abspaltung von der christlichen Urkirche sehen.) Ein Zeuge Jehovas sagte mir mal, der Begriff "Sekte" bedeute "Abspaltung vom wahren Glauben" - somit sind nach deren Lehre alle jene Religionsgemeinschaften Sekten, die nicht den wahren Glauben - also den der "Zeugen" haben, sondern einer anderen Religionsgemeinschaft angehören.

Heute spricht man oft von "sekentypischen" Merkmalen , und Sektenbeauftragte haben sicherlich eine "erweiterte Definition", die recht konkret und durchweg negativ ist.

Genau genommen hast Du Recht: Man müsste differenzieren zwischen solchen und solchen Sekten...

Gruß
Roland
__________________
Never underestimate an old man who listens to Marc Bolan! - Take a little Marc in your heart!
RolandHorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2002, 23:06   #5
Pedro
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Pedro
 
Registriert seit: 15.03.2002
Beiträge: 165
Standard

Mir war bis jetzt garnicht bekannt, dass das Wort 'Sekte' eine andere Bedeutung hat als die anscheinend weit verbreitete. In Zukunft werde ich wohl anders mit diesem Begriff umgehen. Man lernt eben nie aus
Pedro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2002, 20:21   #6
ying-yang
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2002
Beiträge: 154
Standard

Sek|te die; -, -n <aus (m)lat. secta «befolgter Grundsatz; Partei, philosophische Lehre, (religiöse) Sekte» zu lat. sequi «folgen» (zum alten Part. Perf. *sectum statt secutum)>:
1. kleinere, von einer christlichen Kirche od. einer anderen Hochreligion abgespaltene religiöse Gemeinschaft.
2. philosophisch od. politisch einseitig ausgerichtete Gruppe.

Quelle: DUDEN - Das große Fremdwörterbuch

Das nur mal zur allgemeinen Erklärung zum Begriff Sekte .

Liebe Grüße
ying-yang
ying-yang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2002, 00:38   #7
UrsulaU
Gast
 
Beiträge: n/a
Lächeln Sekte

Es ist doch eigenartig, daß die Christliche Kirche als Basis- oder "Hochreligion" bezeichnet wird - das zeigt deutlich einen geografischen Ausgangspunkt: Denn von der weltweiten Verbreitung her ist das Christentum wohl einer "Sekte" näher als einer beherrschenden Religion! Geht es um Quantität oder Qualität? Welcher Blickwinkel entscheidet?
Für mich ist jede "Sekte" in Ordnung, die die Freiheit und Würde des einzelnen Menschen achtet und ihre Erkenntnisse oder Grundsätze nicht als die allein möglichen und allein seligmachenden anderen aufzwingen will.
Jeder sollte die Möglichkeit haben, das herauszufinden, was für ihn Wahrheit ist. Da stieß ja schon Galileo an Grenzen!
Wenn ungewöhnliches Denken sektiererisch ist, wäre auch dieses Forum äußerst verdächtig! Stattdessen ist es ein schöner Ausdruck von Freiheit und Fantasie!
Vive la Liberté!
  Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2002, 17:30   #8
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.185
Standard RE: Sekte

Liebe Ursula!

Zitat:
Original von Ursula Unger
[...]Wenn ungewöhnliches Denken sektiererisch ist, wäre auch dieses Forum äußerst verdächtig! Stattdessen ist es ein schöner Ausdruck von Freiheit und Fantasie!
Vive la Liberté!
Bist Du Dir da ganz sicher? Immerhin macht "Acolina" laut AGPF - Aktion für Geistige und Psychische Freiheit, Bundesverband Sekten- und Psychomarktberatung e.V., Bonn, Werbung für den Psycho-Markt. Keine Ahnung, wie ich zu dieser Ehre komme... --> Link

Auf dieser Website gibt es übrigens eine interessante Zusammenstellung über den Sektenbegriff --> Link

Ich denke auch, dass solange die Freiheit und Würde nicht nur der eigenen Glaubensbrüder und -schwestern sondern aller Menschen geachtet wird und niemandem der eigene Glaube aufgezwungen wird bzw. Andersdenkende benachteiligt werden, alles ok ist.

Allerdings mit Anwendung dieser Definition rutscht die Kirche eher in die Schublade der "negativen Sekten"... Womit ich ihr keineswegs das Gute, das sie auch bewirkt(e), absprechen möchte.

Ich finde es allerdings... na, sagen wir mal kurios, dass ausgerechnet Kirchenvertreter als Sachverständige bei der Beurteilung von Sekten herangezogen werden bzw. sich selbst hier zum Sachverständigen - sozusagen über die "Konkurrenz" oder freundlicher: Mitbewerber - erklärt. Ok, man könnte natürlich sagen, sie haben Erfahrung damit eine Sekte zu sein...

Ansonsten wäre diese Beurteilung doch wohl in den Händen etwas unabhängigerer Religionswissenschaftler besser aufgehoben.

Ein wichtiges Kriterium bei der Beurteilung einer Vereinigung ist für mich immer, ob sie eher eigenständiges, selbstverantwortliches Denken fördert oder eher das Nachbeten von Meinungen / Dogmen anderer wünscht.

Viele Grüße
Acolina
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2002, 18:06   #9
Andy22
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo


Ich habe noch keine Erfahrungen mit Sekten etc. gemacht ( auch niemand im Verwandten bzw. Bekanntenkreis).

Aber Sekten, Christentum usw. sind für mich nur Geld Abzocker.
Plus dazu haben die Priester, Pfarrer, Bischöfe usw. mehr Dreck am Stecken wie andere. Über den Vatikan hört man ja auch so Sachen wie z.B. das man da gar nicht Gott sondern Satan anbeten würde. Ich persönlich würde keiner Sekte beitreten hab leider schon zuviel Filme ( auch Dokus) gesehen über Sektenmitglieder die aussteigen wollten und denen man dann nach dem Leben getrachtet hat. Gut sicher die Spielfilme waren keine Realität ( außer natürlich die Dokus wo es um Sekten Ausstieg ging) aber so kann es sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2002, 19:15   #10
UrsulaU
Gast
 
Beiträge: n/a
Umgang mit Sekten

Ich werde da an eine witzige Story erinnert:
Mein Vater wurde immer von Zeugen Jehovas aufgesucht und diskutierte hitzig mit ihnen. Letztendlich konnten sie aber nichts ausrichten. Denn nach ihren eigenen Aussagen gab es nur eine recht kleine Anzahl von Auserwählten (so um die 3.000), die zu Jehova aufsteigen durften. Und die Zahl sei doch wohl bei all den Mitgliedern weltweit schon längst erreicht, meinte mein Vater, warum solle er sich ins Zeug legen, wenn sowieso kein Platz für ihn mehr frei sei?! Logik kann vernichtend sein... Gruß, Ursula
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Cannabis erfahrungen? nubstyl0r Drogen & Psychedelika 159 22.12.2017 20:04
Out of the Body Erfahrungen ... Reisender Sterbeforschung 60 08.01.2010 15:46
erfahrungen mit bach-blüten Troll Collect Alternative Heilverfahren 25 25.09.2005 19:24
Hat jemand infos über sekten? verena Kulte & Sekten 3 12.02.2005 18:03
Sekten Prestige Kulte & Sekten 21 19.08.2004 17:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:06 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.