:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Zeitungsstand > astronews.com

astronews.com Der deutschsprachige Online-Dienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Homepage: astronews.com

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.05.2010, 17:51   #1
Zeitungsjunge
RSS-Bot
 
Benutzerbild von Zeitungsjunge
 
Registriert seit: 14.01.2008
Beiträge: 9.966
RSS-Feed GOCE: Modell des Erdschwerefelds ungenau

Seit gut einem Jahr umkreist der ESA-Satellit GOCE die Erde und vermisst mit großer Präzision ihr Schwerefeld. Die Auswertung der ersten Daten deutet nun an, dass die bisherigen Modelle des Schwerefeldes in Teilen der Erde tatsächlich gründlich überholt werden müssen. Der Satellit wird zudem wohl eine deutlich längere Zeit im All arbeiten können als zunächst geplant. (5. Mai 2010)

Weiterlesen...
Zeitungsjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
GOCE: Vermessung des Erdschwerefelds hat begonnen Zeitungsjunge astronews.com 0 06.10.2009 08:40
GOCE: Erste Earth Explorer-Mission gestartet Zeitungsjunge astronews.com 0 17.03.2009 18:40
GOCE: Schwerefeld der Erde im Blick Zeitungsjunge astronews.com 0 10.03.2009 12:40
Teilchenphysik: Kalte Atome als Modell für Urmaterie Zeitungsjunge astronews.com 0 27.01.2009 19:50
GOCE: Oberfläche und Kern der Erde im Visier Zeitungsjunge astronews.com 0 25.08.2008 09:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:13 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.