:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Afrika > Ägypten

Ägypten Wozu dienten die Pyramiden wirklich? Wie alt ist die Sphinx? Woher stammt die Hochkultur Ägyptens?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.07.2005, 14:25   #11
Cortez
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Also Leute was haltet Ihr überhaupt von der Source ? oder seit Ihr gar nicht da ?
  Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2005, 19:52   #12
sera
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Blickrichtung der Sphinx

Es gibt sicherlich einige plaisieble Erklärungen warum und weshalb die Sphinx gerade dorthin schaut doch eines hat mich bei meinem Besuch dort für mich als eine zumindest glaubhafte Erklärung glauben lassen.

Zumindest gibt es auch eine Erklärung wieder, wie die Ägypter die tonnenschwere Steine dorthin transportiert haben.

Die Reise beginnt mit dem Tod des Pharaos bzw. einem hohen Staatsmitgliedes. Die starben ja nicht VOR ihrem Grab sondern musten nach ihrem Tod ersteinmal zur Mumifizierung gebracht werden und der schnellste Weg war damals schon mit einem Boot auf dem Wasser.

Mumifiziert wurde in einem Tempel bei der Sphinx das wissen wir heute.

Weiter darüber sind die Pyramiden ein rießiges Gebiet (Friedhof) gigantisch was man als gewöhnlicher Tourist nur einen winzig kleinen Bruchteil zu sehen bekommt. Dort wurden die Toten begraben, wenn auch viele ihre letzte Ruhestätte letztendlich bei Luxor fanden aber das ist eine andere Geschichte wie die dahin kamen und warum.

Steht man also vor der Sphinx so drehe dich um genau 180° um und gehe etwa 50 Schritte. Es liegt etwas ausserhalb der für Touristen zugänglichen Bereichs. Man muss tatsächlich bis auf ein zwei Meter herankommen sonst sieht man es nicht und zwar einen Kanal. Er verläuft direkt quer zur Sphinx von Menschenhand gebaut. Ich war drinn wirklich mit beiden Beinen und konnt es kaum glauben.

Jetzt muss man sich vorstellen der Pharao bzw. sein Korpus wurde auf der künstlich angelegten Wasserstrasse die verbunden war mit dem Nilstrom zur Mumifizierung gebracht und dort erwartete ihn die Sphinx. Es wird stark vermutet das die Sphinx einen Eingang hat und zwar genau unter ihr. Dafür sprechen laut Archeologen einige Fakten für den traditionellen Weg und Ablauf der damaligen Zeit. Es fehlt nämlich ein Bauteil, denn der Pharao kam nicht direkt in den Tempel.

Aber warum das die Sphinx ist welchen den Pharao empfängt weis ich auch nicht, dazu kann bestimmt wer noch Auskunft geben.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2005, 04:20   #13
Troll Collect
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
sera: Zumindest gibt es auch eine Erklärung wieder, wie die Ägypter die tonnenschwere Steine dorthin transportiert haben.
zum löwen mussten damals nicht so viele steine gebracht werden
nur die vorderpfoten wurden angefügt weil dazu das kliff nicht reichte

hawass tippt auf khafre stadelmann sieht es zur zeit von khufu
andere ahnen viel älteren ursprung des abu el hoal

zum leo schaute der löwe 5000 jahre vor den pharaos
das war 9000 jahre vor der geburt christi
recht lange zeit für so bröselnden limestone

die viel gelahrten streiten auch noch immer
wer viel später den löwenkopf umarbeiten liess
und am ende ist auch der schwanz nicht sehr alt
  Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2005, 17:35   #14
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.496
Standard

Ägyptologie für Anfänger:

1.Warum schaut die Sphinx nach Osten?

Nach der ägyptischen Mythologie gab es drei Himmelrichtungen die für den verstorbenen und zum Gott gewordenen Pharao,später auch normale Menschen,eine gewichtige Rolle spielte!

Osten:Das Land der Lebenden/Land der Erschaffung

Westen:Das Land der Toten/Land der Vernichtung

Norden:Das Land der Unzerstörbaren/Zirkumpolarsteren

Die Sphinx,die höhstwahrscheinlich einen der drei Pharonen die auf dem Gizeh-Plateau ihre Pyramiden errichtet haben darstellte,blickt deshalb nach Osten weil dort der verstorbene Pharao in seiner Astralform als ein Bestandteil der Rudermannschaft in der Sonnenbarke des Sonnengottes Re wiedergeboren wird!

Auf der Sonnenbarke segelt er über den Himmel und durchläuft dabei alle Stadien des menschlichen Lebens!
Im alten Reich wurde die Sonne auch Kepheri-Re-Atum genannt wobei jede Namensform für einen bestimmten Abschnitt des Sonnenlaufs steht!

Kepheri: Die junge neu geborene Sonne die sich vom Urhügel erhebt!Im Lebenszyklus des Menschen stellt sie die Geburt und die Jugend da!

Re: Die Sonne in ihrem mittleren Lauf die nun mit all ihrer Kraft erstarhlt!Steht für die Mitte des menschlichen Lebens-das Erwachsenalter!

Atum: Die alte Sonne die nun langsam ihre Kraft verliert und im Urozean versinkt und erlischt!Stellt im Lebenszyklus das Alter bis zum Tod dar und beendet den Zyklus bis er am neuen Morgen wieder beginnt!Re segelt nun durch die Unterwelt durch das Land der Toten!

Auch hatte der Mensch nach altägyptischem Glaube mehrere Seelen!Im alten Reich waren es Ba,Ka und Ankh!
Das Ba war die Lebenskraft die immer in der nähe des Leichnahms blieb und sich von den Opfergaben die ihr zuteil wurde ernährte!

Das Ka enthielt die persöhnlichkeit des Toten!Das Ankh stellte das Göttliche dar!

Die Fakten sind eminent wichtig wenn man verstehen will warum gerade die Sphinx in besagte Richtung blickt!
Sie sollte nicht nur ein Wächter über den verstorbenen Pharao sein sondern ihm garantieren das er für alle Ewigkeit im Osten wiedergeboren wird!

Zitat:
Original von ron82
erstens wurde der sphinx nicht von den ägyptern erstellt, ledliglich der löwenkopf wurde anscheinend in den eines pharaos umgebaut..

zweitens sah der shpinx (ursprünglich ein steinLÖWE!) ca 10.500 BC (wahrscheinlicheres baudatum) genau in das sternbild des löwen, laut Graham Hancock..
Das beweiss mir nun aber mal!

Hancoks Neigung zur Übertreibung und seine Faktenresitenz machen ihn nichte gerade zu einer glaubwürdigen Quelle!
Hancoks Statement zu einer Frage nach dem alter der Pyramiden und wie er zu seiner annahme komme brachte ihn mächtig in Verlegenheit da seine Äusserungen jedweder wissenschafftlich Vorgehensweise und Grundlage entbehrten denn zu besagter Frage meinte er schlicht:

Ich habe im gefühl das es älter sein muss!

Ja!Wenn alle Wissenschaftler Hancoks Vorgehensweise verwenden würden wären wir in technologischer wie aber auch archäologischer Entwicklung noch in der Steinzeit!

Hancok und seines gleichen,übrigends ist Hancoks ein perfektes vermakrtungsgenie was seine eigenen Bücher angeht nur hat das was er da anbietet selten etwas mit dem inhalt seiner Bücher zu tun,haben nicht einen verifizierbaren Fakt geliefert der bisher nicht wiederlegt werden konnte!
All ihre Erklärungsversuche enthielten im Endefekt weniger Subtanz als die etablierte Deutung und erklären bei weitem nicht so viel wie die heutige ägyptologische Auffassung!

Sie interpretieren lässtige Fakten einfach weg und stellen dafür eine völlig konfuse Theorie über den möglichen Inhalt bestimmter Reliefes,ich erinnere an das Dendera-Fiasko,auf!
Autoren wie Hancok schaffen es mit überragender Rethorik ihren Lesern selbst den grössten Unsinn als Fakt zu verkaufen!

Ich erinnere hier nur an den Quellenfäscher Sichtin der es schaffte Howard Wise als Fälscher hinzustellen in dem er den Artikel eines Wissenschaftsjournalisten namens Cotrell der direkte Verwandete von Howard Wise interviewte so auszudeuten und zu kürzen das er die gewünschten Aussagen erhielt!Oder die Verfälschung eines Abbilds der Siegespalette die den Moment der Reichseinigung zeigt und Prädynastischer stammt!

Ich bitte also Quellen anzuführen die etwas Seriöser sind als Hancok usw. wenn man schon versucht solche Theorien zu beweisen oder sie gar wie hier als Fakt präsentiert!

gruss Sereck
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2005, 17:55   #15
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Ägyptologie für Anfänger:
Danke für die schicke Lektion in Anfänger- SchuWi- Denken ...

Dann isses ja eigentlich ganz einfach ...

Wir reihen uns alle ein in die Jubelschar rund um den lieben Hawass
und lehnen alle kritischen Quellen ab, die nicht in sein ägyptisches
Weltbild passen.

Genau so hab ich mir ne GreWi- Diskussion immer vorgestellt ...

+
  Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2005, 18:04   #16
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Troll Collect schrieb :
zum löwen mussten damals nicht so viele steine gebracht werden ...
Moin Lene ...

Bislang ist es mE noch nicht sicher raus, woher der riesige Block der Sphinx stammt.
Ältere Karten zeigen eine Reihe von Kliffs in der ansonsten sehr sandigen Gegend.

Die Sache mit den angefügten Pfoten ist schon klar ... ansonsten können andere
Quellen etwas Klarheit in den Ursprung des Gesteins geben. Etwa eine geologische
Kartierung des Kliff- Verlaufes und die nähere Untersuchung der unterschiedlichen
Korrosions- Spuren. Dazu findet sich einiges im Web.

Die oft anzutreffende Erklärung, es handle sich bei dem riesigen Teil um einen Junk-
Block, der bei einer der Pyra- Baustellen einfach so übriggeblieben ist ... halte ich
mom auch für ziemlich lachhaft ...

+
  Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2005, 18:44   #17
avidjo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von gumpensund
Zitat:
Ägyptologie für Anfänger:
und lehnen alle kritischen Quellen ab, die nicht in sein ägyptisches
Weltbild passen.

Genau so hab ich mir ne GreWi- Diskussion immer vorgestellt ...

+
ich denke nicht, dass sereck kritische quellen ablehnt, allerdings sollten diese einen hauch von kompetenz und seriosität aufweisen und nicht ein hahnebüchernes sammelsurium an abstrusen ideen sein, die entweder aus den fingern gesogen sind, erfunden, gefälscht oder aus reinen vermutungen ohne echte beweise bestehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2017, 16:07   #18
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 467
Standard

zum Kopf der berühmten Statue:
Da der menschliche Kopf der Sphinx in Relation zum übrigen Körper zu klein ausgefallen ist, gibt es in Anbetracht auch ihres wahrscheinlichen Alters eigentlich nur eine Erklärung: Die Sphinx hatte ursprünglich einen anderen Kopf!
Welchen, oder ob er der Kopf eines Löwen war, kann nicht mehr festgestellt werden, weil keine überlieferte Bildzeichnung bisher gefunden wurde. Aber der Originalkopf ist der Heutige nie und nimmer.
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie Tierherden auf Wanderschaft ihre Richtung finden Desert Rose Naturphänomene 2 10.12.2005 00:47
Eine zweite Sphinx? Zwirni Ägypten 41 09.07.2004 15:08
ausstieg richtung öko nane Unser Leben: Schicksal oder Zufall? 0 01.07.2003 10:23
Die Sphinx Menzel Ägypten 27 10.06.2003 16:17
Schaut euch das mal an... Masacrime UFO-Sichtungen 5 18.01.2003 02:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:34 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.