:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Zeitreisen

Zeitreisen Ausflüge in Zukunft oder Vergangenheit sind theoretisch möglich...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.11.2002, 11:53   #21
voice
Foren-As
 
Registriert seit: 07.10.2002
Beiträge: 945
Standard

vielen Dank Dragonhoard

jetzt kenne ich denke ich mein Problem, Ich schreibe als nur noch so als wenn ich es nur annehmen würde?!.

hier nochmal kurz deine fragen und ganz einfache kurze Antworten von mir wie es sein könnte

"Wie verhält sich den ein Neutronenstern anders als ein Schwarzes Loch?"
er stöst ab und zieht gleichzeitig an, die ausdehnung ist dabei aber auf das umgebene reaktionsfeld begrenzt.

"Wer ist "man", kannst du Quellen nennen?"
Die Heutige Wissenschaft ist davon ausgegangen das .....

"Wie soll sich ein Planet, auch wenn er noch so exotisch ist, am Ereignisshorizont eines S.L. halten?"
Durch die fusion der neolite, die der einer Kernfusion gleicht mit dem unterschied das die dadurch entstehende Grafitationskraft vom S.L. aufgenommen wird. Die rest energie die entsteht geht auf den Planeten über. Es hebt sich also auf.

"Meinst du damit etwa, dass sich die Masse einer Galaxie zu einer riesigen Sonne zusammenpallte? Wie sollte so etwas passieren? "
Ja wenn genügend protomaterie vorhanden ist, wirkt sie wie ein Hochofen und erzeugt frei im Raum thermonukleare ketenreaktionen, die alles wenn man es so sehen will zu einer Sonne zusammenklumpen.


"Und welcher Druck in ihrem Inneren läßt sie zerfallen? "
Durch die Reaktion der Seperatoren beginnen die inaktiven Quarks mit den neoliten zu verschmelezen und erzeugen eine Druck von 600 Milliarden Atmosphären und einer Temperatur von 21 Millionen Grad zu Millionen Tonnen von Galaktronen.


"Wie entsteht dadurch die von dir beschriebene hohe Anziehungskraft?"
Bei einem Druck von 200 Atmosphären bilden sich aus den aktiven Quarks, durch interaktion der Gluonen ein Kraftfeld das durch die Entstehung von Galaktonen, vorhandenes Kryon umschloss und wie ein rieseiger Magnet auf der eben von Plasma wirkt.

"Wenn dieser Planet eine so hohe Fluchtgeschwindigkeit hat, was hält diesem dadurch so hohem Gravitativen Druck von außen entgegen?"
Der Planet erzeugt eine Blase aus Anti Raum der sich nicht in den normal Raum, durch die hohe Anzahl der Protomaterie und der entstandennen Gravitation ausdehnt, Protomaterie hat hier die wirkung wie ein leiter , sie verbindet zwei zur gleichen zeit entstandene Räume in einem.

"Die Temperatur die bei einer Sternzündung herrscht dürfte doch sehr weit darunter liegen. Und warum ist das ein eindeutiges Indiz dafür, dass es Dunkle Materie gibt?"
Das eben durch dunkle materie entsanden Sterne eine weit höhere wärmestrahlung abgeben ist doch im vergleich zu anderen Sterne schon ein hinweis darauf das dieser Stern unter anderen Umständen erschaffen wurde.


Ich hoffe es nun richtig gemacht zu haben


Voice
voice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2002, 15:14   #22
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Sorry voice, aber ich finde das sind mitunter recht seltsame Antworten. Vor allem was diese Galaktronen angeht ... ich war heute mal in der Leipziger Universität und fragte da einen Physik-Professor, den ich noch aus meiner Schulzeit kenne und der derzeit mit meinem Bruder ein Projekt vorbereitet für dessen Abi. Er kannte keine Galaktronen und auch nach einen Telefonat und einigem Bücherwälzen meinte er nur: sowas wurde bisher nicht veröffentlicht. Wo also hast du deine Daten her?

Zitat:
"Wer ist "man", kannst du Quellen nennen?"
Die Heutige Wissenschaft ist davon ausgegangen das .....
Das als Antwort wird hier niemanden zufriedenstellen fürchte ich....
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2002, 16:46   #23
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Danke voice besser hätte ich es auch nicht machen können.

Damit hast du ja auch schon eine Begründung unserer Kritik.
Du versuchst Phänomene und Begriffe zu erklären, indem du andere unerklärte Begriffe und Phänomene zur Erklärung heranziehst. Damit beißt sich die Schlange ja in den Schwanz.
Es wird ein eigenständiger Satz an Theorien erzeugt, was ich vermisse ist der Link zu den bekannten Theorien.
Wenn du dass schaffst dann wären wir dir wahrscheinlich alle sehr dankbar. Dann konnten auch wir mitdiskutieren. Zur Zeit stehen wir im Keller deines Gedankengebäudes, aber es gibt keine Treppen bis in den dritten!

Und versuch bitte nicht wieder deine Ideen als Stand der Wissenschaft zu präsentieren, denn das ist es ganz und gar nicht. Und da muß ich Zwirni recht geben, auch ich hab von Galaktronen, Kryonen und Neolite noch nie was gehört.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2002, 20:29   #24
voice
Foren-As
 
Registriert seit: 07.10.2002
Beiträge: 945
Standard

Hallo zwirni,

Ich hab ja schon versucht das Galaktron zu erklären, DAS ES HEUTE NOCH NICHT GIBT WEDER IN DER THEORIE NOCH IN DER PRAXIS, und nach dem ich nicht die möglichkeit habe auf einen Wissenschaftlichen Weg (ohne mit Konsequenzen zu rechnen ) zu beweisen das Sie existieren, muss ich es leider auf eine aus dem nichts gegriffene Theorie von mir belassen.

Das Galaktron:
Galaktrone entstehen durch die in den Quarks unregelmäsig auftretenden Gluonen, die je nach Bestandteil eines Quarks eliptische Schwingungen erzeugt. Besizt die beim zusammenschluss beinhaltende Materie, mehr Seperatoren als ,aktive Quarks erzeugt es eine kinetische welle in der das Galaktron entsteht. Es nimmt damit die entstandene Schwinungsenergie auf und setztt es zu 90% als KINETISCHE Energie wieder frei, durch die im Verbindungsprozes verbrauchten Seperatoren verändert sich die atomare Masseneinheit eines Atom`s.
Das Galaktron besitzt einen Eigendrehimpuls (Spin) der durch das ausglühen der erzeugten Gluonen erzeugt wird, aber kein entsprechendes magnetisches Moment, das verhilft ihm dazu sich nicht zu verbrauchen sondern die Hintergrundschwingung eines Stern`s oder einer Quelle als Energieliverant zu nutzen.

voice
voice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2002, 20:42   #25
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard


Eine mutige These. Wie biste denn darauf gekommen? Theoretisch hört es sich für mich schonmal gut an auf den ersten "Blick" für mich als Physk-Leistungskursler, der sich seit mehr als einem Jahr nicht mehr damit beschäftigt.

Wohl gemerkt: viele Theorien wurden als Irrsinn abgewiesen nur weil es keinen Beweis gab - aber letztendlich zeigte sich doch, dass sie stimmten.
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2002, 21:46   #26
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Nur als kurze Information:
Nach der gängigen Theorie bestehen Quarks nciht aus Gluonen. Gluonen wurden als Wechselwirkungsträger zwischen den Quarks eingeführt, sie tragen z.B. die Farbinformation.

Das mit den Seperatoren versteh ich nicht wirklich. Welche Materie wird da zusammengeschlossen und was ist der Unterschied zwischen aktiven und inaktive Quarks?
Okay, dann soll eine "kinetische Welle" entsehen, wie sieht die aus. Meinst du das die Welle eine gewisse Phasengeschwindigleit hat?

Weiters nehme ich an, dass du mit "es" das Galaktron meinst. Dieses Galaktron setzt dann 90% der Energie als Kinetische Energie frei. Wird dabei ein Teilchen ausgestoßen, oder fliegt das Galaktron selbst davon? Was passiert mit den restlichen 10%? Welcher Art Teilchen sind diese Seperatoren die verbraucht werden? Die atomare Masseneinheit wird verändert? Wie kann man das verstehen? Wird nur die Masse des Atoms geändert, oder die Einheit selbst?

Das Galaktron besitzt einen Spin. Welche Quantenzahlen bestimmen den das Galaktron?
Meinst du, dass das Teilchen kein magnetisches Moment besitzt oder dass die Magnetquantenzahl 0 ist?

Die Fragen sollten keine Verarschung sein, aber ich versuch ganz einfach deine Idee zu verstehen. Bis jetzt hast du eine Treppe vom dritten in den zweiten Stock gebaut. Danke dafür.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2002, 16:10   #27
captainfuture
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ich war ein paar tage nicht da, aber ... wow !

um ganz ehrlich zu sein handekt es sich hier meiner meinung nach nicht um ein physikalisches problem, sonder um minderwertigkeits-komplexe, denn voice's antworten auf quellen oder fragen sind alles andere als wissenschaftlich. das mit der inquisition lasse ich mal uassen vor.

@voice
zum "nichts" - du als abstrakt und fortschrittlich denkender mensch solltest wissen, dass es einen unterschied zwischen dem "nichts" und dem absoluten vakuum gibt, letzters ist ein raumabschnitt ohne jeglichen materieinhalt, ersteres ist nicht erfassbar, weil unsere physikalischen gesetze und maße dort nicht gültig sind, ebenso wie in singularitäten.

ich suche immer noch nach der begründung dafür, warum im SL überlichtschnelle materie existiert, auch wenn es schon in deinen antworten steckt, aber zum warp-antrieb habe ich auch eine detailgenaue anleitung, aber er funktioniert beim besten willen nicht ...

wie wir feststellen müssen gibt es dazu keine quellen und, wie dragonhoard schon erwähnt hat, vernachlässigst du fundamentale erkenntnisse der heutigen physik.

ich glaub jedem priester mehr als dir, um ganz ehrlich zu sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2002, 17:03   #28
voice
Foren-As
 
Registriert seit: 07.10.2002
Beiträge: 945
Standard

Hallo

Oh starke Worte von einer "starken"persönlichkeit oder wie soll ich deinen Beitrag jetzt sehn oder gar verstehn?

um ganz ehrlich zu sein minder-wertig finde ich jetzt nur das du so gereizt reagierst und davon bekomme ich bestimmt komplexe, weil ich es nicht so schön finde das du dich soooooo über etwas aufregst, desen Bezug du nur MEINER MEINUNG nach vom Fehrnsehn hast. Nimms doch nicht so schwer und reg dich nicht so auf, geniese das Leben und lass dich nicht ärgern!!!!

weist du wenn eben "fundamentale erkenntnisse" darüber bekannt wären dann könnte ich ja darauf verweisen, und nach dem Dragonhoard mir erklärt hat wie ich schreiben soll das es nicht zu missverständnissen kommt, hättest du nur lesen müssen ,nicht nur kucken was da für komische Buchstaben stehn.

Vieleicht regst du dich aber auch nur soo auf weil du mir bis jetzt meine "dumme " gegenfrage NICHT beantworten kannst weil leider nichts irgendwo steht was denn ein Vakuum ist und wie man es erklärt. Vieleicht gibt es ja irgendwo etwas darüber, ich würde dir gerne eine Quelle dafür angeben, aber meine Sachkenntnisse stehen wegen meinem minderwertigkeis Komplex extrem weit hinten (nach deiner Interpretation jedenfalls).

@Dragonhoart
Bin jetzt leider etwas in zugzwang und werde dir deine Fragen aber sicher so gut wie es geht Beantworten. Hast aber schon recht sind sehr seltsam von dir, will da jemand die kleine voice testen ?

@Zwirni
!!!!das ist jetzt ein Scherz!!!!!
wie Ich auf meine These gekommen bin ?
Ich hab mich in meinen Transporter gesetz und in die datenbank antriebserleuterung eingegeben, dann hab ich sämtliche bekannte elementarformen eingegeben und habs ins deutsche übersetzt und verkaufe es jetzt als "Blödsinn"

voice
..: Dew weg ist manchmal weiter als man ihn gehen muss um ans Ziel zu kommen ::..
voice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2002, 02:58   #29
Spektral
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Geschwindigkeit zum nachdenken

Zitat:
Original von voice
Über Dunkel Materie wissen so gut wie keine etwas genaues was aber schon bekannt sein müsste ist, das die dunkle Materie kein typisches auftreten im Raum besitz, wenn man bei einem Materiestrom Kryonstrahlung messen kann weist das darauf, das massenreiche Antimaterie durch den fluss einer materie den Raum verlässt oder gerade angekommen ist. Es handelt sich eigentlich nur um die überlagerung der verschiedenen Materiefelder die am dem punk, an dem sie sich kreuzen eine Verzerung verursachen die dazuführt in einen anderen Raum Quadranten zugelangen, oder sogar ganz aus diesem Universum fürt.Aber wie gesagt fehlen heute noch die Technischen mittel um ein Kryonfeld anzuzeigen, um Materiefelder künstlich an einem objekt zu überladen und das Material das einen sich kreuzenden Materiedurchfluss besteht ohne sich in seine Bestandteile aufzulösen
stargate läßt grüßen
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2002, 03:04   #30
Spektral
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von voice
Aber ein absolutes nichts gibt es nicht.
was ist denn zwischen den molekülen ?
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frag astronews.com: Mit welcher Geschwindigkeit nähert sich die Andromeda-Galaxie? Zeitungsjunge astronews.com 0 03.09.2008 14:40
negative geschwindigkeit? hannibal Rund um Naturwissenschaft 6 21.11.2002 11:46
Am 8. September könnten Forscher erstmals die Geschwindigkeit der Gravitation messen Acolina Rund um Naturwissenschaft 0 14.06.2002 16:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:53 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.