:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Zeitreisen

Zeitreisen Ausflüge in Zukunft oder Vergangenheit sind theoretisch möglich...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.10.2002, 14:00   #11
Ulrich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Frage zur Lichtgeschwindigkeit

Hi Dragonhoard,

das war eine wirklich eindeutige Antwort. Da werde ich mich dann abmelden.

mfg Ulrich
  Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2002, 18:19   #12
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard RE: Frage zur Lichtgeschwindigkeit

Na mal nicht so schnell.
Es soll immer möglich sein bei jedem Thema mitzudiskutieren, egal wieviel man über das Thema weiß. Ich mag es nur nicht wenn man vorgibt supergescheit zu sein.

Ich hoffe das Forum bleibt noch längere Zeit von solchen Typen verschont.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2002, 17:30   #13
captainfuture
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Frage zur Lichtgeschwindigkeit

ohne hier den rest ganz gelesen zu haben, aber das stimmt so nicht ganz :

1.) kein massreicher körper kann sich mit lichtgeschwindigkeit bewegen.

2.) nähert sich ein raumschiff der lichtgeschwindigkeit vergeht an bord die zeit ganz normal, aber die insassen erfahren den effekt der längenkontraktion - entfernungen werden kürzer. von aussen betrachtet verlangsamen sich die vorgänge an board des raumschiffes immer mehr, je näher das raumschiff an die lichtgeschwindigkeit kommt, die zeitdilatation greift.

3.) das zwillingsparadoxon kommt dadurch zustande, dass einer der zwilling an bord ist, der andere auf der erde zurück bleibt. nach der relativitätstheorie, ist aber alles soweit relativ, dass auch der zwilling im raumschiff behaupten kann, er stünde still und die erde entferne sich mit lichtgeschwindigkeit von ihm.

4.) die auflösung des zwillingsparadoxon findet sich in der allgemeinen relativitätstheorie, nicht in der speziellen, welche keine beschleunigungen bzw. gravitation berücksichtigt, was aber definitiv auftritt, wenn einer der zwillinge sich in ein anderes bezugssystem (raumschiff) begibt und wieder zurückkehrt (erde)
  Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2002, 17:32   #14
captainfuture
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Frage zur Lichtgeschwindigkeit

Zitat:
Zitat:
Original von Ulrich
Denn bei den GPS Systemen werden die relativistischen Korrekturen gebraucht, sonst erreicht man nicht die benötige Genauigkeit.


Hast du da eine Quelle, mir kommt das ein wenig übertrieben vor. Wirkliche realtivistische Auswirkungen kommen ab halber Lichtgeschwindigkeit vor, bei den verhältnismäßig langsamer Sateliten dürfte die relativistische Abweichung weit unter der Messfehlertoleranz liegen. Aber falls du die Geschwindigkeit der Sateliten im Kopf hast dann kann man die Abweichung ja leicht ausrechnen.
ich glaube dabei geht es nicht um die lichtgeschwindigkeit, sondern um de neinfluß der gravitation auf den zeitfluß und die differenz zwischen erdoberfläche und erdumlaufbahn.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2002, 04:58   #15
Torsten Migge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Torsten Migge
 
Registriert seit: 24.03.2002
Ort: "Mainhattan" Westend (Frankfurt a.M.) & Cali, Colombia (Kolumbien)
Beiträge: 2.136
Standard

Bei Hartwig Hausdorf kann man in seinem Buch "Die weiße Pyramide" (Seite 143 der Knaur-Taschenbuchausgabe von 1996) folgende Rechnung lesen:
Zitat:
Orginal: H.Hausdorf "Die weiße Pyramide"

Erst Albert Einstein (1879-1955) beschrieb in seiner im Jahre 1905 aufgestellten Speziellen Relativitätstheorie die Auswirkungen, die ein Raumflug mit annähernder Lichtgeschwindigkeit (c = 300 000 km/sec) auf die Insassen des Raumschiffes haben würde. Die Zeit für die Raumfahrer vergingen - relativ zu den auf der Erde Zurückgebliebenen - wesentlich langsamer. Und zwar um so langsamer, je länger der relativistische interstellare Raumflug dauern würde.
Die nachfolgende Tabelle soll die verdeutlichen.

10 Jahre im Raumschiff = 25 Jahre auf der Erde
15 Jahre im Raumschiff = 80 Jahre auf der Erde
20 Jahre im Raumschiff = 270 Jahre auf der Erde
25 Jahre im Raumschiff = 910 Jahre auf der Erde
30 Jahre im Raumschiff = 3100 Jahre auf der Erde
35 Jahre im Raumschiff = 10600 Jahre auf der Erde

Dies läßt unschwer erkennen, dass nach einem solchen Weltraumflug, der für die Besatzung 15 Jahre gedauert hat, kaum mehr Verwandte oder Freunde die rückkehrende Crew begrüßen könnten!
Der Teilchen-Physiker Frank Zapadtka von der Uni Goettingen (ein Internetbekannter von mir) schrieb mir mal zu dieser Tabelle in Hausdorf's Buch folgendes:
Zitat:
Die spezielle Relativitaetstheorie von Einstein sagt tatsaechlich etwas ueber die sogenannte Zeitdilatation aus. Diese wird mit Hilfe der sogenannten Lorentz-Transformation beschrieben. Schaut man sich diese an, so sieht man, dass diese eine Funktion der Geschwindigkeit ist und keine der Zeitdauer, mit der man sich bewegt. Sie ergibt somit einen, bei konst. Geschw., konstanten Faktor. Somit ergeben 35 "Raumschiffjahre" nur 87,5 Erdenjahre, wenn man die gl. Geschw. wie beim ersten Beispiel annimmt.

Die Zeitdilatation geht nicht von mind. Lichtgeschwindigkeit aus. Auch hier ist die Lichtgeschwindigkeit die natuerliche Grenze. Die Zeitdilatation wird umso groesser, je mehr sich die Geschwindigkeit des bewegten Objektes der Lichtgeschwindigkeit naehert. Nimmt man die Erde als ruhenden Bezugspunkt und ein sich davon mit konst. Geschwindigkeit entfernendes Raumschiff als zweites Bezugssystem, so berechnet sich die Zeitdilatation folgendermassen. T1 = T2/sqrt(1-v^2/c^2), wobei T1 die verstrichene Zeit im Raumschiff und T2 die auf der Erde ist. v ist die Relativgeschwindigkeit des Raumschiffes zur Erde und c ist die Vakuumlichtgeschwindigkeit. Somit haben alle Objekte, die sich relativ zueinander bewegen, eine eigene Zeit. Allerdings sieht man an der Formel, dass das bei kleinen Geschwindigkeiten gegenueber c absolut vernachlaessigbar ist.
Hier noch ein Link zu einer Seite (meiner HP), wo die Relativitätstheorie auch für den Laien verständlich erklärt ist:
Relativitätstheorie verständlich erklärt .
__________________
"Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"
Frank Zappa
Torsten Migge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2003, 17:15   #16
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Zitat:
Jetzt hat ein Team von Physikern von der University of Rochester im US-Bundesstaat New York langsames Licht auf sehr viel einfachere Weise bei Raumtemperatur an einem Rubinkristall nachweisen können, wie die Forscher in den Physical Review Letters berichten (Phys. Rev. Lett. 90, 2003, 113903). Dazu bestrahlten sie den Weg der Lichtpulse durch den Kristall zusätzlich mit einem Argon-Ionen-Laser und erzeugten damit starke Schwankungen des Brechungsindex gezielt in dem Bereich der Wellenlängen, aus denen sich die Pulse zusammensetzen, und die deren Geschwindigkeit auf 57,5 Meter pro Sekunde herabsetzten.
http://www.heise.de/newsticker/data/jk-07.04.03-004/
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2003, 13:29   #17
Sachmet
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Angeblich sollen Wissenschaftler einen Lichtstrahl mit 300facher Lichtgeschwindigkeit im Experiment beobachtet haben. Die Forscher sollen den Austritt des Lichtstrahls aus einer Gaswolke gesehen haben, noch bevor dieser überhaupt eingetreten ist!

http://futurezone.orf.at/futurezone....6147&tmp=35504
  Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2003, 18:40   #18
Radio Musicola
Jungspund
 
Registriert seit: 15.04.2003
Beiträge: 21
Standard

Wie hoch ist eigentlich zur Zeit die maximal erreichbare
Geschwindigkeit eines Raumfahrzeugs?

weiss das jemand hier, oder gibt`s im Netz ne zuverlässige Quelle?
Radio Musicola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2003, 11:11   #19
Alex
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@radio
puh, das habe ich mal gewusst...
Ich glaube es ist die Voyager I die im Moment durchs All düst (evt schon aus dem SoSy?), aber merkwürdigerweise langsamer wird...
  Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2003, 15:48   #20
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Zitat:
Original von Radio Musicola
Wie hoch ist eigentlich zur Zeit die maximal erreichbare
Geschwindigkeit eines Raumfahrzeugs?

weiss das jemand hier, oder gibt`s im Netz ne zuverlässige Quelle?
Antworten auf deine Fragen findest du vielleicht in diesem Thread
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zur Lichtgeschwindigkeit Unimatrix Astronomie 9 28.12.2006 22:48
Die grenze der lichtgeschwindigkeit, Auflösung? Klaudia63 Zeitreisen 20 01.03.2006 18:46
Äther, Higgs- Feld und Lichtgeschwindigkeit gumpensund Rund um Naturwissenschaft 10 08.05.2005 12:35
Lichtgeschwindigkeit Mlamml Zeitreisen 60 18.04.2005 02:52
Lichtgeschwindigkeit nicht für alle Beobachter konstant nane Rund um Naturwissenschaft 1 19.08.2003 17:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:49 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.