:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Außergewöhnliche Funde

Außergewöhnliche Funde Die Piri Reis Karten, die Maschine von Antikythera oder die Goldflieger aus Südamerika - letzte Zeugen einer uralten Hochzivilisation?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.12.2002, 20:52   #1
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard Der Eiserne Mann

Oberhalb von Roisdorf in Deutschland findet man eine der wenigen grenzwissenschaftlich interessanten Anlaufstellen in "der Heimat" (sicher ein Großteil der Forenmembers *fg*). Dort findet sich eine 2,18m große Metallsäule die ähnlich der indischen Metallsäule nicht rosten soll (letztere zeigt jedoch inzwischen Anzeichen von Rost).

Unter http://www.heimatfreunde-roisdorf.de/eiserner.html findet ihr alle Informationen auf die ich heute gestoßen bin. Finde das Thema jedoch höchst interessant, auch wenn auf dieser Seite eine recht irdische Ursache angegeben wird.

Das Bild einer Grabung im unteren dritten der Seite (das schwarz-weiße in der Mann die Säule in voller Größe sieht) zeigt meiner Laien-Meinung nach eine laienhafte Ausgrabung ... auch wenn man wenig davon sieht so erscheint mir das "Loch" als simpler Spatenstich. Wer weiss was da so alles an eventuellen Beweisen vernichtet wurde.

Die Säule war jedoch selbst für EvD interessant ...
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2002, 00:28   #2
Fixius
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

halte das bild über die ausgrabung durchaus als seriös da das bild aus dem jahre78 stammt und zu der zeit sahen diverse aufnahmen auch anderer archäologen nicht besonders professionell aus
  Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2002, 17:57   #3
SeaRaven
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

entschuldigt bitte die frage aber was is so interessant an so einen eisen im boden?
  Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2002, 18:46   #4
Alien Searcher
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Also ich weis auchnicht richtig, was an so nem Eisenstab interessant sein soll. gerade mal 2,18m lang...

Fall's er wirklich ned rostet, wäre es schon eher interessant.

Alien Searcher
  Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2002, 18:47   #5
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Zitat:
Original von SeaRaven
entschuldigt bitte die frage aber was is so interessant an so einen eisen im boden?
Er soll nicht rosten, selbst bei einem Alter von mindestens 400 Jahren ... schaut sich jemand den Link mal an? Da steht, dass die Existenz dieses Stabes bis um 1700 nachgewiesen werden kann. Und er soll nicht rosten .....
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2002, 19:06   #6
Alien Searcher
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Den Text hab ich gelesen. Aber ich kann die Existenz von meinem rostfreien Taschenmesser auch bis um 1998 beweisen. OK, kleiner Spass

Ne, im Ernst: Fall's er wirklich so alt ist und nicht rostet, ist er wirklich interessant. Aber kann es nicht sein, dass zufällig eine Legierung zusammenkam, die nur schwer oder garnicht rostet ?

Alien Searcher
  Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2002, 21:30   #7
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Zitat:
Original von Alien Searcher
Aber kann es nicht sein, dass zufällig eine Legierung zusammenkam, die nur schwer oder garnicht rostet ?
Wäre gut möglich. Dann wäre es um so interessanter diese zu untersuchen
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2002, 11:57   #8
Alien Searcher
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wurde denn die Zusammensetzung schon genauers untersucht ? Also nicht nur, aus was er besteht, sondern welche Vor- und Nachteile diese Zusammensetzung hat. Denn nur zu wissen, asu was er besteht, bringt hier recht wenig.

Alien Searcher
  Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2002, 03:29   #9
Cormac
Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2002
Beiträge: 52
Ausrufezeichen

hmm, wenn ich untersuche aus was etwas besteht kenne ich doch die zuammensetzung.
oder etwa nicht?
Also würde das wissen aus was es besteht doch eine menge bringen.

Habe Alien Searcher jetzt nicht ganz verstanden, aber ich werde bestimmt noch aufgeklärt.
Cormac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2002, 11:05   #10
Alien Searcher
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Man weis ja schon, aus was er besteht, wenn ich die Seite richtig gelesen habe. Aber man sollte noch wissen, welche Wechselwirkungen diese Materialien untereinander haben.

Ich geb mal nen Beispiel an Gasen:
Du hast Sauerstoff und du hast Acythilen. Du weist, dass beides da ist. Aber du weist nicht, was es untereinander macht. Wenn das Verhältniss stimmt und du zündest es an, macht es BUMM! und du hast ne Woche lang nurnoch nen Pfeifen im Ohr

So meine ich das auch bei dem Pfosten. Man müsste wissen, welche Auswirkungen diese Zusammensetzung hat.

Alien Searcher
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
der Mann im Mars? Apep Astronomie 16 23.06.2009 18:00
Der Schwarze Mann? RIQUI Hexen, Zwerge, Trolle & Co. 15 12.04.2008 20:35
Piano Mann HappyHeady Kurioses 19 29.08.2005 01:59
Schwarzer Mann Spranta Psychologie & Parapsychologie 7 31.05.2005 18:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:15 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.