:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Naturphänomene

Naturphänomene Kurioses und Rekorde aus der Tier- und Pflanzenwelt, atmosphärische und andere Naturschauspiele, verändertes Verhalten von Tieren ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.11.2004, 23:58   #1
Desert Rose
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard MYSTERIÖSER MASSENTOD: 120 Wale und Delfine an zwei Inseln gestrandet

Zitat:
29. November 2004


MYSTERIÖSER MASSENTOD

120 Wale und Delfine an zwei Inseln gestrandet

Mehr als 120 Wale und Delfine sind innerhalb von 24 Stunden an zwei australischen Inseln gestrandet und qualvoll verendet. Tierschützer versuchten verzweifelt, wenigstens einige der Meeressäuger zu retten, konnten dem Sterben aber meist nur hilflos zusehen.

Hobart - 73 Grindwale und 25 Große Tümmler strandeten auf King Island zwischen Tasmanien und dem australischen Festland, wie australische Medien berichteten. Am Strand spielten sich dramatische Szenen ab: Tierschützer versuchten, rund zwei Dutzend Meeressäuger vor dem Tod zu bewahren, indem sie die Tiere mit Wasser bespritzten und versuchten, sie ins Meer zurück zu bekommen. Die Ursache für den Massentod ist unbekannt.

Auf Maria Island im Südosten Tasmanien gerieten derweil 53 Grindwale ebenfalls aus mysteriösen Gründen an Land. Freiwillige trieben mehr als die Hälfte wieder in tieferes Wasser, mussten aber die Rettung von etwa 25 der Meeressäuger aufgeben.

Polizisten und Tierschützer versuchten zugleich, eine Gruppe von Delfinen vom Ufer fernzuhalten - aus Angst, dass sie den Walen folgen und ebenfalls stranden könnten. "Für diese Meerestiere ist es nicht ungewöhnlich, sich gegenseitig zu begleiten", sagte Shane Hunniford von der örtlichen Tierschutzbehörde. "Wenn Angehörige einer Art stranden, könnten am Ende beide Arten auf dem Trockenen landen." Erst vergangenes Jahr waren 100 Grindwale an einem abgelegenen Strand an der Südwestküste Tasmaniens gestrandet.
Quelle


Hm, ich frage mich ob man noch im nachhinein den Grund ermitteln kann.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Parasit: Sardelle könnte Wale infizieren Zeitungsjunge scienceticker.info 0 02.06.2008 18:50
Atlantis inseln Käpt'n Blaubär Atlantis 2 18.09.2006 18:46
Wirbelsturm über den Madeira-Inseln Acolina Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen 17 29.11.2005 15:25
Militär-Sonar könnte Wale töten Selena Diverses 7 12.08.2004 13:10
Meteoriteneinschlag schüttelte Britische Inseln durch Acolina Katastrophen und Kataklysmen vor unserer Zeit 0 25.05.2003 15:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:54 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.