:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > UFO-Sichtungen

UFO-Sichtungen Meldungen über UFO-Sichtungen - Diskussion der Erklärungen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.11.2018, 10:04   #1
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.600
Standard British-Airways-Pilotin hatte ungewöhnlich helle Objekte ge

Endlich wieder ein UFO


SPON hat aus GB übernommen
Zitat:
Um 6.47 Uhr am Freitag kontaktierte eine British-Airways-Pilotin die Flugsicherung im irischen Shannon. Der Grund: ein Ufo.


Ein unbekanntes Flugobjekt sei neben ihrem Flugzeug aufgetaucht, ehe es "mit sehr hoher Geschwindigkeit" wieder verschwunden sei, teilte die Pilotin Berichten von BBC und Sky News zufolge mit.
Sie erkundigte sich demnach, ob gerade militärische Übungen im Luftraum stattfanden. Die Flugsicherung verneinte dies.
Die Pilotin war auf dem Weg vom kanadischen Montreal zum Londoner Flughafen Heathrow. Sie sprach von einem hellen Licht, fragte sich, was das für ein Objekt sein könnte, und schilderte, dass es sich ihrer Ansicht nach nicht auf Kollisionskurs befunden habe. Laut Flugsicherung war zum fraglichen Zeitpunkt nichts Ungewöhnliches auf dem Radar zu erkennen.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2018, 11:41   #2
Venkman
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: mal hier mal da
Beiträge: 1.326
Standard

Zitat:
Die Pilotin war auf dem Weg vom kanadischen Montreal zum Londoner Flughafen Heathrow. Sie sprach von einem hellen Licht, fragte sich, was das für ein Objekt sein könnte, und schilderte, dass es sich ihrer Ansicht nach nicht auf Kollisionskurs befunden habe. Laut Flugsicherung war zum fraglichen Zeitpunkt nichts Ungewöhnliches auf dem Radar zu erkennen.
Hervorhebung durch mich!

Die Stichwörter haben mich etwas aufhorchen lassen, da es 2013 einen (mMn) ähnlichen Vorfall einer Linienmaschine nahe London Heathrow gegeben hatte.

Zitat:
A320-Pilot meldet Beinahe-Kollision mit UFO nahe London-Heathrow
http://grenzwissenschaft-aktuell.blo...kollision.html

Dieser Fall wurde auch damals genauer untersucht und landete in den (mittlerweile freigegebenen) britishen "UFO Akten". Erklärung für den Vorfall gibt es bis heute keine.

Zitat:
Selbst nach eingehender Analyse des Falls, innerhalb derer Erklärungen wie andere Flugzeuge oder der Start meteorologischer Ballons anhand von Radar- und Startdaten als Erklärung für die Sichtung des Piloten ausgeschlossen werden konnten, kommt der Airprox-Report zu der Einschätzung, dass es keine Möglichkeit gibt, den Vorfall zu erklären und selbst eine wie auch immer geartete Lichtreflexion in Verbindung mit der schnellen Kopfbewegung des Piloten, die Eigenschaften der geschilderten Sichtung nicht erklären könne.
Parallelen sind eindeutig erkennbar (mMn). Entweder es waren in beiden Fällen Meteoriten, die evtl. in bestimmten Regionen häufiger vorkommen oder irgendetwas fliegt da oben tatsächlich rum, von dem wir keinen "Schimmer" haben.
__________________
"Es ist ein Jammer, dass die Besserwisser zwar alles besser wissen, aber nichts besser machen."
- Ernst Ferstl -

Geändert von Venkman (15.11.2018 um 11:46 Uhr).
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2018, 11:42   #3
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.991
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Parallelen sind eindeutig erkennbar (mMn). Entweder es waren in beiden Fällen Meteoriten, die evtl. in bestimmten Regionen häufiger vorkommen oder irgendetwas fliegt da oben tatsächlich rum, von dem wir keinen "Schimmer" haben.
Ein anderer Pilot hat das auch gesehen und hielt es für Meteoriten (bezogen auf den aktuellen Fall).
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2018, 12:37   #4
Venkman
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: mal hier mal da
Beiträge: 1.326
Standard

Nachfolgend noch ein Beitrag zum Thema: Pilot/Sichtung/UFO

den ich gerade auf der "grenzwissenschaft-aktuell" Seite gelesen habe. Hier konnte aber das vermeintliche UFO erklärt werden. Damit will ich nur verdeutlichen mit was für '"fliegenden Dingen" Piloten konfrontiert werden können...

Zitat:
Airbus-Crew meldete Beinahe-Kollision mit einem UFO
Zitat:
...am 2. Dezember 2012 ein Airbus 320 mit 220 Personen an Bord etwa 20 Kilometer vom internationalen Flughafen Glasgow nur knapp einer möglichen Katastrophe. Auf einer Flughöhe von etwa 1000 Meter und bei guten Wetterverhältnissen entdeckten die Piloten beim Landeanflug auf den Flughafen plötzlich in nur 90 Metern Entfernung ein unbekanntes Flugobjekt auf direktem Kollisionskurs....
Zitat:
Laut dem Abschlussbericht der für die Flugsicherheit zuständige Behörde "UK Airprox Board" (UKAB) waren sich die Piloten einig, dass das Objekt eine bläuliche, gelb/silberne Färbung hatte und "recht groß" erschien. Die Chance einer Kollision wurde von den Piloten dabei als "sehr hoch" eingeschätzt....
Zitat:
Wenige Tage nach Bekanntwerden des Vorfalls durch de britischen Medien kontaktierte James Orsmond aus dem nahe gelegenen Baillieston die Zeitung "Daily Record" und erklärte, dass möglicherweise ein ferngesteuerter Heliumballon in Form eines Haifisches den Vorfall erklären könne.


Quelle:http://grenzwissenschaft-aktuell.blo...kollision.html
__________________
"Es ist ein Jammer, dass die Besserwisser zwar alles besser wissen, aber nichts besser machen."
- Ernst Ferstl -
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2018, 15:30   #5
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.603
Standard

Interessant, das führt dann dahin....
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
Nietzsche "Gott ist tot" ............................................ Gott "Nietzsche ist tot"
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2018, 22:38   #6
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 11.087
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Entweder es waren in beiden Fällen Meteoriten, die evtl. in bestimmten Regionen häufiger vorkommen oder irgendetwas fliegt da oben tatsächlich rum, von dem wir keinen "Schimmer" haben.
  1. Es handelt sich um ein falsches Dilemma. Es gibt wörtlich tausende andere Möglichkeiten, diese Beobachtungen zu erklären.
  2. Meteore (nicht Meteoriten - das sind die "Steine", die Meteore erzeugen, die man am Boden findet) gehen auf der Erdoberfläche etwa gleichverteilt nieder. Allerhöchstens kann man in hohen Breiten (also nahe der Pole) eine gewisse Ungleichverteilung der anfänglichen Einschlagswinkel feststellen - weil die meisten Meteore/Meteoriten aus dem Sonnensystem stammen und sich somit hauptsächlich in der Ebene der Ekliptik bewegen.

Tatsächlich erzeugen Meteore in den Höhen, in denen sich Flugzeuge bewegen, in der Regel kein Licht mehr - mit extrem wenigen Ausnahmefällen. Die Allermeisten leuchten in Höhen von ca. 100 km, werden abgebremst und etwaige Reste fallen einfach zu Boden. Und wenn einmal ein Objekt sehr viel tiefer dringt, gibt es so gut wie immer auch entsprechende Berichte vom Boden oder von Radarposten. Es ist mMn heutzutage kaum vorstellbar, dass ein Meteor nur von einem Flugzeugpiloten bemerkt wird.

Stichwort Mystery-Junkie.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2018, 11:30   #7
Venkman
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: mal hier mal da
Beiträge: 1.326
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
...Es gibt wörtlich tausende andere Möglichkeiten, diese Beobachtungen zu erklären.
Ein oder zwei von dir würden mir reichen...

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
...Meteore (nicht Meteoriten - das sind die...
Zitat:
Piloten zweier weiterer Flugzeuge meldeten sich den Berichten zufolge ebenfalls bei der Flugsicherung in Shannon - mit der Beobachtung mehrerer ähnlicher Objekte, die offenbar der gleichen Flugbahn folgten, mit "astronomischer" Geschwindigkeit. Ein Virgin-Airline-Pilot vermutete demnach, es könnte sich möglicherweise um Meteoriten handeln.
Quelle:http://www.spiegel.de/panorama/irlan...a-1238131.html

Hervorhebung durch mich!
__________________
"Es ist ein Jammer, dass die Besserwisser zwar alles besser wissen, aber nichts besser machen."
- Ernst Ferstl -

Geändert von Venkman (17.11.2018 um 11:33 Uhr).
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2018, 12:15   #8
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 11.087
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Ein oder zwei [plausible Erklärungen?] von dir würden mir reichen...
Deine Behauptung war:

Zitat:
Entweder es waren in beiden Fällen Meteoriten, die evtl. in bestimmten Regionen häufiger vorkommen oder irgendetwas fliegt da oben tatsächlich rum, von dem wir keinen "Schimmer" haben.
Es könnte demgegenüber etwa sein, dass:
  1. Es sich in einem Fall um einen Meteor handelte und im Anderen um eine außerirdische Sonde
  2. Es sich um ein vage bekannte, aber ungewöhnliche Phänomene handelte, z.B. um Kugelblitze
  3. Es sich um menschliche Artefakte handelte (z.B., wie Du richtig vorgeschlagen hast, um irgendwelche Luftballons)
  4. Es sich um Lichtreflexe handelte
  5. Die Geschichten erfunden sind

usw. usf.

Zitat:
Zitat:
[...] Meteoriten [...]
Hervorhebung durch mich!
Das ist ein gängiges Missverständnis der Belegpflicht. Dass jemand etwas aufgeschrieben hat, bedeutet nicht, dass es sich um die Wahrheit handelt, oder dass er dabei keine Fehler gemacht hat.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2018, 12:53   #9
Venkman
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: mal hier mal da
Beiträge: 1.326
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen

Es sich in einem Fall um einen Meteor handelte und im Anderen um eine außerirdische Sonde...
Meteor im neuesten Fall? ("perfidulo")

Definiere bitte "außerirdische Sonde"... Sonde vom Planenten Erde der in unsere Umlaufbahn wieder eingetreten ist, oder Sonde von einem extraterrestrischen Planetensystem...

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Es sich um ein vage bekannte, aber ungewöhnliche Phänomene handelte, z.B. um Kugelblitze...
Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Es sich um menschliche Artefakte handelte (z.B., wie Du richtig vorgeschlagen hast, um irgendwelche Luftballons)
Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Es sich um Lichtreflexe handelte...
Zitat:
...Selbst nach eingehender Analyse des Falls, innerhalb derer Erklärungen wie andere Flugzeuge oder der Start meteorologischer Ballons anhand von Radar- und Startdaten als Erklärung für die Sichtung des Piloten ausgeschlossen werden konnten, kommt der Airprox-Report zu der Einschätzung, dass es keine Möglichkeit gibt, den Vorfall zu erklären und selbst eine wie auch immer geartete Lichtreflexion in Verbindung mit der schnellen Kopfbewegung des Piloten, die Eigenschaften der geschilderten Sichtung nicht erklären könne...
Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Die Geschichten erfunden sind
Wieso sollten Piloten freiwillig ihren Beruf aufs Spiel setzen, indem sie solche Behauptungen aufstellen?
__________________
"Es ist ein Jammer, dass die Besserwisser zwar alles besser wissen, aber nichts besser machen."
- Ernst Ferstl -

Geändert von Venkman (17.11.2018 um 13:06 Uhr).
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2018, 11:16   #10
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 11.087
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Definiere bitte "außerirdische Sonde"... Sonde vom Planenten Erde der in unsere Umlaufbahn wieder eingetreten ist, oder Sonde von einem extraterrestrischen Planetensystem...
Ich meinte eine Sonde, die von außerirdischen, intelligenten Lebewesen geschickt wurde.

Wir wissen zwar nicht, dass es so welche gibt, aber wir können es auch nicht ausschließen. Die Möglichkeit bleibt also bestehen. Wir wüssten nicht einmal, welche Beobachtung ein natürliches Phänomen zeigt und welche die Sonde.

https://de.wikipedia.org/wiki/Russells_Teekanne

Zitat:
Wieso sollten Piloten freiwillig ihren Beruf aufs Spiel setzen, indem sie solche Behauptungen aufstellen?
Warum setzen sie denn ihren Beruf überhaupt aufs Spiel? Und warum darf niemand anderes die Beobachtungen interpretieren als die Piloten?

Und warum ist es Deiner Meinung nach unmöglich, dass die vorhandenen Dokumente anders interpretiert werden als zuerst vorgeschlagen wird? Meiner Meinung nach ist genau das der Trick, den wir "Wissenschaft" nennen: so lange mit denkbaren Erklärungen herumprobieren, bis eine passt.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gaia und helle Sterne HaraldL Astronomie 0 20.10.2016 15:54
Lichtverschmutzung: Konzept gegen zu helle Nächte Zeitungsjunge astronews.com 0 10.02.2009 19:10
Sonne: Ruhige Sonne nicht ungewöhnlich Zeitungsjunge astronews.com 0 11.07.2008 19:55
Woher die helle Hautfarbe kommt... Zwirni Medizin 4 14.10.2006 03:38
Hier einige ganz ungewöhnlich UFO-Aufnahmen Desert Rose UFO-Sichtungen 2 22.03.2004 20:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:24 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.