:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Afrika > Ägypten

Ägypten Wozu dienten die Pyramiden wirklich? Wie alt ist die Sphinx? Woher stammt die Hochkultur Ägyptens?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.11.2017, 18:10   #31
Frank D
Foren-As
 
Registriert seit: 03.11.2007
Beiträge: 893
Standard

Ach so, @Perfidulo_ zum Alten Reich gib es keine "übliche Chronologie", höchstens in der Populärliteratur. In der Wissenschaft ist alles im Fluss und es wird diskutiert,
Das äleste gesicherte Datum stammt vom Anfang des Mittleren Reichs. Und da fängt es an.
Niemand weiß, wie lange die erste Zwischenzeit dauerte. Die Meinungen gehen von 75 bis 200 Jahre.
Wir wissen nicht, ob wir alle Pharaonen kennen (der turiner Papyrus hat Lücken) und wir wissen nicht, ob wir die Daten richtig interpretieen (Stichwort Cattle Count).
Bis kürzlich war die Mehrzahl der Ägyptoloen der Meinung, die Angabe im Turin-Papyrus sei in Kalenderjahren und die Umstellung vom zweijährigen Cattle Count sei unter seinem Vater erfolgt. Dann hätte Cheops 20 Jahre regiert.
Seit letztem Jahr wissen wir aber, dass er mindestens 27 Jahre regierte und da noch an seiner Pyramide baute, da ein Tagebuch eines Beamten aus seinem 27. Regierungsjahr gefunden wurde.

Die Pyramide und alle Bauten des Alten Reichs könnten durchaus 100 Jahre älter sein - oder mehr. Ändert aber nix an der Reihenfolge und der Urheberschaft...
Und wird auch nicht als dramatisch gesehen.

Einen guten Überblick über die Diskussion zur Chronologie findest Du in Beckerath's "Chronologie des pharaonischen Ägypten"
Frank D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2017, 19:13   #32
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.529
Standard

Zitat:
Zitat von Frank D Beitrag anzeigen
Ach so, @Perfidulo_ zum Alten Reich gib es keine "übliche Chronologie", höchstens in der Populärliteratur.
Ich habe mich lediglich auf eine Anmerkung in der Quelle bezogen. Aber die ist ja auch nicht ganz taufrisch.

Die Abfolge sollte sich auch in den C14-Messungen wiederfinden lassen. Bei kurzlebigen Pflanzen sollten die Werte besser sein, da nur C14 eines Jahres einelagert wird. Bei Bäumen hat man immer eine Mischung von Jahrzehnten. Proben sind aber schwer zu bekommen, da das unverkohlte Material biologisch abgebaut wird. Aber die Herstellung von Gips könnte eine gute Quelle sein.

Leider habe ich noch nichts zur Gipsherstellung in Ägypten gefunden. Lediglich in "Henochs Uhr: Die Zeit der Giseh-Pyramiden" wird Gips und Kalk verwechselt. S. 103
Ein populärwissenschaftlicher Erkenntniskrimi. Das sagt alles.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2017, 19:48   #33
Frank D
Foren-As
 
Registriert seit: 03.11.2007
Beiträge: 893
Standard

Du hast offenbar nicht gelesen oder verstanden, was ich zum Problem mit einjährigen Pflanzen geschrieben habe

Versuch es noch mal...

Und zur Gipherstellung habe ich glaube ich Lucas/Harris zitiert. Da findest Du ausführliche Beschreibungen. Oder in Nicholson/Shaw, die haben ein langes Kapitel zu Baumaterialoen (Ancint Egyptian Materials and Technologies)

Geändert von Frank D (18.11.2017 um 19:52 Uhr). Grund: was vergessen
Frank D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2017, 20:02   #34
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.529
Standard

Zitat:
Zitat von Frank D Beitrag anzeigen
Du hast offenbar nicht gelesen oder verstanden, was ich zum Problem mit einjährigen Pflanzen geschrieben habe
Was soll eine Eichkurve in Ägypten?

Die macht nur Sinn, wenn man C14 mit Baumringen synchronisieren will, aber das kann man in Ägypten vergessen.

Gips muss man nicht einmal herstellen. Als Anhydrit liegt er einfach so rum und wird von den Ägyptologen "Alabaster" genannt.

Den Pyramidenbeton kann man nur noch retten, wenn man zur Pharonenzeit die Kunst des Kalkbrennens nachweist. An die Arbeit! Irgendein Papyrus wird sich doch finden lassen.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2017, 21:28   #35
Frank D
Foren-As
 
Registriert seit: 03.11.2007
Beiträge: 893
Standard

@Perfidulo
Seufz, Du scheinst relativ wenig Ahnung von C14 zu haben. Macht nix, man kann sich ja immer weiter bilden
Dank der Atomexperimente im letzten Jahrhundert wissen wir, dass man den C14-Gehalt der Atmosphäre global als homogen ansehen kann, selbst die Einträge der Explosionen damals waren innerhalb von 14 Tagen weltweit verteilt. Daher kann man Eichenchronoloien auch für Ägypten verwenden.

Ich hab hier ne nette Einführung rumfliegen, sogar auf Deutsch. Wo ist das sch... Buch? Finde ich gerade nicht. Aber Mommsen, Archaeometrie (Teubner), ist auch ganz gut und immer noch an Unis im Einsatz...
Frank D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2017, 22:10   #36
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.529
Standard

Zitat:
Zitat von Frank D Beitrag anzeigen
Daher kann man Eichenchronoloien auch für Ägypten verwenden.
Irgendwie drängt sich der Verdacht auf, das da kräftig gemauschelt wird. Das hatten wir ja schon bei der Zeithopserei als Problem.
Wissenschaftlich auf dünnem Eis.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2017, 23:20   #37
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.135
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Irgendwie drängt sich der Verdacht auf, das da kräftig gemauschelt wird. Das hatten wir ja schon bei der Zeithopserei als Problem.
Wissenschaftlich auf dünnem Eis.
Nein, der Verdacht drängt sich nicht auf. Ausser, man möchte ums Verrecken 300 Jahre weglügen. Dann drängt es sich natürlich auf, dass man die Methode absichtlich falsch versteht und Mauscheleien vermutet.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2017, 01:27   #38
Frank D
Foren-As
 
Registriert seit: 03.11.2007
Beiträge: 893
Standard

@perfidulo
Blöderweise ist die ""Mauchelei" frei sichtlich, Beckerath erklärt die verschiedenen Modelle und ihre Argumente öffentlich verfügbar. Seit 1997

"Mauschelei" reduziert sich also auf Ignoranz der VT-Anhänger...
Frank D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2017, 13:58   #39
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.529
Standard

Es gibt ein neues Werk zum Pyramidenbeton (teilweise online lesbar)


Zitat:
Eine neue Betrachtung der ägyptischen Pyramiden


Moustafa Gadalla
Moustafa Gadalla, 20.06.2017 - 199 Seiten
0 Rezensionen


Illustrierte Details des Inneren und Äußeren der Pyramiden, ihre Erbauung und ihr wahrer Zweck.
Diese ins Deutsche übersetzt Ausgabe bietet eine vollständige Information über die Pyramiden des alten Ägyptens auf dem Gizehplateau sowie die Stufenpyramide von Sakkara und den drei Pyramiden des Snofru, die vor den Pyramiden von Gizeh gebaut wurden. Es enthält: die Örtlichkeiten und Innen-/Außenmaße dieser Pyramiden; die Geschichte und Erbauer der Pyramiden; Theorien der Konstruktion; Theorien über deren Zweck und Funktion; die heilige Geometrie, die bei der Gestaltung der Pyramiden berücksichtigt wurde; und vieles, vieles mehr. Es werden auch die "Pyramidentexte" besprochen und die Werke der großen Pharaonen, die den Pharaonen der Pyramidenzeit gefolgt sind.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2017, 14:19   #40
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.529
Standard

Ein Auszug aus dem Buch

https://eprgerman.pressbooks.com/cha...rregular-font/

Naja, eine Menge zweifelhafter Annahmen......
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verborgene Mathematik in der Cheops-Pyramide zyklus Ägypten 24 17.04.2015 11:22
Cheops-Pyramide als Sendeanlage! Tutmona Ägypten 59 23.11.2010 09:22
Cheops-Pyramide live öffnung nane Ägypten 78 16.03.2008 15:39
Cheops-Pyramide DerKelte Mysteriöse Orte 33 06.03.2006 11:57
Weitere Kammer in der Cheops-Pyramide entdeckt? Acolina Ägypten 4 10.11.2004 09:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:59 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.