:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Rund um Naturwissenschaft

Rund um Naturwissenschaft Neue Technologien, Physik, Chemie, Neue Energien, Tesla & Co ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.07.2003, 11:51   #1
SvenZ706
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hypothese Auswirkungen der Relativitätstheorie

Man stelle sich mal einen kugelförmigen Körper vor, der so lange beschleunigt wird bis er c die Lichtgeschwindigkeit erreicht? Was passiert mit dem Körper und welche Auswirkungen hat dies? Nun nach der Relativitätstheorie(Relation = Verhältnis) tritt folgendes auf 1.eine Gewichtszunahme und 2.eine Längenkontraktion (Kontraktion = zusammenziehen).
Wenn die Länge von einem Körper abnimmt wird dann nicht sein Rauminhalt kleiner und somit die Dichte(eine Kugel würde bei Annäherung an c wie ein Pfannkuchen aussehen)?
Was passiert wenn Gewicht und Dichte eines Körpers unendlich werden?
Wie ist denn ein schwarzes Loch(speziell eine Singularität) beschaffen?
Ist eine Singularität die sich in einem schwarzen Loch befindet nicht gekennzeichnet durch einen Zustand unendlicher Dichte und ein großes Gewicht.
Meine Hypothese lautet jeder Körper jedes Atom wird bei Annäherung an die Lichtgeschwindigkeit in einer Singularität enden.
Bloß befindet sich die Singularität noch innerhalb der Raum-Zeit?
  Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2003, 17:49   #2
Alex
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Lesen:
"Das Universum in der Nusschale"
von Stephen Hawking.
Steht alles drin.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2003, 14:35   #3
voice
Foren-As
 
Registriert seit: 07.10.2002
Beiträge: 945
Standard

Hi

ka das buch kann man schon lesen oder aber auich irgendwelche wissentschaftlichen antworten und und und es gibt davon ja eine menge ,und alle haben den selben fehler.

Alles wissen und erforschte geht vom derzeitigen punkt des möglichen aus und nach dem möglichen weis man zwar das die relativitäts theorie nihct vollständig ist ,aber nicht wie es weiter geht. man weis das es noch schneller als lichtgeschwindigkeit geht aber man kann es nicht beweisen und hat nicht die mittel dazu es herau zu finden. man weis das es kleinere teilchen gibt als das quarks aber man will es nicht wahrhaben weil sie teils zu flüchtig sind und in einem zustand existieren für den es noch keinen namen gibt .man weis das das unendliche universum nur eines von vielen ist und so garnicht unendlich ,aber man hat nicht die korage und die technik das material das man bereits hat und die theorie dazu weiter nach zugehn.

jetzt stell dir mal vor es kommt so ein menschlein an und legt die ganzen theorien und das ganze wissen das man jetzt schon hat unter zweifeln , weil schon etliches existiert und immer wieder neue funde gemacht werden. armer mensch , machst das weltbild aller kaputt nur weil nichts so ist wie sie es sich in jahrhunderten zusammengestöpselt haben .


Ich muss hier an dieser stelle mal alle menschen knuddeln und drücken und ihnen gratulieren das sie mit solch einem caos doch schon so weit gekommen sind echt stolz bin wie erfinderisch man sein kann wenn das runde ding nicht in das eckige passt.


voice
voice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2003, 15:56   #4
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.497
Standard

deine theorie ist sehr interessant.und im grunde müsstes du recht haben.
im eine schwarzen loch spielen genau die selben kräfte eine rolle.auch wenn diese nicht auf der lichtgeschwindigkeit basieren.
wenn ein körper die unendliche dichte und unendliches gewicht
ereicht nimmt er automatisch ein den zustand einer singularität an.
so kann man sich das jedenfalls denken.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2003, 15:54   #5
telomer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

frage:

ich dachte, die energien, die benötigt würden, das ein objekt, sich mit lichtgeschwindigkeit ausdehnt, wären in der natur so gar nicht vorhanden? es ist zwar bekanntlich gelungen, ein myon auf annähernd c zu beschleunigen, aber bereits bei einem myon (welches nicht unbedingt das übermonster ist), war der energieaufwand zu gigantisch. oder liegt es daran, dass ein objekt, d.h. eine große menge von teilchen weniger energie benötigt um die einzelnen teilchen zu beschleunigen?

da bin ich verwirrt, vielleicht könnt ihr mir helfen...

grüße, telomer
  Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2003, 18:19   #6
captainfuture
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

lt. relativitätstheorie ist es nicht möglich, einen (ruhe-)massebehafteten körper auf c zu beschleunigen, da unendliche energie zugführt werden müsste und der körper dadurch unendliche masse erhalten würde. die hypothese von sven scheint da schon in die richtige richtung zu gehen.

auch wenn hier einige die relativitätstheorie in frage stellen - solange niemand was besseres liefern kann, werden wir damit auskommen und darauf aufbauen müssen - phantasie ist schön, hilft aber in der physik nur begrenzt.

die sache mit der zeit und den längen und deren kontraktion, etc ist alles eine frage des standpunktes - für verschiedene beobachter ergeben sich unterschiedliche erscheinungen, längen, zeiten, gleichzeitigkeiten, etc.

da auch singularitäten angesprochen wurden - dort versagen leider unsere naturgesetze und können daher nicht angewandt werden. ich vermute sogar, dass "unendliche dichte" nur die unfähigkeit ist, die dichte eines schwarzen loches zu bestimmen, da dichte masse pro raum darstellt und der raum aufgrund der krümmung gegen null geht. unendliche dichte würde dahingehend bedeuten unendliche masse, daraus folgt unendliche gravitation, was wiederum einen kollaps des universums zur folge (gehabt) hätte.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meditieren & körperliche Auswirkungen Acolina Alternative Heilverfahren 5 12.11.2005 12:17
Beweis-problem? ~ Hypothese-lösung! Onenoone Diverses 11 13.07.2005 15:57
Meine Hypothese Jakann Paläo-SETI 13 16.04.2004 17:11
Die Exometa-Hypothese Zwirni Rund um Naturwissenschaft 0 05.03.2004 18:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:42 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.