:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Politik & Zeitgeschehen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.07.2005, 17:25   #1
TriFieldMeter
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von TriFieldMeter
 
Registriert seit: 27.12.2004
Beiträge: 151
Idee Terroranschläge auf Sinai-Halbinsel

Wie erst kürzlich die Tagesschau meldete, wurden innerhalb weniger Minuten drei Anschläge in dem ägyptischen Badeort Scharm el Scheich verübt.
Bislang geht man von 83 Toten aus, wobei die Zahl der Verletzten wegen verschiedener Angaben zwischen 100 und 200 schwankt.
Durch einen Arzt konnte erfahren werden, dass viele der Verletzten sich in einem kritischen Zustand befänden, außerdem sind 17 Tote durch die Explosionen, die sich um 1.15 Uhr Ortszeit auf dem Basar der Stadt, sieben Minuten später durch ein mit Sprengstoff beladenes Auto im Ghazala Hotel und etwa zeitgleich durch eine Bombe im "Hard Rock Cafe" ereigneten, bis zur Unkenntlichkeit verbrannt.
Nach offiziellen Angaben befinden sich auch mindestens sieben ausländische Touristen unter den Opfern.
Zurzeit wird befürchtet, dass die Zahl der Opfer noch deutlich steigen wird.
Auf islamistischen Internetseiten sind auch schon zwei Bekennerschreiben aufgetaucht, deren Echtheit aber noch nicht nachgewiesen werden konnte.
Dabei handelt es sich um die Gruppen "Organisation der Al Kaida im Morgenland und in Ägypten" sowie die "Abdullah-Assam-Brigaden".
Kilometerweit sollen die Explosionen noch zu hören gewesen sein, wie ein Anwohner berichtete, außerdem soll es zu einer Massenpanik gekommen sein, da überall noch Tote und Verletzte lagen.
Zwar war es mitten in der Nacht, wegen der warmen Temperaturen waren die Straßen des Badeorts aber noch sehr belebt.
Die Anschläge wurden von den USA und der deutschen Bundesregierung bereits verurteilt.
"Unsere Gedanken und Gebete gelten den Familien und den unschuldigen Opfern aus vielen Nationen, denen bei diesem sinnlosen Angriff Leid geschah", sagte US-Außenministerin Condoleezza Rice in Jerusalem.
"In ihrem blinden und fanatischen Hass wollen die Terroristen Angst und Schrecken an die Stelle von friedlichem Zusammenleben und Menschlichkeit setzen. Diese Rechnung darf nicht aufgehen", so Bundesaußenminister und stellv. Bundeskanzler Joschka Fischer in Berlin.
Bundeskanzler Gerhard Schröder betonte nochmal, dass wir im Kampf gegen den Terror jetzt nicht nachlassen dürfen.


Grafik by Tagesschau.de

Meine mehr persönliche Einschätzung der Situation: Von dieser Art Anschläge werden sicher noch viele folgen und die Zahl der Toten wird sich evtl. stetig steigern - es läuft solange auf der Zermürbungs-Taktik bis es richtig knallt und dann gibts so einen Bums wie in New York City. Es ist alles nur eine Frage der Zeit...
__________________
"Es ist nur so, dass wir in der Wissenschaft immer nach der einfachsten Erklärung suchen." Harold Ramis
TriFieldMeter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die verschwiegenen Terroranschläge auf die einstige innerdeutsche Grenze HaraldL Verschwörungstheorien 2 03.11.2005 02:45
Lassen sich Terroranschläge berechnen? - Terror aus der sicht der Mathematikers Desert Rose 9/11 9 21.02.2005 15:21
Halle der Aufzeichnungen im Sinai? Acolina Ägypten 13 08.09.2003 02:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:34 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.