:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Politik & Zeitgeschehen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.09.2018, 19:45   #1
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.944
Standard SEK-Beamte verwenden "Uwe Böhnhard" als Pseudonym

Zwei SEK-Beamte des sächsischen LKA hatten im Zusammenhang mit dem Staatsbesuch Erdogans den Namen "Uwe Böhnhard" als Pseudonym verwenden wollen. Nachdem das aufgefallen war, wurden sie vom Einsatz abgezogen.

Zitat:
Der Präsident des sächsischen LKA, Petric Kleine, zeigte sich entsetzt: "Das Verhalten der Beamten ist vollständig inakzeptabel, [...]. Es ist geeignet, die ansonsten gute Arbeit und das Ansehen meiner Beamten und der gesamten sächsischen Polizei nachhaltig zu schädigen. Das ist nicht hinnehmbar." Er entschuldigte sich auch bei den Angehörigen der NSU-Opfer.
Man kann die Frage stellen, welche "gute Arbeit" und welches "Ansehen" genau gemeint war. Ansonsten fällt auf, was schon längst zur Gewohnheit geworden ist: Für einen Staatsbesuch des Despoten Erdogan, von dem sich sogar Politiker, die sich sonst für nichts zu schade sind, abgewandt haben, sind plötzlich sogar SEK-Beamte verfügbar, die zu Zeiten von Chemnitz wohl im Urlaub waren, der Uniformbonus greift voll und der Treppenwitz (Erdogan ist Türke) fällt ganz und gar unter den Tisch.

Warum die Bundesregierung den Typen nicht in irgendeiner Besenkammer einquartiert hat und dass ein Empfang "in Ehren" genau die Bestätigung darstellt, die dieser Typ sucht, wird auch nicht thematisiert. Das Ganze ist also eher wieder ein Phänomen der Systempresse als eines der Realität. Folgerichtig ist es aber immerhin: Merkel ist ja davon abhängig, dass der "Flüchtlingsdeal" Bestand hat. Das wirft ihr auch wieder niemand vor. Die Leute haben einfach ein verdammt kurzes Gedächtnis.

https://www.tagesschau.de/inland/nsu-opfer-105.html
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vorbildlich! Zeit zu "Nafri" und "Racial Profiling" anlässlich Silvester 16/17 Köln basti_79 Medien 30 14.01.2017 15:56
"Zionist" ist ein antisemitischer Code für "Jude" basti_79 Justiz 7 11.09.2016 19:17
"Der Westen": "Neonazi muss dreiseitigen Aufsatz schreiben" basti_79 Bildung und Schulen 3 31.03.2014 13:11
Was ist der Unterschied zwischen "Bilanz" und "Gewinn & Verlust-Rechnung"? basti_79 Ökonomie - BWL & VWL 11 17.08.2011 22:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:18 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.