:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien

Verschwörungstheorien Bilderberger, New World Order, Schattenregierungen, Weltregierung oder gar Weltdiktatur?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.09.2002, 15:01   #1
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard Chronologie-Fehler

In der neuesten Ausgabe der EFODON Synesis findet sich eine Buchrezension von "Book of Zivilisation" von Davidenko, Kessler, Kasparov.
Dabei wird erwähnt, dass die Entwicklung des Schiffsbau nicht in der bekannten Zeitspanne und Abfolge möglich gewesen sein sollte. Als Grund wird das Fehlen von Sägen zur Herstellung der langen Planken für die Auswände angeführt.
Die Reisen der Wikinger, die Eroberung Englands durch William I. und die Schiffe der Phönizier werden dadurch in eine andere Epoche verlegt, oder gefordert, dass die genannten Völker Techniken angewendet haben, die sie eigentlich nicht kennen dürften.
Ich möchte in diesem Zusammenhang nur darauf hinweisen, dass als Beispiel die Wikinger die Säge gar nicht gekannt haben. In gesamten europäischen Raum, im heutigen österreichischen Raum im Speziellen, wurde bis vor 100 - 150 Jahren nicht die Säge für Zimmermannsarbeiten verwendet, sondern ausschließlich Äxte und Beile.
Alle Planken oder Sparren und Träger wurden mit der Axt aus den Bäumen geschlagen. Dieser Vorgang ist einerseits auch auf dem Teppich von Bayeux deutlich zu erkennen, andererseits würde ein Besuch des Wikingerschiffmuseum in Roskilde interessante Erkenntnisse über die damaligen Fertigungsmethoden bringen.

Wahrscheinlich müssen diese groben Schnitzer auch auf die erwähnten Zeitprobleme zurückgeführt werden, denn eigentlich sollten diese Tatsachen den Autoren bekannt sein.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2002, 19:00   #2
Heinrich Meier
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Chronologie-Fehler

Guten Tag!

Diese Unstimmigkeit ist mir auch aufgefallen und ich kann dem vorhergehenden Schreiber nur zustimmen, daß die Säge gar nicht benötigt wurde.

Ich bitte darum, daß hier einmal jemand von den Autoren oder aus der Redaktion der Zeitschrift dazu Stellung nimmt. Das wäre doch sehr interessant!

Mit freundlichen Grüßen
Heinrich Meier
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2002, 03:06   #3
EFODON
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Die erwähnte Buchrezension stammt von Dr. Eugen Gabowitsch. Dass im Altertum Sägen zum Schiffsbau benutzt worden wären (oder nicht), ist seine persönliche Meinung, die man nicht als feststehende Tatsache ansehen sollte.
Im Impressum unserer SYNESIS steht u.a.: "... Jeder Autor ist selbst für den Inhalt seines Beitrages verantwortlich." Wenn jemand einen "Gegenartikel" oder einen Leserbrief dazu schreiben möchte, ist er herzlich dazu eingeladen!

Gernot L. Geise, EFODON-Redaktion
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Massaker im Dunkeln? - Zur Chronologie in Epen Zeitungsjunge Fischblog 0 25.06.2008 02:10
Fehler in Spielfilmen HaraldL Kurioses 6 18.01.2005 21:03
Fehler der Autoren Amorph Science Fiction & Fantasy 15 25.07.2004 02:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:40 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.