:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? > UFOs - Die außerirdische Hypothese

UFOs - Die außerirdische Hypothese Sind UFOs die Raumschiffe Außerirdischer? Warum besuchen Sie uns? Welche Motivation treibt Sie an? Gefahr oder Hilfe aus dem All?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2013, 18:32   #11
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.667
Standard

Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
Die Dimensionsbarriere ist der dreidimensionale Abstand zwischen beiden Universen dar.
Jetzt habe ich es endlich kapiert.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2013, 20:31   #12
Col_John_S.
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Col_John_S.
 
Registriert seit: 29.07.2009
Ort: Essen
Beiträge: 152
Standard

Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
Und wie sendest Du Deine Forschungsergebnisse an Deinen Heimatplaneten zurück?.
An wen ist die Frage jetzt gerichtet?
Col_John_S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2013, 01:22   #13
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.782
Standard

Ich denke halt, daß irgendwie die wissenschaftlichen Ergebnisse der Mission zum Heimatplaneten übertragen werden müssen.
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2013, 14:34   #14
aule
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 383
Standard

Nein oder nur zum Teil
Ich bin überzeugt das wir Menschen von diesen Wesen erschaffen wurden, da dies in 3 alten unabhängig voneinander Existierenden Schriften hervorgeht, die Babylonischen, die Sumerischen und den Maharaja Überlieferungen. Alle erzählen eine Ähnliche Geschichte und vieles spiegelt sich als zusammenfassung in der Bibel wieder. Zu dieser ehr mittelalterlichen Zeit ist dies doch schon sehr verwunderlich oder? Wer heutzutage noch an irgendwelche Götter glaubt, hat sich nie wirklich mit Geschichte befasst. Wenn die ET uns heute besuchen, dann ist ihre technologie unserer um einiges vorraus, das heist wir bekommen sie nicht mit, wenn sie dies nicht wollen.
aule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2013, 14:53   #15
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von aule Beitrag anzeigen
Ich bin überzeugt das wir Menschen von diesen Wesen erschaffen wurden,
Das mag zwar die Frage nach unserer Herkunft erklären, jedenfalls aus deiner Sicht, aber es löst keineswegs die eigentlich dahinter liegende Frage: wie entsteht überhaupt intelligentes Leben? Du verschiebst lediglich die Frage von der Erde auf einen anderen Planeten.

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2013, 18:50   #16
aule
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 383
Lächeln

Ja, da hast Du natürlich Recht, aber diese Frage werden wir mit unseren Mittel wohl nie eindeutig beantworten können. Aber trozdem Danke für Deine Antwort.
aule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2013, 16:33   #17
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Bisher erklärt die Evolution unsere Herkunft sehr gut, finde ich, bisher wurde sie nicht widerlegt. Und sie kommt ohne Götter, Außerirdische & Co aus, besteht also auch Occams schnittigen Test mit Bravour!
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2013, 17:51   #18
aule
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 383
Blinzeln

Hallo
In meiner Schulzeit lernten wir das die Homosapiens ca.100000 Jahre existieren, heute sind es schon mehr als 300000 Jahre. Ich finde das ist eine erstaunliche Entwicklung seit 25 Jahren. Immer neue Funde lassen die Datierungen immer älter werden, was natürlich auch die Evolutionstheorie ins wanken brinkt, aber dies ist ja nur meine Meinung.
Gruß, aule
aule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2013, 18:11   #19
kfir007
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von aule Beitrag anzeigen
Hallo
In meiner Schulzeit lernten wir das die Homosapiens ca.100000 Jahre existieren, heute sind es schon mehr als 300000 Jahre. Ich finde das ist eine erstaunliche Entwicklung seit 25 Jahren. Immer neue Funde lassen die Datierungen immer älter werden, was natürlich auch die Evolutionstheorie ins wanken brinkt, aber dies ist ja nur meine Meinung.
Gruß, aule
300 000 Jahre ?
Das ist ein Klaks, es gibt schon Spuren menschlichen Lebens bis 3 millionen Jahre alt, was in der Evolutionstheorie spielend in der Zeit unterkommt.

http://www.geschichte-schweiz.ch/evo...rmenschen.html

Allein der Zeitraum seit dem Aussterben des grössten Teils der Sauriere vor 65 millionen Jahre gibt gigantisch viel Platz für die Entwicklung eines oder mehreren Urmenschen

Dònt worry, by happy

http://www.youtube.com/watch?v=Oo4OnQpwjkc

  Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2013, 20:04   #20
Quincy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von spacetrax Beitrag anzeigen
Glaubt ihr das nicht auch?
Mir ist nur eins definitiv klar: Es wird bewusst vieles als Schwachsinn abgefertigt, wobei nicht beachtet wird, dass "Schwachsinn" einen schwachen Sinn in sich birgt, der für viele ohne Belang bleibt, statt den "schwachen" Sinn dennoch zu beleuchten.

Unsinn ist nämlich kein Synonym für Schwachsinn.


Quincy
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:06 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.