:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Zeitreisen

Zeitreisen Ausflüge in Zukunft oder Vergangenheit sind theoretisch möglich...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.10.2002, 23:46   #1
Amorph
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2002
Beiträge: 323
Standard Frage zur Lichtgeschwindigkeit

Einstein hatte doch gesagt, dass wenn man mit Lichtgeschwindigkeit reist, man nicht älter wird!
Wie sieht es denn dann mit einer Raumstation aus? Wenn man diese mit Lichtgeschwindigkeit kreisen lassen würde, würden die Menschen die in der Raumstation leben niemals älter werden? Ist also ewiges Leben möglich?
Amorph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2002, 10:16   #2
Ulrich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Frage zur Lichtgeschwindigkeit

Hi,

Vorweg:
Mal angenommen, eine Station könnte mit LG reisen, was aber wirklich nicht geht. Erstens kann man LG nicht 100% erreichen, zweitens fällt mir im Moment kein Planet ein, um den man auf einer Bahn mit LG kreisen könnte.
Also denken wir uns ein Raumschiff:

nein. Es sind verschiedene Zeitabläufe im Spiel. Für diejenigen, die sich in der Station befinden, vergeht die Zeit genau so wie sonst auch. Nur ein Beobachter von außen würde feststellen, daß die Zeitabläufe verlangsamt sind.

Das ganze heißt: Zwillingsparadoxon.

Als Tip: http://www-user.uni-bremen.de/~werres/old/relativ.html

mfg Ulrich
  Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2002, 11:34   #3
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard RE: Frage zur Lichtgeschwindigkeit

Hallo, ich glaub da ist ein Misverständniss aufgekommen.

Es stimmt schon, dass ein Beoabchter von außen langsamere Bewegungen in der mit hoher Geschwindigkeit reisenden Station registrieren würde, das ist aber nicht das Zwillingsparadoxon!

Wenn die Station jetzt mit exakt Lichtgeschwindigkeit reisen könnte, dann würde man von Außen einen absoluten Stillstand der Bewegungen, und zwar aller, beobachten. Die Reisenden in der Station würden nichts von ihrer Reise mitbekommen, es vergeht ja keine Zeit. Ab dem Erreichen der Lichtgeschwindigkeit gibt es keine Aktion mehr. Das Problem dabei: Wer oder was soll die Reise wieder Abbremsen? Computer oder andere Steuergeräte funktionieren nicht, man würde ewig in die Zukunft fliegen, aber das würde keine Sekunde dauern.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2002, 13:18   #4
Ulrich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Frage zur Lichtgeschwindigkeit

Hi Dragonhoard,

Zitat:
Es stimmt schon, dass ein Beoabchter von außen langsamere Bewegungen in der mit hoher Geschwindigkeit reisenden Station registrieren würde
Dazu ergänzend noch: nicht nur würde, es ist definitiv so. Denn bei den GPS Systemen werden die relativistischen Korrekturen gebraucht, sonst erreicht man nicht die benötige Genauigkeit.

Zum Thema:
Der angenommene Fall der exakten LG ist nicht möglich (jedenfalls nach dem jetzigen Stand der Erkenntnisse). Insofern ist es eine absolut theoretische Annahme.

Was das Paradoxon angeht: nun ja, betrachte es als einen Spezialfall, ohne abschließende Abbremsung. Es geht letztlich darum, daß Zeit nicht konstant ist und vom Beobachter abhängt.

mfg Ulrich
  Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2002, 18:46   #5
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard RE: Frage zur Lichtgeschwindigkeit

Zitat:
Original von Ulrich
Dazu ergänzend noch: nicht nur würde, es ist definitiv so.
Es handelt sich hier ja um einen theoretischen Fall. Eine reale Beobachtung ist bei solchen makroskopischen Versuchen nur sehr schwer möglich, deshalb Konjunktiv.
Einfach wäre es wenn das zu beobachteten Objekt auf einer Kreisbahn um den Beobachter fliegen würde, aber dann kann die Relativitätstheorie nicht so einfach angewendet werden. Es ist dann ja ein stetig beschleunigtes System.
Zitat:
Original von Ulrich
Denn bei den GPS Systemen werden die relativistischen Korrekturen gebraucht, sonst erreicht man nicht die benötige Genauigkeit.
Hast du da eine Quelle, mir kommt das ein wenig übertrieben vor. Wirkliche realtivistische Auswirkungen kommen ab halber Lichtgeschwindigkeit vor, bei den verhältnismäßig langsamer Sateliten dürfte die relativistische Abweichung weit unter der Messfehlertoleranz liegen. Aber falls du die Geschwindigkeit der Sateliten im Kopf hast dann kann man die Abweichung ja leicht ausrechnen.

Zitat:
Original von Ulrich
Der angenommene Fall der exakten LG ist nicht möglich (jedenfalls nach dem jetzigen Stand der Erkenntnisse). Insofern ist es eine absolut theoretische Annahme.
Wie vieles anderes auch in der Physik. Es ist ein mathematisches Modell. Vielleicht kennst du ja die Formeln dort kommt unter einer Wurzel im Nenner der Ausdruck 1-v²/c² vor. Wird jetzt v=c so wird das ganze Ding Null und durch Null kann nicht dividiert werden.
Einfacher mathematischer Grund, aber eben alles Theorie. Und ist ja bekanntlich grau ...
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2002, 19:10   #6
Ulrich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Frage zur Lichtgeschwindigkeit

Hi Dragonhoard,


Zitat:
Hast du da eine Quelle ...
Ich verfolge zur Zeit einen Thread in de.sci.physik (da prügeln sich die Regulars mit einem Troll). Und eben dort ergab sich dieser Punkt. Wobei ich gestehe, es geht mehr um die ART und SRT (Allgemeine, Spezielle RelativitätsTheorie). Es sind also nicht Effekte der Zeitdilatation.
Aber da auch ich nur Zaungast bei den Physikern bin, muß ich zitieren.


Zitat:
Newsgroups: de.sci.physik
Subject: Re: Superstring, Popper und die Osterhasen
Message-ID: <ANV2SG$HJC0O$1@ID-371.NEWS.DFNCIS.DE>

* Hans Joss writes:

> "Oliver Jennrich" <OLIVER.JENNRICH@GMX.NET>
>> > Sicher.
>> > Was hat die GPS mit ART zu tun ?
>> > Erkläre mir das.

>> > Hier, die Mathematik:

>> > http://www.hjp.ch/texte/Physik/Bld1/GPS01.gif

>> Das als die Mathematik hinter GPS zu verkaufen ist in etwa so, als
>> würde man r^2=const als die Mathematik hinter dem Autofahren
>> bezeichnen.

> ????????

> http://home.vr-web.de/benji/gps.htm

Eine schöne Arbeit und in etwa das, was ich als Facharbeit in einem LK
Physik erwarten würde. Aber die Formeln zeigen nur das Prinzip, wenn
GPS sich nur darauf verließe, wäre die Genauigkeit nur im Kilometer-Bereich.

>> Ich schlage vor, du beschäftigst dich etwas eingehender mit GPS,
>> insbesondere der Fehler durch die gravitationelle Rotverschiebung
>> (http://www.phys.lsu.edu/mog/mog9/node9.html).

> ??????

> Dein Artikel enthält keine Mathe.

Nein, Formeln entält er nicht, ich wollte dich nicht überfordern. Aber
wenn Du den Artikel gelesen hättest, wärst Du darauf gestoßen, daß es
fünf verschiede relativistische Effekte gibt, die man berücksichtigen
muß:

- Gravitationelle Rotverschiebung der Uhren am Boden aufgrund der
Masse der Erde.
- Gravitationelle Rotverschiebung der Uhren am Boden aufgrund des
Quadrupolmoments der Erde.
- Gravitationelle Rotverschiebung der Uhren im Satelliten aufgrund der
Erdmasse.
- Doppler-Effekt zweiter Ordnung in den Uhren in den Satelliten.
- Doppler-Effekt zweiter Ordnung in den Uhren auf dem Boden.

Die ersten 3 sind der ART, die letzten 2 der SRT zuzurechnen.

Wenn du es noch genauer wissen willst, schlage ich vor, einmal google
und die Stichworte 'GPS general relativity' zu verwenden.
Ich hoffe, es hilft ein wenig weiter.

mfg Ulrich
  Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2002, 00:54   #7
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard RE: Frage zur Lichtgeschwindigkeit

Zitat:
Original von Ulrich
- Gravitationelle Rotverschiebung der Uhren am Boden aufgrund des Quadrupolmoments der Erde.
Ich liebe es ...
Da brauch ich mal eine Weile bis ich auch die anderen Dinge durchgelesen habe.
Aber versteht ihr eigentlich was die Typen damit meinen? Ich glaub für einen Laien muß das doch ein ziemlich wirres Zeug sein, oder?
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2002, 11:53   #8
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard RE: Frage zur Lichtgeschwindigkeit

Hatte zwar Physik-Leistungskurs aber solche Begriff sind mir unbekannt. :P ) Könnte es vielleich etwas mit der Drehung der Erde zu tun haben *vermut*
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2002, 18:37   #9
Ulrich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Frage zur Lichtgeschwindigkeit

Hi Dragonhoard,

bevor du mich für einen Physiker hältst: Nein, ich bin kein Wissenschaftler. Ich lese nur gerne in dieser Newsgroup mit.
Einige Dinge erkenne ich wieder, aber das wars dann auch schon. Mit dem Schulwissen kommst du da kaum weiter.

Hier z.B. der Link zur FAQ:

http://theory.gsi.de/~vanhees/faq/index.html

@Zwirni:
Ja, auch ich hatte Physik LK, aber die Realität ist doch anders. Ich erkenne Buchstaben und auch manche Teile von Sätzen klingen irgendwie vertraut. Aber das wars dann auch schon.

mfg Ulrich
  Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2002, 11:06   #10
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard RE: Frage zur Lichtgeschwindigkeit

Das Forum sollte ja auch nicht zu einem solchen Tummelplatz für Topexperten, bzw. solche die glauben welche zu sein, werden.

Bin noch nicht dazu gekommen nachzulesen, aber möglicherweise sind da auch ein paar Typen unterwegs die zwar sehr schlau klingen, aber doch nur Laien sind? Sicher kann auch von einem Laien ein sehr guter Vorschlag kommen, ich mag nur diese übertriebenen Klugscheißer nicht, die immer alles besser wissen, aber in Wirklichkeit keine Ahnung haben.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zur Lichtgeschwindigkeit Unimatrix Astronomie 9 28.12.2006 23:48
Die grenze der lichtgeschwindigkeit, Auflösung? Klaudia63 Zeitreisen 20 01.03.2006 19:46
Äther, Higgs- Feld und Lichtgeschwindigkeit gumpensund Rund um Naturwissenschaft 10 08.05.2005 13:35
Lichtgeschwindigkeit Mlamml Zeitreisen 60 18.04.2005 03:52
Lichtgeschwindigkeit nicht für alle Beobachter konstant nane Rund um Naturwissenschaft 1 19.08.2003 18:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:13 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.