:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Zeitreisen

Zeitreisen Ausflüge in Zukunft oder Vergangenheit sind theoretisch möglich...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.07.2003, 11:23   #31
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard RE: Frage zur Lichtgeschwindigkeit

Als erstes einmal muß man die Geschwidigkeit, insbesondere die Lichtgeschwindigkeit, von der Zeit abhängig machen, so ist sie ja definiert (erstte Ableitung des Wegs nach der Zeit).

Zweitens hat Einstein die Zeit nicht als zusätzliche Dimension eingeführt sondern ein Raum-Zeit-Konitinuum. Raum und Zeit sind auf Gedeih und Verderb miteinander verbunden.

Das Philadelphiaprojekt hat glaube ich nicht unbedingt mit der Lichtgeschwindigkeit zu tun, eher mit Raumverzerrungen, dabei wird die Lichtgeschwindigkeitsgrenze nicht verletzt. Aber zu diesem Thema gibts schon einige andere Threads in diesem Forum.

Die geschichte mit den Wurmlöchern liegt ähnlich, auch hier gibt es nur eine theoretische Überschreitung der Lichtgeschwindigkeit. Die Reise würde wahrscheinlich außerhalb unseres Raum-Zeitmodells stattfinden.

Auf welchen anderen Zustand möchtest du noch anspielen?
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2003, 12:58   #32
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard RE: Frage zur Lichtgeschwindigkeit

Bei Wurmlöchern horche ich mal auf. Meines Wissens sind Wurmlöcher von der heutigen Wissenschaft einzig theoretische Modelle - zwar mögliche Konstrukte, aber für uns heute weder Beweisbar noch physikalisch Möglich. Hab dazu auch 2 interessante Links, über Wissenschaftler, die an einer Beweisführung arbeiten:

http://science.orf.at/science/news/51949
http://www.heise.de/tp/deutsch/special/raum/8044/1.html

Vor allem dieser Satz vom letzten Link ist interessant:

http://Der britische Physiker Paul D...ich existiert.

@Nostradamus

Zitat:
Es gibt da noch ewin Zustand.Wenn man sich mit etwas intensiv beschäftigt, so kommt man eher in die Gefahr, "den Wald vor lauter Bäumen nicht zu sehn".
Was meinst du denn für einen Zustand?
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2003, 13:23   #33
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard RE: Frage zur Lichtgeschwindigkeit

Jepp, Wurmlöcher sind zwar rein theoretische Konstrukte, allerdings sind sie mathematisch, physikalisch beweisbar.
Aber es gibt noch sehr viele andere dinge da draußen, die man nicht wirklich "beweisen" kann, z.B. Quasare. Man stellt eben einfach mal ein Modell auf und it dem rechnet amn bis sich ein Widerspruch ergibt.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2003, 21:11   #34
Alex
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Quasare muss man nicht beweisen, sie sind eben da.

Wurmlöcher sind ein theoretisches Konstrukt.

Letztlich ist ALLES, (ja, wirklich ALLES) eine Theorie.
Und die haben es nunmal so an sich, zu stimmen oder nicht.
Natürlich kann man sie anzweifeln (wie toll) aber wenn man selbst nichts besseres hat, dann sollte man es doch bitte bleiben lassen.

Im normalen Raum (der ja eine Kugel ist) kann sich nichts mit Überlichtgeschwindigkeit bewegen.
Auch nicht Gravitation.

Wir haben nur die Möglichkeit, dies zu umgehen: per Wurmloch durch die Kugel oder Telephatie.


  Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2003, 02:18   #35
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Zitat:
Original von Alex
Quasare muss man nicht beweisen, sie sind eben da.
Wurmlöcher sind ein theoretisches Konstrukt.
Nunja, so sicher ist es nicht das Quasare einfach da sich, wir interpretieren einfach ein Phenomen als Quasar von dem wir eigentlich nicht wirklich wissen was es ist. Wurmlöcher sind einfach noch nie direkt oder indirekt beobachtet worden. Aber wer weiß was noch kommt ...

Zitat:
Original von Alex
Natürlich kann man sie anzweifeln (wie toll) aber wenn man selbst nichts besseres hat, dann sollte man es doch bitte bleiben lassen.
Aber darum geht es ja auch eigentlich. Würde niemand aufegstellte Theorien anzweifeln würde es ja auch keinen Fortschritt geben. Die Wissenschaft sollte eigentlich von der Diskussion leben und nicht jede Gegenstimme im Keim ersticken.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2003, 03:43   #36
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.497
Standard

@alex

wieso sollte nichts die lichtgeschwindigkeit überschreiten können.
heute sagt die wissenschaft das nicht mit masse und gewicht die lichtgeschwindigkeit überschreiten kann.vieleicht gbt es aber im subatomaren teilchen die dies jeden tag tun und wir haben sie noch nicht gefunden weil wir noch nicht die technischen mittel haben.

noch was woher weisst du eigentlich das der normale raum eine kugel ist.
es gibt keinerlei wissenschaftlich haltbare beweise das es sich bei unserem universum um ene kugel handelt.
also ist das mit dem umgehen so eine sache.
zuerst mal würden wurmlöcher warlos auftretten.es würde kein system in ihnen geben dem man folgen kann.
man würde irgendwo im universum herauskommen und knnte nicht steuern wo.
bei punkt zwei würden künstliche wurmlöcher auch wegfallen.dazu müssten wir nähmlich wissen wie das universum
beschaffen ist.ob es sich wirklich um eine kugel handelt oder nicht.ohne diese daten wäre es genau das selbe wie bei den natürlichen wurmlöchern sofern es sie den gibt.

und telephatie naja!wenn dann wollen wir menschen schon wirklich dorthin und nicht nur unser geist.dann können wir gleich eine flotte von unbemanten sonden bauen.
es liegt einfach in unser natur die dinge selbst zu erforschen.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2003, 13:33   #37
captainfuture
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von n0stradamuz
Warum verbeißt ihr Euch in Sachen Lichtgeschwindigkeit so sehr in Einstein's Relativitätstheorien?
weil sie bisher niemand widerlegen konnte, im gegenteil, einige experimente sie bestätigen und wir bisher keine bessere theorie haben.

Zitat:
Original von n0stradamuz
Einstein behauptet, dass die Geschwindigkeit des Lichtes c absolut betrachtet immer gleich ist. Tatsache ist jedoch, dass Licht alle möglichen Geschwindigkeiten annehmen kann, wie aus einigen Antworten hier unten im Thread entnommen werden kann.
einstein behauptet, dass die lichtgeschwindigkeit konstant ist, nicht "immer gleich". im vakuum 299irgendwastausend km pro sekunden. in einem anderen medium hat c einen anderen wert.

Zitat:
Original von n0stradamuz
Außerdem "beißen" sich Einsteins RT und die Quantentheorie gewaltig.
sie "beissen" sich nicht, es wurde nur noch keine "weltformel" gefunden, in der alle theorien vereint wurden.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2003, 17:20   #38
DheBoss
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

wenn man mit lichtgeschwindigkeit reisen würde würde für den der sich so fix bewegt die zeit genauso verlaufen wie gewohnt. Und wenn er eine Taschenlampa anmachen würde und in flugrichtung strahlen würde, würde sich das licht von ihm mit der Lichtgeschwindigkeit entfernen. Wenn das raumschiff an einem beobachter vorbei fliegt und er würde nicht sehen, das die lampa an sei, da für ihn in dem raumschiff keine zeit vergeht. Zeit ist relativ und bezieht sich auf die jeweiligen Bezugssysteme. das erstmal zur erklrärung und nun mal ein paar beispiele.

das berühmte Zwillingsparadoxon:

Nehmen wir an, wir könnten jetzt Geschwindigkeiten nahe Lichtgeschwindigkeit erreichen (leider fehlt uns da noch ein günstiger Antrieb) Möglich wärs heute auch nur immens teuer und unrenatabel. wo sollen wir denn hinfliegen? wäre extrem teuer für eine Spritztour zum nächsten Stern. Aber sagen wir mal ich habe einen Zwilling und ich flieg mal mit nahe lichtgeschwindigkeit zum nächsten stern. Der nächster Stern ist ein paar lichtjahre entfernt. Ich drücke auf den Starknopf. ich sehe wie der "tacho" steigt und ich nun mit fast lichtgeschwindigkeit fliege. eine stunde später wunder ich mich dass ich schon fast da bin und bremse ab. Schau mir dort alles an und flieg die gleiche zeit zurück. Die Reisa war so kurz, dass ich nichtmal schlafen musste. Ich lande und mein Zwilling begrüßt mich und ich sehe das er rund 20 jahre älter ist als ich.

Im gewissen Sinne ist ein Fluggerät mit fast lichtgeschwindigkeit eine Zeitmaschine in die Zukunft. nur kann man nicht zurück. Für jedes bezugssystem mit einer gewissen geschwindigkeit wirkt die Zeit anders. aber für einen selber nicht. man merkt die wirkung nur, wenn man die bezugssystem vergleicht. die zeit ist relativ zu den systemen und nicht absolut wie Newton dachte. v=s/t ist eigentlich falsch(Ich sags mal so: Für unsere massstäbe genau genug, da die zeitabweichung bei niedrigen geschwindigkeiten sehr klein ist.) Jeder der zur Arbeit reist für einige Millionsten sekunden in die zukunft, als der der zu hause bleibt. Und auf der erde vergeht die zeit auch langsamer als auf der Sonne. da sich die erde in bezug zur sonne gewegt. In unserem Sonnensystem vergeht die zeit langsamer als im zentrum unserer galaxy. das wir uns in bezug zu ihr auch bewegen. Das ganze ist also komplexer als man anfangs denkt. Die Unterschiede sind aber so gering dass man sie nicht spürt, da die Geschwinidkeiten zu gering sind. Es spielt auch nicht nur die geschwindigkeit eine rolle sondern auch die gravitation. auf schweren planeten vergeht die zeit langsamer als auf leichten Planten. aber das ist ein anderes Thema, wenn sich jemand dafür interessiert schreib ich vielleicht mal was darüber...
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zur Lichtgeschwindigkeit Unimatrix Astronomie 9 28.12.2006 23:48
Die grenze der lichtgeschwindigkeit, Auflösung? Klaudia63 Zeitreisen 20 01.03.2006 19:46
Äther, Higgs- Feld und Lichtgeschwindigkeit gumpensund Rund um Naturwissenschaft 10 08.05.2005 13:35
Lichtgeschwindigkeit Mlamml Zeitreisen 60 18.04.2005 03:52
Lichtgeschwindigkeit nicht für alle Beobachter konstant nane Rund um Naturwissenschaft 1 19.08.2003 18:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:11 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.