:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Prophezeiungen

Prophezeiungen Kannte Nostradamus unsere Zukunft? Wurden Katastrophen wie der Anschlag auf das World Trade Center vorhergesehen?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.12.2002, 19:12   #1
Scott82
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bibel-Code: Entschlüsselungen aus der Bibel?

Vielleicht haben sich schon einige damit befasst, andere wiederum auch nicht.

http://www.talmud.de/codes.htm


Was meint die Community zu diesem Thema?
  Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2002, 03:53   #2
GiminiC
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wenn man danach suchen will, dann kann man sogar Moby Dick rausfiltern.

So zumindest meine Meinung.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2002, 13:18   #3
DarkSunshine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Auf einer (englischsprachigen) Web-Seite kann man nachlesen, dass auch in Moby Dick codierte Botschaften enthalten sind. Sogar der Tod von Prinzessin Di wurde "vorausgesagt".

Quelle: http://www.miscelle.de/as/bibel/bibelcode.shtml
Das dazu;-)

Von Vilna Gaon, einem jüdischen Gelehrten aus dem 18. Jahrhundert, ist die Behauptung überliefert „Alles, was ist und bis zum Ende der Zeiten sein wird, ist in der Torah enthalten“. Bereits im Mittelalter haben jüdische Schriftgelehrte entdeckt, dass in den Anfangspassagen der Genesis der 42 Buchstaben lange Name Gottes einkodiert vorhanden ist und daraus die allgemeinen Bedingungen der Schöpfung abgeleitet werden können, u.a. die Entstehung des Universums vor (42.000 x 365.250 15,3 Milliarden Jahren aus einer winzig kleinen Urmaterie!
Finde ich persönlich schon sehr faszinierend.Ich bin im Moment noch dabei mich darüber zu belesenkann mich dazu also noch nicht genau äußern;-)

Habe aber einen Link gefunden,in dem ein Gegenbeweis dargestellt wurde,das es geheime Botschaften in der Bibel gäbe.
http://www.youngagain.de/bible/gegenbeweis.htm
  Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2002, 16:56   #4
Scott82
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Man wird recht viele unterschiedliche Meinungen lesen, die sich mit diesem Thema befassen. Tatsache ist aber, dass eine Hintergrundbotschaft existieren kann. So befasste sich bereits Isaac Newton mit der alten Schrift und das ein Code existiert. Daher wurde auch die Gesellschaft "Isaac Newton Bible Code Research Society" gegründet. Zu welchem Datum weiß ich aber nicht.

Der Code ließe sich aber nur im Urtext der Torah auffinden, jedoch habe man sich permanent darum bemüht, den Code richtig zu dekodieren. Persönlichkeiten wie Michael Drosnin und Jeffrey Santinover, welche zu ihren Entdeckungen bereits Bücher veröffentlichten, lenkten ungemein viel Aufsehen und Kritik auf sich, da ihr System (auch Matrix) umstritten ist. Drosnin benutzte einfach einen Computer. Ich selber denke, das hiermit der Code noch lange nicht gefunden wurde.

Bei Moby Dick konnten Interpretationen herausgelesen werden. Bei einer Vielzahl von Buchstaben innerhalb einer Matrix, treten viele Zufälle auf.

Wie bereits Rabbiner aus dem 13. Jahrhundert merkwürdige Fragmente und Intervalle in der Bibel auffielen, so wurde auch in nachgehender Zeit nachgeforscht. Und zwar nicht nur von gläubigen Menschen.

Ein gewisser Philosoph Namens Giordano Bruno wurde wegen seiner Deutung der Sefer Jezira ("Buch der Formung" oder auch "Buch der Schöpfung") als Ketzer auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Das Sefer Jezira ist das älteste Buch der Kabbalah und wurde anscheinend von Abraham verfasst. Wie sich sogar die Experten dazubekennen, geht aus dieser alten Schrift weitgehend mehr hervor.

Links hierzu: http://www.heinz-schumann.de/Code/co...6.html#code6a2
http://www.urmatrix.de
http://www.hagalil.com/judentum/kabbala/jezirah0.htm


Dennoch ist sich die Wissenschaft nicht einig, ob überhaupt die bisher angewandten Techniken zum richtigen Ziel führten. Drosnin und Santinover schrieben immerhin Bestseller. Und was lässt sich besser verkaufen als einen Code aus der Bibel?!


Meine Meinung ist die gleiche wie die des Zecheria Sitchin, dass es einen Code gebe, aber die Hintergründe sind nur schwer bis garnicht zu sehen. Ich werde mich auf jeden Fall näher damit auseinandersetzen, da es ein ungemein verfemdetes Gebiet ist. Zudem ist der jüdische Glaube, wovon schließlich auch das Christentum abhängt, die älteste Religion in schriftlicher Form. Hebräisch ist eine "Quadratschrift", was natürlich viele Rätsel aufweist. Es ist eine Konsonantenschrift mit 22 Buchstaben und stammt von der aramäischen Schrift ab. [Duden Lexikon, kein Zitat!]

Ich vermute dennoch, dass der "wahre" Code vielleicht doch noch irgendwann ermittelt werden kann. Wer weiß ...
  Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2002, 17:49   #5
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

so ist doch die frage - was erhofft man zu finden?
es kann nur die eigene dummheit sein
was würde es ändern?

die "zeit" ist viel"seit"ig besser zu verwenden ..

http://kabbalah-web.de/

wer dortiges zu verstehen weiss - der fragt nicht
nach verstecktem code - denn der schlüssel liegt
im für jeden sichtbaren. "es" muss nur richtig erkannt
werden.

nach dem motto - nehmen wir an ..
mutmassung oder zustimmung ?
  Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2002, 18:30   #6
Scott82
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von nane
so ist doch die frage - was erhofft man zu finden?
es kann nur die eigene dummheit sein
was würde es ändern?
Was meinst du genau damit, "die eigene Dummheit"? Bestimmt hat sie Drosnin gefunden.

Aber bei den richtigen Untersuchungen geht es ja darum, was gefunden wird, nicht was man sich erhofft zu finden. Da daran auch Atheisten arbeiten (wie eben Drosnin), ist jedoch auch eine wissenschaftliche Fairness vorhanden.

Weiß jemand, ob es in der Reihe "Spektrum der Wissenschaft" einen Digest oder einen Dossier gibt, worüber mit offiziellen und klaren Abhandlungen diskutiert wird?
  Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2002, 22:10   #7
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Da daran auch Atheisten arbeiten ...
zuerst mal - atheisten dürften in der gesamtheit
durchaus mehr glauben in sich tragen als mancher
religion recht sein kann.
denn der grösste teil von ihnen hat erkannt ..

warum eigene dummheit finden ?
dummheit ist zb die tatsache etwas zu suchen was
jedem zugänglich offen liegt.
oder anders beschrieben - wer geht schon in den keller
um den sonnenschein zu geniessen / suchen?

wie du evtl bemerkst - kann eine pauschale antwort
nur anhaltspunkt sein - zum nachdenken.
weil sich jeder diese antwort selbst geben kann / muss
sofern er die grundlagen verstanden hat.

übrigens habe ich diese code spielereien wie auch viele
weitere such und find spiele seit langem im auge.
meine meinung dazu - wenn der keller schön warm ist
fällts nicht so auf - im keller zu sein
  Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2002, 00:46   #8
Scott82
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von naneübrigens habe ich diese code spielereien wie auch viele weitere such und find spiele seit langem im auge. meine meinung dazu - wenn der keller schön warm ist fällts nicht so auf - im keller zu sein
Du meinst anhand des Kellers, dass die Grundlagen bereits offen liegen, denn wir befinden uns schon darin?! Oder es wäre das gleiche, als wenn ich im Frankfurter Flughafen an der Information fragen würde, ob ich im Frankfurter Flughafen angekommen wäre?! Vielleicht wird nach dem Sein gesucht, doch es ist schon da.

Aber was meinst Du zum Bibel Code generell? Ich finde, dass er ein Mysterium für sich ist. Und das nachgegangen werden muss/sollte.

Und was das Sefer Jezira betrifft, so habe Giordano Bruno es vermutlich als Hilfe für das Wissen der Zellteilung benutzt?! Auf jeden Fall eine sonderbare Entdeckung für die Neuzeit.
http://www.urmatrix.de/images/Bild01.jpg
http://www.urmatrix.de/images/Bild02.jpg

Das Kabbalah besteht aus drei (?) Büchern. Das älteste davon ist das Sefer Jezira (so alt, dass man sich komplett auf die Überlieferungen verlassen muss). Ist das Kabbalah ein Kompendium jener alter Schriften, die im 10. Jahrhundert zusammengetragen wurden? Weiß darüber jemand was?
  Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2002, 01:02   #9
Scott82
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Sorry, falsche Zeitangabe. Der Sohar, Bestandteil der Kabbala, wurde 900 Jahre lang geheimgehalten. So kam er erst im 13. Jahrhundert dazu.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2002, 11:08   #10
Alien Searcher
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo !
Also ich denke zwar, dass sowas möglich ist, aber man kann soetwas doch eigentlich in jedem Buch suchen. Wenn man lange genug sucht, wird man wohl auch was finden, selbst, wenn man ne Tageszeitung durchsucht. Man muss nur lange genug suchen und plötzlich fällt einem etwas auf.

Aber wie gesagt, möglich wäre es, obwohl ich selber nicht richtig daran glaube. Aber bei der Bibel kann ich mir es schon eher vorstellen...

AlienSearcher
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eine Art Bibel Lukas the brain Biete... Suche... 3 09.10.2006 11:18
Bibel Ufo´s Makio-Sai Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? 2 23.06.2005 01:10
Wer hat die Bibel geschrieben ? Tim Religion 53 15.04.2005 16:50
Bibel 2.0 Zwirni Kurioses 4 26.10.2004 21:33
Die Bibel Zwirni Paläo-SETI 13 14.11.2002 17:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:33 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.