:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Zeitreisen

Zeitreisen Ausflüge in Zukunft oder Vergangenheit sind theoretisch möglich...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.08.2002, 09:51   #21
So-ReN
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zeit ist eine Erfindung der Menschen. Ohne Uhren würde es keine Zeit geben, denn wie sollte sie dann gemessen werden.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2002, 15:52   #22
Bernhard Beier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Bernhard Beier
 
Registriert seit: 09.07.2002
Beiträge: 314
Standard

Hallo So-ReN,

"Zeit ist eine Erfindung der Menschen. Ohne Uhren würde es keine Zeit geben, denn wie sollte sie dann gemessen werden ."

Ist das nicht etwas zu subjektiv gedacht? Wenn ich Deinen Gedanklichen Ansatz mal weiterspinne, dann bedeutet das doch: Ohne uns Menschen (oder andere Intelligenzwesen), die beobachten und messen, gibt es gar keine Zeit!!!

Dann müßte das Universum - vor unsereinem - ja ZEITLOS gewesen sein. Wie aber hätten sich dann die Grundlagen unserer heutigen Existenz entwickeln sollen. Und: Wenn wir Menschen mal von der Bühne des Kosmos abtreten sollten, hät dann jemand ein Schild hoch, auf dem steht: "Der Letzte knipst die Zeit aus!"?

Beste Grüße,
Bernhard
__________________
Ceterum censeo Wikipediam esse modificandam
Bernhard Beier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2002, 16:00   #23
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Zitat:
Original von So-ReN
Zeit ist eine Erfindung der Menschen. Ohne Uhren würde es keine Zeit geben, denn wie sollte sie dann gemessen werden.
Ich ahne wie du das meinst. Du willst sagen: es gibt Zeit im Universum. Der Mensch hat diese jedoch seinen eigenen Werten und Eigenheiten (Wochentage etc) unterworfen. Was nicht wie Bernhard sagt heissen soll, dass es keine Zeit im Universum gibt. Stimmts?
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2002, 16:58   #24
So-ReN
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich würde es so ausdrücken - wenn es kein Lebewesen gäbe das Zeit wahrnimmt dann spielt es auch keine Rolle wie lange etwas dauert. Es spielt dann keine Rolle ob eine Veränderung (jeglicher Art) einen Tag oder 10 Mio. Jahre dauert.

Ein anderes Beispiel:
Man leg sich am Abend um 22h ins Bett und wacht (wenn man gut schläft) im nächsten Moment auf (um 10 Uhr in der Früh). Dh. daß für denjenigen der schläft, die Zeit sehr schnell vergeht.
Das kann man auch umgekehrt betrachten. Während ich jetzt diese Textzeilen schreibe schläft ein anderer Mensch tief und fest und er erwacht (aus seiner Sicht) im nächsten Moment, aber fin Wirklichkeit erwacht er erst in 3 Stunden.

Zitat:
Ist das nicht etwas zu subjektiv gedacht?
Ist die Zeit objektiv???
  Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2002, 17:14   #25
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Es wundert mich immer ein wenig warum man über die Zeit um so viel mehr diskutiert, als über die Raumrichtungen.
Wahrscheinlich liegt es daran, dass man wenn man einen Schritt nach rechts gegangen ist wieder nach links gehen kann um wieder am gleichen Platz zu stehen.
Man kann die Schritte machen wann man will. Die Zeit allerdings erscheint uns unbarmherzig, stetigt schreitet sie voran ohne zu verweilen oder sich beliebig manipulieren zu lassen.

Aber eigentlich basiert unser Zeitempfinden ja nur auf dem logischen Prinzip von Ursache und Wirkung. Sehen wir eine Ursache (z.B. eine fliegenden Fussball) danach eine Wirkung (z.B. eine kaputte Fensterscheibe) dann ist für uns klar die Zeit ist in unserem Sinn positiv verlaufen. Niemand würde auf die Idee kommen, die Wirkung würde vor der Ursache eintreten. (Sosehr sich der Schütze des Balles auch wünschen würde die Scheibe wäre schon vorher kaputt gewesen).

Es ist schon richtig, dass die Zeit oft nur als "künstliche" Größe dargestellt wird. Aber wir erleben sie eben als ein Phänomen, als Tatsache, und deshalb teilen wir sie eben in einzelne Portionen, wie eben den Raum auch.
Dass mit der Abschaffung der Uhren auch die Zeit verschwinden würde glaub ich nicht, wir erleben ja auch die zeit ohne Uhr. Die Sonne und die Sterne wanderen über den Himmel, und so kann man auch ohne Uhr, mit ein bisserl Übung, unsere "Zeit" bestimmen.

Ob es irgendwann möglich sein kann durch die Zeit zu reisen, da hab ich selbst noch keine genaue Vorstellung. Ich glaube jedenfalls, dass es nicht möglich ist (jetzt mal physikalisch gesehen) ein Paradoxon auszulösen. Wir hätten es dann wahrscheinlich schon gemerkt.
Ich finde persönlich die Theorie des stillen Beobachters der nicht eingreifen kann am verlockensten. Es würde erklären warum wir noch nichts von Zeitreisenden bemerkt haben; andererseits würde das bedeuten, das wir bei zukünftigen (oder vergangenen ?) Zeitreisen nicht aufpassen müßten. Wir könnten dann ja nichts durcheinander bringen, dass wäre doch sehr praktisch.

Soweit meine Gedanken zur Zeit ...
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2002, 17:58   #26
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@dragonhoard

woll, so schauts aus
und wie du es in gedanken hast - so ist es schon immer ..
als gutes beispiel - der film in dem jeder betroffene
als beobachter auftritt. beispiel unfall - kurz vor dem
was man eigentlichen unfall nennt.
ist es ein aufrufen von einfach nur bestehenden aufzeichnungen?
dann besteht aber ein enormes an gehirnarbeit.
so muss doch alles neu berechnet werden weil in der
dritten person (als beobachter). so haben wir es
aber nie abgelegt ?!
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Irre mit dem Auto durch die Stadt rolle rückwärts keine Bremse wolfgus Traumdeutung 1 02.09.2008 20:20
Klimawandel: Kosmische Strahlung spielt keine Rolle Zeitungsjunge astronews.com 0 04.04.2008 15:30
Flyby-Anomalie: Spielt die Erdrotation eine Rolle? Zeitungsjunge astronews.com 1 05.03.2008 14:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:05 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.