:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Afrika > Ägypten

Ägypten Wozu dienten die Pyramiden wirklich? Wie alt ist die Sphinx? Woher stammt die Hochkultur Ägyptens?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.06.2017, 18:51   #21
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 467
Standard

"Atlantis in seiner modernen Interpretation ist eine Erfindung, die dazu dient, weitere Erfindungen zu rechtfertigen!"
Die Erwähnung von Atlantis dient lediglich dazu einen Namen für eine bisher unbkannte frühe Hochzivilisation vorzuschlagen, sonst nichts bitte!

"Schoch führt die Erosion des Sphinx auf ablaufendes Regenwasser zurück, und da das in Ägypten nicht sehr häufig ist, muß der Sphinx beträchtlich älter sein als die Ägyptologie es bis dahin immer behauptet hat. Früher, vor dem Alten Reich und vor 5000 v.Chr., wäre das Klima mit lang anhaltenden Regenfällen erheblich feuchter gewesen und nur so hätte es zu diesen deutlich sichtbaren Erosionen kommen können. Nach 3100 v.Chr. hätte es in Ägypten überhaupt keine starken Regenfälle in regelmäßigen Intervallen gegeben. Das ist der Kern der These"
Auch ich halte das für korrekt.

"Desweiteren verweist Schoch auf die archaischen Gräber (1. Dynastie, ca. 3100 v.Chr.) in Sakkara, die sogar aus Lehmziegeln erbaut sind, und die nicht die geringste Spur einer Wassererosion aufweisen. Somit muß der Sphinx älter sein als die geschichtliche Zeit Ägyptens."
Ein gutes Argument für ein höheres Alter der Sphinx. Meint ihr nicht auch?
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2017, 19:15   #22
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 467
Standard

"Schochs Hinweis, daß Gräber aus dem Alten Reich, die weiter oben auf dem Plateau liegen, aber aus derselben Schicht gearbeitet worden sein sollen (sic!, vgl. u.), nicht dieselbe Verwitterung aufweisen, ist unter dem angesprochenen Gesichtspunkt recht logisch. Bis dort oben reicht weder die Nilflut, noch waren diese Gräber jemals unter Sand begraben."
Die Nilflut kann auch niemals so hoch gewesen sein, dass der ganze Körper der Sphinx bedeckt worden ist. Unmöglich, denn dann müsste auch das ganze heutige Cairo in den Fluten verschwunden sein, und diese Ebene zieht sich bis ans Mittelmeer! Soviel zur Nilflut-Theorie!

"Alle starken Regenfälle - damals wie heute - aus dem ganzen Bereich der Cheops- und der Chephrenpyramide fließen aufgrund des Plateau-Gefälles zwangsläufig in den Sphinxgraben ab! Noch Monate nach solchen Regenfällen bleibt das Wasser im unteren Teil stehen, während über dem Aufweg schon kurz danach wieder trockene Verhältnisse herrschen! Diese an sich völlig logische Überlegung ist Schoch gar nicht in den Sinn gekommen."
Ganz im Gegenteil. Daher kommen ja die Wassererosionsspuren. Und stehendes Wasser eines künstlichen Sees um die Sphinx herum hätte das Gestein nicht in der weise erodieren lassen, dass Fließspuren zu sehen wären!

"Schoch nahm die Gelegenheit war auf Harrells Konter zu reagieren (KMT, Sommer 1994). Er meinte, daß es nicht bewiesen werden könne, daß der Sphinx für längere Zeit im Sand begraben lag,..."
Die Sphinx war sicher lange Zeit unter Sand begraben, was die Wassererosionsspuren noch deutlich älter erscheinen lässt, denn von Sand geschützte Felsen erodieren bekanntlich nicht! Sie sind geschützt. Deshalb bedecken ja auch die Archäologen selbst ausgegrabene Funde immer wieder absichtlich mit Sand zu!!!

"Salzexfoliation"
Dieser erwähnte Prozess der Salzerosion des kalkhältigen Gesteins Ägyptens ist überall im Reich für die Erosion von Bauwerken verantwortlich, und der Grund für fortlaufende Sanierungen. Das hat aber NICHTS mit den Abflussrinnen und den stark wassergerundeten Kanten zu tun!

"In den Vertiefungen, die ebenfalls vorsichtig gesäubert wurden, fand sich kompakter Sand und Gips. In diesem wiederum fanden sich Bruchstücke von Keramik aus der 4. Dynastie, wie sie klassischerweise für Bier und Wasser begraucht wurden, daneben fanden sich aber ebenso noch Hammersteine mit Kupferspuren an der Spitze, wie man es nach dem Bearbeiten von Kupfermeiseln kennt. Diese Werkzeuge wurden hier zurückgelassen nachdem die Arbeiten - warum auch immer - plötzlich abgebrochen wurden, und es sind alles leicht in die 4. Dynastie zu datierende Gegenstände! Einen besseren Beweis wird man nicht mehr erwarten dürfen!"
Was bitte soll das für ein an den Haaren herbeigezogener Beweis sein? Werkzeugfunde der 4. Dynastie im Umfeld??? Es ist klar, dass die Sphinx auch damals schon der Renovierung bedurft hatte, genau wie die großen Pyramiden. Logisch, dass dabei auch Werkzeuge zurückgelassen wurden
Das unseriöse Spiel kennen wir ja schon von der Arbeitersiedlung, die angeblich als beweis für den Pyramidenbau in dieser Zeit verwendet wird!!!

"Das hier vorgelegte Material ist aussagekräftig genug."
Eben nicht! Diese Seite ist ein einziger schlecht gemeinter Versuch korrekte Überlegungen mit Scheingegenargumenten zu verunglimpfen, die einfach nicht halten was sie angeblich versprechen.
Summasummarum ist diese Seite nur eine Bestätigung dafür, dass die Sphinx tatsächlich ein so hohes Alter hat, und damit in das Ende der letzten Eiszeit hinein passt.
Perfidulo, diese benben-Seite ist somit untersucht und als halbherziger Versuch entlarvt worden, Experten zu diskreditieren.
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2017, 19:16   #23
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 467
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Hast du dir ganz fest die Augen zugehalten, damit du perfidulos post ignorieren kannst?
Du bist wieder dran
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2017, 19:38   #24
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.307
Standard

Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
Du bist wieder dran
Wenn dann perfidulo, der hatte den Einwand gepostet, auf den ich hingewiesen habe.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2017, 20:09   #25
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.637
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Wenn dann perfidulo, der hatte den Einwand gepostet, auf den ich hingewiesen habe.
Ich hatte schon geschrieben, dass ich mir von diesem Thread keinen Erkenntnisgewinn verspreche.

Ich hatte den Link gepostet, weil der so etwa den Sachstand der YouTube-Videos wiedergibt, bzw. widerlegt.

Also den Stand vor 20 Jahren. Das wird alles zurückgewiesen ohne ein bessere Erklärung liefern zu können. Ich meine eine Erklärung, die sich auf Fakten stützt und nicht auf die trotzige Behauptung, es hätte so eine frühe Zivilisation gegeben.

Wenn ihre Monumente falsch zugeschrieben werden, muss es eine plausible Darstellung der wirklichen Datierung geben. Das ist aber reines Wunschdenken und Ägyptologen-Bashing.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2017, 21:33   #26
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 467
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Ich meine eine Erklärung, die sich auf Fakten stützt und nicht auf die trotzige Behauptung, es hätte so eine frühe Zivilisation gegeben.
Es gibt hier keine trotzige Behauptung. Nur Indizien, die sich auf Fakten hin orientieren. Das ist reines ergebnisorientiertes Beobachten und Analysieren.
Wissenschaftlich betrachtet filtern wir das aus, was reine Erfindung und Wunschdenken ist, selbst wenn es von sogenannten ernsthaften Leuten kommt. Alles was dann übrig bleibt, sollte auf die reinen Fakten einer Realität hinweisen, die wir nicht oder noch nicht erkennen.
Agyptologen-Bashing? Absurd. Es gibt wohl eher ein Reality-Bashing, und sowas geht sicher nicht von mir aus.
Noch einmal, ich behaupte nichts. Ich habe eine Vermutung. Das ist ein gewaltiger Unterschied. Es ist Sache von Wissenschaftlern, dafür oder dagegen Fakten zu finden. Doch leider ist die momentane Faktenlage wohl eher so zu bezeichnen, dass sich zwei konträre Ideenlager gegenüberstehen, von denen sich jeder weigert, die jeweils andere Sichtweise auch nur theorethisch anzuerkennen.
Doch so wird man nie weiter kommen.
Der Verstand diktiert, beide Möglichkeiten ernst zu nehmen. Erst die Zeit wird weitere Indizien und hoffentlich Beweise für oder gegen eine Theorie zu erbringen.
Bin ich denn der einzige hier der zu streng wissenschaftlicher und vor allem rationaler Denkarbeit rät?
Justamentstandpunkte kennen wir doch seit Däniken. Und seit damals dreht man sich im Kreis. Wird Zeit auszubrechen und sachlicher an die Theorien heranzugehen, meint ihr nicht auch ?
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2017, 19:28   #27
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 467
Standard

Na, gibt es kein glaubhaftes Gegenkonzept zu meiner wissenschaftlichen Analyse der scheinwissenschaftlichen benben-Seite?
Die offizielle Version der Ägyptologen entlarvt sich also bei genauerem Hinsehen als bloßes Märchen ohne Hand und Fuß...
Damit akzeptiert ihr endlich meine Anschauung als gültige, wenn es nichts Glaubhafteres zum Alter der Sphinx gibt, dass dagegen spräche...
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2017, 11:50   #28
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.125
Standard

Es fehlt eine Zeitmaschine

In der Tat denke ich auch, dass die Sphinx älter ist - da die Hieroglyphe für Bau auch der für Restaurieren oder vom Sand befreien entspricht...

Ich bin gespannt, ob sich dazu in Zukunft weitere Belege finden lassen.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2017, 19:59   #29
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 467
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
... da die Hieroglyphe für Bau auch der für Restaurieren oder vom Sand befreien entspricht...
Offensichtlich ein Mann vom Fach
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2017, 00:23   #30
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.637
Standard

Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
Offensichtlich ein Mann vom Fach
Im Gegensatz zu Dir.
Endlich mal ein sachlicher Beitrag.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gab es eine zweite Sphinx bei Gizeh? Cleo Ägypten 17 17.07.2013 14:24
Eine ägyptische Sphinx in Galiläa basti_79 Naher Osten 0 15.07.2013 23:12
Sphinx perfidulo Esoterik 0 01.03.2009 15:50
Eine zweite Sphinx? Zwirni Ägypten 41 09.07.2004 14:08
Die Sphinx Menzel Ägypten 27 10.06.2003 15:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:43 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.